jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Allgemeine Bemerkungen

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 80.133.155.5 by Ramses on October 27, 2008 at 13:57:45:

Hallo,

ich bin durch "Zufall" (ja, ja ich weiß) auf eure Seite und Foren getroffen, und habe schon einiges gelesen, studiert.
Seit Anbeginn sucht der Mensch nach Antworten auf die bei euch beantworteten Fragen, bei mir ist es schon seit früher Jugend so - mal mehr mal weniger, in einer essentiell persönlichen Lebenskrise wie zurzeit umso mehr.
Zunächst meinen Respekt vor dem was hier geleiset wird - und sich so wohltuend unterscheidet von vielem anderen was man so zu lesen bekommt, esoterisch und religiös.
Wohltuend deshalb weil Trost spendend und in der Conclusio doch die Zusammenhänge 'knallhart' aufzeigend, da rational. Für mich ist die jenseitige Komponente trostspendend, allerdings erscheint mir doch aufrund der Pläne, diesseitges Leid, Emotionen und Empfinden wirklich rein auf den hiesigen Wert
bezogen doch nicht gerade mit hHoffnung erfüllend.
Sind hier auch ansatzweise kritische Fragestellungen erlaubt, diese Einleitung deshalb weil sich hier im Forum kaum welche finden - sind die alle unflätig und werden gefiltert ?
Mein Gedanke hierzu ist, ihr wisst um das alles, meine Ahnung verstärkt sich - wie wird hier Forschung betrieben, dh. wird hier und da reflektiert um falsche Fährten auszugrenzen.
Und allgemein historisch gesehen : viele Religionen beinhalten Teile dessen, natürlich machtpolitisch zugeschnitten, da der
Ansatz hier aber zum Glück kein spektakulärer Hokuspokus ist, warum hat sich diese ERkenntnis nicht seit schon Jahrtausenden so weit entwicklelt, daß sie lange schon Allgemeingut ist ?
Und wenn dies so wäre, würde der Determinimus nicht auch eine gefähliche Komponente haben - für viele als Entschuldigung dienend, irdisch "böses" Verhalten von vorne herein rechtfertigend ?


Viele Grüße
Ramses







Alle Antworten:



(17702)


Allgemeine Bemerkungen


Posted from 84.113.14.252 by Seele on October 27, 2008 at 15:04:45:
In Reply to: Allgemeine Bemerkungen posted by Ramses on October 27, 2008 at 13:57:45:


Hallo Ramses,

und herzlich willkommen hier im Jenseitsressort! Es freut mich, dass Du mit den Antworten, welche du hier erhältst, etwas anfangen kannst und Interesse an weiteren Informationen hast.

-----allerdings erscheint mir doch aufrund der Pläne, diesseitges Leid, Emotionen und Empfinden wirklich rein auf den hiesigen Wert
bezogen doch nicht gerade mit hHoffnung erfüllend.-----

Hoffnung entsteht meist aus einer Situation, welche für die inkarnierte Teilseele als unangenehm empfunden wird. Mit dem erhöhten Bewusstsein der Vollseele (und diese ist nicht getrennt von der Teilseele) ist dieselbe Situation jedoch nicht negativ besetzt, sondern dient einzig dem Reifeprozess der Seele. Nun bleibt es dem bewussten Menschen überlassen, ob er mehr die irdische oder die jenseitige Sichtweise anwenden möchte (entsprechend seines Bewusstseinsstandes). Mit einem fundierten Jenseitswissen (und der Verinnerlichung desselben) weiß ein Mensch, dass nichts im Leben hoffnungslos ist, auch wenn er die gewählten Gefühle sehr intensiv erlebt.

-----Sind hier auch ansatzweise kritische Fragestellungen erlaubt, diese Einleitung deshalb weil sich hier im Forum kaum welche finden - sind die alle unflätig und werden gefiltert ?-----

Wir legen unseren Lesern immer nahe, sich intensiv mit der Materie (Wegweiser, Bücher) auseinanderzusetzen, damit sie eine möglichst lückenlose Kenntnis der Zusammenhänge innerhalb der Schöpfung erhalten. Fragen sind natürlich jederzeit erlaubt, obwohl sich die meisten davon selbst nach und nach beantworten, weshalb es sinnvoll ist, erst einmal weiterzulesen und Fragen zu notieren, die in späteren Kapiteln dann ausführlicher behandelt werden. Dadurch werden Anfängerfragen vermieden und das hohe Niveau dieses Forums bleibt erhalten. Wir klären in seriöser Weise über das Jenseits auf und erwarten daher von den Lesern, dass sie bereit sind, ihren Anteil dazu zu leisten - sprich mit den angebotenen Informationen zu arbeiten und sich zu bilden. Dadurch ergibt sich zwangsläufig, dass die interessierten Leser ihr Jenseitswissen nach und nach erweitern und dadurch auch wissen, wie wir hier arbeiten und welche Fragen für sie hilfreich sind. Beim Anklicken der Rubrik "Foren" findest Du Hinweise zu den Kriterien der Forenbenutzung.

-----Und allgemein historisch gesehen : viele Religionen beinhalten Teile dessen, natürlich machtpolitisch zugeschnitten, da der
Ansatz hier aber zum Glück kein spektakulärer Hokuspokus ist, warum hat sich diese ERkenntnis nicht seit schon Jahrtausenden so weit entwicklelt, daß sie lange schon Allgemeingut ist ?-----

Du wirst herausfinden, dass sich durch alle Religionen ein roter Faden zieht, der sich mit der Jenseitslehre dieses Ressorts deckt. Warum das so ist, wirst Du mit der Zeit und Beschäftigung mit den Informationen hier erfahren. Du weißt ja schon, dass es keine Zufälle gibt, somit ist es auch Teil des Überplans der Erde, dass gerade jetzt diese Aufklärungskampagne stattfindet - weil die Zeit reif dafür ist und die Menschheit vor einem größeren Bewusstseinssprung steht. Deshalb erhalten wir so viele und tiefe Einblicke in die Zusammenhänge zwischen Diesseits und Jenseits. In den Rubriken "Aufklärung" und "Über uns" findest Du dazu weitere Erklärungen.

-----Und wenn dies so wäre, würde der Determinimus nicht auch eine gefähliche Komponente haben - für viele als Entschuldigung dienend, irdisch "böses" Verhalten von vorne herein rechtfertigend ? -----

Der aufgeklärte und bewusste Leser weiß, dass die Kenntnis von der Existenz eines Inkarnationsplans kein Freibrief für "böses" Verhalten ist und warum das so ist. Natürlich wird nicht jeder, der davon hört, damit konform gehen können, wenn es nicht seiner eigenen Realität entspricht. Dies sind dann die Leser, welche den Plan verteufeln und nicht bereit sind, über den Tellerrand zu blicken, um aus höherer Perspektive die Zusammenhänge zu erkennen.

Ich wünsche Dir viele interessante und hilfreiche Erkenntnisse bei Deinem Jenseitsstudium. Du kannst jederzeit nachfragen, wenn etwas unklar ist und dann von uns Teammitgliedern und von fortgeschrittenen Lesern weiterführende Antworten erhalten.

Alles Liebe,
Andrea



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17703)



Posted from 88.80.164.166 by scabbers on October 27, 2008 at 15:04:58:
In Reply to: Allgemeine Bemerkungen posted by Ramses on October 27, 2008 at 13:57:45:


hallo ramses,

klar sind hier kritische fragen ok. als ich hier noch neuling war und 1000e fragen hatte, glaubte ich auch, haken an der sache gefunden zu haben und habe diese fragen auch ganz direkt gestellt.

und sie wurden mir auch direkt beantwortet und zwar nicht, wie ich erwartet hatte, mit viel um-den-heissen-brei-reden sondern direkt, logisch und unmissverständlich. ich denke mal, dass du dich noch nicht ganz durch das FAQ und den wegweiser gegraben hast, sonst hättest du bereits erkannt, dass hier sich niemand um "schwierige" fragen drueckt.

zu deiner frage, warum das wissen hier nicht "allgemeingut" ist. nicht jeder mensch, der religiös aufgewachsen ist, kann es "packen" dass es seinen gott so, wie er ihn von klein auf "kennt" gar nicht gibt. abgesehen davon ist dieses wissen hier ja auch kein geheimnis. jeder ist herzlich eingeladen, sich hier einzulesen.

ueberleg dir mal folgendes: die wissenschaft erkennt darwins evolutionstheorie als tatsache an. es gibt aber menschen (wir kennen die berichte speziell auch aus den usa), die das nicht annehmen und da kann man ihnen noch so viele beweise liefern. die behaupten dann einfach, die t-rex knochen wurden von gott in die erde gezaubert, um unsere wissenschaft in die irre zu fuehren.
genauso gibt es leute, die sich hier einlesen, die tatsachen aber trotzdem nicht akzeptieren wollen. man könnte auch sagen, das pferd mag man gerne zum wasser fuehren, aber trinken muss es schon selber.

das hat ja auch mit den plänen von allen menschen auf dieser erde zu tun: wir haben den plan, ein wenig hinter den vorhang zu schauen. andere haben den plan, christen oder muslime zu sein.



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17705)


Allgemeine Bemerkungen


Posted from 212.186.120.239 by Mad on October 27, 2008 at 22:02:34:
In Reply to: Allgemeine Bemerkungen posted by Ramses on October 27, 2008 at 13:57:45:


Hallo Ramses!

>Für mich ist die jenseitige Komponente trostspendend, allerdings erscheint mir doch aufrund der Pläne, diesseitges Leid, Emotionen und Empfinden wirklich rein auf den hiesigen Wert
bezogen doch nicht gerade mit hHoffnung erfüllend.

Persönliches Leid kann niemals im Vergleich betrachtet werden indem eigenes Leid mit fremden Leid verglichen wird.

Leid wird meistens aufgrund der unterschiedlichen Sichtweisen nicht Betroffener zu einem Riesigen.

Das eigene Leben als alleinig durch Leid geprägtes zu erfahren ist nur in sehr geringen Fällen so, dennoch liegt darin auch nur die Kraft der Betrachtungsweise von nicht Betroffene.

>Sind hier auch ansatzweise kritische Fragestellungen erlaubt, diese Einleitung deshalb weil sich hier im Forum kaum welche finden - sind die alle unflätig und werden gefiltert ?

Kritische Auseinandersetzung ist der Antrieb zur Entwicklung....Verengte Sichtweise die aber versucht Bestätigung zu erhalten um nicht die eigenen Glaubenssätze über Bord werfen zu müssen, dagegen ist Starrheit und hat nichts mit kritischer Hinterfragung zu tun.

Man muss für sich selbst als Fragender prüfen, ob nicht die eigenen Ängste nur hinderlich sind.

>Mein Gedanke hierzu ist, ihr wisst um das alles, meine Ahnung verstärkt sich - wie wird hier Forschung betrieben, dh. wird hier und da reflektiert um falsche Fährten auszugrenzen.
Und allgemein historisch gesehen : viele Religionen beinhalten Teile dessen, natürlich machtpolitisch zugeschnitten, da der
Ansatz hier aber zum Glück kein spektakulärer Hokuspokus ist, warum hat sich diese ERkenntnis nicht seit schon Jahrtausenden so weit entwicklelt, daß sie lange schon Allgemeingut ist ?

In jeder Kultur hat man die Gewissheit, dass Jeder seines Lebens selbstes Schmiedes ist. Dies beinhaltet das Arbeiten mit den jeweiligen Werkzeugen die zur Verfügung stehen.

Wir unterliegen dem Vergleichen mit dem was man hat und dem was anderer hat. Dies zieht sich vom Materiellen über sogar Aussehen und Eigenschaften der Persönlichkeit hindurch.

>Und wenn dies so wäre, würde der Determinimus nicht auch eine gefähliche Komponente haben - für viele als Entschuldigung dienend, irdisch "böses" Verhalten von vorne herein rechtfertigend ?

Niemand tut böses konstant im Sinne von "Ich möchte böse sein mein Leben lang".
Im Erleben treffen unterschiedliche Ausdrücke aufeinander.....wieviel Gewicht aber jeweiliger Audruck bekommt, liegt an dem Fokus der Masse, welcher diesen fixiert und dadurch erst Kraft verleiht.

Lieben Gruss
Mad



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]