jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Priorität des Lebensplans ggü. "Kraft der Gedanken"

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 84.129.86.172 by Sinndurchflutet leben on December 12, 2008 at 18:59:47:

Hallo,

in Peters Artikel über Burkhard Heim lese ich:
"Wie wir aus den Übermittlungen unserer Lehrer jedoch wissen, gibt es keine Zufälle, und wir erhalten genau das zum richtigen Zeitpunkt, was wir für unser Weiterkommen benötigen."

====> Ich teile diese Ansicht vom Herzen her voll und ganz. Glaubt auch ihr, dass wir auch dann das bekommen, was wir brauchen, wenn wir unsere Kraft der Gedanken nicht so ausrichten, wie es z.B. in "The Secret" gelehrt wird.

Hiermit meine ich die derzeit populären Manifestationstechniken wie das Vorwegnehmen des Gewünschten.

Meine Sicht der Dinge ist: Wenn eine bestimmte Beziehung dran ist, so wird sie in unser Leben kommen - WENN SIE DENN DRAN IST. Ich glaube nicht, dass wir die Kraft der Gedanken darauf ausrichten müssen und diese Beziehung ständig "herbeidenken" bzw. "geistig vorwegnehmen" müssen.

Kurz und bündig: Das Schicksal im Sinne des "geschickten Heils" (wörtliche Übersetzung, "salus" = Wohlergehen, Heil, Rettung) erreicht uns ohnehin, ohne dass wir hier mit unseren Gedanken die Schöpfung manipulieren müssen, was ohnehin nicht möglich ist.

Erachtet ihr nun diese Manifestationstechniken à la "The Secret" als Irrlehre. Wenn etwas Schlimmes geschieht, halte ich es für eine von der Seele gewünschte Lernerfahrung, nicht aber für das Resultat vermeintlichen falschen Denkens.


Ganz herzlich,
Sinndurchflutet leben





Alle Antworten:



(17925)


Priorität des Lebensplans ggü. "Kraft der Gedanken"


Posted from 84.129.86.172 by Sinndurchflutet leben on December 12, 2008 at 19:17:03:
In Reply to: Priorität des Lebensplans ggü. posted by Sinndurchflutet leben on December 12, 2008 at 18:59:47:


Meine Vermutung liegt darin, dass wir unsere Realität schon durch unsere tief verinnerlichten GLAUBENSSÄTZE erschaffen, nicht aber durch krampfhaftes Herbeiwünschen-Wollen.

Es handelt sich wahrscheinlich um ein koordiniertes und synergieorientiertes Zusammenspiel zwischen der "Kraft der Gedanken, Gefühle und Glaubensmuster" und dem Lebensplan, wobei es sich für mein Gefühl nur um ein Scheinparadox handelt.

SdL


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17932)


Silva Mind


Posted from 93.194.231.31 by Momo on December 12, 2008 at 23:00:11:
In Reply to: Priorität des Lebensplans ggü. posted by Sinndurchflutet leben on December 12, 2008 at 19:17:03:


Hat sich einer von euch mal mit Silva Mind auseinandergesetzt? In diesen Seminaren lernt man sein Bauchgefühl zu verbessern und die Intuition zu schärfen (und noch ein paar andere Dinge)

Jedenfalls fällt mir das alles sehr sehr schwer. Ich sehe wie das bei vielen Menschen funktioniert (und sei es nur um einen Parkplatz zu finden - aber auch im Großen eben) aber denke auch "wenns nicht sein soll dann passiert es doch eh nicht"

Diese Diskrepanz zwischen meinem Glauben und dem "Wunsch-Denken" macht mir schwer zu schaffen. Wenn man Silva Mind beherrscht hat man im Grunde ein extrem einfaches Leben. Aber ich lebe doch nicht um ein einfaches leben zu haben sondern um Erfahrungen zu sammen?

*seufz*


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17936)


Priorität des Lebensplans ggü. "Kraft der Gedanken"


Posted from 78.42.23.52 by Horst on December 13, 2008 at 12:24:29:
In Reply to: Priorität des Lebensplans ggü. posted by Sinndurchflutet leben on December 12, 2008 at 19:17:03:


Hallo SdL :)

das siehst du soweit richtig, wobei ich noch betonen möchte, dass der Lebensplan Priorität hat. Wir können jedoch - mit dem nötigen Bewusstsein - Varianten des Lebensplanes bewusst herbeiführen, sofern welche von vornherein eingebaut wurden.

Wichtig ist es an dieser Stelle zu verstehen, dass wir nicht getrennt sind! Teilseele, Überseele und Vollseele bilden eine EINHEIT. Wir (TS) sind nicht getrennt von unserer VS. Die Trennung ist nur Illusion. Dieses Verständnis ist überaus wichtig, wenn man sich mit den eigenen Gedanken, Glaubenssätzen und Glaubensmustern beschäftigt!

Es bringt nichts, sich vordergründig z.B. mehr Geld zu wünschen (Wunschdenken), wenn der Gedanke hinter dem Gedanken hinter dem Gedanken durch Angst gespeist ist und der eigentliche Glaubenssatz lautet: "Ich werde niemals genug Geld haben". Dieser eigentliche Glaubenssatz ist es, den wir telephatisch permanent an unsere Umwelt senden, und der unser Erleben bestimmt.

Eine Veränderung der persönlichen Realität können wir nur herbeiführen wenn es erstens der Lebensplan zulässt UND zweitens die Glaubenssätze/-muster bewusst von uns gestaltet und gelebt werden! Die erste Bedingung ist bereits bei vielen von uns im Programm eingebaut (wegen des BW-Sprungs der Menschheit) und an der zweiten Bedingung arbeiten bereits viele von uns aktiv :))

*** in Peters Artikel über Burkhard Heim lese ich:
"Wie wir aus den Übermittlungen unserer Lehrer jedoch wissen, gibt es keine Zufälle, und wir erhalten genau das zum richtigen Zeitpunkt, was wir für unser Weiterkommen benötigen." ***

Der Artikel stammt von mir (siehe Überschrift), das ist aber nebensächlich :) Es ist jedoch IMMER so: Man versucht etwas zu erreichen und, egal was man auch unternimmt, es will einfach nicht gelingen. Und kaum ist der "richtige Zeitpunkt" da, läuft alles wie am Schnürchen, ohne dass man sich großartig anstrengen muss.

Der Zeitpunkt ist z.B. nun da, dass sich die Menschheit weiterentwickeln soll/wird (siehe BW-Sprung). Auch deswegen sind Peters Bücher entstanden, um neues tieferes Wissen zu vermitteln, bestätigt durch die Aussage von Jane Roberts Seele in einem Reading (siehe Band 2), dass unser Ressort ihre Arbeit (geleitet von Seth, dem jeseitigen "Chef der Aufklärungsabteilung") weiterführt. Und wenn man offen ist dafür, dann trifft man, entsprechend der persönlichen Realität, in der Öffentlichkeit auch auf ganz viel Resonanz zu diesem Thema.

Ein zweiter Punkt ist der, dass nun im Zuge der BW-Erweiterung viele von uns den zweiten Teil des Lebensplanes bereits zu Lebzeiten durchmachen müssen! Das bedeutet Erlebnisse aufarbeiten, Glaubensmuster erkennen, Ängste abbauen, vor allem aber: Erkennen wozu etwas gut war, Akzeptieren dass es gut war so, und dann "abhaken/ablegen" (als Erfahrung verbuchen). Dazu ist das Einnehmen der jenseitigen Sichtweise der Vollseele nötig bzw. ein erweitertes Ich-Verständnis, denn ich bin ja meine Vollseele. Man lernt zu unterscheiden zwischen dem, was das Ego möchte, und dem was die Vollseele möchte.

Alles Liebe,
Horst


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17937)


Silva Mind


Posted from 78.42.23.52 by Horst on December 13, 2008 at 12:37:43:
In Reply to: Silva Mind posted by Momo on December 12, 2008 at 23:00:11:


Hallo Momo,

*** Diese Diskrepanz zwischen meinem Glauben und dem "Wunsch-Denken" macht mir schwer zu schaffen. Wenn man Silva Mind beherrscht hat man im Grunde ein extrem einfaches Leben. Aber ich lebe doch nicht um ein einfaches leben zu haben sondern um Erfahrungen zu sammen? ***

Genau das ist das Problem: Viele Menschen handeln gegen ihre INNERSTE Überzeugung, und machen sich damit unglücklich. Hier muss man aber noch unterscheiden, ob diese "innerste Überzeugung" nur Ego ist, oder ob es der Wunsch der eigenen Vollseele ist. Siehe dazu auch meine Antwort an 'Sinndurchflutet leben' in diesem Thread (Postingkette).

Mit dem verinnerlichten Jenseitswissen aus diesem Ressort hat man KEIN "extrem einfaches Leben", ebensowenig wie mit Silva Mind!!! Der Lebensplan (den wir SELBST aufgestellt haben) bestimmt doch, was wir in der jeweiligen Inkarnation erleben/erfahren möchten, und ob unser Leben schwer/einfach wird! Daran wird auch ein "Silva Mind" nichts ändern!

Das Jenseitswissen hilft jedoch sehr, die Situation zu verstehen, das eigene Erleben innerhalb der Schöpfung einzuordnen, den Sinn des ganzen zu erfassen und dann eben die Erfahrungen für die eigene Vollseele mit erweitertem BW zu machen. Insofern wird das Leben/Erfahren an sich nicht einfacher, aber gehaltvoller und man kann viele Traumata/Probleme deutlich schneller aufarbeiten.

Alles Liebe,
Horst


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]