jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

War das eine Jenseitserfahrung?

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 84.58.234.86 by Marion on December 21, 2008 at 07:44:59:

Hallo,

seit mein Lebenspartner im April 2006 verstorben ist, lese ich hier mit. Ich habe mich einfach nicht getraut zu Fragen...

Aber mir brennt im Moment eine andere Frage auf der Seele, nämlich ob ich eine Nahtoderfahrung hatte.

Es war im Oktober 2000. Ich hatte eine Unterleibsoperation. Während der Narkose passierten Merkwürdige Dinge. Dinge die ich bis heute nicht zusammen bringen kann, die mich permanent beschäftigen.

Irgendwann tauchten schwarz-weiße Muster auf. Immer und immer wieder. Gelangweilt sah ich zu. Dann ein Filmriss! Alles war schneeweiß. Neugierig geworden sah ich näher hin. Aus der weißen Wand wurden Wolkennebel die sich langsam auflösten. Was ich sah kann man nicht mit Worten beschreiben. Ich fühlte mich so wohl, geborgen und sicher. Aus der Ferne konnte ich eine Person ausmachen, aber nicht erkennen. Mit jeder Bewegung die ich machte, bewegte sich auch der Nebel um meine Beine herum. Gerade als ich loslaufen wollte, war das Bild wieder weg. Schwarz-weiß Muster tauchten wieder auf. Etwas reißt mich heftig nach oben und ich falle hart zurück. Zweimal schoss ich nach vorn.

Mit starken Schmerzen bin ich aufgewacht. Auf meiner Haut konnte man deutliche Spuren vom Elektorschock sehen. Nach und nach kamen auch Erinnerungsfetzen. So konnte ich tatsächlich einen Tunnel in rasender Geschwindigkeit ausmachen. An das Wesen kann ich mich nicht wirklich erinnern. Aber das ich gefragt wurde, ob ich bleiben oder zurückkehren möchte, da bin ich mir schon sicher. Ich wollte zurück. Meine Beziehung stand auf der Kippe.

Heute bereue ich zutiefst, wieder zurück gekommen zu sein. Denn was ich danach erlebte, hätte ich mir nie im Traum vorgestellt. Wenn ich heute noch einmal in dieser Situation wäre, ich würde ganz sicher nicht mehr zurück kommen wollen.

Was mich seit diesem Erlebnis nicht mehr Ruhen läßt, ist die Frage; "Warum habe ich nur "schwarzweiß Muster" gesehen? Ich sah weder Blumen noch schöne Flüsse, oder ähnliches. Das macht mich sehr traurig. Habe ich in meinem Leben etwas falsch gemacht?

Ich hoffe trotzdem, auch wenn ich nur Gast in diesem Forum bin, dass es jemanden gibt, der mir Antworten möchte.

Ich wünsche allen ein frohes gesegnetes Weihnachtsfest.

Gruss
Marion







Alle Antworten:



(17973)


War das eine Jenseitserfahrung?


Posted from 195.93.60.105 by WolfgangR on December 21, 2008 at 08:29:20:
In Reply to: War das eine Jenseitserfahrung? posted by Marion on December 21, 2008 at 07:44:59:


Hallo Marion,

ob du jetzt eine Nahtoderfahrung oder eine "normale" OBE erlebt hast, kann ich nur mutmaßen - wirklichen Aufschluss kann hier nur der OP-Bericht geben.

War es während der OP zu einem reanimationspflichtigen Herz-Kreislaufstillstand oder einem absichtlich, aus OP-technischen Gründen herbeigeführten Kreislaufstillstand gekommen, spricht alles dafür, dass es sich um einen Nahtoderfahrung handelte.

Wie auch immer: es gibt zwar relativ häufig übereinstimmende Erlebnisse während des Nahtods (Tunnel, Lichterscheinung, "Film" über das bisherige Leben); dies ist aber nicht zwingend.

Die Erfahrungen während Deines Nahtoderlebnisses haben überhaupt nichts mit "etwas falsch gemacht" zu tun.

Du kannst im übrigen garnichts falsch gemacht haben, denn alles, was wir während unserer Inkarnation erleben, mag es aus irdischer - und damit bewußtseinsreduzierter - Sicht auch richtig oder falsch, gut oder böse sein, ist aus jenseitiger Sicht richtig und gut, da gewünschte Erfahrung unserer Vollseele.

Ich empfehle Dir, Dich hier gründlich einzulesen. Du wirst dann recht bald Verständnis für die Zusammenhänge der Schöpfung entwickeln.

LG Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17974)


War das eine Jenseitserfahrung?


Posted from 78.42.23.52 by Horst on December 21, 2008 at 10:10:04:
In Reply to: War das eine Jenseitserfahrung? posted by Marion on December 21, 2008 at 07:44:59:


Liebe Marion,

*** seit mein Lebenspartner im April 2006 verstorben ist, lese ich hier mit. Ich habe mich einfach nicht getraut zu Fragen... ***

Es ist immer ein schwerer Verlust (aus irdischer Sicht), die Liebsten gehen lassen zu müssen. Aus jenseitiger Sicht jedoch hast du nichts verloren, denn ihr werdet euch auf jeden Fall wiedersehen. Es ist doch alles nur ein perfektes Schauspiel, und du, dein Lebenspartner und all die anderen seid die Akteure darin.

Auch zeigt die Erfahrung, dass nur im Forum mitzulesen alleine nicht reicht, die Zusammenhänge innerhalb der Schöpfung zu verstehen. Dies kann man ganz deutlich aus der Beschreibung deiner Nahtoderfahrung bzw. dem Rückblick daruaf herauslesen. Das ist jetzt KEIN Vorwurf an dich, es soll dir nur aufzeigen, dass du, wenn du Heilung möchtest, wenn du verstehen möchtest, mehr dafür tun musst, als nur mitzulesen. Beherzige den Rat von Wolfgang und lies dich gründlich hier ein: Dir stehen FAQ, Wegweiser, Foren und Archive samt Suchfunktion, sowie Peters Buchreihe zur Verfügung. Achte aber darauf, dass du nicht querliest, sonst verlierst du den Überblick und verstehst im Endeffekt nicht viel mehr als zuvor.

*** Aber mir brennt im Moment eine andere Frage auf der Seele, nämlich ob ich eine Nahtoderfahrung hatte. ***

Ich denke dass es aufgrund deiner Beschreibung eine Nahtoderfahrung war. Sicherheit erhältst du jedoch nur durch ein Reading oder durch eigenes Wissen (erworben durch das Jenseitsstudium, das dir dann ermöglicht, deine Erfahrungen SELBST richtig einzuordnen).

*** Heute bereue ich zutiefst, wieder zurück gekommen zu sein. Denn was ich danach erlebte, hätte ich mir nie im Traum vorgestellt. Wenn ich heute noch einmal in dieser Situation wäre, ich würde ganz sicher nicht mehr zurück kommen wollen. ***

Hier sprichst du aus sehr bewusstseinsverengter, irdischer Sicht. Es gibt doch nichts zu bereuen, so wie es auch nichts gibt, was du dir vorwerfen musst! Bitte bilde dich jenseitig, dann verstehst du auch, dass du eine echte Wahl zurückzukommen niemals hattest, denn es war Teil deines selbstgeschmiedeten Plans, dass du diese Nahtoderfahrung haben solltest und auch, dass du dir jetzt Vorwürfe machst, nicht geblieben zu sein. Schau dir doch mal an, wozu das gut war: Deine Seele hat daraus wertvolle Erfahrungen gesammelt und auch die Emotionen und Erlebnisse danach haben ebenso zum Wachstum und zur Reife deiner Seele beigetragen. Sicherlich schwer zu verdauen, aus irdischer Sicht. Durch das Jenseitswissen, das wir hier vermitteln, kannst du dieses Kapitel jedoch aufarbeiten, erkennen, wozu es diente, es akzeptieren (und damit für gut befinden) und dann abhaken. Das wäre ein Selbstheilungsprozess, den du nur in Gang bringen musst, alles andere ergibt sich dann fast von selbst.

*** Was mich seit diesem Erlebnis nicht mehr Ruhen läßt, ist die Frage; "Warum habe ich nur "schwarzweiß Muster" gesehen? Ich sah weder Blumen noch schöne Flüsse, oder ähnliches. Das macht mich sehr traurig. Habe ich in meinem Leben etwas falsch gemacht? ***

Spielt das denn tatsächlich eine Rolle, was du gesehen hast? Hättest du damals anders entschieden, wenn du in einer schönen Landschaft unterwegs gewesen wärest? Natürlich nicht! Denn du hast in deinem Leben nichts falsch gemacht, um dann bei einem solchen Erlebnis "nur" Schwarz-Weiß-Muster zu sehen. Es war doch alles Teil deines Plans und so gewollt. Ein Nahtoderlebnis und auch das, was dabei gesehen werden soll, wird doch von der Seele VOR der Inkarnation so geplant, und das aus gutem Grund. Betrachte es als Weckruf, dich mehr mit dem Jenseitsstudium zu beschäftigen. Dir werden dann mit der Zeit "sämtliche Lichter aufgehen" :))

** Ich hoffe trotzdem, auch wenn ich nur Gast in diesem Forum bin, dass es jemanden gibt, der mir Antworten möchte. ***

Dafür sind wir doch da, um euch zu helfen! Und deswegen können wir euch nur ständig ermutigen, Fragen zu stellen.

Wir sind dabei aber auch immer auf eure Mitarbeit angewiesen, sprich, ihr solltet ernsthaft lernen wollen und die Hilfe zur Selbsthilfe annehmen, falls es euer Wunsch ist, eure Trauer, Probleme, etc. zu bewältigen. Ohne eure Mitarbeit ist unsere Hilfestellung nämlich umsonst.

Ich wünsche dir ebenfalls ein besinnliches Weihnachtsfest,
Horst


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17975)


War das eine Jenseitserfahrung?


Posted from 87.174.174.133 by !!! on December 21, 2008 at 12:23:21:
In Reply to: War das eine Jenseitserfahrung? posted by Marion on December 21, 2008 at 07:44:59:


Hallo Marion,

> Aber mir brennt im Moment eine andere Frage auf der Seele, nämlich ob ich eine Nahtoderfahrung hatte.

Nein das war keine Nahtoderfahrung, auch kein außerkörperliches Erlebnis, sondern fällt in die Region der Träume mit nicht sehr klarer Bewusstheit. So wie es aussieht war aber Dein Guide in der für Dich unangenehmen Situation fühlbar nahe :).

Vielleicht bestellt Du Dir die eBooks ? Beim Lesen können sich durchaus Ausblicke öffnen, die Dir noch nicht bewusst geworden sind.

Lieben Gruß :)
!!!



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17982)


War das eine Jenseitserfahrung?


Posted from 84.59.7.166 by Marion on December 22, 2008 at 15:35:29:
In Reply to: War das eine Jenseitserfahrung? posted by !!! on December 21, 2008 at 12:23:21:


Danke für Deine Antwort. ebooks? Meinst Du die vorgestellten Bücher aus dem Forum?

Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.

Liebe Grüße
Marion


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17983)


War das eine Jenseitserfahrung?


Posted from 84.59.7.166 by Marion on December 22, 2008 at 15:56:59:
In Reply to: War das eine Jenseitserfahrung? posted by Horst on December 21, 2008 at 10:10:04:


Hallo Horst,

Danke das Du Dir Zeit genommen hast um zu Antworten.

Genau: Abhaken will ich das Chaos auch und hinter mir lassen.

Also mit dem Schwarz-Weiß Muster gebe ich Dir völlig Recht. Mit Deiner Antwort hast Du mir wirklich sehr geholfen. Eigentlich ist es völlig egal was ich gesehen habe. Es hätte meine Entscheidung zurück zu kommen nicht beeinflussen können. Vielen, vielen Dank für diese klaren Worte.

Ich beschäftige mich in den letzten Wochen sehr mit dem Jenseits. Deshalb stehe ich noch ganz am Anfang. Das Buch von der Frau Kübler Ross? hat mir persönlich nicht gefallen. Deshalb lese ich im Augenblick: Ein letztes Mal von John Edward. Er erzählt seine Geschichte als Medium. Anfangs war er noch voller Selbstzweifel...

Wie kann ich denn den Selbsheilungsprozeß in Gang bringen? Wo fange ich an? Was ist ein Jenseitsstudium?

Lieber Gruss
Marion


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17984)


War das eine Jenseitserfahrung?


Posted from 84.59.7.166 by Marion on December 22, 2008 at 16:12:19:
In Reply to: War das eine Jenseitserfahrung? posted by WolfgangR on December 21, 2008 at 08:29:20:


Hallo Wolfgang,

den Operationsbericht, habe ich nie gelesen. Die Ärzte haben die Wiederbelebung verleugnet. Wo ich das her hätte und wer mir davon erzählte. Die Ärztin war sehr Hartnäckig. Ich sagte es ihr trotzdem nicht. Es war eine junge Studentin, sie bestätigte meine Vermutung. Durfte mir aber nicht mehr sagen, ich solle die Ärzte Fragen.

Dumm nur, dass weder der Narkosearzt noch der Chirurg zu sprechen waren. Beide seien im Urlaub gewesen...

Ich habe kürzlich gelesen, was ein Arzt aus Medizinischer Sicht nicht versteht, ist im unangenehm. Sie verleugnen tatsächliche Ereignisse. Heute habe ich kein Vertrauen mehr in unsere Ärzte.

Vielen Dank für Deine ehrliche Antwort.

Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.

Gruss
Marion



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17985)


War das eine Jenseitserfahrung?


Posted from 78.42.23.52 by Horst on December 22, 2008 at 16:46:54:
In Reply to: War das eine Jenseitserfahrung? posted by Marion on December 22, 2008 at 15:56:59:


Liebe Marion,

schön, dass ich dir weiterhelfen konnte.

*** Ich beschäftige mich in den letzten Wochen sehr mit dem Jenseits. Deshalb stehe ich noch ganz am Anfang. Das Buch von der Frau Kübler Ross? hat mir persönlich nicht gefallen. Deshalb lese ich im Augenblick: Ein letztes Mal von John Edward. Er erzählt seine Geschichte als Medium. Anfangs war er noch voller Selbstzweifel... ***

Es gibt sehr viel esoterische Literatur am Markt, das meiste davon ist allerdings nicht brauchbar. Leider gibt es nur sehr wenige Bücher, die seriös sind und wirklich Wissen vermitteln. Elisabeth Kübler-Ross ist eine dieser wenigen Menschen, die seriös geforscht haben. Sie hat sich intensiv mit Sterbenden auseinandergesetzt, mit Trauer und Trauerarbeit und gilt in der Szene als die Begründerin der Sterbeforschung. Auch ihre Bücher, und die von Jane Roberts (durch sie sprach die Wesenheit Seth) und Neale Donald Walsch (sein Guide Wallace ist ebenfalls ein Aspekt der Vollseele Seth), und andere mehr werden hier im Ressort als Lektüre empfohlen. John Edward kenne ich selber nicht, und was ich kurz im Internet nachlesen konnte über ihn reicht mir nicht aus, um ihn als qualifiziertes Medium betrachten zu können. Und aus Zeitgründen kann ich da leider nicht weiter recherchieren. Deswegen kann ich hierzu keine Empfehlung aussprechen. Vielleicht weiß aber eines der anderen Teammitglieder mehr dazu.

Um selber unterscheiden zu können, ob ein bestimmtes Medium seriös ist, musst du zunächst verstehen, wie ein Medium arbeitet und wie solche Durchsagen (Channelings) zustande kommen. Hier ein Link aus dem Ressortbereich Hilfe, der dir einen ersten Überblick dazu verschaffen sollte:
http://www.jenseits-de.com/g/hmedien.htm
Im ersten Band der Buchserie geht Peter übrigens sehr ausführlich auf dieses Thema ein!

*** Wie kann ich denn den Selbsheilungsprozeß in Gang bringen? Wo fange ich an? Was ist ein Jenseitsstudium? ***

Der Selbstheilungsprozess läuft meist unbewusst ab. Um ihn jedoch bewusst steuern zu können, brauchst du zunächst Wissen über die Zusammenhänge in der Schöpfung, über den Plan, die Seelen und dein eigenes Ich. Nur wenn du verstehst, wie alles zusammenhängt, kannst du bewusst Einfluss darauf nehmen.

Jenseitsstudium:
Am besten fängst du mit den FAQs an (siehe Link im Forumskopf), und dann die Seiten im Bereich Aufklärung und Hilfe. Wenn du die durch hast, dann kannst du mit dem Wegweiser weitermachen (Link ebenfalls im Forumskopf). Lies den Teil 1, dann Teil 2, Teil 3, usw. Sie bauen aufeinander auf und sollten nicht quergelesen werden (also nicht zwischen den Wegweiserteilen hin und her springen), sonst verlierst du den Überblick und wirst nur verunsichert. Alternativ kannst du die Bücher bestellen, sie fassen das komplette Wissen klar verständlich zusammen und sind wesentlich einfacher zu lesen, als der Wegweiser. Dies alles erfordert eine Menge Zeit und wird deshalb auch als Jenseitsstudium bezeichnet. Wichtig ist auch, dass Gelesene zwischendurch sacken zu lassen und sich zu "erden" (Pausen zu machen, und sich irdischen Dingen widmen), um nicht "abzuheben" ;-) Nur so kann das erworbene Wissen verinnerlicht werden (man lebt das Wissen).

Alles Liebe,
Horst


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]