jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

tierleid und so

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 91.114.249.196 by Sabine on February 11, 2009 at 11:52:09:

Einen schönen Tag wünsche ich.
Hab Fragen, ob sie hier beantwortet werden können, weiß ich nicht,
da es sich um ein Jenseitsforum handelt und nicht um tierschutzangelegenheiten.
1) warum existieren wir hier überhaupt auf so einem lebensfeindlichen Planeten.
Jeder frisst den anderen.
Sei es beruflich oder sei es in grausamen Tierabachlachten.
Tiere erleiden die fürchterlichsten Qualen und keiner hört sie schreien.Werden eingepfercht,gemästet,grausam erschlagen.
hat den einer mal bemerkt, wie liebevoll Tiereltern mit ihren Jungen umgehen und wie sie Trauer empfinden, wenn sie getrennt werden? Speziell bei den Säugetieren, wo wir auch hingerhören.
Da können wir draus lernen.
Wo bitte ist der Guide von diesen beseelten Tieren. Was haben die verbrochen, um den brutalen Menschen ( bitte meine jetzt nicht alle)so schutzlos ausgeliefert zu sein.
Das Leid und der schreckliche Schmerz dieser Geschöpfe trifft mich unendlich hart.


2) was haben Kinder für ein schlimmes dasein, wo sie nichts zu essen bekommen und zu Millionen sterben. Die Profitgeier mästen ohne gnade Tiere und lassen Urwald roden ,damit sie Soja anpflanzen können.
Keiner brauchte zu hungern, wenn wir nicht den Armen noch mehr wegnehmen würden.
Die könnten sich ohne Probleme von Getreide ernähren. Der Mensch braucht nicht viel zum überleben.


Wieso wir überhaupt geboren werden vertsehe ich sowieso nicht. Es ist der größte Irrtum aller Zeiten.
Viele entsetzliche Qualen gäbe es nicht.
Kein Guide brauchte sich um uns bemühen.

Für mich ist die welt ein einziges Schlachthaus und es wird immer schlimmer.
Wir kommen aus dem nichts und gehen ins nichts.
wozu der ganze Scheiß ?
Würden unsere Gene eher zu den Berggorillas gehen und nicht zu den lärmenden, schreienden und mordenden Gimpansen wäre es hier auf Erden ein Paradies.

Ich weiß, bin hier wahrscheinlich fehl am Platz. Wollte nur Gedanken loswerden.

beste grüße





Alle Antworten:



(18116)


tierleid und so


Posted from 84.113.14.252 by Seele on February 11, 2009 at 15:51:53:
In Reply to: tierleid und so posted by Sabine on February 11, 2009 at 11:52:09:


Hallo Sabine,

so falsch bist Du hier gar nicht. Bei der Jenseitsforschung geht es nicht nur um das Leben nach dem Tod, sondern vielmehr um die Verbindungen der einzelnen Bewusstseinsebenen (diesseitige und jenseitige).

Du fragst, warum wir überhaupt hier sind. Die Antwort lautet ganz einfach: Um zu erleben und um Erfahrungen zu sammeln. Dazu gehören sowohl positive wie auch negative (aus irdischer Sicht). Dadurch entwickelt sich unsere Seele weiter - und genau das ist das Ziel der Schöpfung.

Warum müssen Menschen und Tiere leiden? Antwort: Sie müssen es nicht, aber sie tun es u.a., um anderen Seelen zu den von ihnen gewünschten Erfahrungen zu verhelfen. Betrachte alles als ein groß angelegtes Schauspiel, in dem jeder seine Rolle spielt - einer den Bösewicht, der andere den Barmherzigen, einer das Opfer, der andere den Täter.

Jetzt wirst Du vermutlich denken, was das denn soll? Die Welt ist grausam und ungerecht, das kann doch niemand so wollen. Stimmt, wir Menschen (Seelen mit eingeschränktem Inkarnationsbewusstsein) hätten am liebsten alles schöne ruhig, gesittet und liebevoll. Doch wenn wir unsere Inkarnationspläne entwerfen und diese mit den Mitgliedern der Inkarnationsgruppe unserer Seelenfamilie abstimmen, verfügen wir über ein weitaus größeres Bewusstsein (Vollbewusstsein der Seele) und wissen daher genau, zu welchem Zweck wir etwas erleben wollen. Für uns als Seelen ist der Aufenthalt auf der irdischen Ebene nur ein Wimpernschlag im Vergleich mit der Unendlichkeit. Und der Seele passiert auch nichts. Sie kommt immer wieder zurück ins Licht.

Wenn Du nun meinst, Du verstehst das alles nicht, so ist es kein Problem. Du hast die Möglichkeit, Dir mehr Informationen zu holen, wenn Du wirklich wissen willst, wie die Schöpfung funktioniert. Dazu bieten wir sehr umfangreiches Material an, welches uns von unseren hohen jenseitigen Lehrern übermittelt und von unzähligen Seelen bestätigt wurde. Lies Dich hier ein (FAQ, Ressortbeiträge, Wegweiser, Bücher), um Dir selbst ein gutes Bild von den Vernetzungen innerhalb der Schöpfung machen zu können.

Alles Liebe,
Andrea


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18118)


tierleid und so


Posted from 213.47.158.126 by Mad on February 13, 2009 at 17:24:43:
In Reply to: tierleid und so posted by Sabine on February 11, 2009 at 11:52:09:


Hallo Sabine!

>1) warum existieren wir hier überhaupt auf so einem lebensfeindlichen Planeten.
Jeder frisst den anderen.

Deine Frage ist sehr gut und je mehr ich mich damit beschäftige, desto mehr verstehe ich deine Frage sehr gut.

Ich persönlich denke aber im Alltag nicht darüber nach.....vielleicht aus dem Grund der Erziehung.....

Fleisch gab es bei uns immer!

Natürlich kann ich umdenken.....bin aber momentan noch nicht dafür bereit.

Warum nicht!?.....ich hab gar keine ernstzunehmende Antwort dafür!

>Sei es beruflich oder sei es in grausamen Tierabachlachten.
Tiere erleiden die fürchterlichsten Qualen und keiner hört sie schreien.Werden eingepfercht,gemästet,grausam erschlagen.
hat den einer mal bemerkt, wie liebevoll Tiereltern mit ihren Jungen umgehen und wie sie Trauer empfinden, wenn sie getrennt werden? Speziell bei den Säugetieren, wo wir auch hingerhören.
Da können wir draus lernen.

Ich persönlich denke mir aber trotzdem, dass eine artgerechte Haltung bei Nutztieren legitim ist.

Die Würde und Achtung und Dankbarkeit dem Tier gegenüber ist das minderste und würde das ganze schon anders aussehen lassen.

Wenn ich mich einem Fleischfresser, ausgenommen dem Menschen gegenüber stelle, in der Natur, dann wird er mich bei Hunger oder sogar Verteidigung zerbeissen und gegebenenfalls fressen.

Natürlich haben wir andere Möglichkeiten als Mensch dafür bereits entwickelt......es geht eh alles in die Richtung.

>Wo bitte ist der Guide von diesen beseelten Tieren. Was haben die verbrochen, um den brutalen Menschen ( bitte meine jetzt nicht alle)so schutzlos ausgeliefert zu sein.
Das Leid und der schreckliche Schmerz dieser Geschöpfe trifft mich unendlich hart.

Das kann ich verstehen.....vor allem wenn man sich intensiv damit auseinandersetzt.

JEDER Mensch der das sieht, empfindet in der Regel etwas Mitgefühl dafür. Meines ist wenn ich es vor Augen gesetzt bekomme auch endlos schwer.

Das ist wiederum die Ironie die u.a die Seele inkaniert als Mensch empfindet.

>2) was haben Kinder für ein schlimmes dasein, wo sie nichts zu essen bekommen und zu Millionen sterben. Die Profitgeier mästen ohne gnade Tiere und lassen Urwald roden ,damit sie Soja anpflanzen können.
Keiner brauchte zu hungern, wenn wir nicht den Armen noch mehr wegnehmen würden.
Die könnten sich ohne Probleme von Getreide ernähren. Der Mensch braucht nicht viel zum überleben.

Bedenke, dass sich viele Menschen solche Fragen nicht stellen......sie tun es nicht, weil sie oftmals gar nicht die Möglichkeit dazu haben.

Man kann diesen nichts vorwerfen.......

>Wieso wir überhaupt geboren werden vertsehe ich sowieso nicht. Es ist der größte Irrtum aller Zeiten.
Viele entsetzliche Qualen gäbe es nicht.
Kein Guide brauchte sich um uns bemühen.

Und es geht auch um deinen Schmerz.....du haderst ja mit dir selbst.

Ich bin mir sicher, dass nach öfteren bewusst machen, die gesamten Menschheit anders wird.

Wenn wir aber soweit sind, bedarf es gar kein Mensch sein mehr!

Alles Liebe
Mad


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18122)


tierleid und so


Posted from 87.174.144.198 by !!! on February 14, 2009 at 15:17:27:
In Reply to: tierleid und so posted by Sabine on February 11, 2009 at 11:52:09:


Hallo Sabine,

> 1) warum existieren wir hier überhaupt auf so einem lebensfeindlichen Planeten.
Jeder frisst den anderen.

Das tun wir ja nicht. Wenn die Materie von der Seele nicht mehr benötigt wird, dann wird sie anderweitig verwertet und wie eine Seele den Übergang wählt, dass bestimmt sie selbst im Licht - jede Seele.

Wir erleben hier in Beziehungen als unser Spiegelbild mit Perspektive und Projektion und Emotionalität im materiellen Sein ist eine bereichernde Erfahrung. Dein Gedankenexperiment besagt allgemein: Tier gut, Mensch brutal. Es geht auch umgekehrt: Wolf schlecht, Mensch gut. Siehst Du den Wolf ein Kind erbeuten, ist er brutal. Siehst Du die Versorgung der jungen Tiere, freust Du Dich, dass sie spielen und wachsen. In jedem Moment bilden wir so unsere Beziehungen.

Angenommen ein irdisches Gefühl -Angst oder Ärger- ginge verloren. Dann würde das für die Seele im Licht ein ärmeres Erleben bedeuten. Das Gefühl könnte nicht mehr kennengelernt werden und wir würden uns in Richtung "Monokultur" entwickeln.

Lieben Gruß
!!!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18130)


tierleid und so


Posted from 83.76.128.2 by Bernhard on February 17, 2009 at 00:04:22:
In Reply to: tierleid und so posted by Sabine on February 11, 2009 at 11:52:09:


Hallo Sabine

Ganz ehrlich (ich verdienen ja nichts daran :) ), ich würde Dir die Bücher von Peter empfehlen. Du stellst hier ganz grundlegende Fragen. Möglicherweise bist Du eine Person mit ausgeprägtem Emotionalkörper. Die Frage nach dem Warum, in einem von Gut und Schlecht geprägten (Glaubens-)System kann einem da ganz schön an die eigenen Grenzen bringen.
Da können die angenehm wertfreien Bücher hier ganz neue Horizonte auftun.

Liebe Grüsse
Bernhard


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]