jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Totenbeschwörer in der Bibel

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 79.214.98.90 by Caroline on March 06, 2009 at 15:58:46:

Hallo liebes Forum,

Wie steht ihr eigentlich zum Wort in der Bibel, dass man sich nicht zu den Totenbeschwörern (Medien) und Wahrsagern wenden soll. Ich frage das, weil ich mich schon oft in meinem Leben an Medien und auch Wahrsagern gewendet habe und ich heute denke, dass ich aus dem Grund Stimmen gehört habe... Dadurch öffnet man sich wahrscheinlich für die geistige Welt und für fremde Einflüsse.
Die Stelle in der Bibel lautet so:

"Ihr sollt euch nicht zu den Totenbeschwörern und zu den Wahrsagern wenden; ihr sollt sie nicht aufsuchen, um euch durch sie zu verunreinigen! Ihr sollt nicht Zauberei treiben... Die Seele, die sich zu den Totenbeschwörern und zu den Wahrsagern wendet, gegen sie werde ich mein Angesicht richten und sie ausrotten" (3. Mose 19,26.31;20,6).

Danke für die Antworten.

Liebe Grüsse,
Caroline




Alle Antworten:



(18177)


Totenbeschwörer in der Bibel


Posted from 87.102.158.68 by Blanche on March 06, 2009 at 19:55:06:
In Reply to: Totenbeschwörer in der Bibel posted by Caroline on March 06, 2009 at 15:58:46:


Hallo liebe Caroline,

>>Wie steht ihr eigentlich zum Wort in der Bibel, dass man sich nicht zu den Totenbeschwörern (Medien) und Wahrsagern wenden soll. Ich frage das, weil ich mich schon oft in meinem Leben an Medien und auch Wahrsagern gewendet habe und ich heute denke, dass ich aus dem Grund Stimmen gehört habe... Dadurch öffnet man sich wahrscheinlich für die geistige Welt und für fremde Einflüsse.
Die Stelle in der Bibel lautet so:>>

Totenbeschwörer ist ein angsteinflössendes Wort, das sicher mit Bedacht so gewählt wurde. Es gibt in dieser Branche seriöse und unseriöse Medien, die mit ihrem Halbwissen vom Jenseits und abstrusen Eigeninterpretationen eine Menge Schaden anrichten können. Wenn man sich intensiv anfängt mit dem Jenseits Kontakt aufzunehmen, muss man sich der Tatsache bewusst sein, dass man damit auch eine Türe öffnet, die man nicht mehr schliessen kann.

Man zieht womöglich ungewollt niedrigschwingende, körperlose Seelen aus dem erdnahen Bereich, aus dem Geistergürtel an. Diese können anfangs noch sehr freundlich sein und mit der Zeit sich benehmen wie ein umgekehrter Handschuh. Sie stören die Nachtruhe, schmeissen womöglich Gegenstände herum oder poltern ganz einfach, deshalb auch der Begriff „Poltergeister.“ Um diese Plagegeister wieder loszuwerden, braucht es dann ein sehr qualifiziertes Medium, das seine Aufgabe ernst nimmt und auch über genügend Jenseitswissen verfügt.

>>"Ihr sollt euch nicht zu den Totenbeschwörern und zu den Wahrsagern wenden; ihr sollt sie nicht aufsuchen, um euch durch sie zu verunreinigen! Ihr sollt nicht Zauberei treiben... Die Seele, die sich zu den Totenbeschwörern und zu den Wahrsagern wendet, gegen sie werde ich mein Angesicht richten und sie ausrotten" (3. Mose 19,26.31;20,6).>>

Ich kenne mich mit der Bibel nicht aus, da ich keiner Religion angehöre und deshalb auch relativ unvoreingenommen mit Fragen aus dieser Sparte umgehen kann. Der letzte Abschnitt hört sich gar nicht freundlich und wohlwollend an. Soll das etwa ein liebender (christlicher) Gott sein? Nein, sicher nicht! Die Bibel wurde von Menschen geschrieben, die die Absicht hatten, andere zu manipulieren. Und wie macht man das am besten? Indem man ihnen Angst einjagt.

Weshalb glaubst du, dass manche Menschen mit einer hohen Medialität ausgerüstet sind? Sie sind die Mittler zwischen dem irdischen Leben und den jenseitigen Welten. Voraussetzung ist aber in jedem Fall eine gute Bildung. In der heutigen Zeit mit dem Internet ist die Weiterbildung auch kein Problem mehr.

Du solltest dich mit deinem Interesse an der geistigen Welt unbedingt bilden, damit du weisst, was passiert, wenn du ein Medium kontaktierst. Und auch, weil du mit der Beschäftigung der Jenseitsthemen automatisch sensitiver wirst und dir Kleinigkeiten auffallen werden, die der realistisch denkende Mensch nicht sieht, hört oder fühlt.

Du findest hier im Ressort alles an Lehrstoff, was du benötigst, um dich zu bilden. Für Fragen zum Stoff geben wir gerne jederzeit Hilfestellung. Schau dich hier mal ein wenig um und lies dann als erstes die FAQs. Du findest alles in der Kopfzeile. Wenn du damit durch bist, melde dich, dann können wir dir den neuen Lehrstoff nennen.

Hoffe, ich konnte deine Fragen zufriedenstellend beantworten, sonst melde dich einfach wieder.

...und denk' daran, es gibt keine Zufälle, und so bist du mit deinen Fragen auch hier gestrandet :-)

Lieber Gruss,
Blanche



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18185)


Totenbeschwörer in der Bibel


Posted from 79.214.97.250 by Caroline on March 07, 2009 at 20:00:56:
In Reply to: Totenbeschwörer in der Bibel posted by Blanche on March 06, 2009 at 19:55:06:


Hallo liebe Blanche,

Danke für Deine ausführliche und interessante Antwort. Ich denke man muss sich nicht an das Wort Totenbeschwörer stören, da die Bibel mehrmals übersetzt worden ist und es mal passieren kann, dass eine unglückliche Übersetzung vorkommt. Das ist aber das, was Medien machen... Toten "beschwören". Du hast aber auf jeden Fall recht wenn Du sagst, dass der Abschnitt nicht besonders liebevoll klingt und angsteinflössend ist. Es kann sein, dass eine so drastische Formulierung gewählt worden ist, um die Menschen davor zu warnen, sich generell an Medien zu wenden, weil es leider auf dem Sektor viele unseriöse Medien gibt, die über das Jenseits nicht bescheid wissen und mit ihren Fehlinterpretationen die Menschen irreführen.

Es ist für mich auch nachvollziehbar, dass man, sobald man anfängt, sich für die geistige Welt zu interessieren, eine Tür aufstösst, die man nicht mehr so leicht schliessen kann.

Liebe Grüsse,
Caroline


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18189)


Totenbeschwörer in der Bibel


Posted from 90.146.217.60 by Hermann on March 08, 2009 at 09:43:03:
In Reply to: Totenbeschwörer in der Bibel posted by Caroline on March 07, 2009 at 20:00:56:


Hi,

Alle Stämme der Hebräer, die angrenzenden Völker und Kulturen hatten ihre spirituelle, religiöse Abteilung, ähnlich wie bei den Indianern die Medizinmänner. Priester, Wahrsager, Hellseher und Propheten hatten gleichviel oder mehr Macht als die Stammesführer. Es kam auch zu Duellen unter den religiösen Obrigkeiten, wer beispielsweise die stärkeren Götter hat.

Das zitierte Gebot entstand bei der Religionsgründung des Judaismus. Dieses Dogma sollte verhindern, dass innerhalb des Judaismus Splittergruppen entstehen. Der eigentliche Hintergrund des Judaismus war ja die Stämme Israels unter einem einzigen Gott zu vereinen, um aus den Stämmen der Hebräer eine starke Einheit Israel zu schaffen. Darum wurden auch die vorhandenen Götter zu einem zusammengefügt. Der erste Monotheismus entstand erst beim Schreiben.

Die brutale Strafandrohung sollte natürlich Angst erzeugen und findet man derartige Brutalität in der ganzen hebräischen Bibel, ein Spiegelbild dieser Epoche. Dieses Dogma hat keinen geistigen oder spirituellen Wert, sondern ist ein Produkt der Religionsgründer. Es macht daher auch m.E. wenig Sinn aus dieser Bibelstelle in der Gegenwart Schlussfolgerungen oder andere Überlegungen anzustellen.

Alles Liebe

Hermann


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]