jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Merkwürdiger Traum

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 91.34.58.203 by Carmen on March 16, 2009 at 10:22:55:

Hallo,

ich lese schon eine ganze Weile immer mal im Forum und in meinen beiden gekauften Büchern - leider schleppend, da meine Zeit es nicht so zulässt, wie ich möchte - und hatte in der Nacht von Freitag auf Samstag einen so heftigen Traum, dass ich davon gerne einmal schreiben würde. Ich habe auch in letzter Zeit das Gefühl, dass ich gefühlsmäßige Erinnerungen habe, die ich in mein Leben im Hier und Jetzt nicht einordnen kann. Auch spiele ich - habe erst vor zwei Jahren angefangen - noch ziemlich laienhaft Klavier und denke immer wieder, das kann ich doch eigentlich viel besser. Meine Emotionen überwältigen mich dann auch immer wieder beim Spielen am Klavier und ich habe so ein seltsames Ziehen, wie wenn ich Heimweh verspüre. Jetzt aber zu meinem Traum: Ich habe von meiner verstorbenen Oma geträumt - bei der ich aufgewachsen bin - und zwar lag sie tot im Sarg auf einem Seziertisch und sollte verbrannt werden. Hierzu muss ich noch sagen, dass sie eine Erdbestattung hatte und das schon vor über 10 Jahren. Auf einmal war der Sarg verschwunden und sie hing an einem lebenserhaltenden Apparat angeschlossen und regte sich aber nicht. Dann war der Apparat auch verschwunden und sie fing an, ihr Gesicht zu bewegen. Auf einmal war da eine jüngere Frau, jedoch nicht sie selbst, die sich auf die Knie hockte. In diesem Moment setzte sich der Tisch in Bewegung und ich wollte noch schreien, dass hier keiner gestorben sei. Der Tisch sauste in Richtung Brennofen und die Frau rief fröhlich: Hui, ist das schnell.
Dann ertönte zweimal ein Piepsen wie bei einem leeren Akku, Stille, dann wieder ein Piepsen und ich war hellwach und sehr geschockt über die Intensität und Heftigkeit dieses Traums.

Wie kann ich das deuten? Noch jetzt bin ich total aufgewühlt bei der Erinnerung daran.

Liebe Grüße




Alle Antworten:



(18208)


Merkwürdiger Traum


Posted from 80.109.18.245 by Giny on March 16, 2009 at 12:08:41:
In Reply to: Merkwürdiger Traum posted by Carmen on March 16, 2009 at 10:22:55:


Liebe Carmen,

Das es uns nicht möglich ist Träume anderer Menschen zu deuten hast Du sicher beim verfassen Deines Postings gelesen, da wir alle unterschiedliche Symboliken verwenden.

Man könnte diesen Traum entweder als Verarbeitungstraum des hier gelesenen sehen, aber genauso als Luziden Traumkontakt zu Deiner Oma, die Dir zeigen wollte das das ablegen des Körpers kein Ende bedeutet, sondern eher was für tolle Möglichkeiten es danach gibt. Die intensivität des Traumes und Deine genaue Erinnerung daran würde eher auf einen Luziden Traum schließen.

Durch das beschäftigen mit jenseitigen Lehrstoff wird man automatisch feinfühliger und teilweise erhalten wir auch Einblicke in die Multidimensionalität um ein Gefühl dafür zu bekommen das alles Möglich ist :-) meinst gelenkt von unseren Guides.

Also Du siehst es gibt nichts merkwürdiges, freu Dich einfach für diese Person die diese Rutschfahrt sichtlich genossen hat :-)

Alles Liebe Giny


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]