jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Je mehr ich lese, desto mehr zweifle ich

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 78.49.177.99 by Flora on April 07, 2009 at 19:46:41:

Je mehr ich lese, desto mehr zweifle ich.
Mir ging es genauso, wie einigen hier,
ich lebte in einem riesigen Aufruhr, ich konnte nicht mehr schlafen, nichts mehr essen (das war ja wieder gut), ich konnte nur noch lesen, die FAQS, den Wegweiser + sämtlich Verknüpfungen, und das, wie es gefordert war, nacheinander.
Dann stellte ich fest, dass mein ganzes Leben darunter leidet, ich konnte eben nur noch lesen.
Nun bin ich kein Physiker und Naturwissenschaftler, das sind eigentlich die einzigen, die hier anerkannt sind, und natürlich die empirischen Wissenschaften, die auch da praktiziert werden, wo eigentlich die Geisteswissenschaften mit ihren Methoden mehr zu sagen hätten.

Jetzt war ich vielleicht so weit, dass ich P.s Bücher lesen konnte. Nun das konnte ich leider nicht, weil ich durch die Wirtschaftskrise enorm geschädigt bin und mir keine Extras im Moment erlauben kann.
Ich stellte dann allerdings fest, dass vieles davon auch im Wegweiser steht, wenn man sich die Mühe macht und wirklich immer wieder die Verknüpfungen der Verknüpfungen liest. Und in den Foren, soweit sie noch bestehen.
Vieles davon ist natürlich Wiederholung, das ist auch nicht schlecht, weil man dann das Ganze verfestigen kann.

Die Frage stellt sich natürlich, warum dieser Aufruhr. Dazu habe ich unten einiges geschrieben. Es scheint alles so gut zu passen, angesichts vieler Bücher zum Jenseits und vieles, was man selbst schon überlegt hat. Und es ist spannend geschrieben, Hut ab.
Aber eben auch sehr die Emotionen anprechend. Und im Nachhinein verstehe ich auch den Aufruhr von Gefühlen.

Nun meine Zweifel:
die Guides
1.1 Ich wäre Euch sehr verbunden gewesen, wenn ihr statt des Wortes "Guides" solche Begriffe von anderen Foren genommen hättet, nämlich z. B. Helfer, Helferguru, Lehrer, Lehrerguru usf. In Deutschland gehen bei vielen, auch bei mir, die Signallichter an, wenn von "Guides" die Rede ist.
1.2 Diese Guides werden nun genauestens eingeführt und dann nicht mehr hinterfragt.

Meine Frage: Es bestehen einige Readings zu diesem Thema und an manchen Stellen, einige direkte Äußerungen der Guides.

1. Je länger ich das lese, desto mehr drängt sich die Frage auf: Welche Interessen haben die Guides.
Das können sehr ethische Prinzipien sein, das können auch von irdischer Sicht, da es ja kein Gut und Böse gibt, sehr negative sein.
Das Erstaunliche ist auch der Zeitpunkt, an denen die Guides, nicht nur auf diesem Forum sich einschalten, warum nicht wesentlich früher z. B.

Seit dem Versagen der Kirchen und Religionen gibt es bei vielen Menschen ein Defizit. Ich merkte das doch selbst, als ein lieber Mensch gestorben war, halfen mir die Äußerungen der Pfarrer und anderer religiöser Menschen überhaupt nichts.

Es hat immer wieder solchen Aufruhr gegeben, in den 60er/70er-Jahren waren es z. B. die transzendentale Meditation, die Hinwendung zum Osten, viele Pilgerfahrten zu den Gurus.
Auch bei Erich von Däniken gab es einen ähnlichen Aufruhr. Allen diesen Strömungen war gemeinsam, dass man Religion, Weltall völlig neu überdachte.

2. Es wird von tausenden von Belehrungen gesprochen, dafür gibt es aber wenig Direktes zu diesen Guides zu lesen.

Jeder kann Kontakt herstellen und das selbst überprüfen.
Auf anderen Internetseiten wird davor gewarnt, das geht bis zu der Warnung vor psychischen Erkrankungen bis hin zur Schizophrenie.

3. Plötzlich brechen weiterführende Guides-Lehren ab, Stichwort weitere Systeme, auch Readings finden nicht mehr statt. Warum?
Die Antwort, dass die Guides das so empfohlen haben, ist etwas eigentümlich.

Schließlich dieses Forum selbst. Man darf Fragen stellen, aber keine Meinung äußern, man darf untereinander nicht kommunizieren. Warum? Weil es für die Leser nicht mehr schlüssig ist, wer Teammitglied ist und wer einfacher Leser?
Das stimmt doch nicht, ich konnte aus früheren Beiträgen, wo noch kommuniziert wurde, genau feststellen, wer Teammitglied war und wer nicht.

Natürlich, wenn Ihr so freundlich seid, auf diesen Beitrag zu antworten, werdet ihr sagen, dass ich ja erst am Anfang bin und nur weiter lesen soll.
Das tue ich ja, aber die Zweifel werden immer stärker. Und das muss vielen so gegangen sein. Wenn man die Beiträge von 2001-2009 liest, ist das recht aufschlussreich.





Alle Antworten:



(18357)


Je mehr ich lese, desto mehr zweifle ich


Posted from 67.161.204.72 by Peter on April 07, 2009 at 20:39:08:
In Reply to: Je mehr ich lese, desto mehr zweifle ich posted by Flora on April 07, 2009 at 19:46:41:


Hallo Flora,

> 1. Je länger ich das lese, desto mehr drängt sich die Frage auf: Welche Interessen haben die Guides. Das können sehr ethische Prinzipien sein, das können auch von irdischer Sicht, da es ja kein Gut und Böse gibt, sehr negative sein.

Vielleicht solltest du gruendlicher lesen. Guides haben keine Eigeninteressen, sie sorgen nur dafuer, dass wir auf dem von uns selbst gewaehlten Plan bleiben. Ist dein Plan hart, so nur deshalb, weil du es dir so ausgesucht hast und nicht, weil dein Guide unethischen Prinzipien folgt.

>1.1 Ich wäre Euch sehr verbunden gewesen, wenn ihr statt des Wortes "Guides" solche Begriffe von anderen Foren genommen hättet, nämlich z. B. Helfer, Helferguru, Lehrer, Lehrerguru usf. In Deutschland gehen bei vielen, auch bei mir, die Signallichter an, wenn von "Guides" die Rede ist.

In Deutschland gingen bei vielen noch mehr Signallichter an, wenn wir vom "Fuehrer" sprechen wuerden. Doch genau das sind Guides, keine Schutzengel, Helfer oder Gurus, sondern "Fuehrer".

> Das Erstaunliche ist auch der Zeitpunkt, an denen die Guides, nicht nur auf diesem Forum sich einschalten, warum nicht wesentlich früher z. B.

Hast du schon ueber Ueberplaene gelesen?

> 2. Es wird von tausenden von Belehrungen gesprochen, dafür gibt es aber wenig Direktes zu diesen Guides zu lesen.

Willst du etwa ihre Qualifikation ueberpruefen? In den Buechern sind sehr viele Readings enthalten, aus denen man viel ueber sie erfahren kann, aber leider konntest du sie ja noch nicht lesen.

> Jeder kann Kontakt herstellen und das selbst überprüfen.
Auf anderen Internetseiten wird davor gewarnt, das geht bis zu der Warnung vor psychischen Erkrankungen bis hin zur Schizophrenie.

Auf Internetseiten wird auch viel Mist verbreitet. Es gibt keine qualitative Voraussetzung, um eine Internetseite zu eroeffnen.

> 3. Plötzlich brechen weiterführende Guides-Lehren ab, Stichwort weitere Systeme, auch Readings finden nicht mehr statt. Warum?
Die Antwort, dass die Guides das so empfohlen haben, ist etwas eigentümlich.

Der Band 3 nimmt dazu sehr genau Stellung und ist auch sehr aufschlussreich. Vielleicht solltest du erst urteilen, nachdem du diese Infos lesen konntest?

> Schließlich dieses Forum selbst. Man darf Fragen stellen, aber keine Meinung äußern, man darf untereinander nicht kommunizieren. Warum? Weil es für die Leser nicht mehr schlüssig ist, wer Teammitglied ist und wer einfacher Leser?

Ich habe mich dazu schon mehrfach geaeussert, bitte lies es nach. Wir sind eine Schule, ein Lehr- u. kein Quasselforum. Wir uebermitteln komprimiertes, hochwertiges Wissen, und das erlaubt keine unqualifizierten Privatansichten. Wir geben weiter, wie uns die Guides die Schoepfung dargestellt haben und NICHT, wie der Laie sich diese vorstellt. Das machen andere Foren zur Genuege.

> Das stimmt doch nicht, ich konnte aus früheren Beiträgen, wo noch kommuniziert wurde, genau feststellen, wer Teammitglied war und wer nicht.

Schau in den Forumskopf und klick auf "Team". Dort sind doch alle fortgeschrittenen Teammitglieder aufgelistet!

> Natürlich, wenn Ihr so freundlich seid, auf diesen Beitrag zu antworten, werdet ihr sagen, dass ich ja erst am Anfang bin und nur weiter lesen soll.

Vor allem solltest du gruendlicher lesen. Und wenn du deine Zweifel auch dann noch nicht ablegen kannst, dann ist diese Information halt nicht fuer dich gedacht und dein "Fuehrer" hindert dich daran, sie anzunehmen, aber nicht aus unethischen Gruenden, sondern weil es eben nicht der von dir gewaehlten Realitaet entspricht.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18358)


Je mehr ich lese, desto mehr zweifle ich


Posted from 67.161.204.72 by Caro on April 07, 2009 at 20:52:26:
In Reply to: Je mehr ich lese, desto mehr zweifle ich posted by Flora on April 07, 2009 at 19:46:41:


Hallo Flora,

> die Guides
> 1.1 Ich wäre Euch sehr verbunden gewesen, wenn ihr statt des Wortes "Guides" solche Begriffe von anderen Foren genommen hättet, nämlich z. B. Helfer, Helferguru, Lehrer, Lehrerguru usf. In Deutschland gehen bei vielen, auch bei mir, die Signallichter an, wenn von "Guides" die Rede ist.

Der Begriff "Guide" ist ein neutrales englisches Wort und bedeutet "Fuehrer". Da das dt. Wort "Fuehrer" eher negativ belegt ist, waehlten unsere Guides den englischen Begriff. Der Begriff Guide spiegelt die Taetigkeit des Guides wider, weshalb "Guru", "Helfer", "Lehrer" usw. nicht voellig zutreffend gewesen waere. Denn die Hauptaufgabe des Guides ist die Fuehrungstaetigkeit, nicht das Helfen oder das Lehren.

Warum im Zusammenhang mit dem Begriff "Guide" bei dir Signallichter angehen, ist mir unklar. Im Englischen spricht man auch vom "Spirit Guide", uebersetzt: "Geistfuehrer".

> 1.2 Diese Guides werden nun genauestens eingeführt und dann nicht mehr hinterfragt.

Das ist nicht korrekt. Beispielsweise vertraut man einem fremden Menschen auch nicht "einfach so". Aber nach jahrelanger erfolgreicher Zusammenarbeit entwickelt sich ein gegenseitiges Vertrauensverhaeltnis. Und so wie du deine langjaehrigen Freunde, Bekannte, Arbeitgeber oder Kollegen nicht mehr permanent zu hinterfragen brauchst, gilt das auch fuer unsere Guides.

Des weiteren ist die hohe Schwingung von diversen Guides fuer faehige Medien spuerbar. Aengste, es koenne sich bei Guides um niedrigschwingende Seelen handeln, die "Boeses" im Sinn haben, loesen sich so auf. Aber um dies zu verstehen, braucht es noch mehr Einblick deinerseits in die Funktionsweise der Schoepfung und in die Arbeitsweise von Medien.

> Meine Frage: Es bestehen einige Readings zu diesem Thema und an manchen Stellen, einige direkte Äußerungen der Guides.
>
> 1. Je länger ich das lese, desto mehr drängt sich die Frage auf: Welche Interessen haben die Guides.
> Das können sehr ethische Prinzipien sein, das können auch von irdischer Sicht, da es ja kein Gut und Böse gibt, sehr negative sein.
> Das Erstaunliche ist auch der Zeitpunkt, an denen die Guides, nicht nur auf diesem Forum sich einschalten, warum nicht wesentlich früher z. B.

Guides uebermitteln und sprechen mit ihren Schuetzling doch schon seit tausenden Jahren. Der Begriff "Spirit Guide" ist sehr alt, und der Begriff "Engel" bzw. "Schutzengel" noch viel aelter. Jedoch verwenden wir diese Begriffe nicht, weil sie nicht treffend die wahre Aufgabe des Guides beschreiben.

D.h., Guides haben sich nicht "erst jetzt" eingeschaltet, sondern fuehren, helfen und uebermitteln Medialen und Medien ihre Botschaften schon seit Anbeginn der Menschheit.

> 2. Es wird von tausenden von Belehrungen gesprochen, dafür gibt es aber wenig Direktes zu diesen Guides zu lesen.
>
> Jeder kann Kontakt herstellen und das selbst überprüfen.

Natuerlich kann jeder Kontakt herstellen, denn jeder hat staendig Kontakt, auch wenn es ihm nicht bewusst ist. Schau mal, dein Guide ist bei dir seit deiner Geburt. Er begleitet und fuehrt dich, ob dir das nun bewusst ist oder nicht. Und er spricht mit dir, schickt dir Gedanken und Ideen und hilft dir, deine Huerden zu meistern, ob dir das bewusst ist oder nicht.

Du kannst dich mit der Thematik intensiver auseinandersetzen, dir also bewusst machen, dass du von deinem Guide gefuehrt wirst, oder du kannst es lassen - aber an der Arbeit deines Guide aendert das ueberhaupt nichts. ;-) Er bleibt bei dir und fuehrt dich gemaess des Wunsches deiner Seele, so wie du es mit ihm ja auch vereinbar hattest, bevor du geboren wurdest.

> Auf anderen Internetseiten wird davor gewarnt, das geht bis zu der Warnung vor psychischen Erkrankungen bis hin zur Schizophrenie.

Auch hier fehlt dir einfach noch zu viel Grundverstaendnis. Schizophrenie und andere psychische Erkrankungen entstehen nicht durch mediale Kontakte, sondern sind Teil der Programmierung eines Menschen (vergl. auch mit Genetik).

Das Problem, was du ansprichst, ist wie so oft im Leben, Herumspielerei mit Dingen, von denen man keine Ahnung hat. So, wie man nicht versuchen wuerde, bei jemandem eine Operation durchzufuehren, ohne Medizin studiert zu haben, sollte man auch keine "jenseitigen Kontakte" herstellen wollen (z.B. via Glaesserruecken, Tonbandstimmen usw.), ohne die entsprechenden Vorkenntnisse. Es gibt da diese aussagekraeftige Geschichte aus dem "Struwelpeter" von Paulinchen und den Streichhoelzern ... Finger weg von Dingen, mit denen man sich nicht auskennt. Wir raten dazu immer wieder, aber Menschen tendieren dazu, Warnungen dieser Art zu ignorieren. Das Resultat ist dann nicht selten Dauerkontakte zu niedrigschwingenden Seelen, die sich z.B. als ein permanentes "Stimmenhoeren" aeussern koennen, welches nicht mehr abgeschaltet werden kann oder andere Folgen, die medikamentoese oder gar psychiatrische Behandlung noetig machen. Dasselbe kann uebrigens durch den Missbrauch diverser Drogen ausgeloest werden.

Mit Schizophrenie und anderen psychischen Krankheiten hat dies jedoch wenig zu tun. Diese Krankheiten werden ausfuehrlich im Band 2 unserer Buchreihe behandelt.

> 3. Plötzlich brechen weiterführende Guides-Lehren ab, Stichwort weitere Systeme, auch Readings finden nicht mehr statt. Warum?
> Die Antwort, dass die Guides das so empfohlen haben, ist etwas eigentümlich.

Die Gruende fuer die Sitzungspause sind nicht in einem Forenbeitrag zu erklaeren. Sie benoetigen das gesamte Verstaendnis der uns vermittelten Lehre und Informationen bezuegl. der anstehenden, globalen Bewussteinserweiterung. Wer Band 1 bis Band 3 unserer Buchreihe gelesen hat, versteht die Zusammenhaenge, und ihm ist auch klar, warum die Sitzungen vorerst eingestellt wurden.

> Schließlich dieses Forum selbst. Man darf Fragen stellen, aber keine Meinung äußern, man darf untereinander nicht kommunizieren. Warum? Weil es für die Leser nicht mehr schlüssig ist, wer Teammitglied ist und wer einfacher Leser?

Da unser Ressort der Weitergabe der Lehre unserer Guides dienen soll, lassen wir auch nur Antworten zu, die der uns vermittelten Lehre entsprechen. Es duerfen durchaus auch Nicht-Teammitglieder Antworten schreiben, solange sie der uns vermittelten Lehre entsprechen. Foren, in denen jeder seine Ansicht schreiben kann, gibt es zur Genuege. Wir brauchen nicht noch ein weiteres.

> Das stimmt doch nicht, ich konnte aus früheren Beiträgen, wo noch kommuniziert wurde, genau feststellen, wer Teammitglied war und wer nicht.

Richtig. Ausserdem befindet sich im Forumskopf ein Link mit dem Titel "Team". Dahinter findest du eine Liste mit allen Teammitgliedern.

> Natürlich, wenn Ihr so freundlich seid, auf diesen Beitrag zu antworten, werdet ihr sagen, dass ich ja erst am Anfang bin und nur weiter lesen soll.
> Das tue ich ja, aber die Zweifel werden immer stärker. Und das muss vielen so gegangen sein. Wenn man die Beiträge von 2001-2009 liest, ist das recht aufschlussreich.

Ich kann dir deine Zweifel nicht nehmen, und dies wird auch niemand koennen ausser dir selbst. Im Grunde geht es gar nicht um die uns vermittelte Lehre, sondern nur darum, ob sie FUER DICH Sinn macht, ob du im Innern Uebereinstimmung empfindest. Hierzu musst du verstehen, dass Menschen unterschiedliche Realitaeten haben, also unterschiedliche Weltanschauungen. Diese sind durchaus im Sinne der Schoepfung (der Erlebensvielfalt wegen), weshalb sich etliche Menschen zum Christentum, wieder andere zum Buddhismus und erneut andere zum Hinduismus oder anderen spirituellen Weltanschauungen hingezogen fuehlen.

Wir koennen nur eines versuchen, und das ist, denjenigen, die Interesse haben und sich von der uns vermittelten Lehre angesprochen fuehlen, die Zusammenhaenge besser zu erklaeren, um ihnen zu einem groesseren Verstaendnis zu verhelfen. Ueberzeugen koennen wir jedoch niemanden - diese Aufgabe muss jeder fuer sich selbst uebernehmen.

Liebe Gruesse
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18359)


Je mehr ich lese, desto mehr zweifle ich


Posted from 86.33.221.103 by Ambra7474 on April 07, 2009 at 21:51:43:
In Reply to: Je mehr ich lese, desto mehr zweifle ich posted by Flora on April 07, 2009 at 19:46:41:


Liebe Flora!

***ich lebte in einem riesigen Aufruhr, ich konnte nicht mehr schlafen, nichts mehr essen (das war ja wieder gut), ich konnte nur noch lesen, die FAQS, den Wegweiser + sämtlich Verknüpfungen, und das, wie es gefordert war, nacheinander.
Dann stellte ich fest, dass mein ganzes Leben darunter leidet, ich konnte eben nur noch lesen.
Nun bin ich kein Physiker und Naturwissenschaftler, das sind eigentlich die einzigen, die hier anerkannt sind, und natürlich die empirischen Wissenschaften, die auch da praktiziert werden, wo eigentlich die Geisteswissenschaften mit ihren Methoden mehr zu sagen hätten.***

Dir ist es ergangen wie den Meisten die, entgegen unserem gut gemeinten Ratschlag das Material langsam zu lesen, zu verinnerlichen und dann erst weiter zu machen, schnell im Stoff voran gegangen sind und sich damit selber überfordert haben. Da bleibt auch keine Zeit auf eigene Beweise, z.B. durch lucide Träume oder gar eine OBE zu warten. Natürlich ist es schwer etwas zu akzeptieren, was man nicht selber erlebt hat und die "Guides" geben Belohnungen nur dann wenn sie finden, dass ihr Schützling reif dafür ist.

Wie kommst Du auf die Idee, dass bei uns nur was Physiker und Naturwissenschaftler sagen von Belang sei? Ich und auch sehr viele meiner Teamkollegen haben sich sehr wohl auch mit den Geisteswissenschaften beschäftigt und sind dabei auch weit in der Zeit zurückgegangen. Abseits vom Tischerlrücken haben auch in früheren Jahrhunderten Menschen die Idee gehabt, dass es das Jenseits auch ohne religiöse Bindung geben könnte.

***Nun meine Zweifel:
die Guides
1.1 Ich wäre Euch sehr verbunden gewesen, wenn ihr statt des Wortes "Guides" solche Begriffe von anderen Foren genommen hättet, nämlich z. B. Helfer, Helferguru, Lehrer, Lehrerguru usf. In Deutschland gehen bei vielen, auch bei mir, die Signallichter an, wenn von "Guides" die Rede ist.
1.2 Diese Guides werden nun genauestens eingeführt und dann nicht mehr hinterfragt.

Meine Frage: Es bestehen einige Readings zu diesem Thema und an manchen Stellen, einige direkte Äußerungen der Guides.***

Wir orientieren uns nicht an anderen Foren sondern ausschließlich an den Aussagen unserer jenseitigen Lehrer. Dazu gehört auch die Wahl des Wortes "Guide". Das Wort Seelen"führer" hat ausserdem gerade im deutschen Sprachraum einen schalen Beigeschmack. Findest Du das nicht selber auch?
Guides sind keine Gurus, dieses Wort passt meiner Meinung nach eher zu einer Sekte. Unsere Arbeit ist unentgeltlich, wir wollen niemand geistig-spiritiuell den Kopf waschen und unser Wissen aufzwingen. Es steht Dir frei durch die Verinnerlichung des Jenseitswissen Dein Bewusstsein zu erweitern oder es bleiben zu lassen.
Ohne die Bücher gelesen zu haben kannst Du die Arbeit des Readingleiters und des Mediums eigentlich nicht beurteilen.
Selbstverständlich hat gerade Peter sehr wohl besonders am Anfang streng die Aussagen der Guides hinterfragt.

***1. Je länger ich das lese, desto mehr drängt sich die Frage auf: Welche Interessen haben die Guides.
Das können sehr ethische Prinzipien sein, das können auch von irdischer Sicht, da es ja kein Gut und Böse gibt, sehr negative sein.
Das Erstaunliche ist auch der Zeitpunkt, an denen die Guides, nicht nur auf diesem Forum sich einschalten, warum nicht wesentlich früher.***

Überlag mal Flora: Wenn es kein "gut" und kein "böse" gibt entfällt dann nichr auch die Beurteilung in "negativ" und "positiv"?
Wir sind ausschließlich zum Erleben für unser höheres Ich (die Vollseele) inkarniert. Ethische Prinzipien gehören zum Planerleben der Teilseele (Mensch), sofern die Vollseele die Konfrontation damit als Erlebniswunsch hat.

Die ersten für die heutige Jenseitsforschung relevanten Channelings sind die von Allen Kardec und diese stammen aus dem 19. Jahrhundert. Allerdings waren diese Readings noch religiös eingefärbt, weil das einfach der Zeit damals entsprach und alles Gegenteilige wegen Häresie wahrscheinlich nie gedruckt worden wäre. Die Readings von Kardec kann man übrigens zum Großteil im Internet lesen.

***. Es wird von tausenden von Belehrungen gesprochen, dafür gibt es aber wenig Direktes zu diesen Guides zu lesen.

Jeder kann Kontakt herstellen und das selbst überprüfen.
Auf anderen Internetseiten wird davor gewarnt, das geht bis zu der Warnung vor psychischen Erkrankungen bis hin zur Schizophrenie.***

Ich empfehle Dir (falls Du es nicht schon getan hast) einmal die Erfahrungen von Menschen zu lesen, die schon einmal klinisch tot waren (NDE's). Hierzu findest Du im Internet einige sehr gute Seiten, vorwiegend aus dem englischen Sprachraum. In sehr vielen von diesen NDE's tauchen die Guides auf und helfen ihren Schützlingen auch zurück in den Körper zu gehen, da ihre Zeit im materiellen Körper im Fall einer NDE ja noch nicht abgelaufen ist.

Die direktesten und zahlreichsten Aussagen von Guides in literarischer Forum sind uns durch die Bücher von Neal Donald Walsch (sein Gott war sein Guide Wallace) und Jane Roberts "Seth" erhalten.
Ich hatte meine ersten eigenen Erlebnisse ohne sie wissentlich direkt herbei geführt zu haben als ich die Seth-Bücher las.

Wir haben noch nie jemand dazu ermutigt ohne gediegene jenseitsbezogene Vorbildung (sei es durchs Forum oder Jane Roberts Seth) Kontakt mit Seelen aufzunehmen.
Psychische Erkrankungen, Schizophrenie ecc. sind im Plan der Teilseelen als deren Inkarnationshürden festgelegt. In Peters Büchern gibt es sehr genaue Aussagen der Guides diesbezüglich, auch was den Unterschied zwischen medial sein und an Schizophrenie zu leiden betrifft.

***. Plötzlich brechen weiterführende Guides-Lehren ab, Stichwort weitere Systeme, auch Readings finden nicht mehr statt. Warum?
Die Antwort, dass die Guides das so empfohlen haben, ist etwas eigentümlich.***

Im dritten von Peters Büchern gehen die Guides ausführlichst auf andere Systeme ein.
Es gibt in erster Linie einen Stop bei den Forschungsreadings, was mit dem Bewusstseinssprung zusammenhängt. Es wird hierfür ein starkes Umdenken notwendig sein und die Guides können und wollen uns leider nicht in ihre Karten schauen lassen.
Die Ankunftsebenen und was mit uns generell nach dem Übergang geschieht wird im ersten Band auch anhand von sehr vielen Trostreadings genaustens erklärt.

***Schließlich dieses Forum selbst. Man darf Fragen stellen, aber keine Meinung äußern, man darf untereinander nicht kommunizieren. Warum? Weil es für die Leser nicht mehr schlüssig ist, wer Teammitglied ist und wer einfacher Leser?
Das stimmt doch nicht, ich konnte aus früheren Beiträgen, wo noch kommuniziert wurde, genau feststellen, wer Teammitglied war und wer nicht.***

Wer Teammitglied ist und wer nicht kannst Du ganz leicht feststellen, indem Du oben auf den kleinen Link "Team" klickst.
Ausser dem Forumsleiter selber haben alle Teammitglieder ihre Eintrittskarte in den inneren Kreis erhalten, indem sie selber zumindest den Wegweiser gelesen und verinnerlicht haben und damit imstande sind nach bestem Wissen und Gewissen die Fragen der Leser im Sinne unserer Lehrguides zu beantworten. Sehr viele von uns sind übrigens stark sensitiv bzw. medial veranlagt und wurden von ihren Guides mitunter ins Forum "geschubst".
Der Zweck des Forums ist nicht Unterhaltung sondern Bildung.

***Wenn man die Beiträge von 2001-2009 liest, ist das recht aufschlussreich.***

Als Peter im Jahr 2001 das Forum eröffnete stand er selber ganz am Anfang und wurde von Sara in kleinen Häppchen in die Materie eingeführt. Je mehr Readings er allerdings mit verschiedenen Medien durchführte desto rascher steigerte sich sein eigenes Inkarnationsbewusstsein.
Peter hat immer darauf geachtet eine strenge Linie in seinem Forum zu halten, d.h. sich ausschließlich an der ihm gechannelten Lehre zu orientieren und nicht ein Mischmasch aus vielen anderen Lehren zu verbreiten.
Wie bei allen Inkarnierten verlagern sich auch bei Teammitgliedern mitunter die Interessen und Themenschwerpunkte im Leben. Einige haben daher zu schreiben aufgehört, andere machen wie ich zwischendurch immer wieder längere Pausen.
Vor kurzem wurde der Wegweiser zur Gänze überarbeitet und ist jetzt auch als E-Book erhältlich, er ist unentbehrlich als Begleitbuch zu den bisher drei erschienenen Büchern der Schöpfung.

Alles Liebe

Petra



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18360)


Je mehr ich lese, desto mehr zweifle ich


Posted from 78.49.177.99 by Flora on April 07, 2009 at 23:19:12:
In Reply to: Je mehr ich lese, desto mehr zweifle ich posted by Caro on April 07, 2009 at 20:52:26:


Hallo,

erst einmal möchte ich allen, die mir geantwortet haben, Peter, Caro, Petra ganz ganz herzlich für ihre Antworten danken.
Ich verstehe sehr gut, warum das manchmal auch ungehalten geschieht.
Natürlich handelt es sich hier um eine sehr komplexe Lehre, und wenn man das kleinste Steinchen herausbricht, kann es schon falsch werden, darum sicher eure Hinweise, erst zu lesen und dann Vorbehalte zu äußern.
Natürlich sind die Vorbehalte auch nicht so winzige Steinchen, sondern auch wieder sehr komplex und ganz sicher habe ich nicht geschafft, dies auch nur ein bisschen zu verdeutlichen, denn auch das waren wieder Gefühle, und es gibt nichts Schwierigeres als darüber zu schreiben, ok.
Beispiel, statt Interessen der Guides hätte ich lieber schreiben sollen, Gründe der Guides, s. Äußerung von Caro, die schreibt, dass die Guides nicht mehr in ihre Karten gucken lassen.
Und natürlich weiß ich auch, dass wenn es kein Gutes und Böses gibt, es auch kein Positives und Negatives geben kann. Es sollte die verschiedenen Perspektiven ansprechen, dort im Jenseits das Aufgehobensein von Gut und Böse, hier im Diesseits das quasi Herrschen von Gut und Böse.
Vielleicht ist es auch richtig zu sagen, entweder alles oder nichts.
Ich habe in meinem Leben allerdings festgestellt, dass mir eine Theorie viel klarer wurde, wenn sie, vielleicht auch durch andere Theorien, kritisch hinterfragt wurde und dass Erkenntnisse, die man daraus zieht, viel intensiver sein können.

Das Problem ist vielleicht, dass das Ganze für Euch so faktisch und selbstverständlich ist, dass Ihr Euch vielleicht nicht mehr vorstellen könnt, wie Eure Anfangsgründe waren.
Ich hatte bestimmt Hunderte von Fragen, und ich habe nicht eher geruht, bis sich eine Frage herauskristallisierte, die ich nicht mehr beantworten konnte.

Ich kann auch nicht einfach sagen, gut, für mich soll das nicht sein, dann muss ich mich ja um nichts mehr kümmern.
So einfach ist das nicht. Dass mehr besteht als uns Religionen sagen konnten, weiß jeder, der sich ein bisschen Gedanken gemacht hat und auch schon entsprechende Gefühle hatte.
Ein letztes Bespiel:
Die Lehre vom Plan, auch damit kann ich gut leben und es ist in sich sehr schlüssig.
Wenn ich nun die Perspektive wechsele und mir das Ganze im Hier und Jetzt anschaue, bekomme ich Angst.
Wir leben in einer Zeit, die nicht sehr stark von Nächstenliebe geprägt ist, und man muss schon dankbar sein, dass es immerhin ein gewisses Nachdenken gibt.
Aber wenn jeder sagt, ich bin halt wie ich bin, das ist mein Plan, und damit müssen die anderen halt leben, darum kann ich ruhig in der Gegend herumballern, Menschen verletzten, es kann mir egal sein, ob es Menschen gibt, die gerade durch ein Erdbeben leiden, das ist ja alles Plan, wozu also die Aufregung, dann bekommt man Angst.
Ich glaube, dass es da eine Lücke gibt, die ich noch nicht packen kann. Eben weil alles Plan ist, müssten wir gerade ein sehr viel feineres Empfinden im Hier und Jetzt haben, als das was man tagtäglich, stundstündlich von Menschen im Hier und Jetzt erlebt. Ich glaube nicht, dass damit sofort der BW-Sprung gemeint ist.
Es scheinen elementare Dinge zu sein, die ich bis jetzt noch nicht dingfest machen konnte. Ich arbeite dran.
Liebe Grüße
Flora




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18361)


Je mehr ich lese, desto mehr zweifle ich


Posted from 67.161.204.72 by Peter on April 08, 2009 at 01:50:45:
In Reply to: Je mehr ich lese, desto mehr zweifle ich posted by Flora on April 07, 2009 at 23:19:12:


Hallo Flora,

> Natürlich handelt es sich hier um eine sehr komplexe Lehre, und wenn man das kleinste Steinchen herausbricht, kann es schon falsch werden, darum sicher eure Hinweise, erst zu lesen und dann Vorbehalte zu äußern.

Hier geht es hauptsaechlich um Bewusstsein, weshalb es neben dem Lesen und Lernen auch Zeit fuer das eigene BW-Wachstum braucht, um die Aussagen auch wirklich verstehen zu koennen.

> Beispiel, statt Interessen der Guides hätte ich lieber schreiben sollen, Gründe der Guides, s. Äußerung von Caro, die schreibt, dass die Guides nicht mehr in ihre Karten gucken lassen.

Um Missverstaendnisse zu vermeiden: Es geht nur um den Schuetzling, wenn sich ein Guide nicht in die "Karten schauen laesst". Er will vermeiden, dass sein Schuetzling den eigenen Plan oder Teile davon erraet. Der Guide selbst hat keine Hintergedanken, aber er taete sich schwerer, wenn wir unseren Plan kennen wuerden.

> Und natürlich weiß ich auch, dass wenn es kein Gutes und Böses gibt, es auch kein Positives und Negatives geben kann. Es sollte die verschiedenen Perspektiven ansprechen, dort im Jenseits das Aufgehobensein von Gut und Böse, hier im Diesseits das quasi Herrschen von Gut und Böse.
Vielleicht ist es auch richtig zu sagen, entweder alles oder nichts.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich dich richtig verstanden habe, aber das Raffinierte und Grossartige an unserer Erde ist ja gerade, dass die Denkart und Glaubensmuster der Menschheit zum Grossteil kontraer sind zu denen der Schoepfung! Es geht ja ums Erleben von Gefuehlen, und daechten alle Menschen wie die Schoepfung, so gaebe es doch nichts mehr zu erleben!

> Ich habe in meinem Leben allerdings festgestellt, dass mir eine Theorie viel klarer wurde, wenn sie, vielleicht auch durch andere Theorien, kritisch hinterfragt wurde und dass Erkenntnisse, die man daraus zieht, viel intensiver sein können.

Ich betrachte das hier Geschriebene nicht als Theorie, sondern als Lehre. Ich habe mir nichts ausgedacht, ich habe nichts erarbeitet oder erfunden, ich habe nur weitergegeben, was mir von den Guides erklaert wurde.

Aber ueberleg doch nur mal, wie sehr diese Lehre verfaelscht wuerde, wenn jenseitige Laien, basierend auf irdischen Glaubensmustern, diese Lehre "kritisch hinterfragen" wuerden. Genauso gut kannst du eine Grundschulklasse die Richtigkeit der Quantenphysik kritisch hinterfragen lassen!

Und wie ist es denn mit z.B. der christlichen Religion? Diese wurde im Laufe der Jahrhunderte so oft "kritisch hinterfragt" und manipuliert, dass von der Lehre Jesu fast nicht mehr viel uebrig geblieben ist!

> Das Problem ist vielleicht, dass das Ganze für Euch so faktisch und selbstverständlich ist, dass Ihr Euch vielleicht nicht mehr vorstellen könnt, wie Eure Anfangsgründe waren.

Ja, mit der Zeit vergisst man einige anfaenglichen Schwierigkeiten mit dieser Lehre. Und doch kann sich noch jedes unserer Teammitglieder an diverse Huerden erinnern, die es fuer ihn/sie zu ueberwinden galt. Auch ich hatte meine Probleme. So fuehlte ich mich betrogen, als ich hoerte, dass es kein Gut und Boese und auch keine Belohnung und Bestrafung gaebe. Wozu hatte ich mich denn dann die ganzen Jahre ueber bemueht, ein "anstaendiger Mensch" zu sein? *ggg*

> Aber wenn jeder sagt, ich bin halt wie ich bin, das ist mein Plan, und damit müssen die anderen halt leben, darum kann ich ruhig in der Gegend herumballern, Menschen verletzten...

Wenn es einen Plan gibt, so kann doch nur DER in der Gegend herumballern, der gemaess Plan auch "in der Gegend herumballern" soll! Und dessen Seele hat diese Aufgabe uebernommen, damit viele andere das Gefuehl von Leid erLEBEN koennen!

Jenseitige Anfaenger schreiben immer wieder: "Aber da koennte ich doch...". Nein, das kannst du eben nicht! Du kannst es NUR, wenn es auch in deinem Plan enthalten ist, ansonsten wuerden dich deine Glaubensmuster (Gewissen etc.) und Guides daran hindern.

>...es kann mir egal sein, ob es Menschen gibt, die gerade durch ein Erdbeben leiden, das ist ja alles Plan, wozu also die Aufregung, dann bekommt man Angst.

Dem bewussten Menschen ist es nicht egal, aber er versteht den Sinn der Sache, sprich: Den Wunsch der Seele(n), diese Gefuehle erleben zu wollen. Und Angst bekommt man nur vor dem Unbekannten. Je bewusster du wirst, umso weniger Angst hast du, denn du weisst ja, dass dir nichts passieren kann, was du dir nicht selbst ausgesucht hast. Und was du dir ausgesucht hast, ist gut, denn deine Vollseele ist schliesslich nicht doof! *lach*

> Es scheinen elementare Dinge zu sein, die ich bis jetzt noch nicht dingfest machen konnte. Ich arbeite dran.

Bewusstseinswachstum braucht Zeit. Aber wenn es so sein soll, so wird dir ein Licht nach dem anderen aufgehen, bis dir diese Lehre als "eigentlich absolut logisch" erscheint. Hab Geduld, wenn es sein soll, wird es auch so kommen! :)

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18362)


Je mehr ich lese, desto mehr zweifle ich


Posted from 88.80.164.166 by scabbers on April 08, 2009 at 10:15:26:
In Reply to: Je mehr ich lese, desto mehr zweifle ich posted by Flora on April 07, 2009 at 19:46:41:


hallo leute,

ich muss sagen, als ich die ueberschrift von flora las, dachte ich mir, das gefuehl hab ich auch. aber dann habe ich ihre einwände gesehen und mir gedacht, dass diese doch nicht relevant sind.

ich habe zweifel, aber nicht so "unueberlegte", wie flora, oder zumindest bin ich eingebildet genug, das zu glauben :)

mir geht die "orbs" diskussion die vor ein paar monaten hier vonstatten ging einfach nicht aus dem kopf.

ich habe das thema damals nicht länger strapaziert, weil ich dachte, dass mir das nach einiger zeit gruebel doch klar werden wuerde, ist es aber nicht.

besonders, weil "orbs" doch erst existieren, seit dem es digitalkameras gibt.

fuer alle, die nicht wissen, was orbs sind, hier der forumslink:

http://www.jenseits-de.com/g/forums/wwteil5/archiv/messages/191.html

jedenfalls ist es klar, dass hier jemand den regen photographiert hat und durch den blitz sieht man die weissen kreise. mir ist dann erklärt worden, dass es fuer alle eine eigene realität gibt, und dass es fuer mich eben nur regentropfen sind aber ein medium z.b. könnte die seelen in dem photo kontaktieren.

ich habe ja bisher eigentlich alle argumente im forum als recht logisch und bodenständig empfunden. nichts, was ihr mir hier erklärt habt war jemals "fremd" oder "lächerlich".

aber ich selbst habe auch eine digitalkamera. wenn ich jetzt in den regen hinausgehe und meinen blitz einschalte, dann werde ich auch ein "orbs" photo machen können, es hier posten und behaupten, ich hätte da seelen photographiert. obwohl ich genau weiss, dass ich regentropfen photographiert habe und der einzige grund, es hier reinzustellen der ist, euch an der nase herumzufuehren.

ich habe mir dann gedacht, ja, aber jede realität ist anders und das tot-geschlagene thema der päpstin johnanna wurde mir schon x-mal ausgelegt, dass es fuer den einen so- und fuer den anderen wieder anders ist.

aber ich krieg meine hirnwindungen einfach nicht um die orbs herum. ich stelle die dusche an, mache ein photo, um orbs zu bekommen und stelle es dann in verschiedene foren. alles nur, um mich ueber diejenigen kaputtzulachen, die echt glauben, das seien photos von seelen. das sind sie aber nicht. es sind wassertropfen.

sogesehen kann man das gesicht, das man in bergkämmen sieht doch auch so interpretieren: das war WIRKLICH eine seele, die ihr gesicht in den berg geritzt hat.

wir wissen doch, dass das menschliche gehirn sein umfeld in ihm bekannte parameter steckt. immer nach etwas bekanntem sucht. daher sehen wir das gesicht im bergkamm, nicht, weil eine seele sich da tatsächlich verewigt hat.

fuer mich steht es mit den orbs ähnlich. was ich sehe, interpretiere ich, wie es mir passt. die katze, die ueber die strasse läuft, ist in wirklichkeit meine oma, weil ich WILL, dass es meine oma ist.

meine frage: gibt es denn keine absolute wahrheit? ist das wirklichkeit, was ich als wirklich wahrhaben WILL?


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18363)


Je mehr ich lese, desto mehr zweifle ich


Posted from 67.161.204.72 by Peter on April 08, 2009 at 11:17:47:
In Reply to: Je mehr ich lese, desto mehr zweifle ich posted by scabbers on April 08, 2009 at 10:15:26:


Hallo scabbers,

> meine frage: gibt es denn keine absolute wahrheit?

nein, die gibt es nicht. Du weisst doch, dass Materie durch Gedankenenergie geschaffen wird und dass die gesamte Schoepfung nur gedanklich existiert. Auch weisst du, dass jeder mit einem anderen Plan inkarniert. Somit gibt es keine absolute Wahrheit, sondern nur individuelle Wahrheiten.

> ist das wirklichkeit, was ich als wirklich wahrhaben WILL?

Jein. Das stimmt zwar fuer dich als Vollseele, fuer dich als scabbers stimmt es jedoch nur bedingt, denn da kommen noch deine VS, dein Plan und dein Guide mit ins Spiel. Die Wirklichkeit fuer dich als Mensch ist das, was deine Wirklichkeit lt. Plan sein soll. Willst du als Realist inkarnieren, so ist deine Wirklichkeit (Realitaet) eine andere als die in einer Inkarnation als religioeser Fanatiker, Esoteriker oder als Medialer.

Ueberleg mal, wie die jenseitige Kommunikation ablaeuft. Da gibt es eine ganze Palette von Moeglichkeiten. Seelen verwenden die, die am besten zur gegebenen Situation und zum Plan es Einzelnen passt. So kann ein Medium u.U. mit einer Orb-Seele Kontakt aufnehmen, waehrend der Realist nur Reflektionen in der Linse sieht. Er soll ja lt. seinem Plan auch gar nicht daran glauben und schon gar nicht von Orbs ueberzeugt werden.

Sind Orbs also nur optische Taeuschungen? Nein. Fuer den einen sind sie es, fuer den anderen sind es reale Seelen, wenn es denn welche sein sollen!

> wenn ich jetzt in den regen hinausgehe und meinen blitz einschalte, dann werde ich auch ein "orbs" photo machen können,

Versuch es einfach mal, vielleicht kriegst du auch nach zig Versuchen keines hin... :))

Liebe Gruesse
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18364)


naaaa gut... ooookaaaay.. :) o.T.


Posted from 88.80.164.166 by scabbers on April 08, 2009 at 11:46:01:
In Reply to: Je mehr ich lese, desto mehr zweifle ich posted by Peter on April 08, 2009 at 11:17:47:


-


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18365)


naaaa gut... ooookaaaay.. :)


Posted from 88.80.164.166 by scabbers on April 08, 2009 at 11:51:53:
In Reply to: naaaa gut... ooookaaaay.. :) o.T. posted by scabbers on April 08, 2009 at 11:46:01:


und danke fuer deinen beitrag, es leuchtet mir besser ein. obwohl ich's nicht mag, als naturwissenschaftler. es gibt keine absolute wahrheit? was soll das?!

so gesehen geht unser rechtssystem ja damit auch unter, oder nicht? in meiner realität war herr X der mörder aber nicht in deiner. und in der realität des richters war es frau Y.

wie kann man sich denn ueberhaupt auf etwas verlassen, wenn alles von der persönlichen realität des einzelnen abhängt? ich hab mit der vielschichtigkeit trotzdem noch probleme.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18366)


naaaa gut... ooookaaaay.. :)


Posted from 67.161.204.72 by Peter on April 08, 2009 at 12:23:26:
In Reply to: naaaa gut... ooookaaaay.. :) posted by scabbers on April 08, 2009 at 11:51:53:


Hallo scabbers,

> und danke fuer deinen beitrag, es leuchtet mir besser ein. obwohl ich's nicht mag, als naturwissenschaftler. es gibt keine absolute wahrheit? was soll das?!

gerade als Naturwissenschaftler musst dir doch die Problematik mit z.B. der Quantenphysik oder Schroedingers Katze bekannt sein.

> so gesehen geht unser rechtssystem ja damit auch unter, oder nicht? in meiner realität war herr X der mörder aber nicht in deiner. und in der realität des richters war es frau Y.

Es gibt doch die Massenillusion, unsere Programmierung und Glaubenssaetze, durch welche die Mitglieder einer Volksgruppe sehr aehnlich denken. Aber nicht alle Mitglieder bzw. Volksgruppen denken gleich, sonst gaebe es keine politischen Parteien oder Religionen.

> wie kann man sich denn ueberhaupt auf etwas verlassen, wenn alles von der persönlichen realität des einzelnen abhängt?

Du kannst dich nur auf deinen Plan verlassen, alles andere ist manipulierbar. Schau dich doch nur um: Der eine lebt gesund und stirbt frueh, der andere lebt hoechst ungesund und wird 90. Der eine wird unverletzt aus einem total zertruemmerten Auto gezogen, der andere faellt auf der Anfaengerpiste hin und stirbt an einer Hirnblutung. Der eine ist faul und wird reich, der andere bringt sich schier um und kommt zu nichts. Wie willst du da Gesetze aufstellen? Kannst du behaupten, dass harte Arbeit immer zu Wohlstand fuehrt und ein gesundes Leben zu hohem Alter? Eher kannst du dich darauf verlassen, dass du dich auf nichts verlassen kannst... :)

> ich hab mit der vielschichtigkeit trotzdem noch probleme.

Doch sie erlaubt unser vielfaeltiges Erleben, und dazu sind wir doch hier!

Lieben Gruss
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18367)


naaaa gut... ooookaaaay.. :)


Posted from 80.109.18.245 by Giny on April 08, 2009 at 12:42:21:
In Reply to: naaaa gut... ooookaaaay.. :) posted by scabbers on April 08, 2009 at 11:51:53:


Hallo Scabbers!

>es gibt keine absolute wahrheit? was soll das?!

Ja diese Erkenntnis wirft einen schon ganz heftig aus der Bahn uns ging es ja genauso ;-)

>so gesehen geht unser rechtssystem ja damit auch unter, oder nicht? in meiner realität war herr X der mörder aber nicht in deiner. und in der realität des richters war es frau Y.

Wir haben auf der Erde ja Spielregeln bzw. Gesetze, es wird ja versucht eine Gewisse Ordnung zu halten, um herauszufinden wer nun wirklich der Mörder war, aber auch da passieren Fehler und es wurden schon Menschen als Mörder verurteilt die es doch nicht waren oder nicht?

>wie kann man sich denn ueberhaupt auf etwas verlassen, wenn alles von der persönlichen realität des einzelnen abhängt? ich hab mit der vielschichtigkeit trotzdem noch probleme.

Kennst Du das Sprichwort, wer sich auf etwas verlässt ist schon verlassen? ;-)

Ein Beispiel, wenn zwei Personen miteinander über etwas streiten, so meint doch auch jeder von den Beiden das sie recht haben, nur wer hat nun wirklich recht?

Eigentlich Beide da Beide in der momentanen Sitution so empfinden!

Es ist immer gut etwas 2mal oder 3mal oder öfter zu hinterfragen bevor man sich für etwas entscheidt, obwohl später die Möglichkeit noch immer gegeben ist sich wieder umzuentscheiden, da man es vieleicht später anders sieht.

Dieses hängt auch mit dem Bewusstsein zusammen, daß sich ständig verändert!

Hoffe ich konnte etwas zur Aufklärung beitragen, obwohls ein schwieriges Thema ist.

Alles Liebe Giny



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18368)


naaaa gut... ooookaaaay.. :)


Posted from 88.80.164.166 by scabbers on April 08, 2009 at 13:30:08:
In Reply to: naaaa gut... ooookaaaay.. :) posted by Peter on April 08, 2009 at 12:23:26:


klar kenne ich die probleme der quantenphysik, etc. aber alles baut schliesslich auf die tatsache/annahme auf, dass etwas existiert, sei es z.b. die geliebte goldfolie.

wenn aber die wahrnehmungen so variierbar sind, wie von euch beschrieben, stellt sich die frage, ob es ueberhaupt soetwas wie goldfolie ueberhaupt gibt.

so denke ich jedenfalls.

re: der eine wird alt, der andere nicht; ich habe nicht so sehr die gesetze der natur gemeint, sondern die justiz - daher auch mein beispiel mit dem mörder.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18369)


spielregeln


Posted from 88.80.164.166 by scabbers on April 08, 2009 at 13:40:39:
In Reply to: naaaa gut... ooookaaaay.. :) posted by Giny on April 08, 2009 at 12:42:21:


hallo giny, danke fuer die aufklärung!

>Wir haben auf der Erde ja Spielregeln bzw. Gesetze, es wird ja versucht eine Gewisse Ordnung zu halten, um herauszufinden wer nun wirklich der Mörder war, aber auch da passieren Fehler und es wurden schon Menschen als Mörder verurteilt die es doch nicht waren oder nicht?

ja, ich verstehe schon, dass jemand z.b. fälschlich als mörder verurteilt wird, aber es muss doch auch eine grundsätzliche wirklichkeit geben. ich meine damit, dass herr X der mörder ist, aber frau Y dafuer verurteilt wird. trotzdem hat herr X das messer dem opfer in die brust gesteckt und nicht frau Y. also ist meine "absolute wirklichkeit" eben, dass herr X der mörder ist, auch wenn ich subjektiv das a) nicht weiss oder b) glaube, es war frau Y oder c) glaube, es war jemand anderer.

kann man sich also darauf verlassen, dass es nur einen mörder gibt, oder war frau Y also wirklich der mörder in meiner realität?

ich weiss nicht, ob ich mich richtig ausdruecken kann und das richtig widergeben kann, was ich meine.

laut der spielregeln des plans kann es ja doch nur 1 mörder gegeben haben. z.b. steht im plan des opfers, dass her X ihn umbringt. auch, wenn der richter sich fuer frau Y entscheidet, und ich mich fuer herrn Z, so war es doch immer noch herr X.

und das ganz unabhängig von den verschiedenen wirklichkeiten der beteiligten.

hab mich mittlerweile schon selbst verwirrt...



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18371)


spielregeln


Posted from 67.161.204.72 by Caro on April 08, 2009 at 19:30:25:
In Reply to: spielregeln posted by scabbers on April 08, 2009 at 13:40:39:


Hallo Scabbers,

> kann man sich also darauf verlassen, dass es nur einen mörder gibt, oder war frau Y also wirklich der mörder in meiner realität?

du sprichst hier einen sehr wichtigen Punkt und gleichzeitig ein sehr kompliziertes Thema an. Wie du mehrfach gelesen hast, haengt Realitaet/Wahrheit immer vom Betrachter ab.

Nehmen wir mal ein einfaches Beispiel mit einem Psychiatrieinsassen, der sich fuer Elvis haelt. Die Mehrheit der Menschen sind ueberzeugt davon, dass dieser Insasse nicht Elvis sein kann, da in ihrer Realitaet Elvis laengst laengst gestorben ist. Der Insasse jedoch sieht das voellig anders.

Der Unterschied zwischen der Realitaet des Insassen und der Realitaet der Masse ist, dass er mit seiner Ansicht, Elvis zu sein, ziemlich alleine dasteht. Die Masse ist von etwas anderem ueberzeugt. Und das nennen wir Massenillusion. Das heisst, auch, was die Masse als Realitaet empfindet, ist eine Illusion. Es ist nur eine groessere, die Masse betreffende Illusion.

Die Massenillusion ist nicht "wahrer" als eine andere Illusion, aber sie betrifft die Mehrheit der Menschheit und ist somit auch bestaendiger als die abweichende Realitaet des einzelnen.

Schau, in Wirklichkeit gibt es nichts ausser Bewusstsein. Es gibt keine Menschen, keine Koerper, keine Baeume, Haeuser, Strassen, keine Tiere oder Pflanzen. Aber Bewusstsein ist kreativ. Es will nicht nur "sein", sondern sich selbst Gestalt und Form geben (somit eine Illusion) und innerhalb dieser erleben (ebenfalls Illusion). Bewusstsein erschafft. Und so ist das, was du siehst, reine Illusion. Jemand anderer mag eine andere Illusion empfinden, aber fuer dein Leben zaehlt nur, was du erlebst und wahrnimmst, und wovon du ueberzeugt bist.

Nun zu deiner Frage:

Gibt es einen von deiner Realitaet unabhaengigen Moerder? Gibt es jemanden, der die Tat "wirklich getan" hat?

Wenn du meinen obigen Erklaerungen folgen konntest, wirst du nun feststellen, dass auf diese Frage umgehend eine weitere Fragen folgen muss, die lautet: "Aus wessen Perspektive"? bzw. "In wessen Realitaet"?

Nehmen wir mal an, ein Moerder wird gefasst. Die Detektive sind ueberzeugt davon, dass die Person, den Mord begangen hat, da etliche Beweise dafuer sprechen. Nehmen wir weiter an, dass der Verdaechtigte selbst auch der Ueberzeugung ist, den Mord begangen zu haben und sogar ein Gestaendnis ablegt. Hier haetten wir einen ziemlich einfachen Fall, und der Verdaechtigte wuerde verurteilt.

Aber das obige Szenario ist nichts weiter als ein Teil der Massenillusion. Es haette auch ganz anders sein koennen. Die Beweise, die die Detektive am Ort des Verbrechens fanden (z.B. Fingerabdruecke und Blutspuren) sollten plangemaess vor Ort sein, damit der Taeter auch plangemaess ueberfuehrt und gefasst werden kann, und sind somit von den Seelen aller Beteiligten erschaffen worden.

Der Glaube, der Taeter haette die Fingerabdruecke beim Mord hinterlassen, ist reine Illusion. Nochmals: Alle Szenarien auf Erden sind eine Illusion. Das einzige, was wirklich existiert, ist der reine Gedanke. Materie und Ereignisse sind Spiegelbilder unserer Gedanken und unserer Glaubenssaetze, die wiederum unsere Realitaet gestalten.

Es ist ein sehr komplexes Thema, das sich nicht in einem Forenbeitrag abhandeln laesst. Aber im Band 3 unserer Buchreihe ist diesem Thema ein ganzes Kapitel gewidmet.

Etwas, was dir und anderen vielleicht beim besseren Verstaendnis helfen kann, ist der Vergleich unseres Erdenlebens mit einem "Virtual Reality Game". Der Spieler setzt einen Visor auf und sieht durch diesen eine virtuelle Realitaet, in der er agieren und mit anderen Spielern interagieren kann. Aber egal, wie real diese Realitaet auch wirken mag, sie bleibt eine Illusion. Der Spieler befindet sich, egal, was im Spiel auch passieren mag, nach wie vor in z.B. seinem Wohnzimmer, und sobald er den Visor abnimmt, ist die Illusion vorueber. Dasselbe gilt fuer uns Seelen, die wir temporaer als Menschen erleben. Es ist eine Illusion. Sie ist mehr als nur virtuell, was sie fuer uns noch echter macht. Aber das aendert nichts an der Tatsache, dass es eine Illusion ist.

Und innerhalb der Illusion gibt es keine "eine Wahrheit", sondern nur so viele Wahrheiten wie Individuen da sind. Einigen sich alle oder die Mehrheit der "Mitspieler" auf eine Massenillusion, so sei es. Aber es bleibt eine Illusion.

Liebe Gruesse
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18373)


spielregeln


Posted from 84.113.131.38 by Giny on April 08, 2009 at 19:59:55:
In Reply to: spielregeln posted by scabbers on April 08, 2009 at 13:40:39:


Hallo Scabbers,

Ich versuch es nochmal obwohl Du mich jetzt langsam mit Deiner Verwirrung ansteckst ;-)

Du hast doch sicher von Paralellebenen und Varianten gelesen, wenn wir diese nun dazunehmen um es noch etwas komplizierter zu machen bezüglich Deiner Mörder Frage ggg, so wird klar das es auf diesen Ebenen ebenfalls Frau Y gewesen sein kann, oder Hr. Z, auch ist die Möglichkeit gegeben das überhaupt kein Mord stattfand und viele mehr......

Allerdings wird sich unser Fokus der sich hier auf Erden befindet für eine der vielen Möglichkeiten entscheiden, diese Entscheidung richtet sich nach unseren BW und der Massenillusion in der wir uns befinden und hat zu diesen Zeitpunkt seine Gültigkeit, hier auf Erden!

Das Problem das wir haben ist, das dieses Thema in die Multidimensionalität geht und diese ist derzeit mit unseren irdischen Verstand kaum zu erfassen bzw. zu begreifen und auch kaum zu Erklären.

Vieleicht hilft es auch, Dir bewusst zu machen, das es ganz egal ist wer nun der Mörder war oder ist, da alles nur Illusion ist ;-).

Alles Liebe Giny


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18374)


spielregeln


Posted from 84.113.14.252 by Seele on April 08, 2009 at 20:23:23:
In Reply to: spielregeln posted by scabbers on April 08, 2009 at 13:40:39:


Hallo Scabbers,

hier noch ein Beispiel aus den "Frühen Sitzungen" von Jane Roberts, in denen sie Seth channelte: Seth nimmt als Beispiel für seine Erklärung ein Glas, das auf dem Tisch steht. Außer Jane und ihrem Mann Robert Butts sind noch zwei Besucher anwesend. Seth erklärt, dass jeder der vier Anwesenden eine ganz persönliche Wahrnehmung hat und jeder ein anderes Glas sieht. Somit existieren vier Gläser gleichzeitig, obwohl eigentlich nur für jeden eines zu sehen ist. Doch dieses eine ist für jeden ein anderes - eben gemäß seiner Wahrnehmung.

Ein weiteres Beispiel von Seth: Wenn wir in einen Raum kommen, kreieren wir jedes Mal die Gegenstände, die sich darin befinden, neu. Dies geschieht auf Grund von Erfahrungswerten bzw. anhand von imaginären Rastern. So haben wir ein inneres Bild davon, wo z.B. der Tisch steht und dort erschaffen wir ihn gemäß unseres Wissens immer wieder neu. Nun kommt es vor, dass wir irgendwann unabsichtlich gegen den Tisch stoßen, was Seth damit erklärt, dass wir eine ungenaue Manifestation des Tisches hinsichtlich der Koordinaten des imaginären Rasters erschaffen und der Tisch somit nicht exakt da steht, wo er eigentlich stehen sollte - wir haben uns also sozusagen verrechnet ;-) und laufen dann dagegen, weil wir den Tisch ein wenig abweichend vom letzten Standort (sei es auch nur eine Haaresbreite) geschaffen haben.

Das klingt alles recht utopisch und doch birgt es eine Logik in sich, welche mit dem nötigen abstrakten Denken durchaus nachvollziehbar ist. So lange wir allerdings noch rein von unserem seit Jahren angelernten irdischen Denkmuster ausgehen, muss alles Hand und Fuß haben und auch können wir uns mehr als nur eine Wahrheit kaum vorstellen. Versuch einmal, Ginys Denkanstoß mit den Parallelebenen nachzuvollziehen. Das erleichtert den Weg zur Abstraktion.

Alles Liebe,
Andrea


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18376)


spielregeln


Posted from 88.80.164.166 by scabbers on April 09, 2009 at 08:40:24:
In Reply to: spielregeln posted by Giny on April 08, 2009 at 19:59:55:


hallo giny, danke fuer deine erklärung. wenn also sich unser fokus fuer einen der vielen möglichkeiten entscheidet, dann ist diese möglichkeit, fuer die sich entschieden wurde, eben die "absolute wahrheit" in diesem vorfall. also, z.b. dass es herr X war.

sogesehen gibt es ja dann doch eine absolute wahrheit, hier auf erden, mit dem fokus, den wir alle haben. oder habe ich dich falsch verstanden?


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18377)


spielregeln


Posted from 88.80.164.166 by scabbers on April 09, 2009 at 09:02:59:
In Reply to: spielregeln posted by Caro on April 08, 2009 at 19:30:25:


hallo caro, vielen lieben dank!

ich habe nicht so sehr ein problem damit, dass alles eine illusion ist. auch nicht, dass fuer alle menschen die wahrnehmung anders ist.

ich habe mir z.b. schon oft gedacht, ob die farbe rot denn fuer alle menschen gleich aussieht. sehr wahrscheinlich nicht! denn daher kommt ja auch der persönliche geschmack... manche lieben goldenes glitzern und behängen sich damit. nur, weil laut meiner wahrnehmung das nicht sehr schön ist, kann es dennoch sein, dass es fuer den, der es trägt, eben SEHR geschmackvoll ist.

aber da knuepft dann auch schon mein problem an, die dame mit den goldkettchen und der mörder herr x:

die massenillusion ist, dass das opfer getötet wurde. laut den gesetzen der massenillusion muss jemand diese tat durchgefuehrt haben. ob das jetzt der mörder war, oder das opfer selbst - jemand ist getötet worden.

ihr habt auch erklärt, dass es realitäten gibt, wo das opfter noch lebt aber so wie ich das verstanden habe wäre das eine etwas andere dimenson. so, wie, es auch unendliche viele varianten von mir, scabbers, in allen lebenslagen gibt. aber wenn wir nun den fokus auf "scabbers, die am computer sitzt und tippt" richten, nun, im selben fokus hat auch herr x sein opfer getötet.

d.h. in diesem fokus muss es doch eine absolute wahrheit geben. in einem anderen fokus, einer anderen ebene, dimension, variation, war es jemand anderer. oder gar niemand.

aber ich kann mir nicht vorstellen wie unsere massenillusion funktionieren kann, wenn sich alle möglichkeiten des universums immer und in jedem geschehen entfalten. wie ihr gesagt habt, hat die massenillusion einen bestimmten fokus. dann muss es doch in diesem fokus eine gewisse linearität geben!

wenn es in der massenillusion keine fixpunkte gibt, wie kann sie dann ueberhaupt funktionieren? geht es bei der massenillusion denn nicht darum, dass mehrere seelen das selbe erleben, auch, wenn sie dabei unterschiedlich empfinden?

tut mir leid, dass ich so nervig bin. aber ich möchte nicht urteilen, bevor ich nicht richtig verstanden habe :)


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18378)


spielregeln


Posted from 80.109.18.245 by Giny on April 09, 2009 at 09:11:46:
In Reply to: spielregeln posted by scabbers on April 09, 2009 at 08:40:24:


Hallo Scabbers,

>wenn also sich unser fokus fuer einen der vielen möglichkeiten entscheidet, dann ist diese möglichkeit, fuer die sich entschieden wurde, eben die "absolute wahrheit" in diesem vorfall. also, z.b. dass es herr X war.

Ja für Dich, in den Moment, im Fokus Scabbers auf der Erde, ist es wahr, wenn wir alle anderen Variaten mal außer acht lassen.

Absolute Wahrheit ist das es zig Möglichkeiten, verschiedener Möglichkeiten gibt und es somit "keine absolute Wahrheit" gibt ggg.

Frag Dich doch mal in einer stillen Zeit, welch wichtige Bedeutung der Begriff " absolute Wahrheit" für Dich persönlich bedeutet?

Herzliche Grüße Giny



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18379)


Multidimensionalität


Posted from 153.96.175.44 by Anton P. on April 09, 2009 at 09:14:48:
In Reply to: spielregeln posted by scabbers on April 09, 2009 at 08:40:24:


Hallo scabbers,

Die schwierige Sache dabei ist, dass wir nicht alle den gleichen Fokus haben, sondern jeder seinen eigenen. Jeder Mensch lebt so zu sagen in seiner eigenen Realität. Diese Rialität ist für ihn die absolute. Die Massenillusion ist der kleinste gemeinsame Nenner für die Mehrheit der Fokusse.

Stelle es dir mal so vor: alle möglichen Realitäten existieren gleichzeitig. Auch du existierst in sehr vielen (die welt ist zwar analog, so dass man die Realitäten nicht wirklich abzählen kann, aber wir wollen das nicht unnötig verkomplizieren) Realitäten gleichzeitig, auch wenn du anscheinend nur auf eine fokussiert bist. Ausgehend von deinem momentanen Standpunkt kannst du dich aber nicht für jede mögliche Realität entscheiden sondern nur eine Handvoll warhscheinlicher Realitäten. Deine Vollseele wählt sich dann eine Realität welche der Planerfüllung am dienlichsten ist.

Hast du heute mit einem Menschen in einer gemeinsamen Realität irgend etwas unternommen, kann es dir passieren, dass (scheinbar) der selbe Mensch dir in einer Woche eine völlig andere Version eures Unternehmens erzählt, als du sie in Erinnerung hast. Und ihr habt beide reicht. Denn sowohl du als auch er befindet euch nicht mehr in der selben Realität wie vor einer Woche. Und habt dementsprechend unterschiedliche Erinnerungen. Wenn du mal drüber nachdenkst, wirst du feststellen, dass es tatsächlich ständig passiert. Die meisten blenden das einfach aus.

Verständnisserschwerend dazu kommt, dass man seine fokussierte Realität nachträglich (also in die Vergangenheit) verändern kann. Wenn du ein vergangenes Ereignis bewusst oder unbewusst in deinen Gedanken veränderst, verändert es sich auch für deine "Mitrealitätlinge" welche an dem Eregnis auch teilnahmen.

Ich weiss nicht, ob ich mich verständlich machen konnte. Das ganze geht sehr tief in ein für uns ein sehr abstraktes Thema ein - die Multidimensionalität. Du kannst aber ruhig fragen, wenn etwas nicht klar ist.
Ansonsten würde ich dir einfach mal wieder den alten guten Seth empfehlen. Speziell "Die Natur der persönlichen Realität" und eines der späteren Bücher, wo Jane schon krank war. Weiss leider nicht mehr wie es heißt.

Viele Grüße,
Anton.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18380)


spielregeln


Posted from 88.80.164.166 by scabbers on April 09, 2009 at 10:09:09:
In Reply to: spielregeln posted by Giny on April 09, 2009 at 09:11:46:


hmm... ich weiss nicht, ob ich mit dieser begruendung etwas anfangen kann.

ich mein, nehmen wir beispiel fritzl. fuer dich und mich und seine tochter und den rest der welt, hat er inzest begangen, seine tochter gefangen gehalten, etc.

in welcher realität hat er das denn NICHT getan? in welcher realität war es, herr mayer, 2 häuser weiter?

lg, scabbers


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18384)


Illusion


Posted from 67.161.204.72 by Caro on April 09, 2009 at 21:14:06:
In Reply to: spielregeln posted by scabbers on April 09, 2009 at 09:02:59:


Hallo Scabbers,

> ich habe nicht so sehr ein problem damit, dass alles eine illusion ist. auch nicht, dass fuer alle menschen die wahrnehmung anders ist.

und doch gehst du davon aus, dass es eine vom Betrachter unabhaengige Wahrheit geben muss. Illusion bedeutet jedoch, dass etwas in Wirklichkeit gar nicht existiert.

Bleiben wir mal bei deinem Beispiel:

Du behauptest, es gaebe eine Leiche. Hier liegt bereits dein erster Denkfehler, denn es gibt gar keine Leiche! Es gibt nur die Ueberzeugung davon, es gaebe eine Leiche. Und diese Ueberzeugung spiegelt sich dann in der aeusseren Realitaet des Betreffenden (z.B. desjenigen, der die Leiche findet) wider.

Machen wir es noch einfacher: Wenn du dir Gedanken machst, dir z.B. vorstellst, du gingest am Strand spazieren, so ist das deine Vorstellung, deine Realitaet, die du im Astral erschaffst. Dasselbe tust du hier in der materiellen Ebene. Der Unterschied ist lediglich, dass das, was du erschaffst, so real wirkt, dass du die Illusion nicht erkennst. Beispielsweise bekommst du eine Stromrechnung geschickt, und fuer dich ist ganz logisch, dass du diese Rechnung deshalb bekommen hast, weil du Strom verbraucht hast, den du nun bei der Firma, die den Strom liefert, bezahlen musst. Du glaubst also, die Stromfirma haette dir die Rechnung geschickt. Und du glaubst, ein Brieftraeger haette sie bei dir in den Briefkasten geworfen. Das ist eine Illusion. In Wahrheit hat dir niemand diese Rechnung geschickt und zugestellt. Du selbst hast sie erschaffen aus deinen eigenen Glaubenssaetzen heraus.

Vielleicht verstehst du jetzt besser, was ich mit dem Begriff "Illusion" ausdruecken moechte. Nichts von dem, was du siehst, ist wirklich so, wie du es siehst. All die Zusammenhaenge, die du glaubst zu sehen oder zu kennen, sind reine Illusion. Sie machen es dir moeglich, dich in einem bestimmten Rahmen zu erleben. Denn nur weil du fest an diese Illusion glaubst, kannst du dich in einem bestimmten Zusammenhang erkennen. Nur aufgrund deiner Glaubenssaetze kannst du dich als Scabbers, so wie du dich heute wahrnimmst, erkennen. Und genau deshalb bist du ja hier.

Es gibt also keine Leiche und auch keinen Moerder. Es gibt nur die Vorstellung von einer Leiche und nur die Vorstellung von einem Moerder.
Diese Vorstellungen nehmen im Anschluss Gestalt an. Aber es BLEIBT eine Vorstellung.

> die massenillusion ist, dass das opfer getötet wurde. laut den gesetzen der massenillusion muss jemand diese tat durchgefuehrt haben. ob das jetzt der mörder war, oder das opfer selbst - jemand ist getötet worden.

Das Gesetz der Massenillusion besagt nur eines: Was die Masse glaubt, ist das, was die Masse wahrnimmt und erfaehrt.

Es gibt deshalb fuer jeden nur das, wovon er ueberzeugt ist (meist unbewusst, jedoch). Wenn er seine Vorstellungen mit denen anderer Menschen teilt, wenn also z.B. mehrere Menschen an ein und dasselbe glauben, so ueberlappen sich ihre Realitaeten. Das ist mit Massenillusion gemeint.

Dein Denkfehler ist, dass du glaubst, es gaebe Dinge unabhaengig von unserer Perspektive, z.B. dass dein Haus unabhaengig von deiner
Perspektive existieren wuerde. Aber das ist eben nicht korrekt. Hierzu hat Seele ja schon ausfuehrlich geschrieben.

> ihr habt auch erklärt, dass es realitäten gibt, wo das opfter noch lebt aber so wie ich das verstanden habe wäre das eine etwas andere dimenson.

Es waere eine Parallelebene, richtig. Jedoch ist fuer uns nicht wahrnehmbar, auf welcher Ebene wir uns gerade befinden. D.h., wir wechseln staendig unseren Fokus, bleiben also nicht "auf einer Ebene" (denke daran, alle Ebenen sind Frequenzen, keine Orte), sondern sind in staendiger Fluktuation.

> so, wie, es auch unendliche viele varianten von mir, scabbers, in allen lebenslagen gibt. aber wenn wir nun den fokus auf "scabbers, die am computer sitzt und tippt" richten, nun, im selben fokus hat auch herr x sein opfer getötet.

Aus Scabbers Sicht, die am Computer sitzt, ja. Aber nur aus ihrer Sicht! Denke daran, dass jeder Mensch seine eigene Realitaet hat/erschafft. Es kann mit dem, was du siehst, uebereinstimmen, aber es ist trotzdem nicht deine Sicht, sondern die Sicht des anderen. Denke an Seths Beispiel: Wenn vier Menschen ein und dasselbe Glas anschauen, so betrachten sie in Wahrheit vier verschiedene Glaeser, jedes auf einer speziellen Ebene erschaffen.

Die Massenillusion ist also z.B. nicht, dass da "ein Glas" steht, das alle gemeinsam anschauen und wahrnehmen, sondern die Massenillusion ist, dass alle Menschen dieselbe Vorstellung vom Glas teilen. Sie teilen sich also die "geistige", nicht jedoch die materielle Realitaet.

Unsere gesamte Existenz ist geistig - es gibt nur das Geistige. Wir alle sprechen auch nur telepathisch miteinander. Die koerperliche Kommunikation durch Schall ist reine Illusion. D.h., bevor du ueberhaupt ein Wort sprichst, existiert es auf geistiger Ebene. Und bevor du das Wort ausgesprochen hast, weiss bereits dein Gegenueber, was du sagen wirst. Auch wenn es ihm nicht bewusst ist.

Das Geistige ist also die Vorlage fuer das Materielle. Du musst es dir wie ein gedankliches Raster vorstellen, auf welches das Materielle lediglich aufgelagert wird.

> d.h. in diesem fokus muss es doch eine absolute wahrheit geben. in einem anderen fokus, einer anderen ebene, dimension, variation, war es jemand anderer. oder gar niemand.

Fuer jeden nur erdenklichen Fokus gibt es eine jede nur erdenkliche Wahrheit. Aber diese Wahrheit kann nicht "absolut" sein. "Absolut" bedeutet u.a. "vom Betrachter unabhaengig" - und eine solche Realitaet existiert nicht, da jede Realitaet vom Betrachter selbst erschaffen wurde. Es kann lediglich sein, dass der Betrachter GLAUBT, dass seine Realitaet absolut sei - diese Ueberzeugung ist weit verbreitet.

> wenn es in der massenillusion keine fixpunkte gibt, wie kann sie dann ueberhaupt funktionieren? geht es bei der massenillusion denn nicht darum, dass mehrere seelen das selbe erleben, auch, wenn sie dabei unterschiedlich empfinden?

Es geht bei der Massenillusion hauptsaechlich um Stabilitaet der Illusion selbst. D.h., die Ueberzeugung, dass andere dasselbe erleben wie man selbst, staerkt die Illusion, dass es eine vom Betrachter unabhaengige Realitaet gaebe. Und genau das ist schliesslich die Basis des bisherigen menschlichen Erlebens: der Glaube, es gaebe eine vom Betrachter unabhaengige Wahrheit.

Wie gesagt, das Thema ist sehr komplex, aber wenn du alles etwas sacken laesst und dir Zeit gibst, wirst du immer mehr verstehen koennen.

Liebe Gruesse

Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18385)


Multidimensionalität


Posted from 88.80.164.166 by scabbers on April 10, 2009 at 08:07:49:
In Reply to: Multidimensionalität posted by Anton P. on April 09, 2009 at 09:14:48:


hallo anton,

ich habe das natuerlich auch schon oft erlebt, dass sich 2 personen verschieden an ein ereignis erinnern. z.b ob sich ein geschehen im wirtshaus oder bei einem freund zu hause abgespielt hat. es wurden aber photos geschossen und damit lässt sich dann feststellen, dass eine party z.b. im wirtshaus stattfand und nicht in einer wohnung.

sogesehen können sich 5 leute an 5 verschiedene orte erinnern, aber die photos belegen wirtshaus. das wäre doch dann die absolute wahrheit. denn wir sind alle auf den photos und wir können uns sogar erinnern, dass wir damals auf diesen tischen getanzt haben, etc. auch, wenn wir uns zuvor nicht so gut erinnern konnten.

fuer mich hat das immer noch nichts mit multidimensionalität zu tun.

ich habe seth's erstes buch gekauft aber irgendwie versteh ich zwar, was er meint, aber ich muss mich derart dabei konzentrieren, dass ich meistens keine energie habe, mich durch das nächste kapitel zu quälen. ich kann mit dem text irgendwie nicht recht was anfangen. ausserdem hat meine version diese kleinen notizen, wie jane's trance war und das stört dann noch mehr.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18386)


Illusion


Posted from 88.80.164.166 by scabbers on April 10, 2009 at 08:30:00:
In Reply to: Illusion posted by Caro on April 09, 2009 at 21:14:06:


Hallo caro,
vielen lieben dank fuer deine detaillierte ausfuehrung. Ich habe fast schon angst, eure geduld und guten willen hier ueberzustrapazieren!

Ich verstehe schon, dass im prinzip alles eine illusion ist. Niemand schickt mir eine rechnung, weil ich keinen strom verbraucht habe, weil es eine Erde nicht gibt, etc. Aber der brief, den ich vom stromversorger erhalte, der existiert ja nicht nur in meiner illusion sondern auch in der des stromversorgers und meines mannes, der den brief aufmacht und sagt, wir hätten dieses monat weniger strom verbraucht.
Ich verstehe im prinzip, dass unsere gesamte existenz eine illusion ist, aber wie ihr es schon zuvor beschrieben habt, ist dies eine massenillusion und basiert auf gewissen regeln und gesetzen, damit sie ueberhaupt möglich wird. Daher stelle ich mir vor, dass es eben doch einen „absoluten“ mörder geben muss, denn auf grund unserer irdischen vorstellungen hat es eine person getan, auch, wenn wir nicht wissen, wer.

>Aus Scabbers Sicht, die am Computer sitzt, ja. Aber nur aus ihrer Sicht! Denke daran, dass jeder Mensch seine eigene Realitaet hat/erschafft. Es kann mit dem, was du siehst, uebereinstimmen, aber es ist trotzdem nicht deine Sicht, sondern die Sicht des anderen. Denke an Seths Beispiel: Wenn vier Menschen ein und dasselbe Glas anschauen, so betrachten sie in Wahrheit vier verschiedene Glaeser, jedes auf einer speziellen Ebene erschaffen.

Bezueglich seth’s beispiel denke ich mir doch, wenn tatsächlich 4 menschen das selbe glas ansehen, sehen sie 4 verschiedene gläser. Tatsache ist jedoch, dass alle 4 ein glas sehen. Also ist fuer mich die absolute wahrheit mal, dass da ein glas ist. Ob die existenz des glases darauf basiert, dass 4 personen das glas aus ihrer illusion heraus kreiert haben, ist fuer mich gleich. Es gibt 4 personen und 4 wahrnehmungen von einem glas. Das heisst doch, dass es ein glas ist und nicht ein apfel oder ein pferd.

Wenn sich also alle menschen die illusion vom glas teilen, dann ist der kern doch der, dass es laut massenillusion ein glas ist. Wenn ich jetzt jemandem sage, geh in das zimmer und sag mir was du siehst, dann wird der auch sagen, ich sehe einen tisch und auf dem tisch ist ein glas.
d.h. auch personen, die nicht unter den 4 urspruenglichen waren, sehen das glas. ist das denn nicht ein indiz dafuer, dass das glas aus der masssenillusion zwar kreiert wurde, aber unveränderlich als glas entstand?

Genauso, wie ein detektiv, der den mordfall lösen will, vielleicht zuerst denkt, es war die ehefrau vom opfer. Nach 20 jahren und einer zufälligen entdeckung stellt sich heraus, dass es herr x war. dann ist es ja auch unabhängig davon, was der detektiv denkt. Herr x hat dem opfter das messer in die brust gesteckt – ob andere leute davon erfaren oder nicht, das ändert doch an der tatsache nichts.
Ich fuehle mich fast, als wuerde ich immer weniger verstehen anstatt mehr :/

(das war jetzt nicht als kritik gemeint! bitte nicht falsch verstehen!)


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18387)


Illusion


Posted from 67.161.204.72 by Peter on April 10, 2009 at 08:55:04:
In Reply to: Illusion posted by scabbers on April 10, 2009 at 08:30:00:


Hallo scabbers,

> Ich fuehle mich fast, als wuerde ich immer weniger verstehen anstatt mehr

vielleicht liegt es daran, dass du versuchst, rational zu verstehen. Du musst aber "bewusstseinsmaessig verstehen", und dazu musst du deinem Bewusstsein auch Zeit zum Wachsen geben.

Mach zwischendurch Pausen und lass den Stoff einwirken. Nach einer gewissen Zeit hoert er sich dann nicht mehr ganz so "verrueckt" an. Ich glaube, jeder von uns ging und geht durch diesen Prozess, und einiges werden wir - lt. Guides - auf Erden nie ganz begreifen... :)

Lieben Gruss
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18395)


Illusion


Posted from 67.161.204.72 by Caro on April 10, 2009 at 21:04:18:
In Reply to: Illusion posted by scabbers on April 10, 2009 at 08:30:00:


Hallo Scabbers,

vorab: ich denke, dass du dir mehr Zeit geben musst. Lass die Informationen erst mal sacken. Verstaendnis muss sich entwickeln, und das braucht Zeit.

> Ich verstehe schon, dass im prinzip alles eine illusion ist. Niemand schickt mir eine rechnung, weil ich keinen strom verbraucht habe, weil es eine Erde nicht gibt, etc. Aber der brief, den ich vom stromversorger erhalte, der existiert ja nicht nur in meiner illusion sondern auch in der des stromversorgers und meines mannes, der den brief aufmacht und sagt, wir hätten dieses monat weniger strom verbraucht.

Denke daran, dass du nur wahrnimmst, was du wahrnehmen sollst bzw. was deinen eigenen Glaubenssaetzen entspricht. D.h., etliches nimmst du nicht wahr, weil es nicht zu deinen Vorstellungen passen wuerde und auch nicht im Sinne deines Lebensplanes waere. Und da zu deinen Glaubenssaetzen gehoert, dass dir ein Brieftraeger die Rechnung gebracht hat, wirst du auch einen Brieftraeger finden, der dir bestaetigt, genau diesen Job uebernommen zu haben. Und wenn du bei der Stromfirma anrufst, so wird dir diese bestaetigen, dass du bei ihnen eine Rechnung offen hast, die sie dir geschrieben haben. Du hast vereinfacht ausgedrueckt mit dem Fokus der Stromfirma Kontakt, der genau derselben Ansicht ist wie du.

Du haettest aber auch einen Fokus treffen koennen (sofern deine Glaubenssaetze dies vorgaeben und dein Plan dies zuliesse), der dir am Telefon mitteilt, dass sie dir niemals eine Rechnung geschickt haetten, ja das du nicht mal Kunde bei ihnen waerest. Aber was waere dann? Das waere nicht im Sinne der Massenillusion und wuerde ueber kurz oder lang fuer ein "Durchschauen der Illusion" sorgen. Und das ist nicht, was du wolltest, als du hierher kamst. Du wolltest die Illusion erleben, um dich innerhalb ihrer als etwas bestimmtes erfahren zu koennen. Im Zuge der anstehenden globalen BW-Erweiterung wird sich dies langsam aendern, d.h. von voelliger Blindheit geht die Menschheit langsam in ein Durschauen der Illusion ueber - natuerlich nur bis zu einem gewissen Grad, aber dennoch intensiv genug, so dass sich im Zuge dessen einiges an unseren Erlebensinhalten aendern wird.

> Ich verstehe im prinzip, dass unsere gesamte existenz eine illusion ist, aber wie ihr es schon zuvor beschrieben habt, ist dies eine massenillusion und basiert auf gewissen regeln und gesetzen, damit sie ueberhaupt möglich wird.

Ja, das ist richtig. Aber diese Regeln und Gesetze sind rein geistiger Natur. Wir nennen sie Glaubenssaetze. Alle Ueberzeugungen, die du hast, inkl. der Schwerkraft und der Tatsache, dass du Luft zum Atmen brauchst usw., kreieren deine Realitaet. Haettest du diese Ueberzeugungen nicht, koenntest du in der Tiefsee spazierengehen, wenn du wolltest oder in 2 Sekunden zum Mond fliegen. Diese Glaubenssaetze jedoch sind so tief in dir verankert, und dein gesamtes Realitaets- und Selbstverstaendnis basiert darauf, so dass du nicht einmal erkennst, dass sie Glaubenssaetze sind. Du bezeichnest sie als "Tatsachen", als "Zustaende, die nunmal da sind", als "Naturgesetze", so dass dir deine eigene Ursaechlichkeit nicht bewusst ist.

D.h., du stelltest deine eigenen Regeln fuer dein Leben auf. Du hast entschieden, dass du glauben willst, dass es Schwerkraft gibt. Also gibt es sie. Andere Menschen haben das auch fuer sich entschieden. Und du triffst in deinem Leben immer nur, was deinen Glaubenssaetzen entspricht. DARIN liegt die Illusion. Die Illusion ist, wie ich bereits schrieb, nicht, dass es Schwerkraft gibt, sondern die Illusion ist, dass du glaubst, dass es sie gibt. Dasselbe gilt fuer das Glas, von dem du glaubst, dass es unabhaengig von dir existieren wuerde.

> Bezueglich seth’s beispiel denke ich mir doch, wenn tatsächlich 4 menschen das selbe glas ansehen, sehen sie 4 verschiedene gläser. Tatsache ist jedoch, dass alle 4 ein glas sehen.

Ja, jeder fuer sich ein Glas. Beispiel: Sprich dich mit 4 Menschen ab, dass ihr euch jetzt alle gemeinsam ein bestimmtes Glas vorstellt. Und dann seht ihr vor eurem geistigen Auge auch jeder ein Glas. Aber du siehst dein Glas, und die anderen sehen ihre Glaeser. Dasselbe gilt fuer die Materie. Es handelt sich also um Illusionen und nicht um eine einzige Illusion, wenn man es genau nimmt.

Hier noch ein Link zu einem Beitrag, der dieses Thema anspricht: http://www.jenseits-de.com/g/forums/forschung/messages/31.html

> Wenn sich also alle menschen die illusion vom glas teilen, dann ist der kern doch der, dass es laut massenillusion ein glas ist.

Ich hoffe, du verstehst jetzt, dass das nicht zutrifft. Die Illusion ist, dass die vier Personen, der Ueberzeugung sind, sie betrachteten dasselbe Glas. Aber in Wirklichkeit existieren vier Glaeser, jedes von jeder Person individuell erschaffen.

Am besten nimmst du dir erst mal die Zeit, um alles sacken zu lassen.

Alles Liebe
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18400)


Illusion


Posted from 84.161.222.190 by Horst on April 11, 2009 at 17:42:59:
In Reply to: Illusion posted by scabbers on April 10, 2009 at 08:30:00:


Hallo scabbers,

du siehst wie schwer es ist, dieses Thema in verständliche Worte zu fassen und wie lange es dauert, bis man es kapiert hat. Es ist wie in der Schule: der Lehrstoff ist für alle "gleich", aber der eine lernt und begreift schneller, während der andere eben mehr Zeit braucht oder zusätzliche Erklärungen.

Caro und Peter haben ja bereits alles sehr ausführlich erklärt. Nimm dir bitte die Zeit und lass es sacken. Manches erledigt sich erst, wenn man den nötigen Abstand dazu gefunden hat, sonst sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht ;-))

Kurz noch etwas dazu:

*** d.h. auch personen, die nicht unter den 4 urspruenglichen waren, sehen das glas. ist das denn nicht ein indiz dafuer, dass das glas aus der masssenillusion zwar kreiert wurde, aber unveränderlich als glas entstand? ***

Wie Caro bereits erklärte, siehst und triffst du nur die Menschen, die mit deinen Glaubensmustern konform gehen. D.h. du wirst im Beispiel oben auch nur Menschen treffen, die dir bestätigen werden, dass ein Glas zu sehen ist, damit die Illusion für dich (und die anderen Beteiligten) perfekt ist/bleibt.

Alles Liebe,
Horst




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18401)


Illusion


Posted from 89.253.125.251 by scabbers on April 11, 2009 at 20:19:10:
In Reply to: Illusion posted by Caro on April 10, 2009 at 21:04:18:


hallo caro (und horst),

als ihr mir erklärt habt, dass ich eben nur menschen treffen soll, die das glas sehen, ist irgendwie der groschen gefallen.

das erklärt so einiges, was mir unklar war. auf einmal ergibt alles, was ihr bisher erklärt habt viel mehr sinn.

auch die orbs, zum beispiel.

es hatte weniger mit dem "wissen auf mich wirken lassen" zu tun. fuer mich muss irgendwie alles "logisch nachvollziehbar" sein, bevor ich etwas verstehe. und dann frage ich eben so lange, bis ich es kapiert habe!

ich hoffe, dass ich euch nicht furchtbar auf den geist gegangen bin, aber der knoten ist endlich auf :)

vielen dank fuer eure bemuehungen. ich verstehe nun irgendwie, dass unser aller leben, unsere existenz wie eine kinovorfuehrung ist:

die regie, special effects, die schauspieler, alle arbeiten zusammen, um uns die illusion eines "batman" vorzugaukeln. wir alle im kinosaal sehen das selbe, nicht aber menschen in anderen kinosälen. so irgendwie kann ich mir die sache mit dem glas vorstellen: allen 4 menschen wird ein glas vorgekaukelt. so, wie jedem der film anders gefällt, so sieht auch jeder ein anderes glas.

:D

hab ich das jetzt richtig gschnallt?


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18403)


Illusion


Posted from 84.161.222.190 by Horst on April 12, 2009 at 00:27:46:
In Reply to: Illusion posted by scabbers on April 11, 2009 at 20:19:10:


Hallo scabbers,

*** es hatte weniger mit dem "wissen auf mich wirken lassen" zu tun. fuer mich muss irgendwie alles "logisch nachvollziehbar" sein, bevor ich etwas verstehe. und dann frage ich eben so lange, bis ich es kapiert habe! ***

Doch, es hat schon etwas mit dem "Wissen wirken lassen" sprich mit dem Verinnerlichen zu tun. Denn das Wissen, dass du "nur Menschen treffen wirst, die das Glas sehen", hatten wir dir bereits in der Postingkette versucht zu vermitteln, in der es um die Päpstin Johanna ging (siehe Buchforum), und nach der du vor kurzem erst wieder gefragt hattest. Doch erst jetzt hast du es begreifen können.

Du siehst also, Bewusstsein braucht Zeit fürs Wachstum. So wie ein Gewichtheber seine Muskeln trainieren muss, damit er schwerere Gewichte heben kann, so muss man auch das Wissen in Bewusstsein wandeln. Und das geht eben nicht von heute auf morgen. Ein Gewichtheber, der versucht ein zu schweres Gewicht zu stemmen, wird es mangels nötiger Muskelkraft nicht schaffen. Mit dem fehlenden Bewusstsein ist es analog dazu unmöglich, komplexe Zusammenhänge zu begreifen. Das ist hier übrigens auch keineswegs abwertend oder negativ gemeint!

*** vielen dank fuer eure bemuehungen. ich verstehe nun irgendwie, dass unser aller leben, unsere existenz wie eine kinovorfuehrung ist:

die regie, special effects, die schauspieler, alle arbeiten zusammen, um uns die illusion eines "batman" vorzugaukeln. wir alle im kinosaal sehen das selbe, nicht aber menschen in anderen kinosälen. so irgendwie kann ich mir die sache mit dem glas vorstellen: allen 4 menschen wird ein glas vorgekaukelt. so, wie jedem der film anders gefällt, so sieht auch jeder ein anderes glas.

hab ich das jetzt richtig gschnallt? ***

Es freut mich, dass du weitergekommen bist! Deinen Dank kann ich nur an alle Beteiligten im Team weiterreichen ;-))

Es war ja auch für uns alle eine konstruktive und bereichernde Diskussion. Dein aus meiner Sicht gelungenes Beispiel/Modell mit dem Kinosaal mag dem ein oder anderen auch helfen, sich das Thema besser vorstellen zu können. Aber auch dieses Beispiel ist nur eine Krücke, die uns hilft, dieses abstrakte und schwierige Thema zu verstehen.

Alles Liebe,
Horst




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18404)


Illusion


Posted from 92.230.6.15 by Anton P. on April 12, 2009 at 01:06:48:
In Reply to: Illusion posted by scabbers on April 10, 2009 at 08:30:00:


Hi Scabbers,

>>>Bezueglich seth’s beispiel denke ich mir doch, wenn
>>>tatsächlich 4 menschen das selbe glas ansehen, sehen sie 4
>>>verschiedene gläser. Tatsache ist jedoch, dass alle 4 ein
>>>glas sehen. Also ist fuer mich die absolute wahrheit mal,
>>>dass da ein glas ist. Ob die existenz des glases darauf
>>>basiert, dass 4 personen das glas aus ihrer illusion heraus
>>>kreiert haben, ist fuer mich gleich. Es gibt 4 personen und 4
>>>wahrnehmungen von einem glas. Das heisst doch, dass es ein
>>>glas ist und nicht ein apfel oder ein pferd.

Dieses "Das Glas" gibt es nicht. Es gibt lediglich eine "Idee" vom Glas. Ein geistiges Bauplan. Diese Idee wird von jedem Beobachter in etwas anderes übersetzt. Von dir z.B. in ein Stück Materie mit bestimmten Eigenschafen. Es sind deswegen tatsächlich so viele Gläser vorhanden wie Beobachter. Jeder übersetzt die Idee für sich und auf seine Weise, wodurch diese für ihn zur (materiellen) Realität wird. Ich weiss nicht, aus welchem Umweld du kommst. Vielleicht sagen dir die Begriff "Abstrakte Klasse" und "konkrete Instanz" etwas. Aufgrund von ähnlichen Wahrnehmungsorganen von uns Menschen (aber auch Tieren) unterscheidet sich eine konkrete Implementierung einer Idee für uns nur sehr geringfügig, wodurch die Illusion entsteht, da wäre was festes, absolut definiertes was alle sehen können. Das gibt es aber nicht. Auch "sieht" z.B. ein rein geistiges Wesen kein Glas, sondern eine bestimmte Energie(form). Du könntest jetzt sagen: "Aber die Idee muss irgendwo im Raum plaziert sein, so ist wenigstens der Ort absolut", aber auch der Raum ist nur eine Abstraktion, welche du zur Zeit nur deswegen als Raum wahrnimmst, weil du sie durch einen materiellen Körper interpretierst.

Viele Grüße,
Anton.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]