jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Fragen über Fragen.

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 78.49.3.184 by Konny S on April 18, 2009 at 00:04:24:

hallo zusammen

erstmal eine frage: so wie wir auf erden sind, uns geben und nach aussen hin zeigen, und nach innen fühlen, sind wir so wirklich? so als seele? wenn wir wieder zuhause sind? ich meine, ich bin tief in mir drin ein lustiger mensch und zu allem schabernack aufgelegt, zeige es aber nach aussen nicht. nach aussen hin bin ich ein ernsthafter mensch. wie bin ich also wirklich? oder sind wir von allem was wir hier sind ein bisschen? ich frage das, weil ich vor 2 tagen einen traum hatte (nachdem ich meinen guide gefragt habe, ob er mir nicht seinen namen nennen kann) ich saß in einer art schule? und hatte unterricht ( es waren noch einge andere dabei), ich sollte jemanden mit meiner hand zum schweben bringen und fand es im traum unheimlich lustig, die person ( die ich nicht kannte) rauf und runter schweben zu lassen. ich habe sehr gelacht. dabei stand eine ältere dame (die ich nicht kannte), sie lächelte mir zu und sagte, das schaffen wir schon noch ( oder so ähnlich). ich wurde wach und schlief fast sofort wieder, Traumlos diesmal (denke ich), wieder ein. den namen meines guide habe ich aber noch nicht erfahren.

in den letzten tagen habe ich das gefühl ich soll auf etwas vorbereitet werden ??!! macht das sinn? ich sehe manchmal , in den augenwinkeln, blaue lichter aufflammen und sehe einige konturen? von ja, ....umrisse?...von menschen? bin etwas ratlos *lach* und habe das gefühl das ich keine ausdrücke bzw. worte dafür kenne? manchmal denk ich echt, ich hab sie nicht mehr alle und zweifel an mir.

ich lese gerade peters 2. buch und kann seine wut? manchmal nachempfinden, das ihr euch ernsthaft um forschung bemüht, wir fleissig lernen und drüben haben die spass inne backen *lach*.
aber den spass kann ich auch nachempfinden.

meine tochter ist 14 und interessiert sich sehr für das was ich gerade lerne. ich erkläre es ihr in so einfachen worten wie möglich ( ich will ja nicht, das sie angst bekommt)und hoffe, ich tue das richtige. ich spreche aber mit ihr nur darüber, wenn sie mich selber fragt. (beschäftigt mich zur zeit)

vor ein paar tagen habe ich einen telebericht im internet gesehen. der titel war, mit einem fuß im jenseits, und war sehr interessant. das waren personen, die durch einen unfall kurz tot waren und wieder zurück geholt wurden, bzw. zurück geschickt wurden, bzw. die sich entscheiden durften. die aussagen dieser personen decken sich stark mit den aussagen in den büchern und dem wegweiser, was mir zeigt, das ich hier richtig bin. es war sehr interessant.

ja, ist ein wenig wirr :-)) aber so in etwa laufen meine gedanken momentan ab. ich habe das gefühl ich denke schnell und komm nicht mit beim schreiben und heraus kommt nix gescheites. macht auch nicht viel sinn.

Fall Manuela, buch 2, seite 12;

wir haben einen plan. gemäß plan sollen/wollen wir lernen ( die seele). war ein schwieriger fall und sehr interessant. meine frage; wurde da nicht in den plan eingegriffen weil soviele guides ihr energie zugeführt und sie gereinigt haben? sind ihre erlebnisse nicht die erinnerungen die die seele behalten will? oder sind diese nicht verloren? nach dieser Therapie sitzung durch die guides ging sie quasi wie neugeboren daraus hervor. war das nun der ursprüngliche plan der seele oder ein spontanes eingreifen aller beiteiligten und welche (folgen) hätte das, später für die seele? wäre ein eventueller suizid nicht auch nach plan gewesen und wurde dieser durch das eingreifen ( und dem irdischen bestreben hilfe leisten zu wollen)vereitelt? was ist wenn plan A nicht funktioniert - gibt es dann einen plan B? ich weiß, hört sich irdisch an :-)) aber könnte es so sein?

ach ja, was meinen traum betrifft, soll der nicht gedeutet werden. habe ihn nur aufgeschrieben weil ich gerade heute die sache mit dem humor der seelen im buch gelesen habe.

Hoffe, es ist nicht zu konfus
gruß konny




Alle Antworten:



(18443)


Fragen über Fragen.


Posted from 84.113.14.252 by Seele on April 18, 2009 at 08:09:02:
In Reply to: Fragen über Fragen. posted by Konny S on April 18, 2009 at 00:04:24:


Hallo Konny,

-----erstmal eine frage: so wie wir auf erden sind, uns geben und nach aussen hin zeigen, und nach innen fühlen, sind wir so wirklich? so als seele? wenn wir wieder zuhause sind? -----

bevor wir inkarnieren, wählen wir aus der gesamten Palette unsere Charaktereigenschaften und unser Temperament aus (Emotionenplan), so dass alles zu unserer Inkarnation passt. Die VS trägt sämtliche Eigenschaften in sich, die TS nur jene, welche sie bei ihrem Erleben während der IK unterstützen.

-----ich meine, ich bin tief in mir drin ein lustiger mensch und zu allem schabernack aufgelegt, zeige es aber nach aussen nicht. nach aussen hin bin ich ein ernsthafter mensch. wie bin ich also wirklich? oder sind wir von allem was wir hier sind ein bisschen?-----

Wenn Du mit "wirklich" Dich als VS meinst, so bist Du sowohl ernsthaft als auch lustig usw. Doch auch VS können einen bestimmten Charakter haben, der überwiegen kann - so sind manche eher ernste Typen, andere eher fröhliche. Aber sie tragen auch sämtliche anderen Merkmale in sich, die dann je nach Erlebenswunsch bei einer IK zum Einsatz kommen.

----- ich frage das, weil ich vor 2 tagen einen traum hatte (nachdem ich meinen guide gefragt habe, ob er mir nicht seinen namen nennen kann) ich saß in einer art schule? und hatte unterricht ( es waren noch einge andere dabei), ich sollte jemanden mit meiner hand zum schweben bringen und fand es im traum unheimlich lustig, die person ( die ich nicht kannte) rauf und runter schweben zu lassen. ich habe sehr gelacht. dabei stand eine ältere dame (die ich nicht kannte), sie lächelte mir zu und sagte, das schaffen wir schon noch ( oder so ähnlich). ich wurde wach und schlief fast sofort wieder, Traumlos diesmal (denke ich), wieder ein. den namen meines guide habe ich aber noch nicht erfahren. -----

Wie Du ja weißt, deuten wir keine Träume. So kann ich Dir nur meine Vermutung mitteilen, dass es sich bei der älteren Dame um Deinen Guide gehandelt haben kann - auch wenn Du sie im Traum nicht kanntest.

-----in den letzten tagen habe ich das gefühl ich soll auf etwas vorbereitet werden ??!! macht das sinn? ich sehe manchmal , in den augenwinkeln, blaue lichter aufflammen und sehe einige konturen? von ja, ....umrisse?...von menschen? bin etwas ratlos *lach* und habe das gefühl das ich keine ausdrücke bzw. worte dafür kenne? manchmal denk ich echt, ich hab sie nicht mehr alle und zweifel an mir. -----

Das Wahrnehmen von Gestalten im Augenwinkel ist ein Zeichen für leichte Medialität. Dazu lies bitte den Artikel im Trauer&Hilfeforum: http://www.jenseits-de.com/g/hvisionen.htm

-----ich lese gerade peters 2. buch und kann seine wut? manchmal nachempfinden, das ihr euch ernsthaft um forschung bemüht, wir fleissig lernen und drüben haben die spass inne backen *lach*.
aber den spass kann ich auch nachempfinden.-----

Anfangs war das oft wirklich schwer zu begreifen, doch mittlerweile wissen wir, dass jenseitige Seelen eine andere Sichtweise der Dinge haben und wir vieles in unserer IK zu ernst nehmen. Wir haben gelernt, anders mit den Dingen umzugehen und durch die veränderte Einstellung zum Jenseits die Perspektive der Seelen besser zu verstehen.

-----meine tochter ist 14 und interessiert sich sehr für das was ich gerade lerne. ich erkläre es ihr in so einfachen worten wie möglich ( ich will ja nicht, das sie angst bekommt)und hoffe, ich tue das richtige. ich spreche aber mit ihr nur darüber, wenn sie mich selber fragt. (beschäftigt mich zur zeit)-----

Das ist sehr gut, wie Du mit Deiner Tochter darüber sprichst. So überforderst Du sie nicht, aber sie erhält dennoch die Informationen über diese Thematik und kann dann angstfrei damit umgehen. Das ist insofern wichtig, falls sie selbst einmal ähnliche Erlebnisse hat (Medialität gibt es oft mehrfach innerhalb einer Familie).

-----vor ein paar tagen habe ich einen telebericht im internet gesehen. der titel war, mit einem fuß im jenseits, und war sehr interessant. das waren personen, die durch einen unfall kurz tot waren und wieder zurück geholt wurden, bzw. zurück geschickt wurden, bzw. die sich entscheiden durften. die aussagen dieser personen decken sich stark mit den aussagen in den büchern und dem wegweiser, was mir zeigt, das ich hier richtig bin. es war sehr interessant.-----

Wenn Du im Internet suchst, wirst Du viele interessante NDE-Berichte (Nahtoderfahrungen) finden. Sie alle zeigen die individuellen Erlebnisse von Personen auf, welche wieder ins irdische Leben zurückgekehrt sind.

-----ja, ist ein wenig wirr :-)) aber so in etwa laufen meine gedanken momentan ab. ich habe das gefühl ich denke schnell und komm nicht mit beim schreiben und heraus kommt nix gescheites. macht auch nicht viel sinn. -----

Vergiss nicht, Dir auch Pausen zu gönnen und Dich zu erden. Das ist sehr wichtig, um nicht geistig abzuheben. Außerdem braucht es Zeit, um das Gelernte auch verinnerlichen zu können. Besonders wenn es um das schwierige Thema "IK-Plan" geht, wie Du im Folgenden selbst an Deinen Fragen erkennen kannst:

-----Fall Manuela, buch 2, seite 12;-----

-----wir haben einen plan. gemäß plan sollen/wollen wir lernen ( die seele). war ein schwieriger fall und sehr interessant. meine frage; wurde da nicht in den plan eingegriffen weil soviele guides ihr energie zugeführt und sie gereinigt haben?-----

Nein, denn es war der Plan der Seele, keinen Suizid zu begehen. Deswegen wurde sie von den Guides durch den Traum derart beeinflusst, dass sie sich an unser Forum wandte. Es gibt kein "gegen den Plan".

----- sind ihre erlebnisse nicht die erinnerungen die die seele behalten will? oder sind diese nicht verloren? nach dieser Therapie sitzung durch die guides ging sie quasi wie neugeboren daraus hervor.-----

Alle Erinnerungen an Erlebnisse bleiben erhalten. Es sind ja die Erfahrungen, anhand derer die Seele reifen und wachsen will. Sie sind jederzeit für die VS abrufbar. Was sich für Manuela geändert hat, war die belastende und ungesunde Verbindung zur Seele ihrer Tochter. Diese hat sie so tief hinunter gezogen und die Tochter am Weitergehen gehindert. Nach der Trennung (bedeutet nicht, dass sie keine Verbindung mehr zueinander haben) fühlen sich beide befreit und können nun ihren Weg unbeschwerter fortsetzen.

----- war das nun der ursprüngliche plan der seele oder ein spontanes eingreifen aller beiteiligten und welche (folgen) hätte das, später für die seele? wäre ein eventueller suizid nicht auch nach plan gewesen und wurde dieser durch das eingreifen ( und dem irdischen bestreben hilfe leisten zu wollen)vereitelt? was ist wenn plan A nicht funktioniert - gibt es dann einen plan B? ich weiß, hört sich irdisch an :-)) aber könnte es so sein? -----

Was der ursprüngliche Plan war, ließe sich nur in einem Guidereading erfragen. Doch gibt es ja auch Plan-Varianten, die je nach Entscheidung dann zum Plan werden. Egal, was gewählt wird, es ist immer plan-konform.

Alles Liebe,
Andrea


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18445)


jenseitige Schulen


Posted from 87.102.158.68 by Blanche on April 18, 2009 at 10:31:24:
In Reply to: Fragen über Fragen. posted by Konny S on April 18, 2009 at 00:04:24:


Hallo Konny,

zu deinem Traum möchte ich hier noch eine Bemerkung anbringen. Es gibt im Jenseits Schulen. Und wie du sicher weisst, sind wir im Schlaf immer "drüben" und verrichten die unterschiedlichsten Sachen.

Solche mehr oder weniger luzide Träume von einer Schule oder Uni hatte ich zu Beginn meines Jenseitsstudiums auch oft. Es ist toll, wenn du dich hinterher daran erinnern kannst, was ihr durchgenommen habt. Nicht nur ich weiss von diesen jenseitigen Schulen, es haben schon viele andere Jenseitsstudenten hier davon berichtet und die Guides bestätigen das auch.

Lieber Gruss,
Blanche




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18446)


jenseitige Schulen - Nachtrag


Posted from 87.102.158.68 by Blanche on April 18, 2009 at 10:38:00:
In Reply to: jenseitige Schulen posted by Blanche on April 18, 2009 at 10:31:24:


man nennt diesen Zustand zwischen Schlafen und Wachsein auch "hypnogener Zustand". Du kannst beim Googeln viele Hinweise darüber finden.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18447)


jenseitige Schulen


Posted from 78.48.249.29 by Konny S. on April 18, 2009 at 11:25:48:
In Reply to: jenseitige Schulen posted by Blanche on April 18, 2009 at 10:31:24:


hallo blanche

danke dir für deine antwort. ich bin mal ehrlich. ich freue mich schon darauf, wenn es mal so weit ist und ich meine neugier und meinen wissensdurst stillen kann :-)).
es weiß zwar keiner wie lange man hier ist, ich hoffe aber darauf, das ich mich so entschieden habe, das meine kinder dann im trockenen sind und ihr leben meistern können. dann werde ich bereit sein.

gruß
konny :-))


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18448)


Fragen über Fragen.


Posted from 78.48.249.29 by Konny S. on April 18, 2009 at 11:29:20:
In Reply to: Fragen über Fragen. posted by Seele on April 18, 2009 at 08:09:02:


liebe andrea

danke dir für die ausführliche beantwortung meines durcheinanders .-))). ja , es gibt viel im netz, aber leider auch viel unsinn. man muss da echt differenzieren, was aber kein problem ist, wenn man sich hier im wegweiser orientiert.

danke nochmal :-))
konny


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18451)


jenseitige Schulen


Posted from 217.236.212.70 by Wolfgang Weinbrenner on April 18, 2009 at 17:09:28:
In Reply to: jenseitige Schulen posted by Konny S. on April 18, 2009 at 11:25:48:


Hallo!

>es weiß zwar keiner wie lange man hier ist, ich hoffe aber darauf, das ich mich so entschieden habe, das meine kinder dann im trockenen sind und ihr leben meistern können. dann werde ich bereit sein.

--Sei bitte nicht sauer, wenn ich Einspruch einlege. Es ist eine typisch menschliche Einstellung, die Du von Dir gibst, die aber aus jenseitiger Sichtweise völlig unbeachtlich ist. Die meisten von uns wollen irgendwas erledigt haben, bevor sie sterben, i.d.R. ist es die Absicherung der Familie. Doch die jenseitigen Seelen und auch Deine Vollseele sehen das anders. Es gehört oft zum Lebensplan, dass solche irdischen Absichten nicht in Erfüllung gehen und die Seele grämt sich nach ihrem Ableben, weil sie angeblich Unerledigtes nicht mehr vollenden kann, da sie nach ihrem Verständnis noch "nicht bereit" war. Es ist ein Teil der Bewusstseinserweiterung, dass Du erkennst, dass alles was geschieht, gut ist, wie es geschieht. Deine Vollseele, Du, will es so.
Es ist unser tiefes Eintauchen in die grobmaterielle Schwingung, die uns anhaften lässt an irdische Vorstellungen, die aber in jenseitigem Licht betrachtet nur die "Begleitmusik" darstellen für unsere Rolle, die wir spielen. Wenn man dieses Wissen verinnerlicht hat, kann man auch ein wenig von sich selbst und seinen irdischen Verstrickungen zurücktreten. Sicher nur ein bisschen, denn die irdischen Bande sind stark! Doch hilft das Wissen um unsere Rolle, alles etwas gelassener anzugehen.

Viele Grüße
Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18458)


jenseitige Schulen


Posted from 92.228.132.52 by Konny S on April 18, 2009 at 22:44:20:
In Reply to: jenseitige Schulen posted by Wolfgang Weinbrenner on April 18, 2009 at 17:09:28:


hallo !

nein, ich bin dir nicht böse, warum auch. tatsache ist, ich lerne noch und gewinne immer weiter, an erfahrung, an wissen , an einsicht und an verstehen. ein teil von mir wird , solange ich auf erden wandle, immer mensch sein :-))), weshalb ich es mir nicht versage, auch hin und wieder irdisch zu fühlen. meine gefühle werden zum geplanten zeitpunkt keine fesseln sein.

in diesem sinne
Gruß konny


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]