jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Gespräche mit Seth

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 91.52.241.254 by Stef on June 23, 2009 at 14:25:20:

Hallo, ich lese gerad das Buch von Jane Roberts "Gespräche mit Seth". Ich nehme mal an, das ist Euch bekannt, oder? Was haltet Ihr eigentlich generell von diesem Buch?

Ich bin noch nicht so weit in diesem Buch (Kapitel 4). Seth sagt immer wieder, dass wir unsere Realität selbst erschaffen, sprich alles, was passiert, erschaffen wir uns selbst mit unseren Gedanken und Gefühlen. So habe ich das jedenfalls bisher verstanden. Wenn dem so sein soll, frage ich mich aber, wie das mit der Aussage u.a. von Euch, dass alles nach Plan (den wir vor unserem jetztigen Erdleben geschaffen haben) passiere. Aber Seth sagt ja, dass wir unser Leben bzw. Umfeld mit unseren Gedanken negativ oder positiv verändern können. Wie passt das dann zusammen? Ich dachte, wir können nichts verändern bzw. haben kaum freien Spielraum in unserem Geschehen, weil alles "vorher" ("Vorher" in Anführungszeichen, weil Seth ja u.a. sagt, dass es keine Zeit gibt und alles JETZT und GLEICHZEITIG passiere/lebe) genau geplant wurde und nichts außer Plan geschehe. Aber wenn ich doch - wie Seth es sagt - mit meiner Gedanken- und Gefühlskraft mein Leben beeinflussen könne, wie passt das dann alles zusammen?

Wäre nett, wenn mir das jemand näher erläutern würde.

Danke!




Alle Antworten:



(18745)


Gespräche mit Seth


Posted from 91.52.241.254 by Stef on June 23, 2009 at 14:50:25:
In Reply to: Gespräche mit Seth posted by Stef on June 23, 2009 at 14:25:20:


Hab da gerad 2 Sätze von Seth, die das nochmal genau beschreiben: "Eure Seele, das, was Ihr seid, baut also täglich Eure physische Realität für Euch aus den Rohstoffen Eurer Gedanken und Erwartungen auf. Daraus könnt Ihr ohne weiteres ersehen, wie wichtig Eure subjektiven Gefühle in Wirklichkeit sind."


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18746)


Gespräche mit Seth


Posted from 84.113.14.252 by Seele on June 23, 2009 at 16:15:08:
In Reply to: Gespräche mit Seth posted by Stef on June 23, 2009 at 14:50:25:


Hallo Stef,

"Gespräche mit Seth" ist ein sehr gutes Buch, das sich mit unserer Jenseitslehre deckt. Wir empfehlen es auch immer wieder unseren Postern. Allerdings ist es schwieriger zu verstehen als die Bücher über die Schöpfung bzw. der Wegweiser, weshalb wir raten, sich zunächst ein Grundwissen über die Jenseitsthematik anzueignen, um dann ein besseres Verständnis für Seth aufzubringen. Nebstbei ist Seth auch an diesem Ressort beteiligt, da er ja sozusagen der "Chef" der Aufklärung ist und dies das Hauptthema unserer Arbeit darstellt.

Die vermeintliche Diskrepanz zwischen Planwissen und der Gestaltung der persönlichen Realität beruht auf den unterschiedlichen Ansatzpunkten. Während Seth immer von der Vollseele ausgeht, unterscheiden wir zwischen den Möglichkeiten der Vollseele und denen der inkarnierten Teilseele. Letztere hat einen freien Willen innerhalb des Inkarnationsplans, wo hingegen die Vollseele einen allumfassenden freien Willen besitzt (allerdings auch entsprechend gewisser gültiger Regeln).

Wenn Du die Suchfunktion benützt und als Suchbegriff "Seth" eingibst und als Poster "Caro" sowie "Jenseitsforum" als Suchbereich, findest Du einige sehr gute Erklärungen zu Deiner Frage.

Alles Liebe,
Andrea


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18747)


Gespräche mit Seth


Posted from 91.52.241.254 by Stef on June 23, 2009 at 16:38:06:
In Reply to: Gespräche mit Seth posted by Seele on June 23, 2009 at 16:15:08:


Danke für Deine Erklärung, Seele.

Aber Seth spricht ja auch von "uns", also als "Teilseele". Dass auch wir unser Leben mit Gedanken- und Erwartungskraft positiv beeinflussen können, wobei die Intensität der Gedanken das Entscheidene ist. Ich nehme also mal an, dass damit gemeint wird, dass "wir" als "Teilseele" innerhalb unseres Inkarnationsplans unser Leben mit Gedankenkraft beeinflussen können? Seth sagt ja, dass uns bewusst werden solle, wie bedeutend unsere subjektiven Gedanken auf unsere materielle Realität seien. In diesem Buch möchte Seth uns ja auch anhand von Übungen/Beispielen beibringen, wie man sein Leben/Umfeld durch Gedankenkraft beeinflussen bzw. verändern kann. In diesem Kapitel bin ich aber noch nicht angelangt. Also muss "uns" als "TS" ja scheinbar auch einiges möglich sein, das Leben bzw. seine Realität zu beeinflussen/gestalten.

LG
Stef


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18748)


Gespräche mit Seth


Posted from 84.113.14.252 by Seele on June 23, 2009 at 17:45:23:
In Reply to: Gespräche mit Seth posted by Stef on June 23, 2009 at 16:38:06:


Hallo Stef,

ja, Seth macht keinen Unterschied zwischen TS und VS - somit können wir als TS natürlich auch mittels Gedankenkraft unsere Realität gestalten. Doch brauchen wir dazu das entsprechend hohe Bewusstsein - je höher, umso mehr Einfluss können wir als TS nehmen. Es geht ja auch bei dem stattfindenden Bewusstseinssprung darum, seine Schöpfungskraft zu erkennen und damit umgehen zu lernen. Die Übungen, welche Seth in seinen Büchern vorschlägt, dienen ja auch zur Bewusstseinserweiterung und in Folge zu einer Ausweitung der Möglichkeiten als Teilseele.

Alles Liebe,
Andrea


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18749)


Gespräche mit Seth


Posted from 93.135.251.51 by !!! on June 23, 2009 at 17:58:15:
In Reply to: Gespräche mit Seth posted by Stef on June 23, 2009 at 16:38:06:


Hallo Stef,

Sara übermittelte uns, dass wir einen Plan haben der im Licht ausgeklügelt wurde. Emotionale und rationale Erlebnisse, auch Aha-Erlebnisse gehören dazu :).

Wenn Du also Resonanzen für Dein BW bekommst, dann sind es Auslöser die Dich in der Inkarnation führen. Wenn Du Dein Bewusstsein weiter öffnen kannst, dann gewinnt die Verbindung zur Schöpfung mehr Bedeutung. Dort verschwinden die Begrenzungen zunehmend im Wissen, dass es unsere eigene Schöpfung ist.

Lieben Gruß
!!!



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]