jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Der Sinn weiterer Existenz

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 83.171.182.162 by Wink on June 23, 2009 at 22:29:53:

Hallo,

ich weiß irgendwie nicht weiter. Mich beschäftigt immer öfter eine Frage: gibt es einen übergeordneten Sinn der Existenz?

Zuerst mal:
mir ist bekannt dass das Jenseits und viel mehr existiert. Auch dass ich eine Entwicklung durchlaufe, hier und später 'woanders', und dass es unvorstellbar schöne Welten, mit strahlenden Wesen gäbe, die irgendwas (ja was?) tun. Aber wozu das alles? Nur um ''das Ganze'' weiter zu entwickeln, neue temporäre Einheiten aus dem Ganzen zu erzeugen, und dadurch der Langeweile der reinen Existenz zu entfliehen? Dazu habe ich keine Lust, wenn auch keine Wahl.

Dazu kommt, dass ich leider ewig leben muss, denn ich bin ja ein Teil des Ganzen, also unzerstörbar. Es müsste sonst ein 'göttliches' Bügeleisen geben um das einst erzeugtes weit verzweigtes Energie-Knäuel (mich) wieder zu einer ''Grundfrequenz'' gerade bügeln ;)

Da ich hier schreibe, weist darauf hin dass ''ich'' bereits seit einiger ''Zeit'' existiere. Das reicht mir aber nicht, ich kann nicht erkennen wozu eine Existenz überhaupt gut ist? Mir ist leider nur ein begrenzter Verstand zu Verfügung gestellt um auf die Frage eine Antwort zu finden. Vielleicht weiß hier jemand von denen die einen weitergehenden Kontakt zum Jenseits hatten mehr?

Mir geht dabei nicht um platte Antworten wie z.B.; existieren ist besser als nicht zu existieren. Das könnte allenfalls für Materialisten oder Regierungslakaien ausreichend sein. Mir geht es um die Existenz nach der schon - sagen wir - vollendeten Entwicklung, also wie man sagt, nach der (Wieder-) Verschmelzung mit dem ähm... göttlichen Licht.

Denn da sollte man ewiges Glück empfinden. Was ist aber eigentlich Glück? Dieses ist mir unter anderen sehr suspekt. Für mich ist das Glück aus der irdischen Sicht erst mal eine positive Rückkopplung in einem System/Einheit, die in der lebenden Einheit das Wohlbefinden erzeugt. Es ist also zweckdienlich.

Gut, ich höre schon die Einwände, dass solche Betrachtung eines lebendigen Wesens unwürdig ist, dass eine lebende Einheit aus einer uns zunächst unbekannten unzerstörbaren Lebensenergie besteht. Ergo, man kann das nicht durch eine irdische Logik erfassen. Nichtsdestotrotz ist Glück eine beabsichtigte Funktion, die sozusagen eine Belohnung darstellt. Eine heikle Frage hier ist, für wen? Denn die temporären Einheiten, also ich, und unzählige Andere, sind ja ein Teil des Ganzen. ''Das Ganze'' erzeugt also Glück auf dem Umweg für sich selbst...

Glück kann folglich keine Begründung für eine weitere sinnvolle Existenz sein. Auch nicht die Vermehrung des Wissens unter den lebenden Einheiten (uns), denn All-Wissen ist ja schon in dem Ganzen vorhanden, und kann nicht größer sein. Eher schon die Liebe, falls diese - wie man so munkelt ;) - eine erzeugbare Energie wäre. Warum aber immer mehr Liebe zu erzeugen gut sein sollte?...

Also noch mal: weiß jemand sinnvolle Antworten?

Gruß, Wink




Alle Antworten:



(18756)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 67.161.204.72 by Peter on June 24, 2009 at 13:31:27:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Wink on June 23, 2009 at 22:29:53:


Hallo Wink,

Deine Fragen sind nicht mit wenigen Saetzen zu beantworten, doch unsere Buchreihe geht ausfuehrlich auf diese Punkte ein.

Hier eine geraffte Antwort:

In Neale Donald Walschs ›Gespräche mit Gott‹ erklaert Guide Wallace (er spricht als "Gott"):

»Am Anfang war nur das, was ist, und nichts anderes. Doch Alles-Was-Ist konnte sich nicht selbst erkennen, weil Alles-Was-Ist alles war, was da war, und nichts sonst. Und daher war Alles-Was-Ist... nicht. Denn in Abwesenheit von etwas anderem ist Alles-Was-Ist nicht. Das ist das große Ist/Ist-Nicht, auf das sich die Mystiker seit Anbeginn der Zeit bezogen ha­ben.
Alles-Was-Ist wusste, dass es alles war, was da war, aber das war nicht genug, weil es seine vollendete Großartigkeit nur begrifflich, nicht aber er­fahrungsgemäß erkennen konnte. Doch es sehnte sich nach der Erfahrung seiner selbst, es wollte wissen, was es für ein Gefühl ist, so großartig zu sein. Das war jedoch unmöglich, weil schon der Begriff ›großartig‹ relativ ist. Alles-Was-Ist konnte nicht wissen, was für ein Gefühl es ist, großartig zu sein, solange sich nicht das, was nicht ist, zeigte. In der Abwesenheit von dem, was nicht ist, ist das Ist nicht.

Alles-Was-Ist wusste eines, nämlich dass da nichts anderes war. Und so konnte und würde es sich niemals von einem Bezugspunkt au­ßer­halb seiner selbst kennenlernen. Ein solcher Punkt existierte nicht. Es existierte nur ein Bezugspunkt, und das war der einzige Ort im Inneren. Das ›Ist/Ist-Nicht‹. Das ›Bin/Bin-Nicht‹. Doch das ›Alles von Allem‹ ent­schied sich dazu, sich selbst erfahrungs­ge­mäß kennenzulernen.
Diese Energie – diese reine, unsichtbare, unhörbare, unwahrnehmbare und von daher einem-jeden-anderen-unbekannte Energie – entschied sich, sich selbst als diese vollendete Großartigkeit zu erfahren, die es war.«

Das Sein ist also in der Einheit nicht moeglich, dazu bedarf es der Getrenntheit. Du schreibst: "und dadurch der Langeweile der reinen Existenz zu entfliehen? Dazu habe ich keine Lust, wenn auch keine Wahl." Nun, wer bist du? Du bist doch Gott, ein Fokus von Gott, Gott im Fokus Wink. Als Gott hast du durchaus Lust und nur als der Fokus bist du derzeit muede.

> Das reicht mir aber nicht, ich kann nicht erkennen wozu eine Existenz überhaupt gut ist?

Durch deine und die Existenz aller ist das Sein erst moeglich. In der Einheit ist das Sein nicht.

> Nichtsdestotrotz ist Glück eine beabsichtigte Funktion, die sozusagen eine Belohnung darstellt. Eine heikle Frage hier ist, für wen? Denn die temporären Einheiten, also ich, und unzählige Andere, sind ja ein Teil des Ganzen. ''Das Ganze'' erzeugt also Glück auf dem Umweg für sich selbst...

Die Schoepfung kennt weder Gut/Boese noch Belohnung/Bestrafung. Sie ist das reine Sein. Der Zustand der jenseitigen Glueckseligkeit ist irdisch nicht vorstellbar und hat auch nichts mit irdischen Emotionen wie Glueck oder Liebe zu tun, die ja nur Schwingungen sind.

> Warum aber immer mehr Liebe zu erzeugen gut sein sollte?

Das ist eine esoterische Ansicht. Es geht nicht um Liebe oder um mehr Liebe, es geht um das Sein selbst. Ich verstehe, dass du des Seins muede bist, aber vergiss nicht, du bist nur ein Fokus deiner Vollseele und damit ATIs. Als Vollseele wolltest du diese Muedigkeit erleben, wie alle Gefuehle, deretwegen du so oft inkarniert bist/warst. Deine momentane Muedigkeit reflektiert jedoch nicht den Wunsch deiner Vollseele.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18759)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 212.114.236.247 by Wink on June 24, 2009 at 21:09:02:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Peter on June 24, 2009 at 13:31:27:


Hallo Peter,

ich muss sagen, dass deine Antwort meinen Gedankenfluss tatsächlich weiter gebracht hatte. Mir ist klar dass deine Ausführungen nur eine irdische Annäherung sein könnten, und somit sehr beschränkt. Jedenfalls hast du dich an das Thema gehalten. Danke.

Erstaunt hatte mich das Zitat aus dem Buch ''Gespräche mit Gott''. Ich meine damit, dass ich überrascht war zu erfahren dass es in den Büchern der Reihe so was steht. Ich habe nämlich die alle 3 Bücher im Regal liegend :) Die habe ich vor ca. 10 Jahren gekauft, und das erste angefangen zu lesen. Nach den ersten 60 Seiten (wie ich jetzt sehe, habe ich da noch das Lesezeichen drin) fand ich den Text sehr langweilig, ja sogar einfältig, fast auf dem Grundschulniveau. Ich dachte mir zwar, dass da bei der Menge mehr stehen muss, sich durch die Wortschwall mich durchzuwühlen hatte ich weniger Lust. Ich schlafe auch fast ein wenn ein/-e viel redet um wenig zu sagen. Später habe ich gelegentlich eher negative Meinungen zum Buch gelesen, die mich von weiteren Leseversuchen abgehalten haben.

Noch 'ne Frage:
> du bist nur ein Fokus deiner Vollseele und damit ATIs.

Was ist ''ATIs'' ??

Gruß, Wink



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18760)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 78.42.182.82 by Horst on June 24, 2009 at 21:18:30:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Wink on June 24, 2009 at 21:09:02:


Hallo Wink,

*** Was ist ''ATIs'' ?? ***

Bitte beachte hierzu das im Forumskopf verlinkte Glossar mit den Begriffserklärungen.
Dort findest du die gewünschte Antwort. :)

Alles Liebe,
Horst


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18761)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 67.161.204.72 by Peter on June 24, 2009 at 21:57:49:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Wink on June 24, 2009 at 21:09:02:


Hallo Wink,

N.D.Walschs "Gespräche mit Gott" sind sehr laienhaft geschrieben und Jane Roberts' "Gespräche mit Seth" viel zu kompliziert fuer den Durchschnittsleser. Vielleicht gaben sich unsere Guides deshalb so viel Muehe, uns die Schoepfung so ausfuehrlich zu erklaeren, damit ein Werk entstand, das sowohl relativ leicht zu verstehen ist und trotzdem sehr viel tiefer in die Thematik eindringt als alles bisher Geschriebene.

ATI: "All There Is" oder was wir allgemein unter "Gott" verstehen.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18763)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 83.171.157.196 by Wink on June 25, 2009 at 19:40:33:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Peter on June 24, 2009 at 21:57:49:


Hallo Peter,

OK, danke.
Ich habe hier etwas rumgestöbert, und ein paar interessante Texte gefunden. Leider habe ich aktuell nicht so viel Zeit, um alles hier durchzuackern. Was mir sofort aufgefallen ist; hier ist die Ordnung ziemlich unübersichtlich. Klicke ich eine Schaltfläche an, kommen neue Ordner zum Vorschein. Konnte man hier nicht eine Seite mit der grafischen Übersicht aller Ordner schaffen, d.h. so ein umgekehrtes Baum-Verzeichnis mit der Startseite oben?

Vielleicht besuche ich bald die Seite wieder, und dann würde ich gerne gezielt was suchen anstatt planlos wie bisher.

Na ja, es kann sein dass die 'Unordnung' beabsichtigt ist, so dass die Besucher hier länger verweilen... ;)

Gruß, Wink


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18764)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 83.171.157.196 by Wink on June 25, 2009 at 19:42:26:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Horst on June 24, 2009 at 21:18:30:


Hallo Horst,

danke, das habe ich übersehen.

Gruß, Wink


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18766)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 86.33.103.76 by Ambra7474 on June 25, 2009 at 23:13:40:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Wink on June 24, 2009 at 21:09:02:


Hallo Wink!

Hast Du Dir eigentlich je Gedanken darüber gemacht, warum ATI wollte, dass Wallace die Walsch Bücher als "Gott" und nicht als Guide Wallace schreibt?
Amerika ist ein Land voller Gegensätze und neigt zu Extremen. Da sind die Erzkonservativen, die in ihrem religiösen Denken unbeweglich sind (keine Fristenlösung, Verlust des sozialen Status bei Ehebruch, kein Recht auf Sterbehilfe). Sie gehen am Sonntag in die Kirche und wie in meiner eigenen Familie selber erlebt nützen sie diese Kirchenbesuche für Geschäftsanbahnungen, mein Exschwager und andere Geschäftsleute machten dort die Arbeit der Ministranten!
Haben sie vielleicht einmal einen Todesfall, der sie psychisch aus dem Gleichgewicht wirft, könnte sie ihr Guide zu Wallace Buch "Zuhause in Gott" führen und so erfahren sie im Zuge ihrer Trauerarbeit wie es nach dem Übergang in Wirklichkeit weitergeht. Konkret und in einfachen Worten und nicht so Durchschnittsmenschen überfordernd wie der Seth von Jane Roberts! Vielleicht kaufen sie danach noch andere Bücher von Walsch und erhalten so eine auf ihr geistig-spirituelles Level abgestimmte Jenseitsbildung.
Die Bücher von Walsch sind auf die Leserschaft, die sie ansprechen sollen zugeschnitten!
Tut mir leid, ich und auch Andere, die wie ich einen starken Bezug zum Jenseits haben, lasen sowohl die Bücher von Wallace wie auch die von Seth und haben die Walsch Bücher weder für einfältig noch auf dem Niveau von Grundschülern basierend gehalten. Mich hat das Buch "Zuhause in Gott" am meisten angesprochen, um nicht zu sagen zu Tränen gerührt und ich würde es jedem trauernden Jenseitsneuling in die Hände legen. Der Stil von "Gott" (Wallace) in den Walsch-Büchern hat sehr viel Herz.
Die Bücher von Wallace sind in meinen Augen die Brücke zu unserem Forum und nach der plangemäß angestrebten Bewusstseinserweiterung auch zu den Sethbüchern von Jane Roberts.

Wink, ich bin eigentlich der Ansicht, dass Du Dir beim Lesen von "Gespräche mit Gott" keine oder zu wenig Zeit zum Verinnerlichen des Gelesenen genommen hast.
Ich habe in meinem bisherigen Leben sehr viele Bücher über das Jenseits sowohl aus religiöser wie auch wissenschaftlicher Sicht in deutscher und italienischer Sprache gelesen und mich nie danach gerichtet was andere Leser von ihnen hielten.
Bücher die sich mit den uns für normal unsichtbaren Welten beschäftigen darf man nicht lesen wie einen Roman, man muss sie verinnerlichen und nur aus dem eigenen Verständnis des Inhalts kann dann die Bewertung kommen.

Alles Liebe

Petra


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18767)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 78.42.182.82 by Horst on June 25, 2009 at 23:53:57:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Wink on June 25, 2009 at 19:40:33:


Hallo Wink,

*** Ich habe hier etwas rumgestöbert, und ein paar interessante Texte gefunden. Leider habe ich aktuell nicht so viel Zeit, um alles hier durchzuackern. ***

Merkst du eigentlich, dass deine Zeilen ein Widerspruch in sich sind? Auf der einen Seite suchst du tiefere Antworten, auf der anderen Seite nimmst du dir aber nicht die Zeit, dir die Antworten zu erarbeiten. Du glaubst womöglich, die Antworten werden dir auf dem Präsentierteller aufgetischt oder fliegen dir - wie die berühmten Tauben aus dem Schlaraffenland - gebraten geradewegs in den Mund?! ;-))

Falls du wirklich ernsthaft Antworten suchst und auch bereit bist, etwas dafür zu tun - nämlich lernen - dann setz dich hin und fang an zu studieren! Es dauert Monate, bis man sich hier ein solides Grundwissen angeeignet hat, und das liegt ganz sicher nicht an unübersichtlichen Seiten. Auch Muskeln brauchen Training und jede Menge Zeit, um zu wachsen.

*** Was mir sofort aufgefallen ist; hier ist die Ordnung ziemlich unübersichtlich. Klicke ich eine Schaltfläche an, kommen neue Ordner zum Vorschein. Konnte man hier nicht eine Seite mit der grafischen Übersicht aller Ordner schaffen, d.h. so ein umgekehrtes Baum-Verzeichnis mit der Startseite oben? ***

Gegenfrage: Hast du in der Schule dein Mathematikbuch geschnappt, im Inhaltsverzeichnis gestöbert und dann nur das gelernt/gelesen, was dich interessiert hat? Sicherlich nicht, denn Mathematik braucht Grundlagen und höhere Mathematik kann man nicht verstehen, wenn man das Einmaleins, die Algebra, usw. nicht beherrscht. Warum glaubst du also, dass du nur durch Stöbern im Ressort "gescheiter" wirst? Wenn du wirklich den Sinn deiner Existenz verstehen willst und komplexere Zusammenhänge begreifen möchtest, dann musst du dir, wie in der Mathematik, erst die Grundlagen erarbeiten. Bist du dazu nicht bereit oder meinst, du hättest keine Zeit, dann kannst du es eigentlich gleich vergessen und bleiben lassen, denn du wirst so keine vernünftige bzw. zufriedenstellende Ergebnisse erzielen.

Und nun zur Ordnung: Das Ressort ist sehr wohl gut strukturiert, denn es ist in Themenbereiche gegliedert. Schau dir die Kopfzeile an, dort sind diese Bereiche auf Schaltflächen gelistet. Betrittst du einen dieser Themenbereiche, dann hast du auf der linken Seite weitere Schaltflächen, die dich durch die einzelnen Themen führen. Es macht keinen Sinn, durch die Seiten wild hin und her zu springen, so lernt man doch nicht. Wir sind eine Uni, kein Kindergarten!

Ressortseiten, Wegweiser und Foren bilden eine Einheit. Die Ressortseiten, der Wegweiser und die Bücher dienen dem Studium, ebenso der Forschungsbereich. Die Foren natürlich auch, aber sie haben zusätzlich auch die wichtige Funktion des direkten Austauschs auf hohem Niveau. So kann das Ressort seinen Lehr- und Hilfeauftrag optimal erfüllen.

*** Vielleicht besuche ich bald die Seite wieder, und dann würde ich gerne gezielt was suchen anstatt planlos wie bisher. ***

Wie bereits erwähnt wird dir das nichts nützen. Du kommst erst vernünftig weiter, wenn du dich ernsthaft damit beschäftigst und dir auch die Zeit nimmst, zu wachsen. Bei der gezielten Suche unterstützt dich auch die Ressort-Suchmaschine.

*** Na ja, es kann sein dass die 'Unordnung' beabsichtigt ist, so dass die Besucher hier länger verweilen... ;) ***

Die Leser werden von ihren Guides oder verstorbenen Angehörigen hierher ins Ressort geführt. Sie verbleiben so lange, wie sie gemäß ihrem jeweiligen Lebensplan verbleiben sollen. ;-))

Wir sind keine Missionare! Wir leisten lediglich Aufklärungsarbeit und geben Hilfe zur Selbsthilfe. Den Rest musst du als Leser schon selbst erledigen. Wir können nicht für dich lernen. :)

Alles Liebe,
Horst


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18769)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 83.171.167.204 by Wink on June 26, 2009 at 17:36:11:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Ambra7474 on June 25, 2009 at 23:13:40:


Hallo Petra,

ja guut, das ist deine Ansicht, und sicher vieler anderen Menschen, da hast du Recht. Ich sehe das auf meine Weise, weil ich anders bin. Ich suche vorwiegend die Essenz im Geschriebenen, das hat jahrzehntelange Berufserfahrung von mir verlangt. Den Rest erzeuge ich selber in meinem aktuellen (irdischen) Kopf. Das bildet dann eben meine Welt. Viele andere Menschen brauchen wahrscheinlich noch das Drumherum geliefert zu bekommen. Das bezweifle ich nicht. Es gibt Millionen Menschen die gerne Groschenromane oder Krimis lesen, ich nicht. Krimis habe ich das letzte mal vor vielleicht vor 50 Jahren gelesen. Jetzt lese ich lieber Sachbücher, und das immer weniger. Daher bleibt mir immer öfter nur das Nachdenken. 'G.m.G'-Buch hat für MICH eben zu viel des Drumherum. Gut, das 'für mich' sollte ich in meinem Posting zusätzlich betonen. Wie ich aber sehe hat es nicht geschadet, denn du hast dadurch die Gelegenheit bekommen dich zu entrüsten ;) genau wie ein paar Zeilen weiter unten der Herr H. über andere Sachen.

Dein engagierter Schreibstil gefielt mir aber ;) etwas Wärme war es trotz allem auch drin. Daher kann ich sogar deine 'Alles Liebe' akzeptieren, bei anderen habe ich so meine Zweifel... Wer weiß, vielleicht mache ich noch mal irgendein von den 'GmG' Büchern auf...?

Weiß du, ich habe mich ca. 20 Jahre mit der Esoterik befasst, ohne 'Exot' zu werden ;). Seit ein paar Jahren aber überzeuge ich mich ständig, dass es besser wäre das ganze zu vergessen, denn ich bin hier präsent um das irdische Leben in ihrer ganzen Vielfalt und Härte selber zu erleben. Gut, die Eso-Theorie hat mir geholfen das Leben hier zu akzeptieren, sonst würde ich vielleicht von der ganzen Heuchelei, Lügen, Ungerechtigkeit etc. ausflippen. Mein hmm.. Programm hatte aber bisher immer geschafft mich mit Ereignissen zu überraschen, so dass ich diese echt erlebt habe. Das Nachdenken, wozu das gut war, was das bedeuten sollte, kam/wurde zugelassen, erst immer später :)

Mit dem letzten Absatz wollte ich nur sagen dass ich doch irgendwie im Bilde bin. Den Namen ''Seth'' habe ich schon mehrmals gehört, mir ist aber egal was 'er?/sie?/es?' zu sagen/übermitteln hat. Als meine Eltern im letzten Jahrhundert (ganz normal) gestorben sind, war ich schon im (esoterischen) Bilde - im Sinne was das eigentlich bedeutet - so dass ich keine 'Trauerarbeit' brauchte. Gut, unser gegenseitiges Verhältnis war nicht das beste. Aber in einem anderen Todesfall da wurde ich auch nur einige Zeit melancholisch, denn damals wußte ich auch schon 'mehr'. Das 'mehr' kam aber nicht nur aus Büchern, ich hatte ja auch OBE's...

OK, mach 'ma Schluss.

Gruß, Wink


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18770)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 86.33.8.22 by Ambra7474 on June 26, 2009 at 21:58:46:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Wink on June 26, 2009 at 17:36:11:


Hallo Wink!

Als ich Mitte der 1980-iger Jahre mein erstes Sethbuch "Gespräche mit Seth" in der Hand hielt, stand auf diesem Taschenbuch "Esoterik-Grenzwissenschaft". Damals wurde eben alles als Esoterik bezeichnet, was nicht religiös war. Mein Bruder schenkte es mir, nachdem einer meiner Freunde seinen Sohn bei einem tragischen Verkehrsunfall mit nur 18 Jahren gehen lassen musste. Peters Forum gab es damals noch nicht und die Seth-Bücher waren kurz nach Jane Roberts Übergang 1984 allesamt Bestseller geworden und stürmten auch unseren Buchhandel. Ich versuchte schon damals Menschen die mir nahestanden in ihrer Trauerarbeit beizustehen. Den Religiösen gab ich Franz Werfels "Das Lied der Bernadette" (lange Zeit mein Lieblingsbuch) und denjenigen, die wie ich schon auf Distanz zur Kirche gegangen waren, ihnen schenkte ich "Gespräche mit Seth". Überraschender Weise waren da Superintellektuelle dabei, die mit Seth nichts anfangen konnten, weil sie sich nicht die Mühe machten das Gelesene zu Verinnerlichen, aber auch "einfache" Menschen, für die Seth quasi zur Ersatzbibel wurde.
Ich hatte da eine ganz liebe Freundin, sie verdiente sich ihr Geld als Reinigungskraft, die als ich sie kennenlernte schon kleine Metastasen in der Leber hatte, weil sie sich nach der Operation eines Mammakarzinoms weigerte eine Chemotherapie durchführen zu lassen. Aufgrund der Metastasen wusste meine Freundin, dass ihre Zeit im materiellen Körper begrenzt war und sie begann ohne mein Zutun wie besessen Seth zu lesen. Wenn wir uns trafen diskutierten wir immer über die Sethbücher und bald stellte sich heraus, dass meine Freundin das Material offenbar aufsog wie ein Schwamm. Ihr Wissen war einfach unglaublich. Die Bücher waren ihre ganz individuelle Vorbereitung auf ihren Übergang. Bei einem unserer letzten Treffen machten wir spontan aus, dass sie mir nach Möglichkeit ein Zeichen ihrer Ankunft drüben schicken sollte. Einige Zeit später war es dann leider soweit und ihre Tochter erzählte mir später, dass sie sich bei allen ihren vier Enkelkindern (die damals im Volksschulalter waren) an deren Betten verabschiedet hatte, nachdem sie zuvor im Krankenhaus den materiellen Körper verlassen hatte. Bei mir persönlich war sie nicht (zumindest nahm ich das nicht wahr), aber der Beweis war ja schon die Aussage ihrer Tochter.

Seth ist ein in Amerika sehr häufiger Vorname. Der Seth von Jane Roberts, ein Seelenaspekt der Vollseele Seth (welche eine 2.Kopie ist), betonte immer wieder, dass er ein Energiepersönlichkeitskern ist und nichts mit dem Gott Seth der altägyptischen Mythologie oder des alten Testamentes zu tun hat.

Alles Liebe

Petra


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18797)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 83.171.161.58 by Wink on June 29, 2009 at 17:20:16:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Ambra7474 on June 26, 2009 at 21:58:46:


Hallo Petra,

es ist nett von dir, dass du dir noch mal Zeit genommen hast um mich über den Seth aufzuklären. Auch die persönliche Untermalung war interessant.

Was mich früher sofort gegen Seth eingestimmt hatte, war die geschwollene Anrede Form ''Ihr''. Ich habe natürlich nur wenige Zitate, die mal früher in den Zeitschriften gepostet wurden gelesen, das hatte mir aber gereicht. Ich hatte zwar schon mein ganzes Leben was gegen so genannte 'Autoritäten' gehabt, den ultimativen Anlass gab mir aber ein Buch. Anfang der '90er habe ich eines von den Ramtha Büchern gelesen. Es war nicht übermäßig dick, trotzdem habe ich mich über 2 Monate lang damit gequellt (gelesen). Die Anrede Form war natürlich 'Ihr'; Ihr seid..., Ihr habt..., etc. Die ganze Zeit hatte ich gehofft auf etwas Wesentliches zu stoßen, aber am Ende war ich praktisch genauso schlau wie vorher. Seit dem kreise ich im weitem Bogen um diese Schreibart. Sie ist - behaupte ich - herablassend, beleidigend und abgrenzend. Wer so schreibt... kann mich mal ;)

Es mag sein dass die menschliche Entwicklungsstufe weit unter der geistigen Welt liegt, man muss aber nicht ständig betonen, dass wir erst auf der Ameisenstufe sind. Statt wie hier im von Stef geposteten Seth-Zitat heißt:

''Eure Seele, das, was Ihr seid, baut also täglich Eure physische Realität...'' könnte man doch:
''Die menschliche Seele baut täglich ihre eigene physische Realität...'' schreiben, also sachlich statt geschwollen.

Ansonsten hat mich gefreut dass du etwas menschlicher schreibst als ich den hier gelesenen Fetzen entnommen habe. Denn bisher hatte ich eher den Eindruck dass hier vorwiegend:

''Men in Black''
erstarrt im Schreck
in Angesicht der Weisheit...

schreiben ;) Daher empfand ich deine Postings wohltuend.

Gut, ich würde sagen wir sind 'fertig' :)

Gruß, Wink


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18799)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 217.236.214.124 by Wolfgang Weinbrenner on June 29, 2009 at 20:41:48:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Wink on June 29, 2009 at 17:20:16:


Hallo!

>''Eure Seele, das, was Ihr seid, baut also täglich Eure physische Realität...'' könnte man doch:
''Die menschliche Seele baut täglich ihre eigene physische Realität...'' schreiben, also sachlich statt geschwollen.

--Da muss ich allerdings widersprechen. Die Bezeichnung "menschliche Seele" sagt nicht viel aus, ist beliebig und als Worthülse vielfach falsch(!) verwendbar. Aber "Eure Seele, das, was Ihr seid", sagt konkret aus, dass wir unsere Seele sind und nicht etwas Beliebiges, das von Psychologen, christlichen Kirchen, Sekten usw. nach ihrem Gusto ausgelegt werden kann. Seth wählt seine Wort mit Bedacht, wiederholt sie auch oft, damit sie sich einprägen. Dass wir auf einer "Ameisenstufe" sind, gerade das versucht Seth zu widerlegen, vielmehr erinnert er den Menschen an seine Großartigkeit.

Viele Grüße
Wolfgang



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18809)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 83.171.146.231 by Wink on June 30, 2009 at 12:44:21:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Wolfgang Weinbrenner on June 29, 2009 at 20:41:48:


Hallo Wolfgang,

da hast du dir hier 2 kontroverse Aussagen geleistet.

(1) Es ist schon was dran was du schreibst über die Unscharfe der Bezeichnung Seele. Man könnte aber ungleich mehr Bezeichnungen auf diese Weise bemängeln. Was ist z.B. mit weiteren Worten im zitierten Satz wie: Ihr, Eure, Realität (seehr heikle Bezeichnung!) usw.? Meinte Seth mit 'Ihr' alle Menschen, also z.B. auch Herrn Bush, Cheney, alle in der Weltgeschichte bekannten Massenmörder und unbekannten Klein-Mörder, Groß-Betrüger (wie neulich in den USA der Herr Madoff) oder nur Gutmenschen?

(2) Sind diese Gestalten auch ''Großartig'' wie du schreibst?! Mag sein dass er das irgendwo präzisiert, aber nicht im diesen Satz. Also wieder diese Unschärfe. Man kann natürlich die Taten der ''Großartigen'' Gestalten als ihr Programm bezeichnen... Nun ja, versuch das mal einer bestimmten Volksgruppe die einen wichtigen Buchstaben mit dem Forum gemeinsam hat, zu erklären! Diese wird nicht nur lautstark dagegen protestieren, aber dich glatt anzeigen wegen Verharmlosung der Verbrechen. Dein weiteres Schicksal wäre dann dein erweitertes Programm, das in Echtzeit erweitert wird. Alles geschieht ja 'bekanntlich' gleichzeitig. Somit können beliebige Änderungen jederzeit vorgenommen werden.

Nun, ich habe nur ad hoc einen Seth-Satz in eine normale Begriffswelt zu übersetzen versucht, was sicher noch verbesserungsfähig ist. Wer mag die originale Ausdrucksweise, dem sei es gegönnt diese zu lesen. Mir kann Seth egal sein, und das allein wegen der Ausdrucksform.

Gut, mir ist auch egal ob ich hier 25,00% oder nur 24,99% oder gar 0,5% -ig vertreten bin. Das Letzte wäre mir aber lieber wegen Polizeikontrollen ;) Ich trinke auch deswegen kein Alkohol um diesen Prozentsatz zu erhöhen ;) Ich sterbe ja ohnehin in ein paar Jahren, und dann erfahre ich ALLES was die Struktur meiner VS verträgt, direkt aus der Quelle.

Grüße, Wink


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18814)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 153.96.175.190 by Anton. on June 30, 2009 at 16:42:27:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Wink on June 30, 2009 at 12:44:21:


Hallo Wink,

(1) Es ist schon was dran was du schreibst über die Unscharfe der Bezeichnung Seele. Man könnte aber ungleich mehr
>>Bezeichnungen auf diese Weise bemängeln. Was ist z.B. mit weiteren Worten im zitierten Satz wie: Ihr, Eure, Realität
>>(seehr heikle Bezeichnung!) usw.? Meinte Seth mit 'Ihr' alle Menschen, also z.B. auch Herrn Bush, Cheney, alle in der
>>Weltgeschichte bekannten Massenmörder und unbekannten Klein-Mörder, Groß-Betrüger (wie neulich in den USA der Herr Madoff) oder nur Gutmenschen?

Natürlich meinte er sie auch. Aus der jenseitigen Sicht gibt es keine "Bösewichter", es gibt nur Schauspieler. Dü würdest ja auch nicht einen Filmbösewichten für seine Filmtaten verurteilen wollen? Du hast schon Recht, das wird nicht jeder auf Anhieb verstehen. Wer es aber auch beim zweiten Mal nicht verstehen will, ist mit einer anderen Art Literatur besser aufgehoben. Eine absolut eindeutige Definition ist ohnehin nicht möglich, da die Wahrnehmungsmuster der Leser sehr unterschiedlich sind. Für mich z.B. ist die Aussage "ihr" absolut eindeutig. Hat auch nichts abwertendes, schliesslich sage ich auch zu meinen Freunden "ihr". Du findest die Aussage abwertend, und ein dritter wird darunter eben nur "Gutmenschen" einordnen.

Hilfreich kann dir Seth trotzdem sein, denn deine Reaktion auf "seinen Stil" sagt nämlich etwas über dich aus. Dahinter stecken ein oder mehrere deiner Glaubenssätze, welche aufgedeckt und aufgelöst werden wollen.

Viele Grüße,
Anton.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18820)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 217.236.225.244 by Wolfgang Weinbrenner on June 30, 2009 at 19:26:04:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Wink on June 30, 2009 at 12:44:21:


Hallo!
> Nun ja, versuch das mal einer bestimmten Volksgruppe die einen wichtigen Buchstaben mit dem Forum gemeinsam hat, zu erklären! Diese wird nicht nur lautstark dagegen protestieren, aber dich glatt anzeigen wegen Verharmlosung der Verbrechen.

--Das versuche ich gar nicht und verharmlose auch nicht den Holocaust. Eine der Arbeiten zu meinem Abitur war die freiwillige intensive Beschäftigung mit dem Holocaust, das war meine ganz persönliche Auseinandersetzung mit diesem Geschehen. Eine andere Sache, die allerdings von dieser früheren Auseinandersetzung bedingt wird, sind die Schlussfolgerungen, die wir -ich- in diesem Ressort aus dem Schöpfungsmodell ziehen, das wir von unseren jenseitigen Lehr-Guides bekommen haben. Danach sind "Gut" und "Böse" nur auf der irdisch-grobmateriellen Ebene gültig, in den feinstofflichen und nichtstofflichen Ebenen gibt es diese Polarität nicht. Nur aus dieser Sicht treffe ich meine Aussagen. Während meines Jura-Studiums lernte ich Straftatbestände unter Gesetzesparagraphen zu subsumieren. Danach gehören irdische Verbrecher im Umfange ihrer Tat bestraft!

>Dein weiteres Schicksal wäre dann dein erweitertes Programm, das in Echtzeit erweitert wird. Alles geschieht ja 'bekanntlich' gleichzeitig. Somit können beliebige Änderungen jederzeit vorgenommen werden.

--Niemand von "außen" bestimmt mein "Schicksal", sondern alleine meine Vollseele. Mein Leben habe ich wie jede Seele vor der Geburt geplant, beliebige Änderungen werden sicher nicht vorgenommen.

Es wäre für Dich -und uns- hilfreich, wenn Du das in diesem Ressort angebotene Lehrmaterial durcharbeitest, sonst reden wir aneinander vorbei.

Viele Grüße
Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18826)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 83.171.169.116 by Wink on July 01, 2009 at 12:15:34:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Anton. on June 30, 2009 at 16:42:27:


Hallo Anton,

>>...

> Hilfreich kann dir Seth trotzdem sein, denn deine Reaktion auf "seinen Stil" sagt nämlich etwas über dich aus. Dahinter stecken ein oder mehrere deiner Glaubenssätze, welche aufgedeckt und aufgelöst werden wollen.

Da mache ich mich keine Sorgen. Für mich ist es wichtig dass ich ECHT bin, und keine Knetmasse diverser Meisters oder Gurus. Ein Ziel der Schöpfung scheint es zu sein, die Vielfalt zu schaffen, so dass sie sich selber erfahren kann. Die Einheit war davor.

Das Anhimmeln diverser 'Weiser' oder ihrer Aussagen, kam mir immer etwas ärmlich vor. Mir ist klar, dass meine Einstellung nicht sehr geläufig ist; aber jedem steht frei (falls wir überhaupt etwas frei machen) seine eigene nach Bedarf zu finden.

Grüße, Wink


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18827)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 83.171.169.116 by Wink on July 01, 2009 at 12:19:46:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Wolfgang Weinbrenner on June 30, 2009 at 19:26:04:


Hallo,

hmm.., der Schwerpunkt meiner Frage war eigentlich wie zufrieden ist, d.h. nach deinen Worten, wie ''großartig'' bezeichnet Seth das Wirken der TS in der Rolle der Massenmörder. Ich war auch gespannt wie sich aus der daraus folgenden Steuerung des Geschehens auf der Erde durch Vollseelen eingeplanten Weltkriege, Holocaust und millionenfachen Leid, deine persönliche Einstellung äußern würde. Des Weiteren, fragte ich mich ob da etwas vielleicht nicht so vorgesehen war, und der Eigenregie der TS entstammte.

Du hast aber durch dein persönliches Beispiel die bewusste Planung der VS voll bestätigt:


> --Niemand von "außen" bestimmt mein "Schicksal", sondern alleine meine Vollseele. Mein Leben habe ich wie jede Seele vor der Geburt geplant, beliebige Änderungen werden sicher nicht vorgenommen.

Hiermit habe zur Kenntnis genommen, dass das deine feste Überzeugung ist.

Ich habe keine weitere Fragen...

Gruß, Wink


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18831)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 86.33.8.22 by Ambra7474 on July 01, 2009 at 22:18:28:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Wink on July 01, 2009 at 12:15:34:


Lieber Wink!

Wir sind alle echt!
Wir himmeln hier niemand an, zumindest ich für meine Person nicht. Für mich ist das Sethmaterial in seiner Gesamtheit logisch, was ich von keiner der Weltreligionen und auch von keiner sektenartigen Gruppierung behaupten kann.
Sämtliche Teammitglieder hier arbeiten im Forum gratis mit, weil wir die Jenseitslehre für uns als von allen sonst bekannten Möglichkeiten, die Schöpfungsdeutung betreffend, als am ehesten als wahr verinnerlicht haben.

***Ein Ziel der Schöpfung scheint es zu sein, die Vielfalt zu schaffen, so dass sie sich selber erfahren kann. Die Einheit war davor.***

Richtig, die Schöpfung kann sich nur durch ihre verschiedenen Teilseeleninkarnationen (Tier, Pflanze, Mensch) weiterentwickeln. Es ist wie Seth sagte: "Wir erschaffen unsere Realität!". Wir Teilseelen als Ausführende unseres höheren Selbsts.

Jeder inkarnierte Mensch ist von frühester Jugend an gespickt voll mit Glaubenssätzen. Es fängt schon damit an, was uns die Eltern ihrer Ansicht nach als Wahrheiten im Rahmen ihrer Erziehungsarbeit eintrichtern. Es liegt dann an uns sich innerhalb unserer Inkarnation mit diesen Glaubenssätzen auseinanderzusetzen, sie beizubehalten (wenn wir davon überzeugt sind) oder sie abzulehnen und abzulegen.

Alles Liebe

Petra


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18832)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 86.33.8.22 by Ambra7474 on July 01, 2009 at 22:37:06:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Wink on July 01, 2009 at 12:19:46:


Hallo Wink!

***hmm.., der Schwerpunkt meiner Frage war eigentlich wie zufrieden ist, d.h. nach deinen Worten, wie ''großartig'' bezeichnet Seth das Wirken der TS in der Rolle der Massenmörder. Ich war auch gespannt wie sich aus der daraus folgenden Steuerung des Geschehens auf der Erde durch Vollseelen eingeplanten Weltkriege, Holocaust und millionenfachen Leid, deine persönliche Einstellung äußern würde. Des Weiteren, fragte ich mich ob da etwas vielleicht nicht so vorgesehen war, und der Eigenregie der TS entstammte.***

Nein! Holocaust, Weltkriege, Tsunami, Hungersnöte ecc. ecc. entstammen übergeordneten Plänen des Konsul, die der Massenbewusstseinserweiterung dienen sollen.
Teileelen, die während ihrer Inkarnation Massenmörder, Diebe, Betrüger oder sonstige Gauner mimen, machen das nach vorhergehender Absprache ihrer Vollseelen. Sie spielen eine Rolle für die sie sich bereit erklärt haben, damit die mitinkarnierten anderen Teilseelen ihren Rollen gerecht werden können. Bei nächster Gelegenheit werden dann die Vollseelen, die diesmal Opferinkarnationen laufen hatten die Täterinkarnationen auf die Erlebnisbühne Erde schicken und umgekehrt.
Unsere Inkarnationen hier auf der materiellen Ebene sind nur eine winzig kleine Episode für unsere Vollseelen im Rahmen des ewig andauernden Schöpfungsprozesses.

Alles Liebe

Petra


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18834)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 78.42.182.82 by Horst on July 02, 2009 at 06:29:24:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Wink on July 01, 2009 at 12:19:46:


Hallo Wink,

zur Untermalung von Petras Antwort habe ich dir unten noch ein Link gesetzt.

Alles Liebe,
Horst


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18839)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 83.171.176.121 by Wink on July 02, 2009 at 17:32:37:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Ambra7474 on July 01, 2009 at 22:18:28:


Hey Petra ;)

außer dem ''anhimmeln'' habe ich nichts anderes behauptet. Ich stimme dir voll zu.

Mit der überspitzen Bezeichnung wollte ich mich nur von den Seth-Soldaten abgrenzen. Dadurch, und den Rest meines vorherigen Posting wollte ich (was leider nicht so deutlich herausgekommen ist) betonen, dass ich durch meine Einstellung vielleicht mehr zu der Vielfalt betrage als die treuen Schüler der Seth-Lehre.

Und solche Analysen meiner Persönlichkeit wie in dem Anton's Satz:

''...denn deine Reaktion auf "seinen Stil" sagt nämlich etwas über dich aus. Dahinter stecken ein oder mehrere deiner Glaubenssätze, welche aufgedeckt und aufgelöst werden wollen.''

bringen mich nur auf die Palme. Da sprich ein Oberlehrer, der alle gleich machen möchte.

Falls das für manche überraschend sein sollte; ich suche meine Wahrheit auf meine Weise, auf von mir gewählten Wegen. Denn ich werde mit dieser - sagen wir Wahrheit - den Rest meines Lebens leben müssen. Wenn ich sie als aufgedrängt empfinden sollte, werde ich unglücklich und nicht ''echt''. Jetzt vielleicht verstehst du besser meine Einstellung. Wenn du von deinem Weg überzeugt bist, ist in Ordnung. Das bist halt du.

Man könnte sicherlich sagen, dass meine Einstellung genau so in meinem 'Programm' vorbestimmt war. Dann ist natürlich diese ganze Diskussion überflüssig, oder auch nicht. Denn dann alles was wir schreiben, schon so vorgesehen war. Dadurch kann man aber alles und nichts beweisen.

Ich jedenfalls würde mich innerlich dagegen wehren, dass ich nur - wie du sagst - ''Teilseele als Ausführende unseres höheren Selbsts.'' sein sollte. Falls meine Abneigung zu irgendwas hinzugehören sinnlos ist, dann hätte ich noch mal meinen Standpunkt aus dem Startposting dieses Threads zu erinnern; ich würde gerne auf meine weitere Existenz verzichten.

Gruß, Wink


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18840)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 83.171.176.121 by Wink on July 02, 2009 at 17:35:40:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Ambra7474 on July 01, 2009 at 22:37:06:


Hallo Petra,

> Nein! [...]
:)))

...das hast du noch rechtzeitig gerade gerückt :) Es wäre schlimm wenn nur VS die ganze Macht auf ''der Erlebnisbühne Erde'' hätten.

Nichtsdestotrotz sind diese Ereignisse gesteuert, daher ich nicht unbedingt verstehen kann was daran so ''großartig'' sein sollte. Es sei denn, die bedingungslose Bereitschaft der TS die Pläne zu verwirklichen wäre ''großartig'', als virtuelle Soldaten der Schöpfung.

Dieser Gedanke gefällt mir eher weniger...

Gruß, Wink


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18841)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 83.171.176.121 by Wink on July 02, 2009 at 17:37:20:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Horst on July 02, 2009 at 06:29:24:


Hallo Horst,

danke, aber diese Geschichte ist mir ausreichend bekannt. Sie wurde bei jeder sich bietenden Gelegenheit seit bestehen der 'paranormalen' Foren gepostet.

Gruß, Wink


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18842)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 153.96.215.248 by Anton on July 02, 2009 at 18:03:15:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Wink on July 02, 2009 at 17:32:37:


Hi Wink,

>>Und solche Analysen meiner Persönlichkeit wie in dem Anton's Satz:

>>''...denn deine Reaktion auf "seinen Stil" sagt nämlich etwas über dich aus. Dahinter stecken ein oder mehrere deiner Glaubenssätze, welche aufgedeckt und aufgelöst werden wollen.''

Warum bringt dich das denn auf die Palme? Doch nur weil da ein Finger auf eine Wunde gelegt wird, deren Existenz du dir selbst nicht zugestehen willst.

Du kannst über Seth, seine Anhänger und die Welt referieren so lange du willst. Du musst dabei aber verstehen, dass in keinem Einzigen deiner Sätze etwas über Seth, seine Anhäger oder die Welt stehen wird, sondern nur darüber wie DU Seth, seine Anhäger und die Welt siehst. Das ist ein seeehr großer unterschied. Alles was du nach Aussen gibst, ist eine Aussage darüber wer DU bist und nicht darüber wie die Welt ist. (Das gilt übrigens ebenso für Seths Aussagen, nur hat er eben einen weit größeren Horizont).
Solange du das nicht vertanden hast, sind deine Scheuklappen keinen Jota besser als die der "treuen" Sethanhänger. Vielleicht macht es dich stolz, dass die anders sind. Ich sehe darin ehrlich gesagt keinen großen Unterschied oder Vorteil.

>>Man könnte sicherlich sagen, dass meine Einstellung genau so in meinem 'Programm' vorbestimmt war. Dann ist natürlich diese
>>ganze Diskussion überflüssig, oder auch nicht. Denn dann alles was wir schreiben, schon so vorgesehen war. Dadurch kann man
>>aber alles und nichts beweisen.

Natürlich ist das alles vorbestimmt und schon geschrieben :). Du hast es als Teilseele einfach nur vergessen, damit wir hier diese Diskussion spielen können.

Viele Grüße,
Anton.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18844)


Der Sinn weiterer Existenz


Posted from 67.161.204.72 by Caro on July 02, 2009 at 20:14:43:
In Reply to: Der Sinn weiterer Existenz posted by Wink on July 02, 2009 at 17:32:37:


Hallo Wink,

> Ich jedenfalls würde mich innerlich dagegen wehren, dass ich nur - wie du sagst - ''Teilseele als Ausführende unseres höheren Selbsts.'' sein sollte.

du bist nicht Teilseele eines hoeheren Selbst, sondern du nimmst dich derzeit nur als dieser Teil wahr. Du BIST in Wahrheit viel mehr, als du in deinem Erdenleben je wahrnehmen wirst. Du wolltest inkarnieren, dies jedoch mit reduziertem Bewusstsein. Du wolltest erfahren, "Wink" zu sein. Wie kannst du wirklich erfahren, Wink zu sein, wenn du dich daran erinnern koenntest, wer du wirklich bist? Also hast du vergessen, wer du wirklich bist.

Aber Vergessen bedeutet nicht, dass du nicht mehr waerest, wer du wirklich bist. D.h., du bist immer noch dieses allgegenwaertige, unsterbliche Bewusstsein, nur derzeit eben im Fokus. Du bist Gott im Ausdruck, Gott in Gestalt und Form.

Und deshalb bist du nicht "nur" Teilseele. Aber jetzt in diesem Moment nimmst du nur einen Bruchteil deines Selbst wahr. Mit gutem Grund. Wenn sich etwas in dir dagegen wehrt, dann nur, weil du nicht wirklich verstanden hast.

> Nichtsdestotrotz sind diese Ereignisse gesteuert, daher ich nicht unbedingt verstehen kann was daran so ''großartig'' sein sollte.

Da Wink vergessen hat, wer er wirklich ist, benoetigt es diese Steuerung. Wink benoetigt Hilfe, um das, was er sich fuers Erdenleben vorgenommen hat, auch wirklich erleben zu koennen. Grossartig ist, dass du dich als alles verwirklichen kannst, was du moechtest. Dir stehen alle Tueren offen, bei jeder Inkarnation von Neuem. Und du waehlst immer wieder neu aus, als was du dich erfahren moechtest, was du erleben moechtest, in welcher Form du dich ausdruecken und verwirklichen moechtest.

> Es sei denn, die bedingungslose Bereitschaft der TS die Pläne zu verwirklichen wäre ''großartig'', als virtuelle Soldaten der Schöpfung.

Wie kannst du Soldat deiner Selbst sein? Nur weil du vergessen hast, wer du wirklich bist, und nur weil du derzeit lediglich den Teil "Wink" wahrnimmst, eine Ausdrucksform deines allumfassenden Selbst, bedeutet das nicht, dass du nicht mehr waerest, wer du wirklich bist.

Ich moechte dir die Buecher "Erforschung der Schoepfung" ans Herz legen. All deine Fragen, Kritikpunkte und vieles mehr werden dort behandelt und beantwortet, denn deine Zweifel und deine Gedanken sind sehr typisch, und die meisten Leser standen einmal an diesem Punkt.

An dieser Stelle ausserdem ein Link zu eine sehr anschaulich beschriebenen Geschichte aus "Gespraeche mit Gott". Sie ist fuer Kinder verstaendlich geschrieben, und manchmal benoetigen wir diese Art Erklaerung, wenn etwas sehr komplexes verstanden werden moechte: http://www.jenseits-de.com/g/forums/allgem/archiv/messages0/2584.html

Alles Liebe
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]