jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Lebensphase

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 78.51.93.155 by Viola on July 06, 2009 at 19:43:30:

Hallo,

warum ist die schönste Phase im Leben so kurz? Und das Altwerden so wichtig. Ich meine, weil der Alterungsprozeß sich oft so lang und qualvoll hinzieht. Warum müssen manche alte Menschen so lange sich quälen und damit leben. Zuerst dachte ich, so wie man war, wird es wieder aúf einen zurückkommen. Aber nach dem ich hier gelesen habe soll es wohl so gewollt sein. Erfahrungen negativer Art prägen sich doch viel tiefer ein. Reicht nicht mal kurz so eine intensive Erfahrung - um andere Seelen dieses Erleben (Gefühl) zu ermöglichen? Warum immer wieder und immer wieder und über lange Zeit. Sind es viele Seelen, die davon zehren? Was erlebt ein Guide bzw. fühlt er dabei?? Haben Guides keine Gefühle?? Woher kommen sie?




Alle Antworten:



(18864)


Lebensphase


Posted from 89.56.40.122 by Marylu on July 06, 2009 at 22:44:03:
In Reply to: Lebensphase posted by Viola on July 06, 2009 at 19:43:30:


Liebe Viola .
ich versuche es einfach mal ,jede Phase die wir durchleben kann lang oder kurz erscheinen es hängt vom empfinden ab und das Ereignis worum es geht . Es quält sich keiner glaube mir. Alles was uns wiederfährt angefangen von Kindesalter an bis ins Hohe Alter haben wir uns selbst ausgesucht.Darin eigeflochten sind sagen wir die Schicksalschläge sowie Krankheit ,Partner ,Kinder so wie auch das Alter was wir hier werden wollen .Wir sind mit einem Plan her gekommen den wir möglichs erfüllen wollen und auch sehr , sehr viel lernen sowie Gefühle, Emotionen Haß ,Liebe Trauer Trennng und vieles mehr liebe Viola .Es war unsere eigene Entscheidung und da kommt der Guidi ins Spiel auch Ihn haben wir ausgesucht und er weiss bescheid er hilft uns denn Plan einzuhalten . Nicht wie viele denken er wäre so eine Art Schutzengel nein Er ist da um uns zu helfen das wir das verwirklichen was wir wirklich wollen und auch so besprochen haben mit Ihm dem Guidi . Liebe Viola sei mir bitte nicht böse aber hast Du Dich schon mal mit dem WW oder den Büchern von Peter auseinander gesetzt ? Das kann ich Dir empfehlen dann kannst Du das besser verstehen und der Durchblick ist einfacher . Hoffe mich verständlich ausgedrückt zu haben aber Du bekommst bestimmt noch viele Antworte
ganz liebe Grüße

Marylu


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18867)


Lebensphase


Posted from 85.181.247.0 by Viola on July 07, 2009 at 12:03:53:
In Reply to: Lebensphase posted by Marylu on July 06, 2009 at 22:44:03:


Hallo Marylu,

wenn ich das so gewollt hätte, wieso müsste ich dann alles so erleben? Das hieße ja - ich hätte ein Vorwissen und stricke mir genau das was ich ja angeblich erleben (fühlen) möchte. Bin ich denn das erste mal auf dieser Welt. Habe ich im vorigen Leben alles andere gehabt wie Gefühle (Tot?). Ich glaube eher - der Guide such aus, was einem blüht.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18868)


Lebensphase


Posted from 86.32.29.95 by Ambra7474 on July 07, 2009 at 12:25:29:
In Reply to: Lebensphase posted by Viola on July 06, 2009 at 19:43:30:


Liebe Viola!

Wie unsere Inkarnationen verlaufen hängt, wie Du inzwischen ja weisst, alleine von den schon vor unserer Geburt zusammengestellten Plänen unserer Vollseelen ab.
Da gibt es ruhig verlaufende Leben, wo Paare 50 und mehr Jahre verheiratet sind und dann auch Inkarnationen, die nach einer verhältnismässig kurzen Lebensspanne durch schwere Krankheit oder Unfall enden.

Wir haben alle unsere Hürden zu bewältigen, auch diejenigen die oberflächlich gesehen ein gesundes und glückliches Leben haben. Da macht zum Beispiel ein Schauspieler im hohen Alter vollkommen unwartet seinen Übergang, er war fit für seine Jahre und stand bis zuletzt auf der Bühne. Er war sehr lange verheiratet und führte eine dementsprechend glückliche Ehe. Die einzige und größte Hürde war für die Beiden der frühe Tod ihres Sohnes, ein Schicksal an dem das Ehepaar wie alle die ihr Kind vor der Zeit gehen lassen mussten lange und schwer zu knabbern hatten.

Wie ich schon öfters schrieb, ist unsere Inkarnation als Viola oder Petra hier auf der materiellen Ebene nur eine ganz kurze Episode, ein Funken Zeit, für unsere Vollseelen. Etwas, was für unser höheres Selbst schnell vorüber ist.
Im Prinzip gilt das genauso wie auch für uns Inkarnierte: Die meisten von uns haben eine relativ unbeschwerte Kindheit und Jugend. Dann widmen wir uns unserer beruflichen Laufbahn, eventuell heiraten wir auch und bekommen Kinder. Wir arbeiten 40 und mehr Jahre, haben für uns selbst bestenfalls im Urlaub Zeit. Dann gehen wir (hoffentlich) noch bei guter Gesundheit und finanziell abgesichert in die während unseres Arbeitslebens heiß herbeigesehnte Pension. Sofern wir das Geld haben machen wir uns damit solange es geht eine schöne Zeit. Irgendwann will dann der Körper nicht mehr, weil wir ihn verbraucht haben und wir machen unseren Übergang.
Je älter wie werden desto schneller, meinen wir, vergeht die Zeit!

Alle beteiligten Vollseelen unserer Seelengruppe (besteht aus den Menschen denen wir im Laufe eines Lebens emotional über den Weg laufen) naschen durch ihre durch unser Verhalten gemachten Erfahrungen an der Inkarnation von Viola oder Petra mit und am Verhalten derer Teilseelen wieder die Vollseelen anderer Inkarnationsgruppen.

Die Guides haben selber schon sehr oft inkarniert bevor sie die Aufgabe übernehmen dürfen über die Inkarnation einer ihnen anvertrauten Seele zu wachen. Sie haben als im materiellen Körper inkarnierte Teilseelen also selber schon Erfahrungen gemacht die den unseren ähneln. Der Unterschied zwischen ihnen und uns ist der, dass sie bewusstseinsmässig einfach über uns stehen. Sie haben Jenseitsbildung! :)
Eine Teilseele, die nach der Verschmelzung mit ihrer Vollseele den Job eines Guides übernimmt hat keinen Emotionalkörper mehr, daher erlebt sie unsere Inkarnation gefühlsneutral.

Alles Liebe

Petra



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18870)


Lebensphase


Posted from 86.32.29.95 by Ambra7474 on July 07, 2009 at 12:55:46:
In Reply to: Lebensphase posted by Viola on July 07, 2009 at 12:03:53:


Hallo Viola!

Das Vorwissen hast Du, gesehen als Vollseele, aber nicht im bewusstseinsreduzierten Zustand der Teilseele Viola.
Als Teilseele Viola bist Du mit Sicherheit das erste Mal auf der Erde in einem materiellen Körper geboren worden und es wird auch nie mehr eine Inkarnation Deiner Art als Teilseele Viola geben. Nach dem Übergang arbeitest Du diese Inkarnation restlos auf, vereinigst Dich im Licht wieder mit Deiner Vollseele und als diese entscheidest Du Dich dann für eine neue Teilseeleninkarnation. Diese IK kann dann Ähnlichkeit mit dem Leben der Viola haben, ist aber eine neue Teilseele, die ihren eigenen von Dir als Vollseele vorbestimmten Plan erleben soll.

Dein Stammguide bzw. Deine temporären Guides sollen nur den korrekten Ablauf Deines Planes als Viola überwachen und Dir im Verlauf Deines Lebens Impulse geben.
Die Guides sind also nicht Schuld, wenn Dein Leben als Viola anders verläuft wie Du es Dir als Teilseele erwartest!

Alles Liebe

Petra


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18871)


Lebensphase


Posted from 78.48.249.241 by Viola on July 07, 2009 at 13:43:12:
In Reply to: Lebensphase posted by Ambra7474 on July 07, 2009 at 12:55:46:


woher kommt dann aber meine Erwartungshaltung?


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18872)


Lebensphase


Posted from 86.32.29.95 by Ambra7474 on July 07, 2009 at 14:13:11:
In Reply to: Lebensphase posted by Viola on July 07, 2009 at 13:43:12:


Liebe Viola!

Deine Erwartungshaltung kommt von Deinem eingeschränkten Inkarnationsbewusstsein als Teilseele.
Als Mensch reagierst Du Dein Leben lang emotional, denn dafür sind wir ja schliesslich inkarniert. Wir haben Hoffnungen und Wünsche und glauben ohne Jenseitsbildung an Zufälle und an das Schicksal bzw. dass es Gottes Wille sei.
In Wirklichkeit sind wir aber als Ausführende unserer Vollseelen Mitschöpfer, d.h. wir sind in keiner Opferrolle sondern in Grenzen selber verantwortlich für alles was um uns herum geschieht.
Sobald wir uns etwas vom Leben erwarten, werden wir zumeist enttäuscht sein, weil es anders kommen wird wie wir erhoffen.
Besser ist es ohne Erwartungshaltung zu sein und alles auf sich zukommen zu lassen (zumindest meiner eigenen Erfahrung nach).

Alles Liebe

Petra


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18907)


Lebensphase


Posted from 78.48.114.140 by Viola on July 11, 2009 at 23:04:03:
In Reply to: Lebensphase posted by Ambra7474 on July 07, 2009 at 12:25:29:


Hallo Petra, Dein Beitrag hat mir eine Erleuchtung gegeben. Endlich habe ich mehr begriffen. Wieso alles so sein soll - als Mensch diese Dinge zu erleben - einer mehr der andere weniger.. was es damit auf sich hat. Hat man denn vor der Inkarnation einen Emotionalkörper, um sein "Schauspiel" zu planen (nichts geschieht ohne meinen Willen?? Das verstehe ich nicht. Woher kann man Hellsehen, was die Zukunft betrifft. Ich meine das Schauspiel das man mit seinem Seelenverwandten bespricht, bevor man inkarniert. Woher kommt das Wissen. Es kommt mir vor, als ob man alles schon weiss-bevor es losgeht. Sonst würde man doch in ein Chaos kommen. Und wie können Guides einlenken oder eingreifen?

Gruss


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18908)


Lebensphase


Posted from 86.32.29.95 by Ambra7474 on July 12, 2009 at 00:03:36:
In Reply to: Lebensphase posted by Viola on July 11, 2009 at 23:04:03:


Liebe Viola!

***Hat man denn vor der Inkarnation einen Emotionalkörper, um sein "Schauspiel" zu planen (nichts geschieht ohne meinen Willen??***

Nein, der Emotionalkörper ist ein Werkzeug zum Inkarnieren im materiellen Körper. Die Vollseele hat keinen Emotionalkörper. Das Inkarnieren auf der Erde ist deshalb bei den Seelen so beliebt, weil es hier durch das emotionale Erleben "Action" gibt. Abgesehen von für uns Menschen so normalen Dingen wie einen köstlich duftenden und wohlschmeckenden Sonntagsbraten essen mit einem guten Gläschen Wein dazu bietet die Erde halt in erster Linie auch ein großes Spektrum für Gefühle. Liebesglück und Liebesleid gibt es drüben genauso wenig wie Trauer, Hass und Schmerzempfinden.
Einmal zu 100 % bewusstseinserweitert und im Wissen über Deinen Plan und den der anderen Mitglieder Deiner Seelengruppe brauchst Du dann keinen Emotionalkörper mehr. Du hast ja zur Kenntnis genommen, dass das Inkarnieren in einen materiellen Körper die Aufführung eines Theaterstückes mit verteilten Rollen bedeutet.


Du bist Voll- und Teilseele in einem und somit hast Du Dein Leben als Viola mitgeplant. Du spielst Deine Rolle aber im bewusstseinsreduzierten Zustand der Teilseele.

***Woher kann man Hellsehen, was die Zukunft betrifft? Ich meine das Schauspiel das man mit seinem Seelenverwandten bespricht, bevor man inkarniert. Woher kommt das Wissen.***

Hellsehen im üblichen Sinn geschieht meiner Meinung nach durch Guideinduktion. Nur durch ihn können wir einen Einblick in unsere Zukunft erhaschen. Hätten wir einen vollständigen Einblick in unseren Plan würde sich das Inkarnieren erübrigen.

Das Wissen der Vollseele kommt aus dem unendlichen Speicher von ATI, der sich auf alle seine Kopien verteilt.

***Es kommt mir vor, als ob man alles schon weiss-bevor es losgeht. Sonst würde man doch in ein Chaos kommen. Und wie können Guides einlenken oder eingreifen?***

Ja sicher weiss die Vollseele unseren Plan bevor sie ihre Teilseele Mensch Viola oder Petra im materiellen Körper agieren lässt. Alle Kopien bzw. Voll- und Teilseelen sind miteinander vernetzt, wir unterscheiden uns nur durch unsere Bewusstseinshöhe und damit zusammenhängend auch der Art unserer individuellen Schwingung. Die Schwingung ist die Sprache der Seele.

Die Guides greifen nur in unseren Plan ein, wenn wir durch unser Verhalten die Pläne anderer mitbeteiligter Seelengruppenmitglieder beeinträchtigen. Entweder sie bringen uns dann über Träume wieder in die richtige Bahn, und das egal ob wir uns den Traum gemerkt haben oder nicht oder sie können uns auch über die innere Stimme beeinflussen.

Alles Liebe

Petra


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]