jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

James van Praagh

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 93.194.211.204 by Zweifler on July 17, 2009 at 21:00:39:

Wie seriös ist das "Medium" (?) James van Praagh?

Wie zutreffend sind seine Readings?

Angeblich hatte er ein Reading mit der Seele von Michael Jackson, allerdings zweifle an der Authentizität des ganzen.

lg

Zweifler




Alle Antworten:



(18933)


James van Praagh


Posted from 86.32.29.95 by Ambra7474 on July 17, 2009 at 21:22:46:
In Reply to: James van Praagh posted by Zweifler on July 17, 2009 at 21:00:39:


Lieber Zweifler!

James van Praagh ist eindeutig ein religiös orientiertes Medium während wir uns hier in diesem Forum ausschließlich mit der Erforschung des Jenseits aus wissenschaftlicher Sicht beschäftigen.
Wir orientieren uns eher an den Readings von Jane Roberts Seth und von Neal Donald Walsch Guide Wallace.
Es ist mir bekannt, dass James van Praagh auch aufgrund seiner zahlreichen Bücher besonders im amerikanischen Raum dass In-Medium ist aber wie gesagt für Menschen die in der Religion Halt suchen und sich zum Zweck eines Trostreadings an James van Praagh wenden.

Uns ist gesagt worden, dass Seelen sich in der Regel nicht gleich nach dem Übergang ein Medium suchen um von drüben ihre Botschaften loszuwerden. Sie müssen ja erst ihren Inkarnationsplan aufarbeiten um den Sinn ihres Lebens im materiellen Körper als ... zu begreifen. Wenn sie ihr Vollbewusstsein erreicht haben vereinigen sie sich dann mit ihrer Vollseele und mit dem Aspekt dieser Vollseele die einmal ... war kann man dann ein Reading abhalten. Von "drüben" wird ein Abstand von mindestens 6 Monaten nach dem Übergang einer Seele gewünscht bevor man den Kontakt herstellen darf.
Macht man es früher riskiert man unter Umständen nicht die Seele ... zu kontaktieren sondern eher seinen Guide oder vielleicht sogar eine Seele, die sich als .... präsentiert ohne es in Wirklichkeit zu sein.

Dass Interesse mit Michael Jackson zu sprechen ist derzeit mindestens so hoch wie es seinerzeit bei Prinzessin Diana der Fall war. Damals meinten auch alle mit ihr Kontakt hergestellt zu haben!
Die Seele von Michael Jackson ist drüben aber nicht mehr oder weniger wert wie alle anderen dort ankommenden Seelen auch und ich kann mir nicht vorstellen, dass für seine Seele andere Spielregeln gelten wie für die uns unbekannte Seele des XY.

Alles Liebe

Petra


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18956)


James van Praagh


Posted from 89.253.125.251 by scabbers on July 21, 2009 at 20:35:24:
In Reply to: James van Praagh posted by Ambra7474 on July 17, 2009 at 21:22:46:


hallo petra,

aber nach dem tod des letzten papstes habt ihr sehr frueh schon ein reading mit ihm hier hineingestellt. oder irre ich da?

ich verstehe zwar, dass nicht alle die seele eines stars channel können, bzw. duerfen, da es nur der unmittelbaren familie gestattet ist, ein reading mit ihm zu halten (z.b. elvis presley, oder eben lady di oder jetzt MJ). was ich aber nicht verstehe - und ihr habt es bestimmt schon hier im forum erklärt, daher entschuldige ich mich gleich fuer die doppelte fragestellung - ist, warum ihr doch mit dem papst oder mit mooshammer kontakt aufnehmen konntet? ich darf annehmen, dass niemand hier im forum aus seiner unmittelbaren familie stammt.

wieso ist es dann zum beispiel nicht doch möglich, mit elvis oder john lennon kontakt aufzunehmen? alle persönlichkeiten dieses kalibers sind doch höhere kopien und sind auf die welt gekommen um auf das leben der massen zu wirken. wie wird denn unterschieden, wer kontaktiert wird und wer nicht?

lg, scabbers


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18957)


James van Praagh


Posted from 78.42.182.82 by Horst on July 21, 2009 at 21:29:50:
In Reply to: James van Praagh posted by scabbers on July 21, 2009 at 20:35:24:


Hallo scabbers,

*** ich verstehe zwar, dass nicht alle die seele eines stars channel können, bzw. duerfen, da es nur der unmittelbaren familie gestattet ist, ein reading mit ihm zu halten ***

Ob ein Reading überhaupt zustande kommt, mit wem auch immer, ist doch im Plan festgelegt.

*** as ich aber nicht verstehe - und ihr habt es bestimmt schon hier im forum erklärt, daher entschuldige ich mich gleich fuer die doppelte fragestellung - ist, warum ihr doch mit dem papst oder mit mooshammer kontakt aufnehmen konntet? ich darf annehmen, dass niemand hier im forum aus seiner unmittelbaren familie stammt. ***

Schau, die Readings mit Rudolph Moshammer und mit Papst Johannes Paul II waren doch Teil des Ressortplans und Teil der Ausbildung. Die Guides haben damit sehr anschaulich an prominenten Inkarnationen demonstriert, wie der zweite Teil des Plans, also die Aufarbeitung auf den Astralebenen vonstatten läuft und gleichzeitig auch mögliche Planhürden aufgezeigt. Und weil sehr viele eben Moshammer oder den Papst kannten, zumindest aus den Medien, lassen sich die Aussagen sehr schön nachvollziehen.

Beim Papst fand das erste Reading einen Tag nach seinem Tod statt (am 03.04.2005), das zweite 9 Monate später (03.01.2006) und das letzte kurz danach am 13.01.2006. Die kompletten Readings sind im Band 2 nachzulesen. Man sieht dort sehr schön die Entwicklung der Seele und kann die Ressorlehre prima am Beispiel nachvollziehen. Zudem gab es im Reading natürlich viele weitere interessante Informationen, z.B. zu Jesus.

Das erste Reading mit Moshammer fand 13 Tage nach seinem Tod statt (27.01.2005), das zweite einige Tage darauf (am 10.02.2005) und das letzte ein Jahr später am 16.02.2006. Auch hier kann man die Entwicklung sehr gut sehen und auch hier gab es wieder viele Zusatzinfos.

Beide Readings sind als Lehrbeispiele zu betrachten, nur deshalb sind sie entstanden und das ist ihr Sinn. Der Papst war ein Beispiel für stark religiöse Menschen, und Moshammer eben ein Beispiel für prominente Persönlichkeiten. Mit Lady Di hatten wir kein Reading, aber einige Infos über sie kamen in anderen Readings durch. Dafür sprachen wir mit dem Seelenaspekt Jane Roberts.

*** wieso ist es dann zum beispiel nicht doch möglich, mit elvis oder john lennon kontakt aufzunehmen? alle persönlichkeiten dieses kalibers sind doch höhere kopien und sind auf die welt gekommen um auf das leben der massen zu wirken. wie wird denn unterschieden, wer kontaktiert wird und wer nicht? ***

Siehe vor. Für ein gutes Volltrancemedium ist es möglich mit jeglichem Fokus einer Vollseele Kontakt aufzunehmen. Doch dies ist Teil des jeweiligen Plans, d.h. ein Kontakt ist ja bereits vorher mit allen Beteiligten so festgelegt und abgesprochen.

Was bringt es nun nach der Seele von Elvis oder Michael zu fragen? Nichts, denn obwohl sie prominente Inkarnationen hatten, sind sie auch nur eine Seele wie jede andere auch. Es gibt keine Hierarchie im Jenseits. Alle Seelen sind gleich. Sie unterscheiden sich nur in der Höhe des Bewusstseins und damit in ihren Möglichkeiten. Deswegen ist eine 2. Kopie nicht besser als eine 4. Kopie, sie hat nur mehr BW und damit viel mehr Erlebens- und Gestaltungsmöglichkeiten.

Alles Liebe,
Horst



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18961)


James van Praagh


Posted from 89.253.125.251 by scabbers on July 23, 2009 at 22:35:09:
In Reply to: James van Praagh posted by Horst on July 21, 2009 at 21:29:50:


hallo horst!

danke fuer die aufklärung, da verstehe ich schon einiges besser!

lg, scabbers


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]