jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Eine Aussage von 2008

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 92.44.27.184 by Skalonga on April 09, 2011 at 02:13:11:

Hallo Peter,

> Auf meine Frage, ob eine Seele nach einer Inkarnation als Mensch als Ameisenhaufen inkarnieren kann, antwortete Sara, dass dies zwar moeglich sei, dass das aber nicht sinnvoll waere, da Seelen ihre Inkarnationen bw-maessig aufeinander aufbauend planen. Somit haben IKs durchaus eine Art "Reihenfolge", auch wenn diese nicht zeitlich, sondern bw-maessig ablaeuft.

Dazu haette ich eine kurze Frage. Könnte es sein das Vollseelen auch eine art Teilseelen von höheren Seelen sind? Diesen Gedanken hatte ich schon laenger, nur weis ich nicht was genau Sache ist und ob Sara auch entsprechende Informationen gegeben hat.

Danke.

Skalonga grüsst herzlich






Alle Antworten:



(21065)


Eine Aussage von 2008


Posted from 67.190.150.180 by Peter on April 09, 2011 at 02:36:03:
In Reply to: Eine Aussage von 2008 posted by Skalonga on April 09, 2011 at 02:13:11:


Hallo Skalonga,

> Könnte es sein das Vollseelen auch eine art Teilseelen von höheren Seelen sind?

genau das ist der Fall. Jede Vollseele ist gleichzeitig auch wieder eine Teilseele der naechst hoeheren Kopie, also ihrer "Mutter". Und so wie sich z.B. die Teilseele eines Menschen (quasi 5. Kopie) nach dem Tod mit ihrer Vollseele (4. Kopie) vereint, so vereint sich die Vollseele dieses Menschen (gleichzeitig Teilseele einer 3. Kopie) nach Beendigung all ihrer Inkarnationen irgendwann wieder mit ihrer Mutter der 3. Kopie, usw.

Liebe Gruesse
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21066)


Eine Aussage von 2008


Posted from 92.44.27.184 by Skalonga on April 09, 2011 at 13:50:22:
In Reply to: Eine Aussage von 2008 posted by Peter on April 09, 2011 at 02:36:03:


Hallo Peter,

> genau das ist der Fall. Jede Vollseele ist gleichzeitig auch wieder eine Teilseele der naechst hoeheren Kopie,

Ausser natürlich dass die Vollseelen auch mit Plaenen inkarnieren nicht wahr? Wer Wusch einer 4. Kopie VS ist doch automatisch (dem ATI-Netzwerkwerk zu Folge) der Wunsch einer 3. Kopie VS usw. bis hin zu ersten Kopien und ATI.

Wie veschmelzt den eine VS der 3. Kopie zB. mit der VS der 2. Kopie? Ich könnte mir genauso gut wie die 4. Kopien dann auch 4 Ebenen vorstellen die man BW maessig hochklettert und dann irgentwann mal wieder zB. als VS 2. Kopie erwacht und merkt dass das 3. Kopie VS sein nur ein Traum der 2. VS Kopie war. Sind dann die anderen 3. Kopie Traeume der 2. Kopie quasi wie parallele IK's und erst nach dem aufwachen als 2. Kopie kann sich die VS wieder and die anderen 3. Kopien erinnern was Sie vor Ihrem aufwachen, als 3. Kopie nicht konnte, genau wie wir Menschen uns nicht an andere IK's errinnern können?
Oder wie könnte man sich so einen Übergang vorstellen?

Ich hoffe meine Frage kommt verstaenlich genug rüber.

Skalonga grüsst herzlich


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21067)


Eine Aussage von 2008


Posted from 79.215.213.18 by bebe2105 on April 11, 2011 at 08:12:46:
In Reply to: Eine Aussage von 2008 posted by Skalonga on April 09, 2011 at 13:50:22:


Hallo, Skalonga

Das Kopienmodell ist, wie gesagt, ein Modell für uns, die wir in die Linearität eingebunden sind.
Da es im Licht keine Zeit gibt, gibt es nur ATI, der durch seine Multidimensionalität, seinen Fokus auf alle Kopien und Inkarnationen gleichzeitig richtet. Eine wirkliche Trennung gibt es doch nicht, nur Fokusverlagerungen. Wir sind doch alle ATI.


Liebe Grüße Brigitte


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21068)


Eine Aussage von 2008


Posted from 217.131.106.92 by Skalonga on April 11, 2011 at 20:20:37:
In Reply to: Eine Aussage von 2008 posted by bebe2105 on April 11, 2011 at 08:12:46:


Hallo Brigitte,

> Das Kopienmodell ist, wie gesagt, ein Modell für uns, die wir in die Linearität eingebunden sind.
Da es im Licht keine Zeit gibt, gibt es nur ATI, der durch seine Multidimensionalität, seinen Fokus auf alle Kopien und Inkarnationen gleichzeitig richtet. Eine wirkliche Trennung gibt es doch nicht, nur Fokusverlagerungen. Wir sind doch alle ATI.

Danke Dir. Aber das was du schreibst weis ich doch schon alles! Meine Frage war eher auf Details des Kopienmodels basiert und hatte einen anderen Schwung. Es ist sowiso selbstverstaendlich das die Kopien untereinander verbunden sind weil ja alles vernetzt ist (wegen ATI). Meine Frage war eher der Richtung der Spezifikation dieser Vernetzung.

Skalonga grüsst herzlich


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21070)


Eine Aussage von 2008


Posted from 67.190.150.180 by Peter on April 12, 2011 at 00:07:06:
In Reply to: Eine Aussage von 2008 posted by Skalonga on April 09, 2011 at 13:50:22:


Hallo Skalonga,

wie bebe schon richtig geantwortet hat, handelt es sich bei dem, was unsere jenseitigen Lehrer uebermittelt haben, um ein Modell, anhand dessen wir die Schoepfung besser verstehen koennen. Ein Modell ist aber nicht unbedingt die exakte Wirklichkeit, sondern soll diese mit Hilfe uns bekannter Werte und Begriffe moeglichst nahe darstellen. Die exakte "Wirklichkeit" uns zu erklaeren, ist in solchen Faellen oft nicht moeglich, da es dafuer in unserem Leben keine Vergleiche oder Ausdruecke gibt.

Sara erklaerte uns das Kopienmodell, um uns zu zeigen, dass wir alle aus einer Quelle stammen und auch alle miteinander verbunden sind. Man koennte es auch als Fokus eines Fokusses eines Fokusses bezeichnen, oder als Traum im Traum im Traum. Das soll aber nur das Prinzip ausdruecken.

Du fragst, wie das Aufwachen der 3. Kopie funktioniert, wenn sie in der 2. Kopie aufgeht. Die Antwort ist, das kann dir kein Mensch sagen, weil dieses Aufwachen genauso modellhaft erklaert wurde, wie z.B. die Umlaufbahn eines Elektrons um den Atomkern, die es "in Wirklichkeit" AUCH nicht gibt. Auch das Atommodell ist nur ein Modell, das etwas darstellen soll, was mit irdischen Worten nicht erklaerbar und mit irdischem Intellekt u.U. gar nicht erfassbar ist.

Gegenwaertig koennen wir uns nicht vorstellen, eimal mit vielleicht tausendfacher Lichtgeschwindigkeit durchs Weltall zu reisen, genauso wenig koennen wir uns die Multidimensionalitaet vorstellen. Wie aber soll uns dann ein Guide den Uebergang von der 3. zur 2. oder von der 2. zur 1. Kopie erklaeren? Wir denken raeumlich, also dreidimensional, und setzen alles in einen zeitlichen Rahmen. Was aber, wenn die Schoepfung vielleicht zwanzigdimensional und zeitlos ist? Wie sollen wir Menschen das intellektuell je erfassen koennen? Wir koennen es nicht, und deshalb gibt es Modelle, die ein "So-aehnlich-Wie" darstellen.

Am Ende einer Sitzung sagte ein Guide mal sinngemaess: "Ihr werdet ueberrascht sein, wenn ihr dann rueber kommt". Aber das zeigt doch schon, dass unser tiefes Wissen, das Seth einst als das derzeit tiefste in der Jenseitsforschung bezeichnete, nicht 100%ig der Wirklichkeit entsprechen kann, denn sonst gaebe es dann ja auch keine Ueberraschungen mehr fuer uns.

> Oder wie könnte man sich so einen Übergang vorstellen?

Stell es dir wie das Aufwachen aus einem Traum vor. Wie es sich aber genau "anfuehlt", wenn wir erst keinen Emotionalkoerper mehr haben und nur noch mental fuehlen, duerfte fuer uns gegenwaertig noch unvorstellbar sein. :))

Lieber Gruss
Peter




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21071)


Eine Aussage von 2008


Posted from 93.82.203.38 by Hari on April 12, 2011 at 08:59:41:
In Reply to: Eine Aussage von 2008 posted by Peter on April 09, 2011 at 02:36:03:


Hallo Ihr Lieben!
Ich habe dazu auch noch eine Frage:
Weiß unsere Vollseele eigentlich, dass sie ein Teil des ATI ist, oder soll ich mir das so vorstellen, wie unsere Inkarnation.
Sprich ich (5.Kopie, Hari) weiß ja eigentlich nicht, dass eine Vollseele (4.Kopie) von mir existiert. Ich bin hier auf der Erde und lebe mein Leben.
Wenn ich jetzt eine Ebene nach oben gehe und sage: Mein Vollseele (4.Kopie) ist nun Hari und weiß nicht, dass sie eine Vollseele (3.Kopie) besitzt.
Ist die 4.Kopie also auch quasi inkarniert und weiß nichts von Ihrer Vollseele oder ist Ihr dass schon bewusst. Das könnte man nun nach allen Ebenen nach oben weiterspielen.
Ich hoffe Ihr versteht meine Frage! lg Hari


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21072)


Eine Aussage von 2008


Posted from 67.190.150.180 by Peter on April 12, 2011 at 09:23:29:
In Reply to: Eine Aussage von 2008 posted by Hari on April 12, 2011 at 08:59:41:


Hallo Hari,

> Weiß unsere Vollseele eigentlich, dass sie ein Teil des ATI ist, oder soll ich mir das so vorstellen, wie unsere Inkarnation.

jede Vollseele ist sehr viel bewusster als ein Mensch. Die Vollseele lebt auch nicht in einer begrenzten Umgebung, so wie die Erde eine darstellt. Deshalb weiss auch eine Vollseele 4. Kopie viel mehr als wir uns je vorstellen koennen, so z.B. auch, dass sie ein Fokus einer 3. Kopie und damit ein Teil von ATI ist.

Wissen ist nicht Bewusstsein. Auch wenn eine VS 4. Kopie den Aufbau der Schoepfung im Prinzip kennt, so hat sie deshalb noch nicht das BW der hoeheren Kopien und vielleicht auch noch keine Erfahrungen in anderen Systemen gesammelt.

Vergleiche es mit einem Angestellten in einem Grossbetrieb. Der weiss sicher, wer der Vorstandsvorsitzende ist, aber er kennt nicht alle Abteilungsleiter und Manager, alle Abteilungen und Niederlassungen und waere auch sicher ueberfordert, wenn es um Geschaeftsfuehrung, Bilanzen oder Zukunftsplanung geht. Aber er weiss, in welcher Abteilung er arbeitet und kennt seine und deren Vorgesetzte, wie auch die Produkte der Firma.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21073)


Eine Aussage von 2008


Posted from 93.82.203.38 by Hari on April 12, 2011 at 11:20:46:
In Reply to: Eine Aussage von 2008 posted by Peter on April 12, 2011 at 09:23:29:


Ok! Danke für die gute Erklärung. Habs verstanden! lg Hari


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]