jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

verständnis problem mit plan

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 79.222.123.2 by forscher on April 18, 2011 at 13:04:29:

hallo, ich bin ein begeisterter leser von euren forschungen und interessiere mich allgemein (allerdings weniger esotherisch oder medial sondern "wissenschaftlich") für das thema jenseits und leben.

ihr beschreibt auf eine sehr schöne art den ablauf und den sinn unseres lebens.
nun sagt JR bzw. seth, dass wir unser leben bzw. unsere realität jederzeit ändern können..(ich denke ihr habt alle die bücher gelesen deshalb gehe ich da jetzt nicht in die tiefe)
wenn dem so ist, dass wir in der lage sind unsere realität zuändern, ändern wir dann nicht auch unseren IK-plan?
verstehe ich das dann richtig, dass wir menschen rückwirkend den plan ändern / oder anpassen können?
wie oder was passiert dann? steuern unsere gedanken dann alle in unseren plan involierten "seelen" und den guide um jetzt doch etwas anderes zu erleben?
oder ist es plan die bücher von JR zu lesen und durch die gedanken eigentlich nur unseren eigentlichen plan verwirklichen?
also das es von anfang an plan ist die bücher zu lesen um dann unsere realität in mitten unseres lebens zu ändern?
aber irgendwie passt das nicht ganz zur letzten botschaft von seth. er gibt JR ja sozusagen "die wahl".

ich hoffe meine fragen wirken jetzt nicht zu kompliziert :)

cheers der forscher




Alle Antworten:



(21083)


verständnis problem mit plan


Posted from 80.108.157.110 by Seele on April 18, 2011 at 13:30:44:
In Reply to: verständnis problem mit plan posted by forscher on April 18, 2011 at 13:04:29:


Hallo Forscher,

schön, dass die wissenschaftliche Forschung dich anspricht gemäß deinem Realitätenplan.

Bei den Übermittlungen an Jane Roberts müssen wir darauf achten, dass Seth nicht zwischen Teilseele und Vollseele unterscheidet. Somit ist es durchaus richtig, wenn er sagt, dasss wir unsere Realität ändern können. Das ist für die Vollseele überhaupt kein Thema. Dafür muss man jedoch auch von der linearen Sichtweise zur Gleichzeitigkeit der Schöpfung wechseln. Wenn du bedenkst, dass es nur diesen einen Augenblick gibt, so entstehen ja alle IK-Pläne genau im Jetzt - sind also jederzeit, nämlich JETZT veränderbar (wobei das nicht ganz richtig ist: Wenn sie im Jetzt entstehen, müssen sie nicht verändert werden, sondern einfach nur gewählt werden). Betrachten wir hingegen unsere IK-Pläne aus Sicht der Teilseele, also mit eingeschränktem Bewusstsein, so können wir zwar je nach BW-Höhe bis zu einem gewissen Grad unsere Realität mitgestalten, jedoch keine totale Planänderung bewerkstelligen. Wir haben die Wahl, innerhalb unseres IK-Plans die Wege der unterschiedlichen Varianten zu gehen und tun dies mehr oder weniger bewusst.

-----steuern unsere gedanken dann alle in unseren plan involierten "seelen" und den guide um jetzt doch etwas anderes zu erleben?-----

Unsere Gedanken sind ja mit den Gedanken aller beteiligten Seelen vernetzt bzw. gibt es nur den EINEN Gedanken von ATI, der sich auf unterschiedliche Weise ausdrückt. Und wie oben gesagt: Die Pläne entstehen genau jetzt - somit muss nichts geändert sondern nur eine betimmte Wahl getroffen werden.

Wenn es um das Lesen bestimmter Literatur geht, so sind es in erster Linie unsere Guides, die im Hinblick auf das gewünschte IK-Ziel der Vollseele uns zu den passenden Büchern oder Foren führen oder eine andere Möglichkeit als Unterstützung für die Zielerreichung nützen.

Jane Roberts hatte die Wahl, sich für einen Weg zu entscheiden. Dies aus Sicht der Vollseele. Als Teilseele hat sie den Übergang gewählt, vermutlich unbewusst, was jedoch nicht ausschließt, dass sie auf einer Parallelebene weiterhin inkarniert war.

Alles Liebe
Andrea


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]