jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 95.114.75.148 by Engelchen on June 10, 2011 at 09:24:56:

Hallo

Solangsam mach ich mir Gedanken
das geht nun schon seit Tagen so
ich lege mich ins bett und will schlafen kann ich aber nicht weil wenn ich so da liege ganz plötzlich hab ich ein ganz komisches Gefühl in mir der ganze körper fängt merkwürdig an zu kribbbeln vom fußzeh bis zum kopf , es ist als wäre ich nicht mehr in meinem körper drin es ist ganz schwer zu erklären
heute nacht war es ganz schlimm es kam im 2 minuten takt .
ich muß mich dann zwingen zu husten oder mich aufzusetzen dann gehts wieder normal.Als würde ich dann wieder in den körper gehen?
es ist so schwer zu erklären.
vorgestern nacht schlief ich? Punkt 3:33 uhr wachte ich auf hatte Herzrasen und schaute auf die Uhr die mir 3:33 uhr anzeigte , bin dann kurz danach wieder eingeschlafen.
Ich würde gerne mal wieder normal schlafen können , weil so bekomm ich jede nacht angst .
Hab schon versucht ins bett zu liegen und zu lesen aber auch das nützt nix.
Das ganze kann schon mal so ne stunde rum gehen , wenn ich nur wüßte was das ist.
Ich weiß nicht ob ich damit zum Arzt gehen soll? Oder ob der dann denkt die spinnt?
Kennt ihr das vielleicht? OBE ist das nicht, oder?
Ich weiß wir sind im schlaf in einer anderen Ebene , kenne das auch mit dem hilfe ich fliege durch meine matraze gefühl , aber das jetzt ist was anderes.

Ich wäre sehr Dankbar über eine Antwort




Alle Antworten:



(21172)


merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen


Posted from 212.41.201.113 by link on June 10, 2011 at 11:54:22:
In Reply to: merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen posted by Engelchen on June 10, 2011 at 09:24:56:


Schlafparalyse

Hallo Engelchen.

Bin zwar keiner vom Team, aber habe mich mit dem Thema luzides
träumen schon sehr vertieft auseinander gesetzt. Suche doch mal im
Web oder im Forum nach Schlafparalye. Das hat jeder Mensch und du
musst nicht zum Arzt gehen deswegen.

Gruss link


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21174)


merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen


Posted from 95.114.75.148 by Engelchen on June 10, 2011 at 13:21:48:
In Reply to: merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen posted by link on June 10, 2011 at 11:54:22:


Hallo

Habe heute auch schon gegoogelt nach kribbeln beim einschlafen haben wohl wirklich viele aber weil das bei mir von Tag zu Tag schlimmer wird machte ich mir nun Sorgen

Dankeschön ich suche mal nach Schlafparalye

Lg


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21175)


merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen


Posted from 95.114.75.148 by Engelchen on June 10, 2011 at 13:42:47:
In Reply to: merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen posted by Engelchen on June 10, 2011 at 13:21:48:


Ich habe echt angst , weil das wird von nacht zu nacht schlimmer
ja manchmal denke ich sogar so jetzt stirbst du weil ja irgendwie alles abgestellt ist ach es ist so schwer zu beschreiben habe manchmal das gefühl in den minuten/ sekunden? nicht richtig zu atmen?
Ich weiß jeder hat sinen Plan aber ich habe trozdem angst

Ich habe jetzt mal gegoogelt, die Leute träumen dann was oder sehen seelen? ich hab schon ne weile nix geträumt ... fand hier im forum nix über die suche nach Schlafparalye? oder ich bin zu blöd die suche hier richtig zu benutzen?

Nützt es was früher ins Bett zu gehen? Anstatt mich zu quälen noch wach zu bleiben obwohl ich müde bin?
Oder kommt das durch sorgen im leben? Alles etwas viel zur zeit

Da fällt mir ein ich hab so was ähnliches auch tagsüber wenn ich zb wo sitze und nur in eine richtung schaue irgendwann is es dann auch so ein gefühl plötzlich wieder im körper zu sein aber ohne dieses kribbeln wie nachts dann ist ein kurzer schwindel oder ein kurzes unauffälliges schütteln und dann is wieder gut aber merkwürdig das mich noch nie einer drauf ansprach

wenn ich nur wüßte das das wirklich ok so ist,
habe angst ich gehe zum arzt und lande in ner klinik für kranke.ich weiß auch ,das wäre plan aber trozdem bin ziemlich durcheinander grad


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21176)


merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen


Posted from 188.96.213.169 by bebe2105 on June 10, 2011 at 18:45:33:
In Reply to: merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen posted by Engelchen on June 10, 2011 at 13:42:47:


Hallo Engelchen

Was Du beschreibst,hört sich für mich nach dem Anfang einer OBE an.
Dabei kommt es häufig zu Vibrationen.
Ängstige Dich nicht. Dir kann nichts passieren. Ich weiß nicht, ob Du bereits das Gefühl wahrnimmst, außerhalb Deines Körpers zu sein? Wenn ja, dann denke einfach dass Du zurück in den Körper willst.Sofort bist Du drin.


---Ich habe jetzt mal gegoogelt, die Leute träumen dann was oder sehen seelen? ich hab schon ne weile nix geträumt ... fand hier im forum nix über die suche nach Schlafparalye? oder ich bin zu blöd die suche hier richtig zu benutzen?---

Die Schlafstarre hat mit Deinen geschilderten Erlebnissen nichts zu tun. Diese haben wir während wir schlafen, um uns durch eventuelles Agieren im Traum nicht selbst zu verletzen.
Manchmal bekommen wir diese Starre bewusst mit. Wir können uns dann nicht bewegen.

Du bist nicht krank. Viele Menschen haben OBE`s. Wichtig ist nur, dass Du Dich nicht fürchtest.
Schau doch mal unter "Verschiedenes", oben im Forumskopf und dann unter "empfehlenswerte Links"--Ballabenes Astralreisen--
Möglicherweise helfen Dir seine Schilderungen.
Ich wünsche Dir angstfreie Nächte.

Liebe Grüße Brigitte


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21177)


merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen


Posted from 84.147.242.24 by gustay on June 10, 2011 at 19:39:18:
In Reply to: merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen posted by Engelchen on June 10, 2011 at 13:42:47:


hallo allerseits,

ich bin zwar nicht vom team, aber ich schreibe trotzdem was dazu.
ich "leide" nun mittlerweile seit 31 jahren unter schlafparalyse
verbunden mit hypnagogen halluzinationen, die manchmal echt lange
dauern...naja, ich weiss, es ist so eine sache mit dem zeitgefühl
in diesem zustand.
angefangen hat das bei mir vor 30 jahren genauso, wie du es
schreibst.
gefühl des herz und atemstillstandes....massloses erschrecken
über den veränderten zustand....über die tatsache "woanders" zu
sein.
todesangst hatte ich die ersten paar male....verständlicherweise.
wenn man es es nicht kennt, ist es der absolute horror....der
schrecklichste alptraum ist dagegen eine erholung.
lange jahre traute ich mich nicht mal in der mittagspause zu
relaxen....tragsüber ist es nämlich bei mir intensiver.
atem und herzstillstandsgefühle...keine verbindung mehrmit dem
eigenen körper stromschläge...gefühle umhergeschleudert zu werden
in den abgrund zu stürzen...oder auf eine betonmauer zu prallen
ein knallen und andere geräusche usw. usw.
mit diesen phänomenen lebte ich fast 30 jahre lang ohne dass sich
daran groß was verändert hat...es löste zwar keine todesangst
mehr aus, aber ungemein lästig fand ich es doch und ich traute
mich nicht mal bei fremden leuten zu übernachten, weil meine
befreiiungszustände aus diesem zustand eigentlich mit geräuschen
unverständlichen sprachfetzen und rumschlagen stattfinden.
ich wollte nicht als verrückter betrachtet werden oder dass
andere fragen zu diesen vorfällen stellen.
ich weiss, es geht hier nicht um mich, sondern um die frage von
engelchen, aber ich denke für mich habe ich eine lösung gefunden
mich ziehts zwar immer noch "woanders" hin, wenn ich mich
entspanne...sogar neuerdings beim autofahren....:)
aber meine lösung war folgende...ich weiss es klingt verrückt,
wenn ich das schreibe aber ...seit ich diese "krankheit" habe
kann ich in diesem zustand menschen beobachten...ja, und ich habe
vor ungefähr einem halben jahr diese menschen gebeten mich doch
bitte nicht so zu quälen...ich kann mir sonst ihre "filmchen"
nicht in ruhe anschauen...:)..klingt absolut blöd ich weiss,
aber das war für mich die wende
des weiteren habe ich mich mit dem thema geistige welt hier im
jenseitsforum auseinandergesetzt...und betrachte meine halluzina-
tionen nicht mehr absolut als krank ..eine hypnagoge
halluzination ist sicher keine saubere medialität...und vor allen
dingen ungewollt aber es ist ein wahrnehmen und beobachten der
nicht sinnlichen welt.
in jeder welt sind wir zunächst neuling....man beobachte nur ein
kind das gerade die ersten schritte macht...und dabei auf die
nase fällt.
wieso soll es uns anders gehen, wo wir uns doch ein ganzes leben
lang an die physische welt gewohnt haben?
mit unseren orientierungsstrategien die auf der physischen welt
gelten fallen wir natürlich "woanders" auf die nase
aber wenn man sich für das "woanders" interressiert lernt man
natürlich dazu...
was mir auch viel gebracht hat...ist das akzeptieren, dass man
vorübergehend eben "ein anderes programm" anschaut
das loslassen der bekannten welt verringert das erschrecken
über die unbekannte....das hilft am anfang
und ausserdem lernt man im laufe der jahre diese unbekannte welt
ein wenig kennen.
mittlerweile freue ich mich sogar drauf, wenn "anderes" auftaucht
ich wünsche es mir regelrecht....das klingt bestimmt paradox,
aber es hilft ungemein...und es gibt ja wirklich in diesem
zusammenhang auch tatsachen die so positiv und interressant sind
wie ich es mir vor 30 jahren nicht vorgestellt habe.
ja, ich freue mich, wenn es auftritt...und das hilft, weil man
eben in diesem zustand ein teil der dinge die man beobachten
kann, mit seinen eigenen gedanken und gefühlen schafft.
ja, man lebt als gedankliches wesen nicht nur hier sondern auch
"woanders"...auch schon zu lebzeiten.
wenn also irgendwas unangenehme erfahrungen auslöst...dann ist
man das meistens selber...der sich unangenehme wirklichkeiten
schafft.
was diese vielen anderen leute die da noch sind ..und die ich
immer beobachte...die sind nicht tot ...die sind quicklebendig
mit irgendeiner tätigkeit beschäftigt...ich weiss da immer worum
es geht...meistens eine emotionale situation die mir fremd ist.
was das zu bedeuten hat verstehe ich nicht...es fühlt sich
jedenfalls so an, als wenn ich fremde erinnerungen anzapfe...:)
toll ist die art sich zu bewegen...ein gedanke und schon ist man
da...ich habe mich schon öfters auf diese weise in fremden
städten bewegt....da ist google street view eine traurige
angelegenheit im vergleich.
machmal...(leider sehr selten)habe ich eine begegnung
mit "hohen intelligenzen"....guide...?
es wird dabei verdammt anschaulich und lebendig "philosophisches
wissen" übermittelt
das ist mein eigener verstand im normalzustand
eine traurige angelegenheit im vergleich.
allerdings ist nach solchen erfahrungen mein zustand auch im
darauffolgenden tagesablauf verändert...ich bin dann
den ganzen tag darauf ein bischen "leicht abgehoben".
also, warum ich das alles schreibe...mich als "verrückter" oute
liegt daran, dass ich in dem was anfangs als schlafstarre und
hypnagoge halluzination unangenehm auftritt eine weiterführende
möglichkeit sehe dorthin zu gelangen wo andere nur nach
jahrelanger meditation oder anderer praktiken hingelangen.
was am anfang wie der blanke horror auftritt kann sich später
zu einer sehr faszinierenden und positiven sache entwickeln.
wichtig ist aber die angst davor zu verlieren
es kann nichts passieren...wenn man es akzeptiert wird man für
den ganzen horror mehr als entschädigt.
so sind jedenfalls meine erfahrungen...ich habe mich fast 30
jahre damit gequält...bis ich die grundlegenden regeln
verinnerlicht habe....ich weiss auch, dass ein theoretische
wissen über die ansonsten harmlose sache nichts bringt....man
kann sich 1000 mal
vorsagen....das ist nichts schlimmes...das ist normal...wenn es
losgeht zerplatzen solche verstandesgedanken wie seifenblasen und
man ist wieder den unangenehmen "dämonen" ausgeliefert.
man muss es in kleinen schritten immer und immer wieder
verinnerlichen...das dauert, aber dafür legen wir uns ja täglich
in unser bett...wir haben also in einem jahr 365 mal die
möglichkeit daran zu arbeiten :)

ich wünsche jedenfalls, dass das bei dir nicht so lange dauert
und am ende ein positives ergebnis rauskommt

viele grüsse...gustay



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21178)


merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen


Posted from 95.114.75.148 by Engelchen on June 10, 2011 at 21:43:40:
In Reply to: merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen posted by bebe2105 on June 10, 2011 at 18:45:33:


Hallo

Ja es fühlt sich so an als wäre ich nicht mehr in meinem Körper drin , erst wenn ich mich zwinge zu husten oder nach luft zu schnappen bin ich wieder da.

Danke für den Tipp zu denken ich will sofort in meinen Körper zurück,
ich werde das ausprobieren.

Wie kommt man dazu die OBE zu erleben? Welchen Grund könnte es denn haben?

Hatte vor kurzem wieder das Gefühl "ich möchte nach Hause"
Obwohl ich ja Zu Hause bin aber das reicht mir nicht aus auch wieder was was schwer zu erklären ist aber vielleicht versteht ja hier jemand was ich meine?
Aber dieses Gefühl kenne ich schon länger das ist nix neues für mich

Aber vielleicht wurde deswegen nun das ausgelöst mit der OBE seit ein paar Tagen? Das Nach Hause gefühl ist aber auch schon so 2 wochen schon her .

Danke auch für den Tipp über die Astralreisen hier im Forum zu lesen, habe schon reingelesen scheint intressant zu sein und ich werde dort weiterlesen.

Auch dir gustay, Danke für Deinen Text

Werde nun auch bald ins Bett gehen ,
was mich heute wieder erwartet
Ein bißchen bin ich nun schon beruhigter zu wissen das mir nichts passieren kann

Liebe GRüße


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21179)


merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen


Posted from 188.96.213.169 by bebe2105 on June 11, 2011 at 04:08:10:
In Reply to: merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen posted by Engelchen on June 10, 2011 at 21:43:40:


Hallo Engelchen

---Wie kommt man dazu die OBE zu erleben? Welchen Grund könnte es denn haben?---

Dass Du das erlebst, hängt mit Deinem Plan zusammen. Viele Menschen versuchen jahrelang durch tiefe Meditation diesen Zustand zu erreichen und schaffen es nicht. Bei anderen geht es ganz einfach. Wir wissen in unserem Innern doch, dass wir hier in der materiellen Welt nicht wirklich zu Hause sind.Also, die VS weiß es.Dieses Wissen wird bei Dir durchschimmern.
Während wir schlafen, verläßt unsere Seele jede Nacht den Körper.Nur bemerken wir es nicht.
Du musst jetzt lernen mit diesen Ereignissen umzugehn, ohne Angst. Lass es geschehn, wenn es geschieht.Sei Dir bewusst, Du kannst sofort zurück, wenn Du das willst.
Warum Du nun diese Erfahrung machst und ausgerechnet jetzt, das wissen wir nicht. Wir kennen Deinen Plan ja nicht.Aber es geschieht nichts ohne Grund.Es kann eine große Bereicherung für Dich sein, wenn Du lernst damit umzugehn.
Es kann Dir nichts geschehn.
Vertrau auf Deinen Plan und dass alles gut ist.
Ich wünsch Dir ganz viel Zuversicht und evtl, neue Erkenntnisse.

Liebe Grüße Brigitte


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21180)


merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen


Posted from 188.96.213.169 by bebe2105 on June 11, 2011 at 04:16:13:
In Reply to: merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen posted by gustay on June 10, 2011 at 19:39:18:


Hallo Gustay

Danke für Deine anschauliche Schilderung.Es ist gut, dass Du Deine Erlebnisse mittlerweile als Bereicherung ansiehst.

---machmal...(leider sehr selten)habe ich eine begegnung
mit "hohen intelligenzen"....guide...?--- Das ist durchaus möglich.

Ich denke, Du hast die " Ereignisse " gut im Griff, weil Du Deine Angst ablegen konntest und Dich über das Jenseits gebildet hast.
Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute und viele positive Erfahrungen.

Liebe Grüße Brigitte


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21181)


merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen


Posted from 95.114.75.148 by Engelchen on June 11, 2011 at 11:00:12:
In Reply to: merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen posted by bebe2105 on June 11, 2011 at 04:08:10:


Hallo,

Vielen lieben herzlichen Dank bebe2105 für die hilfe.

Ich werde nun versuchen die angst loszuwerden und zu vertrauen das nichts passieren kann.

Lg



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21182)


Schlafparalyse, Ängste, etc.


Posted from 85.183.82.33 by Horst on June 11, 2011 at 16:01:29:
In Reply to: merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen posted by Engelchen on June 10, 2011 at 13:42:47:


Hallo Engelchen,

es gibt einige Beiträge zum Thema Schlafparalyse/Schlafstarre/Schlaflähmung in den Foren und Archiven, z.B. hier.

Zunächst zur Suchfunktion, ein paar Hinweise:
Unsere ressorteigene Suchmaschine ist kein Google! Wer Suchbegriffe nicht korrekt eingibt und die Hinweise in der Suchmaske möglicherweise nicht liest, darf hinterher von den Ergebnissen der Suche nicht enttäuscht oder überrascht sein. Sicher ist unsere Suchmaschine nicht perfekt, aber für unsere Zwecke völlig ausreichend und dazu noch mit ein paar Feinheiten ausgestattet, die Google nicht hat.

Wer lieber Google benutzen möchte, kann dies folgendermaßen tun:
In die Google-Suchmaske gibt man ein "site:www.jenseits-de.com *Suchbegriff(e)*", also z.B. "site:www.jenseits-de.com Schlafparalyse" (ohne Hochkommas). Wer sich dann vertippt, der findet möglicherweise doch noch das Gesuchte.
Großer Nachteil: Google indiziert die Seiten in unregelmäßigen Abständen (es liegen oft mehrere Wochen oder Monate dazwischen, je nach Website), d.h. nicht alle Forenbeiträge können damit gefunden werden. Und viele der Antworten können damit ebenfalls nicht gefunden werden, wegen der ersetzten Umlaute (z.B. ä=ae)!

Fazit: Wer die Suchfunktion im Ressort korrekt benutzt, findet meistens, wonach er sucht, und braucht sich um all das keine Gedanken zu machen!

Nun zu deinen Ängsten:
Gegen Angst hilft Wissen! Das schließt sowohl herkömmliches "Schulwissen" ein, als auch Jenseitswissen, wie es hier vermittelt wird. Natürlich dienen dir die gegenwärtigen Erlebnisse dazu, dir diese (oft irrationalen) Ängste bewusst zu machen und sie aufzulösen. Auch hilft Wissen allein nicht direkt, sondern es muss gelebt/verinnerlicht werden, bevor man es wirklich in Bewusst-Sein transformiert hat. Selbst wenn wir etwas mit dem Verstand bereits erfasst haben, so bedeutet das nicht, dass wir das auch emotional verarbeitet haben. So kann es oft lange dauern, bis man das Wissen verinnerlicht hat und die Emotionen wieder abgeklungen sind.

Im Falle deiner Ängste ist also der erste Schritt, dir bewusst zu machen, wovor genau du eigentlich Angst hast, was oft nicht einfach ist, da sich viele Dinge überlagern. Oft bringt uns der Verstand bzw. das Ego dazu, zunächst den "falschen Weg" einzuschlagen, weil angesichts der äußeren Umstände und unserer (Ego)Gedankengänge dieser sich anbietet. Dabei übersieht man häufig, dass subtilere, innere Hinweise und Zeichen da sind (Gedanken/Gefühle), die uns den "richtigen Weg" finden lassen, aber von den anderen Gedanken/Gefühlen übertönt oder von uns schlichtweg ignoriert werden. So drehen wir eben unnötige Schleifen, bis wir erkannt/erlebt haben, was wir erkennen/erleben sollten.
Als zweiten Schritt oder auch parallel dazu solltest du dir Wissen aneignen, über das Thema das dich zu dem Zeitpunkt beschäftigt, um dir rational klar machen zu können, warum du Angst hast davor und dass du aus diesen oder jenen Gründen eigentlich keine Angst zu haben brauchst. Der letzte (und oft schwierigste) Schritt ist dann, das Wissen zu leben und es sich bewusst zu machen.

Hier spielt der Emotionalkörper eine wichtige Rolle, auf den wir keinen Einfluss haben und der dem Mentalkörper oft zeitlich hinterher hängt! Es geht z.B. darum, zum einen die Gefühle nicht zu unterdrücken, die erlebt werden möchten, aber auch, diese nicht unnötig lange festhalten/nachschwingen zu lassen. Unterdrückung von Emotionen entsteht z.B., wenn wir glauben, keine Emotionen zu haben oder haben zu dürfen (z.B. weil wir als Kinder lernten, diese zu unterdrücken) oder wenn wir glauben, über unseren Gefühlen stehen zu können (z.B. weil wir jetzt mit Jenseitswissen ausgestattet sind und meinen, etwas berührt uns nicht mehr so, weil Rollenspiel, Plan, etc.). Festhalten von Emotionen geschieht häufig, weil wir uns in unserem Schmerz, unserer Angst, etc. wohlfühlen bzw. uns so daran gewöhnt haben, dass sie ein Teil unserer Identität geworden sind, was ein Loslassen deutlich erschwert, weil wir glauben, wir würden einen Teil von uns verlieren.

Wir sind alle Lernende. Ich wünsche dir daher weiterhin viel Erfolg beim Lernen und beim Bewältigen/Aufarbeiten deiner Ängste.

Alles Liebe,
Horst


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21183)


Schlafparalyse, Ängste, etc.


Posted from 95.114.75.148 by Engelchen on June 11, 2011 at 19:13:05:
In Reply to: Schlafparalyse, Ängste, etc. posted by Horst on June 11, 2011 at 16:01:29:


Hallo

Ja das stimmt , mit dem Verstand ist vieles schnell aufgenommen aber emotional leider nicht verarbeitet

Ja ganz genau das ist das schwierige das Bauchgefühl sagt was aber der Kopf sagt dann was anderes,
da bin ich dabei mehr auf das Gefühl zu hören, aber das wurde mir auch erst vor kurzem klar .

So litt ich nun lange an Angst/Panik Attacken und war nun so froh wieder "gesund" zu sein ,
dann plötzlich diese Erlebnisse und ich dachte oh nein nicht schon wieder losgehen.

Aber ich werde weiter lernen
und auf mein inneres hören , das ich den richtigen Weg ohne Umwege gehe.

Vielen Herzlichen Dank

LG


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21192)


merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen


Posted from 178.203.86.198 by Ela on June 17, 2011 at 08:49:30:
In Reply to: merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen posted by link on June 10, 2011 at 11:54:22:


Guten Morgen alle Zusammen,

vielleicht ein wenig off Topic und nur meine bescheidene Meinung, Ich persönlich bin vom Grundsatz her, was das www betrifft, vorsichtig mit flotten Aussagen wie

Das hat jeder Mensch und du
musst nicht zum Arzt gehen deswegen.

Selbstverständlich kann es in diesem Fall stimmen...oder auch nicht.
Natürlich muss dies, wie immer im Leben, jeder für sich selbst entscheiden.
Nix für ungut und einen schönen Tag noch

Ela



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21193)


merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen


Posted from 84.147.237.165 by gustay on June 17, 2011 at 16:33:05:
In Reply to: merkwürdiges gefühl beim versuch einzuschlafen posted by bebe2105 on June 11, 2011 at 04:16:13:


hallo bebe,

danke für die die guten wünsche
ich muss allerdings ...das gut im griff ...relativieren
das was ich "im griff" habe ist lediglich der übergang
aber über das was "danach" kommt habe ich fast überhaupt keine
kontrolle...ich stehe da als beobachter den tatsachen ohne was
dran ändern zu können gegenüber.
auch tue ich mir schwer, gleich begriffe wie "jenseits" zu
akzeptieren obwohl ich momentan wirklich strukturiert am
wegweiser arbeite und vieles wiedererkenne...es herrscht
regelrecht "resonanz" beim lesen des wegweisers und doch oder
vielleicht grade deswegen habe ich schwer mit zweifeln zu kämpfen
und die habe ich wirklich nicht im griff.
es ist schon interressant zu beobachten, wie ich momentan mit
verschiedenen "denkmodellen" arbeite...heute mit den
"jenseitsmodell" aber morgen schon wieder mit dem modell der
"schulmedizin" und so schwankt meine meinung zwischen der
hoffnung auf ein "leben danach" und dem frust über meine
"psychosen" wenn ich es "schulmedizinisch" betrachte.
diese zweifel gehören wahrscheinlich zu meinem "plan" und haben
die wichtige aufgabe mich vor illussionen zu schützen...sie geben
mir die möglichkeit mir alles zu erarbeiten anstatt alles
bedingungslos zu glauben.
wie gesagt ich stehe ganz am anfang und habe so gut wie nichts im
griff aber ich bleibe dran...
es bleibt mir auch nichts andres übrig....:)
auf alle fälle...danke für die guten wünsche
gustay


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]