jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Am Leben festhalten?

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 78.34.168.70 by RiverJordan on July 03, 2011 at 22:04:02:

Seit längerem lese ich hier schon mit und hoffe,ihr könnt mir Antwort auf eine für mich lebensnotwendige Frage geben..
Mein Lebensgefährte Michael gilt seit 2 Jahren im Ausland nach einer Geschäftsreise vermisst, da er Schulden hatte, wird vermutet, dass er seinem Leben ein Ende setzte und bisher nicht gefunden wurde.
Ich habe jeglichen Lebensmut verloren, er ist die Liebe meines Lebens und ich will einfach nur noch sterben. Ohne ihn macht auf dieser Erde für mich nichts mehr einen Sinn. Nur der Gedanke, dass er doch noch lebt, hat mich bisher davon abgehalten. Jedenfalls hatte ich vor zwei Tagen einen total realen Traum...ich träumte, ich hätte eine Überdosis Medikamente genommen, weil ich einfach nur noch zu Michael wollte..ich merkte bereits, wie mich das Bewusstsein verließ und ich aus meinem Körper schwebte, da stand plötzlich Michael im Türrahmen und schrie entsetzt: "Warum hast du das getan...ich kann deinen irdischen Körper nun nicht mehr retten..ich bin wieder hier und nun gehst du!"
Bitte sagt mir, hatte ich Kontakt mit seiner Seele, war das ein luzider Traum und lebt mein Michael?




Alle Antworten:



(21232)


Am Leben festhalten?


Posted from 67.190.150.180 by Peter on July 04, 2011 at 03:24:22:
In Reply to: Am Leben festhalten? posted by RiverJordan on July 03, 2011 at 22:04:02:


Hallo RiverJordan,

es tut mir Leid, dass du dir einen so schweren Plan ausgewaehlt hast.

> Ich habe jeglichen Lebensmut verloren, er ist die Liebe meines Lebens und ich will einfach nur noch sterben. Ohne ihn macht auf dieser Erde für mich nichts mehr einen Sinn.

Ich kann deine Gefuehle verstehen. Auch ich sah nach dem Tod meiner Frau keinen Sinn mehr im Leben, aber nur weil ich diesen nicht sah, hiess es doch nicht, dass keiner existierte! Da du hier schon laenger mitliest, weisst du sicher schon, dass wir mit einem Lebensplan inkarnieren, und dieser Plan enthaelt leider auch Huerden.

> Bitte sagt mir, hatte ich Kontakt mit seiner Seele, war das ein luzider Traum und lebt mein Michael?

Was dein Traum genau war und ob dein Michael noch lebt, kann dir keiner mit Bestimmtheit sagen, ohne erst drueben nachzufragen, und auch da glaube ich nicht, dass du darauf eine Antwort erhalten wuerdest, aber auf keinen Fall war es ein Zufall. Die Nachricht war eindeutig: Du sollst hierbleiben und dein Leben fortsetzen, denn dein Plan ist noch nicht erfuellt.

So schwer es dir auch faellt und so hart es auch sein mag, du weisst ja nicht, was dein Plan fuer dich noch alles vorsieht. Und es sind ja nicht nur Huerden und schlimme Dinge, ein Plan sieht ja auch Schoenes vor. Auch ist der Plan immer gut und von deiner Seele sehr gut durchdacht.

Bitte versuche dich weiter zu bilden, damit du verstehst, dass wir alle Seelen sind, die hier auf Erden nur Rollen spielen. Du hast in deinen vielen Inkarnationen sicher schon oft mit Michael gemeinsam inkarniert, als Partner, Elternteil, Bruder oder Nachbar, und du wirst ihn auch nie verlieren. Sollte er tot sein, so nur deshalb, weil SEINE Rolle in dieser Inkarnation beendet war und er wieder nach Hause ging. Ihm folgen zu wollen, funktioniert nicht, denn du kaemst drueben in einen ganz anderen Bereich. Und vielleicht taucht er ja auch wieder auf, so wie in deinem Traum?

Auch wenn es schwer faellt, bitte hab Vertrauen, dass ALLES gut wird, so oder so und ob hier oder drueben. Bitte deinen Guide um Kraft, damit du diese Huerde erfolgreich ueberwinden kannst.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21234)


Am Leben festhalten?


Posted from 78.34.148.147 by RiverJordan on July 04, 2011 at 11:25:19:
In Reply to: Am Leben festhalten? posted by Peter on July 04, 2011 at 03:24:22:


Vielen Dank für deine tröstenden Worte,lieber Peter.

aber eines verstehe ich nicht: Du sagst, ich könnte Michael nicht folgen und käme drüben in einen ganz anderen Bereich..bisher habe ich es aber immer so verstanden, dass die Seelen von geliebten Menschen, die vorangegangen sind, nach dem Übergang auf einen warten und man sich endlich wiedersieht. Ich glaube an Liebe über den irdischen Tod hinaus. Und ich weiß, dass er mich genauso liebt. Sonst würde es ja bedeuten, dass man sich in seinem Leben schon bewusst sein muss, den geliebten Menschen nicht wiederzusehen nach seinem irdischen Tod. Habe ich da etwas falsch verstanden? Ich war bisher z. B. auch immer überzeugt, meine geliebte Großmutter wieder in die Arme schließen zu können, sie erscheint mir oft in luziden Träumen, ich nehme sogar ihren Geruch wahr. Wenn ich mich nun nicht mal daran mehr festhalten kann, weiß ich gar nicht mehr weiter :'(



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21235)


Am Leben festhalten?


Posted from 67.190.150.180 by Peter on July 04, 2011 at 12:07:53:
In Reply to: Am Leben festhalten? posted by RiverJordan on July 04, 2011 at 11:25:19:


Hallo RiverJordan,

es tut mir Leid dies sagen zu muessen, aber du hast den Sinn und Zweck unserer Inkarnationen noch nicht verstanden.

Wir alle sind Seelen, Vollseelen. Als solche inkarnieren wir einen Teilaspekt von uns, um hier in der Materie Gefuehle zu erleben, die es drueben nicht gibt. Dieser Teilaspekt lebt auf Erden eine Rolle, ahnlich wie ein Schauspieler eine Rolle spielt. Nach Beendigung dieser Rolle geht der Teilaspekt wieder in seiner Vollseele auf. Vergleiche es mit einem Traum, den du traeumst. Nach dem Aufwachen bist du nicht mehr die Traumperson, sondern wieder Mensch.

Das Problem ist, du weisst ja nicht, wer du als Vollseele wirklich bist, denn du als Mensch bist ja nur eine derzeitige Traumrolle. Dasselbe gilt fuer Michael: Auch er ist drueben nicht mehr Michael, sondern geht wieder in seiner Vollseele auf, die die Rolle Michael ja nur gespielt hat.

Es ist richtig, dass wir als Teilseelen drueben von unseren Guides und meist auch von unseren Angehoerigen begruesst werden. Dazu schluepfen die Seelen nochmal kurz in ihre "Buehnenrollen", damit wir sie erkennen koennen. Die Begruessung findet normalerweise in der Ankunftsebene statt. Aber Teilseelen, die durch Suizid aus dem Leben scheiden, schaffen es aufgrund ihrer niedrigen Schwingung nicht in die Ankunftseben, sondern landen meist im sog. Geisterguertel, um dann spaeter im Sanatorium Heilung zu finden.

Die Vorstellung, dass wir drueben mit unseren Lieben wie auf Erden weiterleben, ist religioes und leider inkorrekt. Ich moechte dir deshalb dringend raten, dich hier im Ressort jenseitig zu bilden, bevor du dir solch drastische Schritte ueberlegst. Ich habe schon viele Seelen aus dem Geisterguertel geholt, und glaube mir, denen ging es dort wirklich nicht gut!

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21236)


Am Leben festhalten?


Posted from 92.77.86.177 by bebe2105 on July 04, 2011 at 12:35:05:
In Reply to: Am Leben festhalten? posted by RiverJordan on July 04, 2011 at 11:25:19:


Hallo RiverJordan

---bisher habe ich es aber immer so verstanden, dass die Seelen von geliebten Menschen, die vorangegangen sind, nach dem Übergang auf einen warten ---

Im Falle,dass sich jemand selbst das Leben nimmt, um bei dem geliebten Verstorbenen zu sein,kann/ wird folgendes passieren:
Das Leben nimmt sich nur jemand, der äußerst bewusstseinsverengt ist. Nach dem Übergang geht es den meisten Suizidalen nicht sehr gut.Sie machen sich selbst Vorwürfe und merken,dass all ihre Sorgen und Nöte erstmal immer noch da sind.Sie schwingen deshalb sehr niedrig.
Eine vorausgegangene Seele aber( je nachdem, wie lange sie schon drüben ist )schwingt hoch.Sie kann sich so tief nicht senken.
Du wärest in dem Fall auf einer anderen Bewusstseinsstufe.
In die "normale" Ankunftsebene können sich unsere lieben Verstorbenen sehr wohl senken und dort nehmen sie uns auch in Empfang. Mach Dir deshalb keine unnötigen Gedanken.

Alles Gute für Dich und
liebe Grüße Brigitte



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21237)


Am Leben festhalten?


Posted from 78.34.142.157 by RiverJordan on July 05, 2011 at 10:33:21:
In Reply to: Am Leben festhalten? posted by Peter on July 04, 2011 at 12:07:53:


Lieber Peter,

mir ist schon klar, dass ich vieles noch nicht verinnerlicht habe und mich noch weiterbilden muss. Was ich aber gar nicht begreife, es heißt, dass die Vollseele keinen Emotionalkörper hat..warum aber meldet sich dann heute noch mindestens 2 mal monatlich meine vor 20 Jahren verstorbene Großmutter bei mir in luziden Träumen..sie hat mir auch schon Ratschläge gegeben, wenn ich nicht weiterwusste, das heißt doch dann, dass sie noch eine EMOTIONALE Bindung zu mir hat..was ich auch sehr schön finde.
Ebenso habe ich hier an anderer Stelle einmal gelesen, dass man im jenseitigen Leben alle die Dinge tun kann, die man auch in seinem irdischen Leben gerne tat, z. B. Klavierspielen oder malen. Ich bin gerade dabei "Gespräche mit Seth" zu lesen und dieser sagt, dass er zwischendurch gerne in seinem Studierzimmer aus dem Mittelalter sitzt und in die Ferne schaut, weil er das vor Jahrhunderten schon gerne tat. Ist dies dann nur eine Projektion..kann ich mir den geliebten Menschen oder die malerische Umgebung herbei "denken"? Ich habe auch schon an anderer Stelle gelesen, dass man sich Träume, die einem im irdischen Leben verwehrt blieben, dann erfüllen kann.
In meinen luziden Träumen sehe ich z.B. auch immer die alte Wohnung in der ich bei meinen Großeltern aufwuchs und meine Großmutter isst ganz häufig Joghurt, obwohl sie das, als sie noch lebte, nicht tat und sie will mir immer etwas abgeben.

Wie kann das alles sein?

Alles Liebe, RiverJordan


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21239)


Am Leben festhalten?


Posted from 92.77.87.65 by bebe2105 on July 05, 2011 at 13:19:41:
In Reply to: Am Leben festhalten? posted by RiverJordan on July 05, 2011 at 10:33:21:


Hallo, RiverJordan

Auch wenn ich nicht Peter bin, möchte ich gerne auf Deine Unklarheiten eingehen.


---Was ich aber gar nicht begreife, es heißt, dass die Vollseele keinen Emotionalkörper hat..warum aber meldet sich dann heute noch mindestens 2 mal monatlich meine vor 20 Jahren verstorbene Großmutter bei mir in luziden Träumen..sie hat mir auch schon Ratschläge gegeben, wenn ich nicht weiterwusste, das heißt doch dann, dass sie noch eine EMOTIONALE Bindung zu mir hat..was ich auch sehr schön finde.---


Im Jenseits gibt es keine Zeit.Alles geschieht im JETZT.Es ist also völlig bedeutungslos,wie lange Deine Oma schon drüben ist.( nach unserem Zeitempfinden)
Vereinfacht ausgedrückt---So wie sich Zeit für uns darstellt,kann Deine Oma die Begegnungen mit Dir vor "langer Zeit" gehabt haben.Du empfindest sie in der Linearität so, dass es für Dich "jetzt" ist.---
Das ist extem schwer zu verstehn und zu verinnerlichen.
Aber hier im Ressort steht alles zur Verfügung,sich dieses Wissen anzueignen.Sei es im Wegweiser, oder in Peters Büchern.


---Ebenso habe ich hier an anderer Stelle einmal gelesen, dass man im jenseitigen Leben alle die Dinge tun kann, die man auch in seinem irdischen Leben gerne tat, z. B. Klavierspielen oder malen. Ich bin gerade dabei "Gespräche mit Seth" zu lesen und dieser sagt, dass er zwischendurch gerne in seinem Studierzimmer aus dem Mittelalter sitzt und in die Ferne schaut, weil er das vor Jahrhunderten schon gerne tat. Ist dies dann nur eine Projektion..kann ich mir den geliebten Menschen oder die malerische Umgebung herbei "denken"?---

Richtig, das ist die Pseudo-Ebene.Aber keine Seele bleibt in der Pseudo-Ebene.
Seth zu verstehn, ohne ein fundiertes Jenseitswissen ist fast unmöglich.Der Seth, der durch Jane Roberts sprach, ist ein Teilaspekt der VS Seth.


---Ist dies dann nur eine Projektion..kann ich mir den geliebten Menschen oder die malerische Umgebung herbei "denken"?---

Ja, so ist es. Auch dies steht alles im Wegweiser.
Ich möchte Dir dringend empfehlen, den Wegweiser wirklich durchgehend zu studieren.Alle Beiträge sind aufeinander aufgebaut. Deshalb bringt es nichts, hier und da ein paar Stellen zu lesen. Es verwirrt Dich nur.

Liebe Grüße Brigitte


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21241)


Am Leben festhalten?


Posted from 67.190.150.180 by Peter on July 05, 2011 at 21:35:05:
In Reply to: Am Leben festhalten? posted by RiverJordan on July 05, 2011 at 10:33:21:


Hallo RiverJordan,

> Was ich aber gar nicht begreife, es heißt, dass die Vollseele keinen Emotionalkörper hat..warum aber meldet sich dann heute noch mindestens 2 mal monatlich meine vor 20 Jahren verstorbene Großmutter bei mir in luziden Träumen..

Vollseelen haben keinen Emotionalkoerper, haben also keine menschlichen Gefuehle, aber das heisst doch nicht, dass ihnen unser Dasein egal ist. Sie wissen, wozu wir inkarniert haben, sie kennen unseren Plan und sie versuchen uns bei der erfolgreichen Erfuellung unseres Plans zu unterstuetzen.

> sie hat mir auch schon Ratschläge gegeben, wenn ich nicht weiterwusste, das heißt doch dann, dass sie noch eine EMOTIONALE Bindung zu mir hat..was ich auch sehr schön finde.

Du weisst ja nicht, ob sich wirklich deine vor 20 Jahren verstorbene Grossmutter bei dir meldet und ob das nicht etwa dein Guide ist, der sich als deine Grossmutter ausgibt. Wenn du die Readingprotokolle in unseren Buechern liest, wirst du sehen, dass sich Guides als alles Moegliche zeigen koennen. Oft waehlen sie das Aussehen (da sie selbst ja keines haben), auf das ihr Schuetzling am ehesten anspricht. Das mag bei einem Schamanen ein Krafttier sein, beim Papst Jesus, bei einem Kleinkind ein imaginaerer Spielgefaehrte und bei dir moeglicherweise deine Grossmutter.

Denk immer daran, warum wir hier sind! Wir haben uns einen Plan ausgearbeitet und diesen mit den Seelen unserer Inkarnationsgruppe koordiniert. Dazu hat jeder von uns einen oder mehrere Guides, die uns bei der Bewaeltigung dieses Plans unterstuetzen. Sie helfen uns nicht aus irdisch-menschlicher Liebe (die nur ein Gefuehl, eine Schwingung ist), sondern aus der universalen Liebe heraus, im Bewusstsein, dass wir doch alle eins sind und dass wir uns gegenseitig fuer unsere Inkarnationen brauchen. So kann keine Seele ein Opfer spielen, ohne eine Seele, die eine Taeterrolle uebernimmt. Umgekehrt kann es auch keine Taeter geben, wenn keine Seele eine Opferrolle uebernehmen wuerde.

Wir wissen also nicht, ob es die Seele deiner Grossmutter ist, die sich zweimal im Monat bei dir meldet, und sie meldet sich ganz sicher nicht, weil sie noch menschlich denkt, sondern um dich auf deinem Weg zu unterstuetzen.

> Ebenso habe ich hier an anderer Stelle einmal gelesen, dass man im jenseitigen Leben alle die Dinge tun kann, die man auch in seinem irdischen Leben gerne tat, z. B. Klavierspielen oder malen.

Es ist korrekt, dass Teilseelen oft kurz nach dem Uebergang einige Zeit im sog. Pseudohimmel verbringen, also auf einer Pseudoebene, auf der sie all das nachholen koennen, was sie als Mensch noch gerne gemacht haetten. Aber das findet VOR der Vereinigung mit ihrer Vollseele statt und zu einem Zeitpunkt, an dem sie noch nicht ihr Vollbewusstsein erreicht haben. Als Vollseelen stehen sie dann bereits ueber diesen Dingen.

> Ich bin gerade dabei "Gespräche mit Seth" zu lesen und dieser sagt, dass er zwischendurch gerne in seinem Studierzimmer aus dem Mittelalter sitzt und in die Ferne schaut, weil er das vor Jahrhunderten schon gerne tat. Ist dies dann nur eine Projektion..

Ja, das ist eine Projektion, wie eigentlich alles in der Schoepfung. Da es keine Materie gibt und Seelen ja nicht in Schwaerze leben, ist alles um sie herum Projektion. Auch du als Mensch projizierst staendig. Alle deine Erinnerungen sind Projektionen.

> kann ich mir den geliebten Menschen oder die malerische Umgebung herbei "denken"? Ich habe auch schon an anderer Stelle gelesen, dass man sich Träume, die einem im irdischen Leben verwehrt blieben, dann erfüllen kann.

Du kannst dir als Seele fast alles denken, sprich projizieren, nur keine anderen Seelen. Du koenntest dir zwar deinen Michael projizieren und ihn mit dir leben lassen, aber es waere nicht wirklich dein Michael, sondern eher eine Puppe.

> In meinen luziden Träumen sehe ich z.B. auch immer die alte Wohnung in der ich bei meinen Großeltern aufwuchs und meine Großmutter isst ganz häufig Joghurt, obwohl sie das, als sie noch lebte, nicht tat und sie will mir immer etwas abgeben.
Wie kann das alles sein?

Das koennen Verarbeitungstraeume sein aber auch echte Zeichen. Seelen verwenden eine individuelle Symbolik, die von Dritten schlecht zu entziffern ist. Achte auf deine Gefuehle.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21247)


Am Leben festhalten?


Posted from 87.78.58.253 by RiverJordan on July 06, 2011 at 22:20:20:
In Reply to: Am Leben festhalten? posted by Peter on July 05, 2011 at 21:35:05:


Vielen Dank, Ihr Lieben..ihr meint es wirklich gut..
also nehmt es mir bitte nicht übel..ich bin nun erst recht verzweifelt..denn ich weiß nicht mehr, woran ich mich festhalten kann..ich habe versucht Kraft in diesem Leben zu schöpfen, mit dem Gedanken, dass ich mit Michael wenn nicht mehr in diesem Leben aber im Jenseits wieder zusammen sein kann, in astraler Form natürlich, dass er sich freut, mich wiederzusehen, aber wenn er bis zu meinem irdischen Tod längst wieder mit seiner Vollseele vereint ist, kann ich ja darauf nicht mehr hoffen.

Ich weiß nicht mehr, woher ich noch Kraft zum Überleben auf dieser Erde schöpfen kann weil dieser Mann mein EIN und ALLES ist.
Verzeiht mir bitte!
Alles Liebe, RiverJordan


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21249)


Am Leben festhalten?


Posted from 85.183.82.33 by Horst on July 07, 2011 at 00:02:13:
In Reply to: Am Leben festhalten? posted by RiverJordan on July 06, 2011 at 22:20:20:


Liebe RiverJordan,

*** also nehmt es mir bitte nicht übel..ich bin nun erst recht verzweifelt..denn ich weiß nicht mehr, woran ich mich festhalten kann.. ***

Schau, du gehst durch ganz normale Trauerphasen durch, die sehr heftig sein können. Und eine Phase davon ist z.B. das Nichtwahrhabenwollen (Denial), eine andere die Depression. Die letzte Phase ist jedoch Akzeptanz! Trauer ist notwendig, gesund, hilft bei der Auseinandersetzung mit dem Thema und bei der Aufarbeitung und die Trauerphasen dauern bei jedem unterschiedlich lange. Mir scheint jedoch, dass du dich in deine Trauer hineinsteigerst und das ist UNGESUND!

Wenn du übermäßig stark trauerst, dann bist du akut in Gefahr, weil du nicht mehr rational denken kannst, dich in Depressionen hineinsteigerst und dann Dinge tust bzw. Gedanken hast, die dich zu unüberlegten Handlungen führen! Bitte, geh zu einem Arzt deines Vertrauens, bespreche die Situation mit ihm und lass dir z.B. ein SSRI verschreiben, das ist ein Medikament gegen Depressionen. In diesem Posting über SSRI erfährst du mehr über die Wirkungsweise. Klicke bitte dort auf den Link, dann kannst du einen älteren Beitrag von Peter dazu lesen. Vielfach wird dies missverstanden und Medikamente werden abgelehnt, ohne zu wissen, was sie wirklich bewirken und wie sie helfen können.

*** ich habe versucht Kraft in diesem Leben zu schöpfen, mit dem Gedanken, dass ich mit Michael wenn nicht mehr in diesem Leben aber im Jenseits wieder zusammen sein kann, ***

Noch einmal von vorne: Es wird VERMUTET, dass Michael nicht mehr lebt. Von WISSEN, dass es so ist, hat keiner gesprochen. Und solange du es nicht weißt, dass Michael nicht mehr lebt, besteht HOFFNUNG dass er wieder auftaucht (auch erst nach vielen Jahren) und es würde keinerlei Sinn machen, irgendwelche unüberlegten Schritte zu tun, nur weil man übermäßig trauert! Denk an deinen Traum!!!

*** mit dem Gedanken, dass ich mit Michael wenn nicht mehr in diesem Leben aber im Jenseits wieder zusammen sein kann, in astraler Form natürlich, dass er sich freut, mich wiederzusehen, aber wenn er bis zu meinem irdischen Tod längst wieder mit seiner Vollseele vereint ist, kann ich ja darauf nicht mehr hoffen. ***

Tut mir leid das sagen zu müssen, aber auch hier IRRST du dich, weil du nur bruchstückhaft quergelesen und nicht wirklich verstanden hast. Bitte lerne aufbauend, eins nach dem anderen, sonst verwirrt dich das alles nur. Zum Vergleich ein Beispiel aus der Mathematik: Du kannst keine Differentialrechnung verstehen, wenn du zuvor nichts über Algebra gelernt hast. Du würdest nur Bahnhof verstehen.

Und selbst wenn Michael bereits die Ebenen gewechselt haben sollte, was du ja nicht weißt sondern nur vermutest(!), so ist er ja nicht weg. Er EXISTIERT doch weiter, auch wenn er "drüben" sein sollte! Und du wirst ihn ganz sicher irgendwann wieder sehen. Auch ist er nicht nur Michael, sondern noch viel mehr, er ist ein viel umfassenderes Wesen und nicht nur eine Rolle. Dasselbe gilt doch für dich auch: du bist nicht nur RiverJordan (deine derzeitige Rolle), sondern noch viel mehr! Ist denn ein Schauspieler traurig, wenn er hinter der Bühne auf seinen Schauspielkollegen wartet, bis das Spiel beendet ist, und wenn beide nach Ende des Theaterstückes gemeinsam ihre Kostüme und Masken ablegen und zusammen ein Kaffee trinken gehen!? Natürlich nicht, beide freuen sich sogar sehr, denn sie wissen doch, dass sie nur Rollen spielen, egal ob das Bühnenstück eine Komödie oder ein Drama ist. Wir als inkarnierte Teilseelen haben doch nur deswegen diese Zusammenhänge vergessen, damit wir unsere Rolle eben ECHTER spielen/erleben können, als es ein Schauspieler auf der Bühne tun könnte.

Wenn wir die Ebenen wechseln, weil unser Plan erfüllt ist, dann kommen wir in die Ankunftsebene, wo uns unsere bereits hinübergegangenen Angehörige erwarten. Sie wissen doch, dass wir in der Regel noch irdisch denken und auch, dass wir uns freuen, wenn wir sie wiedersehen. Es hilft uns bei der weiteren Verarbeitung und beim Durchlaufen des 2. Teil des Plans (Aufarbeitung des Lebens nach dem Übergang).

Beendest du aber VORZEITIG dein Leben (denk daran, du kennst deinen Plan nicht!), landest du mit ziemlicher Sicherheit im GEISTERGÜRTEL, vergleichbar mit der "Hölle", nur ist dies kein Ort sondern dein ganz persönlicher, äußerst niedrig schwingender Bewusstseinszustand, in dem du dich selber durch Selbstvorwürfe, Trauer und vieles mehr permanent quälst und unsäglich leiden wirst und das noch viel mehr, als du es jetzt schon tust!
Glaube mir, wir haben Seelen aus diesem BW-Zustand befreien müssen, die 10 Jahre und mehr enorm gelitten hatten darunter. Es ist ihnen kaum möglich, sich daraus selbst zu befreien und ihre Guides erreichen sie in der Regel nicht.

*** Ich weiß nicht mehr, woher ich noch Kraft zum Überleben auf dieser Erde schöpfen kann weil dieser Mann mein EIN und ALLES ist.
Verzeiht mir bitte! ***

Du hast dir einen harten Plan ausgesucht, es tut mir Leid, dass du so leidest!

Bitte bilde dich in Ruhe und lerne aufbauend. Lies nicht quer, das verwirrt dich bloß. Bitte auch deine Guides um Hilfe. Lass dir gegen die übermäßige Trauer vom Arzt temporär ein Medikament geben, denke aber daran, dass dies Medikament nur deine Auseinandersetzung mit dem Thema unterstützen kann, heilen wird es dich nicht. Heilung kommt nur aus deinem Inneren selbst, durch die Aufarbeitung und das Verstehen der Zusammenhänge.

Denk an deinen Traum. Du musst dein Leben im Hier und Jetzt weiterleben!
Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft bei der Bewältigung deiner Hürden. Und denk auch daran, wir sind immer da, um dich auf deinem Weg zu unterstützen. Melde dich einfach, wenn du Fragen hast.

Alles Liebe,
Horst


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21250)


Am Leben festhalten?


Posted from 67.190.150.180 by Peter on July 07, 2011 at 00:15:51:
In Reply to: Am Leben festhalten? posted by RiverJordan on July 06, 2011 at 22:20:20:


Hallo RiverJordan,

ich kann deine Verzweiflung verstehen, aber sie hilft dir nicht wirklich weiter, im Gegenteil. Bitte nimm mir die folgenden Zeilen nicht uebel, ich will dir nicht weh tun, sondern dir helfen, nur eben nicht durch leere Floskeln, sondern mit Hilfe von Fakten.

Deine Fixierung auf Michael zeigt, dass du gerade sehr bewusstseinsverengt bist, was eine Garantie dafuer ist, dass du nach einem Suizid im Geisterguertel landen wuerdest. In diesem Fall wuerdest du deine Situation nicht verbessern, sondern nur noch verschlechtern.

Dein Wunsch, mit Michael fuer alle Zeit zusammen zu leben, ist zwar verstaendlich, entspricht aber nicht dem Zweck unserer Inkarnationen. Deine Vollseele will erleben, um zu sein, um zu reifen und zu wachsen, denn ohne Erleben gibt es kein Wachstum. Das ist der Grund, warum wir als Seelen immer wieder inkarnieren, und zwar in sehr verschiedene Rollen und mit hoechst unterschiedlichen Inkarnationsplaenen.

Ich schreibe oft, dass wir "Schauspielerseelen" sind. Manche Leser moegen diesen Ausdruck nicht, aber im Prinzip ist es doch genau so. Zusammen mit den Seelen unserer Seelenfamilie spielen wir auf Erden unterschiedliche Rollen in allen nur erdenklichen Konfigurationen. So spielte die Seele deines Michaels moeglicherweise schon mal deinen Vater oder deine Schwester oder auch deine Frau, denn auch du inkarnierst ja manchmal in Maennerrollen.

Nun stell dir vor, du wuerdest nach eurem Ableben auf ewig mit Michael zusammenleben, dann gaebe es ja fuer euch keine weiteren Inkarnationen mehr, kein zusaetzliches Lernen, Wachsen, Erleben und Reifen. Das aber ist nicht Sinn der Sache, dafuer wurde die Materie nicht erschaffen.

Bitte verzeih mir diesen Vergleich: Stell dir vor, ihr beide seid Buehnenschauspieler und eure Rolle ist die eines Liebespaars. Nachdem das Stueck zu Ende ist, fahren Schauspieler normalerweise nach Hause, um es am naechsten Tag erneut aufzufuehren. Und nun stell dir vor, du bist auf deinen Buehnenpartner so sehr fixiert, dass du ihn auch nach dem Ende des Buehnenstueckes nicht loslassen willst. Das wuerde dieser wahrscheinlich nicht wollen, und ebenso wollen das auch nicht die Seelen unserer Inkarnationsgruppe!

Da ich eure Situation nicht kenne, ist es auch schwer, sie zu beurteilen. Aber es gibt ja nicht viele Moeglichkeiten. Entweder ist Michael tot, dann will er nicht, dass du ihm folgst, denn das hat er dir doch schon im Traum gesagt. Oder Michael lebt und will eure Beziehung nicht fortsetzen, weshalb er sich nicht mehr bei dir meldet. OK, er koennte auch irgendwo gegen seinen Willen festgehalten werden, aber das scheint mir doch etwas weit hergeholt zu sein.

Ich weiss nicht, wie jung bzw. alt du bist und was dein Plan fuer dich noch alles bereit haelt. Als meine Frau starb, konnte auch ich mir nicht vorstellen, dass es danach noch weitergehen koennte. Haette ich mich umgebracht, so gaebe es dieses Ressort heute nicht, so haette ich nicht die Schoepfung erforscht und auch keine Buecher geschrieben. Und dann haetten auch Tausende nicht den Wegweiser bzw. die Buecher gelesen. Du siehst, der Tod meiner Frau stand in meinem Plan, ebenso wie alles Weitere, das danach kam. Und auch dein Plan ist noch nicht zu Ende und sieht ganz gewiss noch viel Gutes und Schoenes fuer dich vor. Du musst es nur zulassen! Ich weiss, dass unsere Plaene gut und auch gut durchdacht sind, auch wenn es fuer uns oft nicht so aussehen mag. Aber hinterher wirst du verstehen, was jede Huerde und jeder Schmerz bewirken sollte, und wirst - als Seele - mit deiner Inkarnation zufrieden sein.

Das hilft dir vielleicht jetzt nicht weiter, doch denk bitte daran, dass gerade die Trauer sehr viel zu unserem Bewusstseinswachstum beitraegt, und dass nach jedem Regen die Sonne erneut scheint!

Falls du Hilfe brauchst, kannst du dich gerne an Caro wenden (caro@jenseits-de.com). Dann koennt ihr auch ueber Dinge sprechen, die man im oeffentlichen Bereich nicht posten moechte.

Alles Liebe
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21252)


Am Leben festhalten?


Posted from 78.34.164.234 by RiverJordan on July 07, 2011 at 21:13:01:
In Reply to: Am Leben festhalten? posted by Horst on July 07, 2011 at 00:02:13:


Guten Abend Ihr Lieben..danke nochmal für eure Unterstützung und dass ihr versucht, mich aufzubauen. Und danke, dass ich mit meinem Elend nicht völlig alleine gelassen werde, da ich in meiner Familie auf Unverständnis stoße..
Ich versuche mich gerade daran festzuhalten, dass ich Michael ja zumindest in der Ankunftsebene sehen werde, vielleicht bekomme ich dann ja doch die Chance mit ihm zumindest für einen gewissen Zeitraum "leben" zu können bevor er wieder weitergehen möchte...und nun habe ich eine Frage, aber bitte lacht mich nicht aus: Wenn ich z. B. 90 Jahre alt würde, zeige ich mich dann in der Ankunftsebene auch mit dem entsprechenden "alten Ausssehen" und Michael zeigt sich 50-jährig (so alt war er als ich ihn zuletzt sah)oder wie soll ich mir das vorstellen? Dann möchte ich auch noch fragen..man hat doch kurz nach dem Übergang noch irdische Gefühle, also würde ich, auch wenn an Sex nicht zu denken ist, aber doch intensive Zärtlichkeiten mit ihm austauschen wollen..er aber doch sicher nicht, da er dann ja schon mit seiner Vollseele verschmolzen ist..oder würde er dann mit seiner Teilseele, die ja Michael ist, sich auf meine Ebene senken? Das wäre ein so schöner Gedanke..ein einziges Mal "das" noch einmal mit ihm zu teilen. Ich hoffe, ihr versteht mich..und danke nochmal!
Alles Liebe RiverJordan


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21253)


Am Leben festhalten?


Posted from 67.190.150.180 by Peter on July 07, 2011 at 22:53:51:
In Reply to: Am Leben festhalten? posted by RiverJordan on July 07, 2011 at 21:13:01:


Hallo RiverJordan,

ich verstehe dich so gut und auch, warum du so klammerst. Ich wuerde dir auch gerne das sagen, was du hoeren moechtest, etwas, was dich troestet und dir Hoffnung gibt. Aber waere das serioes, wenn ich weiss, dass es nicht so ist? Ich finde, es ist nicht hilfreich, dir falsche Hoffnungen zu machen.

> Ich versuche mich gerade daran festzuhalten, dass ich Michael ja zumindest in der Ankunftsebene sehen werde, vielleicht bekomme ich dann ja doch die Chance mit ihm zumindest für einen gewissen Zeitraum "leben" zu können bevor er wieder weitergehen möchte...

Du kannst dich leider nicht darauf verlassen, dass Michael dich abholen wird. Viele Seelen, mit denen ich in Readings gesprochen habe, waren ueberrascht, dass nicht ihre engsten Angehoerigen bei der "Begruessung" anwesend waren, sondern "nur" ihr Guide.

Wie ich dir schon schrieb, denken und fuehlen die Seelen drueben ganz anders als wir Menschen und handeln auch nicht aus eigenen Beduerfnissen heraus, sondern immer nur auf die Weise, die fuer den Sitter/Angehoerigen/Ankoemmling am besten ist. Was zu diesem Zeitpunkt fuer dich das Beste sein wird, entscheidet dein Guide, denn der kennt dich und achtet darauf, dass dein Plan aufs Genaueste eingehalten wird. Viele Teilseelen trafen ihre Angehoerigen erst viel spaeter und viele Angehoerige trafen sie ueberhaupt nicht.

> Wenn ich z. B. 90 Jahre alt würde, zeige ich mich dann in der Ankunftsebene auch mit dem entsprechenden "alten Ausssehen" und Michael zeigt sich 50-jährig (so alt war er als ich ihn zuletzt sah)oder wie soll ich mir das vorstellen?

Die Angehoerigen zeigen sich so, dass du sie erkennen kannst. Meist zeigen sie sich sogar juenger, gesuender, voller Lebenskraft und strahlend. Aber das sind nur Projektionen, denn Seelen haben ja kein Aussehen.

Vielleicht moechtest du dir unsere Buecher zulegen, sie enthalten viele Sitzungsprotokolle zu fast allen Themen. So erzaehlte u.a. Rudolph Moshammer, wie er drueben sein geliebtes "Mutterl" getroffen hat, und ich fuehlte Traurigkeit, denn er merkte, dass das nicht mehr die Mutter war, wie er sie kannte, sondern nur eine Projektion.

> aber doch intensive Zärtlichkeiten mit ihm austauschen wollen..er aber doch sicher nicht

Ich vermute, dazu wuerde es nicht kommen, weil das fuer dich nicht gut waere.

> oder würde er dann mit seiner Teilseele, die ja Michael ist, sich auf meine Ebene senken? Das wäre ein so schöner Gedanke...

Wenn eine Teilseele bereits mit der Vollseele verschmolzen ist, so existiert sie nicht mehr, sondern nur noch die Erinnerung an die Rolle. Das ist auch der Grund, warum viele Seelen mit der Verschmelzung bis nach dem Reading warten, denn nach der Verschmelzung klingen sie nicht mehr "echt", sondern schon fast etwas "kuenstlich".

Du siehst, ich mache dir alle Hoffnungen kaputt, aber ich will dir doch nichts vormachen. Ja, du sollst trauern, das ist sogar gesund, aber du sollst nicht klammern, denn das tut auch der Seele weh, und vor allem sollst du loslassen, denn dein Plan ist noch nicht zu Ende. Nimm dir die Zeit zum Trauern aber richte deinen Fokus dann wieder auf DEIN Leben und den Grund, warum DU hier auf Erden bist.

Alles Liebe
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21254)


Am Leben festhalten?


Posted from 78.34.164.234 by RiverJordan on July 08, 2011 at 02:06:58:
In Reply to: Am Leben festhalten? posted by Peter on July 07, 2011 at 22:53:51:


Hallo Peter..vielen Dank dass du mir noch einmal so ausführlich geschrieben hast..aber warum sagst du mir, ich kann mich nicht drauf verlassen, Michael wiederzusehen..und in den FAQ und auch
an anderer Stelle steht geschrieben, dass wir unsere Lieben wiedersehen werden?

"Ja, wir alle werden unsere Angehörigen und Freunde wiedersehen, so wie wir sie hier in Erinnerung hatten. Sie verfolgen unseren Werdegang, kennen unseren Plan und wissen somit, wann wir ankommen."

Genau das hat mir doch Kraft gegeben. Lieber Peter, ich war zeitlebens eine starke Frau, ich hatte viele Tiefpunkte in meinem Leben aus denen ich mich selbst wieder emporarbeiten konnte, auch geliebte Menschen, die starben. Ich habe alles verkraftet, aber den Verlust von Michael kann und werde ich nicht verkraften und ich kann nur überleben, wenn ich mich daran festhalten kann, ihn wiederzusehen. Er ist gaaanz fest in meiner Seele verwoben, ich weiß und fühle das einfach..ich habe immer gewusst, dass die Liebe zu ihm nicht von dieser Welt ist und er hat immer gessagt,dass er weiß, dass diese Liebe über den irdischen Tod hinaus Bestand hat. Und Horst hat mir auch bestätigt, dass ich Michael wiedersehen werde. Das ist alles was für mich zählt..es ist völlig ausgeschlossen, dass in diesem Leben noch Schönes auf mich wartet..ich arbeite wie eine Maschine in meinem Job und ansonsten habe ich nur Michael in meinem Herzen, meiner Seele und meinen Gedanken. Ich rede ständig mit ihm, in Gedanken, flüsternd und laut. Ich weiß, es ist ihm wohl etwas Schreckliches zugestoßen, ich weiß nicht, ob das je aufgeklärt wird. Ich fühle aber eines ganz sicher..er möchte mich auch wiedersehen, ob als Mensch oder als Seele..wir gehören zusammen.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21255)


Am Leben festhalten?


Posted from 67.190.150.180 by Peter on July 08, 2011 at 02:22:21:
In Reply to: Am Leben festhalten? posted by RiverJordan on July 08, 2011 at 02:06:58:


Hallo RiverJordan,

> aber warum sagst du mir, ich kann mich nicht drauf verlassen, Michael wiederzusehen..und in den FAQ und auch an anderer Stelle steht geschrieben, dass wir unsere Lieben wiedersehen werden?

natuerlich werdet ihr euch wiedersehen, aber nicht unbedingt schon in der Ankunftsebene und solange du noch ein Fokus deiner Vollseele bist.

> ich habe immer gewusst, dass die Liebe zu ihm nicht von dieser Welt ist und er hat immer gesagt,dass er weiß, dass diese Liebe über den irdischen Tod hinaus Bestand hat.

Wir sind doch alle eins...

> es ist völlig ausgeschlossen, dass in diesem Leben noch Schönes auf mich wartet..

Du machst dir das Leben selbst schwer. Vielleicht willst du Horsts Rat annehmen und zum Arzt gehen, damit er dir ein Antidepressivum verschreibt? Ich wuensche dir sehr viel Kraft!

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21256)


Am Leben festhalten?


Posted from 78.34.164.234 by RiverJordan on July 08, 2011 at 02:28:10:
In Reply to: Am Leben festhalten? posted by Peter on July 07, 2011 at 22:53:51:


Ich möchte noch eines hinzufügen..ich soll meinen Fokus auf MEIN Leben richten? Wenn du wüsstest wie tot ich mich fühle..es gibt kein Leben hier mehr für mich..Petra Schürmann, die ja sicher vielen aus den Medien und TV bekannt ist hat den Unfalltod ihrer Tochter nicht verwunden und starb an gebrochenem Herzen und ich mir ganz sicher, sie ist jetzt endlich wieder mit ihr zusammen. Ich habe mich für sie gefreut, als sie endlich gehen durfte.

Ich möchte auch endlich gehen dürfen..mir erscheint dieses ganze Leben kalt, sinnlos und oberflächlich ohne IHN..er ist alles, was ich brauche. Ich brauche auch keine Anti-Depressiva, keine Ablenkung..ich habe alles versucht..mit Freunden treffen, Kino, Theater, Musicals..Wohnung renovieren, ausmisten..alles..es bringt nichts..ich bin dabei gar nicht mehr anwesend..es bedeutet mir nichts..mich hat selbst die Krebserkrankung meiner Mutter nicht mehr schocken können..


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21257)


Am Leben festhalten?


Posted from 67.190.150.180 by Peter on July 08, 2011 at 02:56:07:
In Reply to: Am Leben festhalten? posted by RiverJordan on July 08, 2011 at 02:28:10:


du hast mich gefragt und ich habe dir ehrliche Antworten gegeben.

Wir brauchen hier nicht zu diskutieren oder gar zu streiten, denn wie es weiter geht, bestimmt sowieso dein Plan. Fakt ist, du bist sehr fokusverengt, und das ist nie gut und das Gegenteil einer Bewusstseinserweiterung. Moeglicherweise leidet sogar Michaels Seele darunter, je nachdem, wo er sich befindet.

Bitte bilde dich weiter und bitte auch deinen Guide um Hilfe.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21258)


Am Leben festhalten?


Posted from 85.183.82.33 by Horst on July 08, 2011 at 09:07:56:
In Reply to: Am Leben festhalten? posted by RiverJordan on July 08, 2011 at 02:06:58:


Liebe RiverJordan,

du klammerst dich wie eine Ertrinkende an einen Strohhalm, dabei übersiehst du allerdings die Rettungsringe, die neben dich ins Wasser geworfen wurden! So wie der gläubige Mann, der während einer Flut in seinem Hause blieb, darauf vertrauend, dass Gott ihm als gläubigem Menschen schon helfen werde:
Der alte Mann und Gott
Der Fluss tritt über die Ufer und überschwemmt das ganze Tal. Die Menschen bringen sich vor den Fluten in Sicherheit. Ein alter Mann hat sich auf das Dach seines Hauses begeben. Die Nachbarn bieten ihm an, ihn in ihrem Wagen mitzunehmen. Aber er lehnt ab; er möchte von Gott gerettet werden.
Als das Wasser höher stieg, ging er auf das Dach des Hauses. Ein Boot kam vorbei, man wollte ihn retten; er aber sagte, 'Nein, ich bleibe, Gott wir mich schon retten.' Das Wasser stieg weiter; der Mann stieg auf den Schornstein. Wieder kam ein Boot vorbei, das ihn retten wollte und wieder sagte der Mann: 'Nein, ich bleibe, Gott wird mich schon retten.' Als das Wasser ihm schon am Hals stand kam ein Helikopter, der ihn retten wollte: Und wieder sagte er: 'Nein, ich bleibe, Gott wird mich schon retten.'
So ertrank der Mann. Bei Gott angekommen beschwerte er sich sogleich: 'Ich war so ein gläubiger Mensch; doch du hast mich nicht gerettet.' Da antwortete Gott: 'Ich habe dir zwei Boote und einen Hubschrauber geschickt, du aber wolltest dich nicht retten lassen!'

Natürlich sehen wir uns alle wieder, aber nicht so, wie du dir das gerade jetzt - in deiner BewusstseinsVERENGUNG - vorstellen magst! Und ob die Schauspieler hinter der Bühne dann mit Kostüm und Maske aufeinander warten, oder doch abgeschminkt im nächsten Büro, spielt doch überhaupt keine Rolle. Man kennt sich, trifft sich und freut sich, gemeinsam das nächste Bühnenspiel zu planen und aufzuführen. Schau, wir können dir nicht die ganze Schöpfung in ein paar Postings erklären und hier darüber diskutieren zu wollen macht genau so wenig Sinn. Auch können wir dir metaphorisch noch keine Differentialrechnung erklären, wenn du noch nicht einmal die Algebra beherrschst, sprich die Grundlagen der Schöpfung.

Wir können dir keine Fortgeschrittenenantworten geben, wenn du dich mit den Grundlagen noch nicht vertraut gemacht hast. Deswegen doch die mehrfache Aufforderung, dich zu bilden! Dadurch erweitert sich dein Bewusstsein ganz automatisch und du kommst aus deiner Fokusverengung heraus! Bitte geh zum Arzt, lass dir helfen, und lerne intensiv durch Lesen des Wegweisers oder der Bücher.

Sollte Michael drüben sein, dann SCHADEST du ihm durch dein Festhalten und Klammern nur. Das ist egoistisch und sicher möchtest du nicht, dass er möglicherweise darunter leidet! Aber wie gesagt, noch weißt du ja gar nicht, sondern vermutest nur, dass ihm etwas zugestoßen sein könnte.

Schau, du kannst dir ganz sicher sein, dass wir SEHR GUT nachvollziehen können, was du gerade durchmachst, fühlst und denkst! Wir gingen alle durch ähnliche oder sogar schlimmere Hürden. Peters Geschichte kennst du ja. Nun möchte ich dir einen kleinen Einblick in eine meiner Hürden geben: Ich musste, nach fast 10 Jahren Ehe, meine Frau und unsere beiden Kinder (11 und 3) ziehen lassen. Nein, sie haben nicht die Ebenen gewechselt, aber für mich war es genau so schrecklich und es war wie ein mehrfacher Tod. Ich ging auch durch alle Phasen der Trauer durch, war SEHR verzweifelt und glaube mir, hätte ich mich nicht so intensiv mit dem Jenseitswissen auseinandergesetzt, ich wäre jetzt an dieser Hürde wahrscheinlich zerbrochen oder würde mich immer noch grämen und depressiv und trostlos jeden Tag keinen Sinn mehr in meinem Leben sehen. Heute, nach nunmehr zwei Jahren, kann ich bereits mit einem Lächeln darauf zurückblicken, so wie Peter auf seine Hürde, und bin dankbar und froh für die Zeit, die ich mit meinen Lieben verbringen durfte. Meine Guides unterstützen mich auch immer wieder und zeigen mir, dass es gut ist, wie es ist. Es sind keine offensichtlichen Zeichen, sondern mehr Umstände, "Zufälle" und Gefühle, die mir das bestätigen und es ist ein inneres Wissen, das täglich wächst und sich festigt. Wir werden sehen, was das Leben bzw. der Plan noch so alles für mich bereit hält.

Und darum geht es doch. Du kennst deinen Plan nicht! Weißt du, was er denn noch alles für dich bereit hält? Peter war ähnlich alt wie dein Michael, als er durch seine schwere Hürde durch musste und schau mal, was DANACH und dadurch hier entstanden ist. Ein wunderbares Ressort für Aufklärung, Hilfe und Forschung. Vertraue deinem Plan, er führt dich richtig und er ist immer gut. Du hast ihn dir ja SELBST erstellt. Nur musst du das noch selbst begreifen/verinnerlichen, wir können dir das nicht eintrichtern.

Bitte, in deinem eigenen und Michaels Interesse, beschäftige dich intensiv bzw. konsequent mit dem Wegweiser oder bestell dir die Bücher, lass dir Zeit mit dem Lernen, bitte deine Guides um Hilfe und gib dir selbst die Chance, das Gelesene auch zu verinnerlichen. Bewusstsein wächst nicht über Nacht! Du wirst an deiner Hürde wachsen, so wie wir das alle auch taten, und hinterher wirst du froh sein, dass du doch den Rettungsring genommen hast, statt den Strohhalm. Dein Guide hat dich nicht umsonst hierher geführt!

Ich wünsche dir viel Kraft!

Alles Liebe,
Horst




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21259)


Am Leben festhalten?


Posted from 87.79.157.189 by RiverJordan on July 08, 2011 at 11:51:05:
In Reply to: Am Leben festhalten? posted by Horst on July 08, 2011 at 09:07:56:


Hallo Horst, lieben Dank für deine ausführliche Antwort...
selbstverständlich kann ich gut nachvollziehen, dass auch du durch ein Tal der Tränen gegangen bist..dennoch sehe ich die Tragik sehr differenziert..denn deine Kinder leben doch, du hast sie nicht physisch verloren und kannst Kontakt mit ihnen haben..sollte dies aus irgendwelchen privaten Gründen, die mich nichts angehen, derzeit nicht möglich sein, kannst du aber später Kontakt aufnehmen...sie sind da, sie leben und atmen und ihr Herz schlägt hier auf diesem Planeten.
Ich weiß aber ja nicht einmal ob Michael lebt oder tot ist und wenn er nicht auftaucht, werde ich nie Gewissheit haben, was ihm zugestoßen ist. Er wurde von mir weggerissen und ich konnte mich nicht einmal von ihm verabschieden. Natürlich weiß ich, dass ich mit ihm reden und er mich hört, wenn er tot sein sollte, aber ich verzehre mich, seinen menschlichen Körper noch einmal im Arm zu halten und den Klang seiner liebevollen und sanften Stimme zu hören. Dies ist unersetzlich und nicht austauschbar..es kann für mich keinen anderen mehr geben in diesem Leben. Das was ich für ihn empfinde habe ich noch nie für einen Menschen empfunden..ich weiß jetzt, dass ich ihn lange vor meiner Geburt liebte und dass ich ihn auf alle Zeiten lieben werde. Und ich habe mich mittlerweile ausführlich mit dem Wegweiser befasst, ganz viel gelesen, aber es nimmt mir nichts von meinem Schmerz, meiner Angst und meiner verzehrenden Sehnsucht.
Alles Liebe RiverJordan


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]