jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Frage zu Plan und Zeit

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 84.147.52.215 by Trudi on July 12, 2011 at 21:16:01:

Hallo,

ich habe, aus aktuellem Anlass, gestern zu euch gefunden.

Ich beschäftige mich seit Jahren mit der Jenseitsforschung, habe viele Bücher gelesen (Seth, Moody, Praagh usw.), und bin im Grunde vertraut mit dem Gedanken an die multidimensionale Persönlichkeit.

Ist man dann von einem viel zu frühen plötzlichen Todesfall betroffen, sieht die Sache nicht mehr ganz so klar und einleuchtend aus. Es schmerzt und man fragt doch nach dem "Warum". Naja, das "Warum" beantworte ich mir mit dem "Plan". Alles ist vor der Inkarnation sozusagen mit allen Betroffenen abgesprochen worden.

Trotzdem frage ich mich jetzt:
Da Zeit nur unsere "Erfindung" ist, was hätte es ausgemacht, noch 10, 20 Jahre mit uns zu verbringen? Auch dann hätten Pläne noch genügend Zeit gehabt, umgesetzt werden zu können.

Naja, eigentlich ist es müßig darüber zu grübeln.

Lieben Gruß
Trudi






Alle Antworten:



(21275)


Frage zu Plan und Zeit


Posted from 67.190.150.180 by Peter on July 12, 2011 at 21:37:24:
In Reply to: Frage zu Plan und Zeit posted by Trudi on July 12, 2011 at 21:16:01:


Hallo Trudi,

schoen, dass du hierher gefunden hast.

> Ich beschäftige mich seit Jahren mit der Jenseitsforschung, habe viele Bücher gelesen (Seth, Moody, Praagh usw.), und bin im Grunde vertraut mit dem Gedanken an die multidimensionale Persönlichkeit.

Die wenigsten dieser Buecher gehen detailliert auf den Plan und den Sinn und Zweck unseres Daseins ein.

> Ist man dann von einem viel zu frühen plötzlichen Todesfall betroffen, sieht die Sache nicht mehr ganz so klar und einleuchtend aus.

Es gibt keinen "viel zu frühen plötzlichen Todesfall"! Da der Todeszeitpunkt ein Fixpunkt im Plan ist, kann er weder zu frueh noch zu spaet eintreten.

> Es schmerzt und man fragt doch nach dem "Warum". Naja, das "Warum" beantworte ich mir mit dem "Plan". Alles ist vor der Inkarnation sozusagen mit allen Betroffenen abgesprochen worden.

Das Warum ergibt sich aus dem Erlebenswunsch aller beteiligter Seelen.

> Trotzdem frage ich mich jetzt:
Da Zeit nur unsere "Erfindung" ist, was hätte es ausgemacht, noch 10, 20 Jahre mit uns zu verbringen? Auch dann hätten Pläne noch genügend Zeit gehabt, umgesetzt werden zu können.

Der Plan des Betroffenen wurde doch komplett umgesetzt, er hat also nichts versaeumt. Dass uns das als Menschen nicht immer gefaellt, ist verstaendlich. Aber ueberleg mal, welche emotionalen Erfahrungen uns als Seelen entgehen wuerden, wenn jeder 90 Jahre alt wuerde und keiner einen lieben Angehoerigen "vorzeitig" verlieren koennte.

Bitte lies dich ein, du wirst hier vieles finden, was in den Buechern, die du bisher gelesen hast, nicht enthalten war.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21277)


Frage zu Plan und Zeit


Posted from 84.147.58.16 by Trudi on July 13, 2011 at 00:35:18:
In Reply to: Frage zu Plan und Zeit posted by Peter on July 12, 2011 at 21:37:24:


Hallo Peter,

hab vielen Dank für deine Antworten.

Weißt du, im Prinzip ist mir das alles klar. Mein Verstand, der ja ein bisschen vorgebildet ist, und auch mein Herz, sagt:
Alle Fäden laufen zu einem Knäuel. Alles hat seinen tieferen Sinn, alles ist verwoben und gewollt von allen Betroffenen.
Trotzdem ist es im entscheidenten Moment nicht so einfach, dieses Wissen im Vordergrund zu halten.
Die Fragen kommen trotzdem, ob man sie braucht oder nicht.

Danke und lieben Gruß
Trudi


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21278)


Frage zu Plan und Zeit


Posted from 67.190.150.180 by Peter on July 13, 2011 at 01:05:57:
In Reply to: Frage zu Plan und Zeit posted by Trudi on July 13, 2011 at 00:35:18:


Hallo Trudi,

auch wenn wir den Sinn und Zweck eines Verlusts verstehen, heisst das nicht, dass er uns nicht trotzdem schwer faellt. Schliesslich sind wir Menschen mit allen Gefuehlen, Vorstellungen und Wuenschen, und unser gegenwaertiges Leben steht uns naeher als unser Plan. Sich bewusst zu sein, heisst nicht, dass uns die unschoenen Erlebnisse im Leben kalt lassen, nur quaelen wir uns nicht jahrelang mit der Frage nach dem Warum.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21279)


Frage zu Plan und Zeit


Posted from 178.190.40.191 by Giny on July 13, 2011 at 01:07:50:
In Reply to: Frage zu Plan und Zeit posted by Trudi on July 13, 2011 at 00:35:18:


Hallo Trudi,

sende Dir auch mein Mitgefühl!!!

Niemand gibt gerne die Seele eines lieben Menschen oder Tieres frei, selbst wenn wir hier 200 Jahre alt werden würden, würden wir das nicht wollen!

Es gehört auch durchaus zum Trauerprozess das Fragen oft sogar Wut auf unsere Lieben vorrausgegangen auftauchen und ist total veständlich.

Du hast den Vorteil nicht unwissend zu sein, dieses macht den Schmerz zwar nicht leichter, kann es aber erträglicher machen.

Nimm den Ratschlag von Peter an Dich hier einzulesen Du wirst fast alle Deiner jetzt noch Fragen beantwortet bekommen.

Alles Liebe Giny


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21280)


Frage zu Plan und Zeit


Posted from 84.147.88.40 by Trudi on July 13, 2011 at 01:33:08:
In Reply to: Frage zu Plan und Zeit posted by Peter on July 13, 2011 at 01:05:57:


Danke Giny und Peter.

Ich bin einfach aus der Bahn geworfen und muss erst mal wieder zu den Gleisen krabbeln.

Werde hier noch weiter lesen.
Gut, dass es diese Seite gibt.

Gute Nacht und liebe Grüße
Trudi


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]