jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Unterschied

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 92.230.85.210 by Anni on November 19, 2011 at 17:46:50:

Was ist der Unterschied zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein?

Ist das Herz und das Gehirn auch so im Verhältnis?

lg
Anni




Alle Antworten:



(21696)


Unterschied


Posted from 195.93.60.40 by WolfgangR on November 19, 2011 at 19:50:37:
In Reply to: Unterschied posted by Anni on November 19, 2011 at 17:46:50:


Hallo Anni,

bitte stell Deine Frage so, dass man sie auch verstehen kann (bezügl. Herz / Gehirn).

Ansonsten berührt der erste Teil Deiner Frage Grundlagen der Schöpfung - von daher möchte ich Dich an mein Eingangsposting (an unsere neuen Forumsteilnehmer) verweisen.

LG Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21697)


Unterschied


Posted from 92.230.85.210 by Anni on November 19, 2011 at 19:58:04:
In Reply to: Unterschied posted by WolfgangR on November 19, 2011 at 19:50:37:


Die Frage ist: Braucht das Herz ein Gehirn? Brauch ein Gehirn ein Herz? Stehen sie etwa so im Zusammenhang wie Bewußtsein und Unterbewußtsein. Natürlich jedes für sich aber eines kann nicht ohne das andere?


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21698)


Unterschied


Posted from 195.93.60.40 by WolfgangR on November 20, 2011 at 08:08:27:
In Reply to: Unterschied posted by Anni on November 19, 2011 at 19:58:04:


Hallo,

ich weiß zwar nicht, was Deine Frage mit der Jenseitsthematik zu tun hat, aber beantworten kannst Du dir diese Frage doch eigentlich selber.
Oder hast Du schonmal von einem lebenden Menschen ohne Herz (es sei denn, er ist vorübergehend an eine HLM oder an ein Kunstherz angeschlossen)oder ohne Gehirn gehört?

Ein Vergleich mit Bewußtsein oder Unterbewußtsein hinkt da.

LG Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21699)


Unterschied


Posted from 67.190.150.180 by Peter on November 20, 2011 at 09:22:57:
In Reply to: Unterschied posted by Anni on November 19, 2011 at 19:58:04:


Hallo Anni,

ich hoffe, ich habe dich richtig verstanden:

> Was ist der Unterschied zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein?
> Ist das Herz und das Gehirn auch so im Verhältnis?

Du meinst, ob sich Emotion und Ratio so zueinander verhalten wie Bewusstsein und Unterbewusstsein?

Irdisch gesehen ist das Bewusstsein das, was uns - wie das Wort schon sagt - bewusst ist, waehrend wir auf unser Unterbewusstsein keinen direkten Einfluss haben.

Aus jenseitiger Sicht verstehen wir unter Bewusstsein den Prozentsatz des Wissens unserer Vollseele, der fuer uns Menschen unverschleiert ist. Ein Mensch mit einem Bewusstsein von 25% erinnert sich also waehrend seiner Inkarnation nur noch an ein Viertel dessen, was seiner Seele bewusst ist. Die Bewusstseinshoehe eines Menschen ist entsprechend seines Inkarnationsplans vorprogrammiert. Aber auch Ratio und Emotion sind zum Inkarnationsplan passend programmiert.

Lebensplaene sind enorm vielseitig und richten sich immer danach, was eine Seele waehrend ihrer Inkarnation erleben moechte. Es scheint zwar, dass Menschen mit einem hoeheren Bewusstsein gleichzeitig auch einfuehlsamer sind als weniger bewusste, jedoch erkenne ich keine zwingende Verbindung zwischen diesen Faktoren, d.h., dass sich Emotion und Ratio direkt bzw. umgekehrt proportional zu Teilseelenbewusstsein und Vollbewusstsein der Seele verhalten muessten.

> Die Frage ist: Braucht das Herz ein Gehirn? Brauch ein Gehirn ein Herz? Stehen sie etwa so im Zusammenhang wie Bewußtsein und Unterbewußtsein. Natürlich jedes für sich aber eines kann nicht ohne das andere?

All diese Faktoren sind dem Lebensplan entsprechend programmiert. Emotion braucht keine Ratio, ja sie ist sogar "der Feind" der Ratio. Wir sehen immer wieder, dass sich hochemotionale Menschen oft sehr irrational verhalten. Umgekehrt koennen aber auch hochrationale Menschen gelegentlich durchaus emotional sein. Sehr bewusste Menschen koennen durchaus rational veranlagt sein und muessen nicht automatisch emotional veranlagt sein, so wie Menschen mit einem niedrigen Bewusstsein sowohl rational als auch emotional veranlagt sein koennen.

Meine Antwort auf deine Frage lautet deshalb, das eine kann sehr wohl ohne das andere.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21700)


Unterschied


Posted from 178.11.49.240 by Einspruch on November 20, 2011 at 15:32:18:
In Reply to: Unterschied posted by Peter on November 20, 2011 at 09:22:57:


Da Gedanken Gefühle erschaffen ist Deine These falsch Peter.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21701)


Unterschied


Posted from 178.3.68.153 by bebe2105 on November 20, 2011 at 18:56:09:
In Reply to: Unterschied posted by Einspruch on November 20, 2011 at 15:32:18:


Hallo Einspruch

Zunächst einmal: Wir stellen keine Thesen auf.

Aus irdischer Sicht, mit einem TS-Bewusstsein von 25%, wird es Dir so vorkommen, als ob Deine Gedanken Gefühle "erschaffen".
Das ist aber eine Illusion.
Unsere Emotionen sind an den Realitätenplan gebunden und werden uns von unseren Guides dementsprechend zugeführt.
Es sind die Emotionen, die wir uns vor unserer Inkarnation auswählten.Ein Guide wird die gewünschten Emotionen dem Reifezustand der TS anpassen und induzieren.


Liebe grüße Brigitte


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21702)


Unterschied


Posted from 77.7.124.158 by Anton on November 20, 2011 at 19:06:42:
In Reply to: Unterschied posted by Einspruch on November 20, 2011 at 15:32:18:


Ist es deiner persönlichen Lebenserfahrung nach Wahr?

Schöne Grüße,
Anton.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21703)


Unterschied


Posted from 92.226.245.76 by Anni on November 20, 2011 at 19:43:23:
In Reply to: Unterschied posted by Peter on November 20, 2011 at 09:22:57:


Hallo Peter,

ja, das hat mir weiter geholfen. Man sagt ja auch sprichwörtlich, der hat kein Herz oder der hat kein (Gehirn) bzw. Verstand - und trotzdem g e h t s. Bebe das hat deshalb mit dem Jenseits zu tun - daher komme ich doch her (mit Inkarnationsplan). Es geht mir nur um das Verstehen des Zusammenspiels mit diesen Hauptfaktoren. Genau wie Salz und Pfeffer. Wärme und Kälte..usw. Trotzdem kann ich nicht verstehen, warum es so ist...Wieso erlebt man immer wieder Dinge - die man nicht mag und hasst es eigentlich. Um des Gefühlen (Fühlens Willen?) Man meidet es doch förmlich. Wieso?? Wie oft muss man denn diese Erkenntnis im Leben machen. wann ist genug? Für was?

Das ist nur ein Beispiel. Eine tierliebe Person empfindet bei einem Frevel eben viel mehr, als eine nicht tierliebe emotionslose sozialassoziale Person. Immer wieder erlebe ich diese. Und es tut sehr weh - trotzdem möchte ich nicht an solche Orte. Aber ich bemerke es eben auch immer gleich - am Gesichtsausdruck, Stimmung usw. Warum ? Einem sozial kalten Menschen macht es nichts aus. Fragen um Fragen.

lg
anni


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21704)


Unterschied


Posted from 77.190.24.191 by Allegra on November 20, 2011 at 20:40:56:
In Reply to: Unterschied posted by Anni on November 19, 2011 at 17:46:50:


Der Unterschied zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein ist die
Präsenz/Nicht-Präsenz von Gefühlen und Gedanken, also der direkte
Zugriff.

Z.B. bist Du dir nicht bewusst, dass du deinen Ex-Mann noch
liebst, der dich betrogen hat, weil hier dein Gefühl der Liebe
von dem Gefühl der Enttäuschung überlagert wird. Diese zeitweise
Überlagerung von Gefühlen - man kann es auch Verdrängung ins
Unterbewusstsein nennen - ist nützlich, um das Bewusstsein der
Person durch zuviele konträre bzw. intensive Inhalte nicht zu
überlasten. Mit wachsendem Bewusstsein wird eine Person aber in
der Lage sein, sich mit komplexeren Bewusstseinsinhalten
auseinander zu setzen. Das beinhaltet z.B. Aussagen wie: "Ich
liebe meinen Ex-Mann noch, obwohl er mich sehr enttäuscht hat."
Eine weniger bewusste Person wird sich dagegen sagen, dass sie
ihren Ex-Mann nur noch hasst und empfindet das auch so (wobei
Liebe oft die Kehrseite des Hasses ist). Sie kann also nicht
beides empfinden. Ihr Fokus ist zu verengt.

Nun zu deiner zweiten Frage, ob sich Herz und Hirn genauso
verhalten wie Bewusstsein und Unterbewusstsein. Ich eruiere
anhand deiner intuitiven Fragestellung, dass du wissen möchtest,
ob bewusste, rationale Entscheidungen auf der Grundlage von
unbewussten Emotionen gefällt werden können. Ich denke ja, und
zwar wenn der unbewusste emotionale Inhalt assoziativ geschaltet
ist, also nicht in direktem Bezug zum Bewusstseinsinhalt steht.

Beispiel: Du hasst schon immer eine bestimmte Marke gekauft, weil
du damit eine positive Emotion verbindest. Nach einigen Jahren
gibt es diese Marke plötzlich nicht mehr, dafür aber eine andere
mit exakt denselben Produkteigenschaften. Rational betrachtet
gibt es keinen Grund für eine negative Kaufentscheidung. Aber du
entscheidest dich trotzdem gegen die neue Marke. Maximal bist du
dir deines Misstrauens bewusst. Aber woher kommt dieses
Misstrauen, wenn doch rational alles für die neue Marke spricht?
Die Gründe für deine tiefsitzendes Misstrauen sind dir in diesem
Moment nicht bewusst. Z.B. könnte es sein, dass du als Kind einen
großen Vertrauensverlust durch ein Elternteil erlebt hast etc.,
was in deiner aktuellen Kaufentscheidung wie ein Verstärker
funktioniert. Dahingehend, dass du zu der irrationalen
Entscheidung gedrängt wirst, das Produkt der neuen Marke nicht zu
kaufen. Das Kindheitstrauma ist dir in diesem Moment zwar nicht
bewusst, aber es beinflusst trotzdem dein rationales Verhalten.
Es gibt auch die These, dass jede gedankliche Reflexion auf
bewussten bzw. unbewussten Emotionen basiert und letztlich jede
Entscheidung auch emotional gefärbt ist. Mag sein...

Trotzdem kann man NICHT generell behaupten, dass sich Gehirn und
Herz immer wie Bewusstsein und Unterbewusstsein verhalten, weil
das ausschließen würde, dass die Inhalte von Herz und Gehirn
zeitgleich bewusst bzw. nicht bewusst sein können. Sie können
meiner Meinung nach +/-, +/+ bzw. -/- , wenn bewusst = + und
nicht bewusst = -

Daher ist der Vergleich der Parameter Herz/Gehirn und
Bewusstsein/Unterbewusstsein nicht möglich.




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21705)


Unterschied


Posted from 178.3.103.93 by Einspruch on November 20, 2011 at 22:48:47:
In Reply to: Unterschied posted by bebe2105 on November 20, 2011 at 18:56:09:


"Unsere Emotionen sind an den Realitätenplan gebunden und werden uns von unseren Guides dementsprechend zugeführt.
Es sind die Emotionen, die wir uns vor unserer Inkarnation auswählten.Ein Guide wird die gewünschten Emotionen dem Reifezustand der TS anpassen und induzieren."

Diese Sichtweise/Interpretation finde ich gruselig.
Dann müßte der Guide ja permanent an mir rummanipulieren. Ich glaube nicht das das der Sinn eine IK ist und das er besseres zu tun hat. Nach meinem Verständnis führt die VS, die TS
hat dennoch noch einen freien Willen und wählt aus Wahrscheinlichkeiten selbständig ihr Erleben aus.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21706)


Unterschied


Posted from 178.3.103.93 by Einspruch on November 20, 2011 at 22:50:09:
In Reply to: Unterschied posted by Anton on November 20, 2011 at 19:06:42:


Übe Dich in Meditation, dann wirst Du erfahren das Gefühle durch Gedanken enstehen.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21707)


Unterschied


Posted from 67.190.150.180 by Caro on November 20, 2011 at 23:17:28:
In Reply to: Unterschied posted by Einspruch on November 20, 2011 at 22:48:47:


Hallo Einspruch,

wir muessen unbedingt darauf achten, aus welcher Perspektive wir sprechen. Aus hoeherer Sicht hast du recht - in allerhoechster Instanz ist es natuerlich der Gedanke, der Gefuehle erschafft, und nicht umgekehrt. Das heisst, unsere Glaubenssaetze formen unsere Gefuehle.

Aber, und das ist sehr wichtig zu verstehen, im alltaeglichen Leben haben wir keinen Zugriff auf diese Glaubenssaetze oder Programmierungen. Wir fuehlen, was wir fuehlen, und wir sind nicht imstande, unsere Gefuehlswelt zu veraendern. Der Grund dafuer liegt darin, das Emotionen die Ratio ueberdecken und uns jede Macht nehmen, unser Verstandeswissen und damit unsere bewussten Gedanken dazu zu verwenden, um unsere Emotionen zu veraendern.

Ein einfaches Beispiel dafuer: Denke an etwas, das du sehr magst, z.B. ein Essen, ein Getraenk, einen Film etc. Und dann versuche, aktiv, dieses "Moegen" in ein "Hassen" oder wenigstens ein "Nichtmoegen" abzuaendern. Waere dein Verstand tatsaechlich in der Lage, deine Emotionen zu kontrollieren/zu beeinflussen, so muesstest du in der Lage sein, dein Lieblingsessen einfach auf Kommando nicht mehr zu moegen. Und das ist schlicht nicht moeglich. Der Grund dafuer liegt darin, dass unsere Emotionen nicht auf unseren bewussten Gedanken basieren, sondern auf uns unbewussten Glaubenskomplexen und noch tiefersitzenden Programmierungen. Ob du z.B. Tiere magst (Moegen ist eine Emotion) unterliegt nicht deinem bewussten Willen und damit auch nicht deinen bewussten Gedanken.

Liebe Gruesse
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21708)


Unterschied


Posted from 77.190.24.191 by Allegra on November 20, 2011 at 23:21:28:
In Reply to: Unterschied posted by Einspruch on November 20, 2011 at 22:48:47:


Das finde ich nun auch nicht einleuchtend. Gibt es dazu eine
Aussage eines Guides zum Thema "Gefühlsinduktion"? Leider habe
ich bisher nichts dazu gefunden?

Wie soll dieses Induzieren von Gefühlen denn ablaufen? Ich dachte
immer der Sinn jeder Inkarnation wäre die Erfahrung von
Emotionen, die sich durch das Zusammenspiel verschiedener
Ereignisse in der Polarität ergeben und die im Emotionalkörper
des Menschen entstehen und abgelegt werden.

Wenn es aber nun einen Guide gibt, der sich "sinnbildich" die
ganze Zeit neben mich hinstellt und mir Emotionen einflösst, wozu
irkarniere ich dann überhaupt als Teilseele?

Liebe Grüße


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21709)


Unterschied


Posted from 67.190.150.180 by Peter on November 20, 2011 at 23:34:31:
In Reply to: Unterschied posted by Einspruch on November 20, 2011 at 22:50:09:


Hallo Einspruch,

Gedanken schaffen zwar Realitaeten, aber keine Gefuehle. Unsere Gefuehle entstammen dem Emotionalkoerper, unsere Gedanken dem Mentalkoerper. Gedanken wie Gefuehle sind durch Guides manipulierbar, was aber in der Regel nicht notwendig bzw. der Fall ist.

Koennten Gedanken Gefuehle beeinflussen, so koennten wir Menschen z.B. Anhaftungen gedanklich entfernen und Glaubensmuster oder Traumata leicht aufloesen. Die Erfahrung zeigt jedoch, wie schwer bis unmoeglich dies ohne Guideunterstuetzung und/oder gegen den Plan ist.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21713)


Unterschied


Posted from 67.190.150.180 by Caro on November 20, 2011 at 23:50:39:
In Reply to: Unterschied posted by Allegra on November 20, 2011 at 23:21:28:


Hallo Allegra,

parallel zum Erlebensplan hat jede als Mensch inkarnierte Seele einen sog. "Emotionenplan". Dieser besagt, welche Emotionen sie in ihrer Inkarnation erfahren moechte, und was sie daraus fuer sich mitnehmen moechte an Erkenntnissen.

Einer unserer Lehrer (Napa) erklaerte dies in einem seiner Briefe sehr verstaendlich (befindlich im Band 1 von "Erforschung der Schöpfung"), sinngemaess: Wenn sich eine Seele beispielsweise ausgewaehlt hat, eine schwerwiegende Depression im Erdenleben zu erfahren, so ist es meist jedoch variabel, welches irdische Ereignis diese Emotion scheinbar ausloesen soll. "Scheinbar" deshalb, weil in Wirklichkeit nicht Ereignisse fuer unsere Emotionen verantwortlich sind, sondern unser Emotionenplan.

Der Guide der TS hat nun die Moeglichkeit zu entscheiden, wann es seiner Meinung nach am sinnvollsten ist hinsichtlich des Gesamtplanes/Ziels der Inkarnation, den Schuetzling die Depression spueren zu lassen. Beispielsweise kann sein Schuetzling 2 Menschen verlieren, die ihm nahestehen, ohne Depressionen zu erleben, aber beim 3. Menschen versinkt er in einer tiefen Depression. Fuer den Schuetzling mag es sich dann so darstellen, als waeren es einfach zu viele Verluste gewesen, als haette der Verlust der 3. Person nun einfach das Fass zum Ueberlaufen gebracht. Aber das ist nichts weiter als Teil der Massenillusion. D.h., der Schuetzling soll daran glauben, dass ihm die Verluste nahestehender Menschen zu viel wurden, und dass er nun durch den Schmerz hindurcharbeiten muss, um die Depressionen loszuwerden und danach eine andere Lebensperspektive zu erhalten. Das ist sein Plan, sein persoenliches Wachstum.

Aber nichtsdestotrotz sind diese irdischen Zusammenhaenge reine Illusion. Das heisst, in Wirklichkeit erfuhr er alle seine Emotionen nur, weil diese plangemaess so vorgesehen waren, und er lernte auch alle Lektionen daraus nur und zu dem Zeitpunkt, zu dem es vorgesehen war.

Das ist, was wir als "Massenillusion" bezeichnen. Zu dieser gehoeren nicht nur die bekannten Naturgesetze, sondern auch alle Zusammenhaenge, die wir im Leben zu erkennen glauben. Aber diese Zusammenhaenge ("der Apfel faellt vom Baum, weil es Schwerkraft gibt", "er hasst sie, weil sie ihn betrogen hat", "das Kind wurde traumatisiert, weil es im Vertrauen missbraucht wurde" etc.) sind reine Illusion. Sie ist wahr fuer uns und sie laesst sich auch durch Experimente, Studien und Statistiken immer wieder beweisen. Aber diese Beweisfuehrung ist ebenfalls Teil der Illusion. In Wirklichkeit geschieht alles nur, weil wir es uns so gewaehlt haben, weil es Teil unseres Planes ist.

Das heisst, ein Kind koennte traumatisiert werden, ohne dass jemals ein "traumatisierendes Ereignis" stattgefunden haette. Aber dies widerspraeche der Massenillusion und entspraeche nicht unserem Realitaetsverstaendnis. Da unser Realitaetsverstaendnis so von unseren Seelen gewuenscht ist, betten wir unsere Erlebnisse in die Massenillusion ein.

Wir erfahren also bestimmte Emotionen nicht WEGEN eines Ereignisses, sondern weil es unser Plan war, die Emotion zu erfahren. Das scheinbar ausloesende Ereignis ist nichts weiter als Teil der Illusion, damit wir z.B. so etwas wie "Vergebung" erfahren koennen. Denn wie sollten wir z.B. einem "Taeter" vergeben koennen, wenn uns klar waere, dass er in Wirklichkeit gar nicht fuer unser Leid verantwortlich war?

Es ist also noetig fuer unsere Erfahrungswelt, dass wir im Glauben sind, die Welt funktioniere so, wie es sich fuer uns darstellt. Das aendert jedoch nichts an der Wirklichkeit der Dinge, naemlich, dass in letzter Instanz alles nur Illusion ist.

Der Guide, der seinen Schuetzling in seinen emotionalen Erfahrungen steuert, erschafft die Emotionen nicht, sondern regelt eher den Verstaerker und sorgt dafuer, dass wir zu einem bestimmten Zeitpunkt eine bestimmte Emotion deutlich wahrnehmen, waehrend sie zuvor fuer uns verborgen war. Ein Guide kann uns mit Emotionen so ueberfluten bzw. die Emotionen so intensivieren, dass wir in dem Augenblick nur noch kopflos handeln. Das ist z.B. beim Suizid gemaess Plan noetig, wenn die Emotionen den Verstand ueberschreien muessen, weil wir die Handlung ansonsten nicht ausfuehren wuerden. In Gespraechen mit Seelen, die sich selbst das Leben nahmen, erfuhren wir, dass es oftmals eine Handlung war, die sie "bei klarem Verstand" nie ausgefuehrt haetten, dass sie aber aufgrund der Gefuehlsintensitaet nicht anders konnten. Sie hatten keine andere Wahl.

Die Steuerung ueber Emotionen ist daher auch die machtvollste.

Liebe Gruesse
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21715)


Unterschied


Posted from 67.190.150.180 by Peter on November 21, 2011 at 01:38:17:
In Reply to: Unterschied posted by Anni on November 20, 2011 at 19:43:23:


Hallo Anni,

> Wieso erlebt man immer wieder Dinge - die man nicht mag und hasst es eigentlich. Um des Gefühlen (Fühlens Willen?) Man meidet es doch förmlich. Wieso?? Wie oft muss man denn diese Erkenntnis im Leben machen. wann ist genug? Für was?

Wer mag diese Gefuehle nicht erleben, du oder deine Vollseele? Deine VS will sie doch erleben, du als Mensch natuerlich nicht so sehr, da sie weh tun. Aber genau das ist doch der Zweck der Sache, er soll zu unserer Seelenreife beitragen. Ein Muskelwachstum tut auch weh, trotzdem will jeder Sportler, dass seine Muskeln wachsen.

> Eine tierliebe Person empfindet bei einem Frevel eben viel mehr, als eine nicht tierliebe emotionslose sozialassoziale Person. Immer wieder erlebe ich diese. Und es tut sehr weh -

Richtig. Aber wenn du die Schoepfung verstehst, so weisst du, dass durch Grausamkeiten ein Bewusstseinswandel bewirkt werden soll und dass sich Tierseelen freiwillig opfern, um zur Bewusstseinserhoehung der Menschheit beizutragen.

> Aber ich bemerke es eben auch immer gleich - am Gesichtsausdruck, Stimmung usw. Warum ? Einem sozial kalten Menschen macht es nichts aus. Fragen um Fragen.

Hast du schon meinen Artikel "Bewusstseinserweiterung trotz unterschiedlicher Realitäten?" in der Rubrik "Verschiedenes" gelesen? In diesem schreibe ich ueber die "Ermoeglicher". Das Bewusstsein der Menschheit koennte nicht wachsen, wenn es keine Ermoeglicher gaebe, die ihre Mitmenschen durch grausame Handlungen abstossen! Du verdankst also dein erhoehtes Bewusstsein zum Teil auch gerade diesen Menschen! Deren Seelen haben bewusst niedrigbewusste Inkarnationen uebernommen, DAMIT andere wachsen koennen. Vergleiche dazu auch das hier so oft erwaehnte Gleichnis von der kleinen Seele und dem Licht (siehe Link). Auch ist die Vollseele Adolf Hitlers lt. Guide eine 2. Kopie und hat doch gerade durch die Grausamkeiten in Verbindung mit ihrer Inkarnation erreicht, dass die Mehrheit der Menschen keine weiteren Kriege mehr haben WILL. Leider ist es halt so, dass wir leichter sehen, was wir nicht wollen, als das, was wir wollen sollen.

Liebe Gruesse
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21717)


Unterschied


Posted from 92.230.110.78 by Anni on November 21, 2011 at 22:52:48:
In Reply to: Unterschied posted by Peter on November 21, 2011 at 01:38:17:


Lieber Peter,

das ist schon sehr einleuchtend. Doch wenn die Vollseele das so will? Bin ich zeirrückversetzt? Wenn ich vorher programmiert bin - und den jetzigen Stand sehe - dann befand ich mich doch vorher schon in anderer Zeit und Möglichkeit in viel höherer Intelligenz. Dann wurde ich in das jetztige Leben gestoßen. Wie programmiert und ohne eigenen Willen...Zumindest wenn ich es richtig verstanden habe - habe ich keinen Willen zu wollen. Auch wenn ich denke - fühle usw. Wenn die Vollseele vor mir durch mich erleben will, bin ich dann nur ein Versuchstier (als Mensch)? Denn man programmiert doch nicht ins Blaue - die Dinge sind doch bewußt so, was habe ich davon?
lg


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21718)


Unterschied


Posted from 92.230.110.78 by Anni on November 21, 2011 at 22:57:48:
In Reply to: Unterschied posted by Peter on November 20, 2011 at 09:22:57:


Hallo -

und was ist denn der Unterschied zwischen Schwarz und Weiss -

zwischen

Gold und Silber

zwischen

Reich und Arm?

und zwischen Tod und Geburt?

bzw. kann das eine ohne das andere?

Und wichtig noch - was ist der Unterschied zwischen Mensch und Tier?


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21719)


Unterschied


Posted from 178.3.231.203 by Einspruch on November 21, 2011 at 23:03:38:
In Reply to: Unterschied posted by Caro on November 20, 2011 at 23:17:28:


Meine Erfahrungen in der Hinsicht sind gänzlich andere. Ich habe immer die Wahl wie ich etwas betrachte und dementsprechend steuere ich damit meine Emotionen. Das setzt nur ein gewisses Maß an Selbsterkenntnis und innerer Arbeit voraus.

Natürlich kann man an Glaubensatzsystemen und Programmierungen arbeiten.

Ihr lebt Eure eigene spezielle Realität. Ich für meinen Teil bin froh, dass ich eine andere habe. :-)



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21723)


Unterschied


Posted from 67.190.150.180 by Peter on November 22, 2011 at 02:43:06:
In Reply to: Unterschied posted by Anni on November 21, 2011 at 22:52:48:


Hallo Anni,

du darfst nicht vergessen, dass du doch auch die Vollseele bist, aber derzeit eben nur mit einem sehr eingeschraenkten Fokus (sprich: Teilseele, Mensch). Es ist nicht so, dass die VS dir etwas antun will oder dich als Versuchskaninchen verwendet, DU SELBST willst das doch erfahren und erleben!

> was habe ich davon?

Du als Vollseele hast sehr viel davon, deswegen bist du ja auch hier. Als der verengte Fokus deiner Vollseele hast du natuerlich keinen Ueberblick und kannst nicht erkennen, wozu die Qualen des Erdenlebens fuer dich gut sein sollen. Aber sie sind gut, sonst waerst du ja nicht hier. :)

Liebe Gruesse
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21724)


Unterschied


Posted from 67.190.150.180 by Peter on November 22, 2011 at 03:05:35:
In Reply to: Unterschied posted by Anni on November 21, 2011 at 22:57:48:


Hallo Anni,

ich habe den Eindruck, dass du sehr schleuderst. Hast du dich schon durch den Wegweiser und/oder die Buecher gelesen? Das ist unbedingt notwendig, damit du langsam und der Reihe nach lernen kannst und nicht laenger in der Luft haengst.

> und was ist denn der Unterschied zwischen Schwarz und Weiss -

Schwarz und Weiss sind Farben, die sich durch ihre Schwingung unterscheiden. Jede Farbe hat eine andere Frequenz.

> zwischen Gold und Silber

Gold und Silber sind Elemente, die sich durch ihre Protonenzahl unterscheiden.

> zwischen Reich und Arm?

Arm bzw. Reich sind subjektive Wertungen. Ein Armer kann auf andere Weise reich und ein Reicher kann auf andere Weise arm sein.

> und zwischen Tod und Geburt?

Geburt und Tod sind nur der Beginn und das Ende unseres Aufenthalts auf der Erde. Betrachte das Leben hier als einen Ausflug deiner Seele in die Materie.

> bzw. kann das eine ohne das andere?

Du kannst nicht sterben, ohne nicht vorher geboren worden zu sein...

> Und wichtig noch - was ist der Unterschied zwischen Mensch und Tier?

Eine menschliche Inkarnation erfuellt einen anderen Zweck als eine tierische, aber beides sind Inkarnationen einer Vollseele.

Bitte lies dich der Reihe nach ein, damit du wieder Boden unter den Fuessen bekommst.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]