jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

geplant wurde.... ?!

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 212.41.201.113 by link on November 22, 2011 at 15:04:46:

Zitat aus dem Bericht Countdown : der schon vor sehr langer Zeit
- aus irdischer Sicht gesehen - geplant wurde

(hat mich einmal mehr zum grübeln gebracht...)

wie würde dieser Satz formuliert werden aus nicht irdischer
Sicht????


Es heisst ja es gibt keine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
im "Jenseits".Jetzt nicht irdisch gesehen. ;-)

Es heisst ja immer das alles nach Plan abläuft.

Die Definition eines Planes ist doch per se, dass etwas in
Absicht gestellt wird und es dann so ablaufen sollte.

Ich denke jetzt wieder irdisch, aber ein Plan ist ja eine
aneinander Reihung gewisser Abläufe die zeitlich aufeinander
folgen. Das heisst es gibt nur auf dem Planet Erde Pläne? Oder
gibt es auch eine Zeit auf anderen Planeten mit Plänen? Und ein
Plan läuft ja nach Ableben des menschlichen Körpers noch weiter.
Existiert da das zeit raum kontinuum weiter?




Alle Antworten:



(21726)


geplant wurde.... ?!


Posted from 67.190.150.180 by Peter on November 22, 2011 at 19:56:06:
In Reply to: geplant wurde.... ?! posted by link on November 22, 2011 at 15:04:46:


Hallo link,

das Thema Zeitlosigkeit ist fuer uns Menschen nur sehr schwer zu erfassen, da wir seit fruehester Kindheit nach der Uhr leben und auch staendig mit sowohl der Geschichte als auch mit unserer Zukunftsplanung beschaeftigt sind. Versuche ich Zeitlosigkeit zu erfassen, so betrachte ich unsere Hunde. Sie leben im Jetzt, interessieren sich nicht dafuer, wo sie gestern spazieren gingen, und zerbrechen sich nicht den Kopf darueber, was sie morgen essen und trinken werden. Und trotzdem erinnert sich ein Hund daran, falls er einmal misshandelt wurde.

> Die Definition eines Planes ist doch per se, dass etwas in
Absicht gestellt wird und es dann so ablaufen sollte.

Ich denke, die Absicht alleine reicht schon. "Ich geh' da mal hin, dann sehen wir weiter". Wir koennen etwas beschliessen, ohne das darauf Folgende bereits mit eingeplant zu haben. Diese Methode mag zwar nicht beim Hausbau funktionieren, aber durchaus bei der Jobsuche und in hunderten anderen Faellen. Schon die Erschaffung der Materie zeigt Absicht, ohne dass "damals" schon alles bis ins kleinste Detail geplant wurde. Das koennen wir z.B. am Lebensalter des Menschen sehen, das urspruenglich noch wesentlich hoeher war. "Plan as you go", koennte man auch sagen.

> aber ein Plan ist ja eine aneinander Reihung gewisser Abläufe die zeitlich aufeinander folgen. Das heisst es gibt nur auf dem Planet Erde Pläne?

Wenn man den Plan als Absicht definiert, so muss es noch keine genauen Ablaeufe geben. Unser Guide Napa erklaerte zum Thema Emotionenplan (Band 1), dass es dem Guide frei steht, wann und auf welche Weise er seinem Schuetzling waehrend dessen Inkarnation z.B. die gewuenschte Erfahrung "Depression" zukommen laesst.

Zeit ist an Raum gebunden. Da die Schoepfung geistig und raumlos ist, ist sie auch zeitlos. Absichten sind jedoch sowohl von Zeit als auch von Raum unabhaengig. Und so koennen wir Seelen auch drueben planen, welches Projekt wir als naechstes anpacken wollen, wohin wir als naechstes inkarnieren wollen und was wir dabei erleben moechten.

> Oder gibt es auch eine Zeit auf anderen Planeten mit Plänen? Und ein Plan läuft ja nach Ableben des menschlichen Körpers noch weiter. Existiert da das zeit raum kontinuum weiter?

Da das Universum ein Teil der Materie und diese raeumlich ist, gibt es in ihm auch Zeit. Und da Absichten geistiger Natur sind, sind Absichten/Plaene nicht durch Raum oder Zeit begrenzt. Laut Sara erforschen einige Seelen andere Planeten, die noch nicht auf materielle Weise bewohnt sind. Plaene sind deshalb nicht durch die Materie und somit auch nicht durch die Existenz eines physischen Koerpers begrenzt. So beginnt unser Inkarnationsplan mit der Idee/Absicht/Plan im Haus und endet mit dem Erwachen des Fokusses bei der Wiedervereinigung unserer Teilseele mit unserer Vollseele.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21727)


geplant wurde.... ?!


Posted from 212.41.201.113 by link on November 23, 2011 at 07:49:44:
In Reply to: geplant wurde.... ?! posted by Peter on November 22, 2011 at 19:56:06:


Wenn ich es richtig verstehe, wird nicht alles ins Detail geplant.
Sprich man hat auch immer einen gewissen "Spielraum". Es gibt
Highlights, die geplant sind und irgendwann im Laufe der
Inkarnation erlebt werden (müssen). Das deckt sich auch mit dem
was ich soweit gelesen habe, stimmt.

Das heisst für mich aber auch, dass man durchaus grosse
Emotionen/Erlebnisse nicht planbedingt stattfinden können. Heisst
auch, dass sich ein Plan abändern kann während der Inkarnation?



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21728)


geplant wurde.... ?!


Posted from 67.190.150.180 by Peter on November 23, 2011 at 09:22:15:
In Reply to: geplant wurde.... ?! posted by link on November 23, 2011 at 07:49:44:


Hallo link,

nicht jedes Detail ist vorhergeplant, das ergaebe auch gar keinen Sinn. Beim Plan geht es in erster Linie um grundlegende Dinge und emotionale Erfahrungen von groesserer Tragweite und Tiefe.

> Das heisst für mich aber auch, dass man durchaus grosse
Emotionen/Erlebnisse nicht planbedingt stattfinden können.

Doch, gerade diese sind immer im Plan enthalten. Sie werden im Prinzip geplant und die Guides arrangieren und koordinieren die Details zum passenden Zeitpunkt.

> Heisst auch, dass sich ein Plan abändern kann während der Inkarnation?

Viele Details sind waehrend der Inkarnation noch offen, auch gibt es Planvarianten. Lt. Sara haben bewusstere Seelen mehr Spielraum und auch mehrere Planvarianten in ihren jeweiligen Inkarnationsplan eingebaut, als noch weniger bewusste Seelen. Deren Plaene laufen gewoehnlich etwas starrer ab.

Der Plan wird gerade von jenseitigen Neulingen sehr oft missverstanden. Es geht nicht darum, ob ich zum Fruehstueck Kaffee oder Tee trinken werde. Aber schaut ein schon aelterer Mensch auf sein Leben zurueck, so kann er oft erkennen, dass sich sein Leben nicht zufaellig entwickelt hat, sondern dass in den vielen Ereignissen durchaus Absicht und Planung steckte. Das beginnt mit dem Geburtsland und den Eltern, den soziooekonomischen Verhaeltnissen der Familie, fruehkindlichen Glaubensmustern und Traumata, einer bestimmten Ausbildung, dem Erfolg oder Misserfolg im Beruf, Gesundheit oder Krankheit, Handicaps, und es spannt sich weiter ueber den Ehepartner, die Anzahl der Kinder, die Harmonie oder Disharmonie in der Familie, ueber Katastrophen und Verluste bis hin zum Verlust von Familienmitgliedern. Der ganze Lebensweg ist mit Emotionen geradezu ueberladen und deren Ausloeser sind meist groessere Ereignisse.

Natuerlich ist nicht jeder Lebensplan ereignisreich. Aber die Seele faengt ja auch vorsichtig an (und macht auch Pausen), wenn sie sich nach Tierinkarnationen in zunehmend schwerere Menscheninkarnationen "wagt". Was mich betrifft, so glaube ich sehen zu koennen, dass mein Lebensweg auf einen persoenlichen Hoehepunkt zusteuert (ich meine damit nicht meinen Tod) und dass alle Stationen in meinem Leben zur Vorbereitung auf diesen Hoehepunkt dienten. Ich weiss nicht, worum es sich dabei handelt, aber ich kann den roten Faden sehen und auch, dass ich dafuer jahrzehntelang ausgebildet und vorbereitet wurde. Und das verstehe ich unter Lebensplan, nicht die unwichtigen Dinge im Leben.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21730)


geplant wurde.... ?!


Posted from 212.41.201.113 by link on November 23, 2011 at 09:51:22:
In Reply to: geplant wurde.... ?! posted by Peter on November 23, 2011 at 09:22:15:


Wenn ich in meinem noch relativ jungen Leben zurückschaue,
erkenne ich auch so etwas wie ein Plan. Das Eine führte zum
Anderen. Durch negative Ereignisse bin ich auch sehr gewachsen
und ich musste diese machen damit es nach Plan läuft meiner
Meinung nach.

Kann ich auf mich bezogen hundert prozentig zustimmen.

Das einzige was mir völlig unklar ist, ist dass ich mich mit dem
Tod / Leben nach dem Tod so sehr beschäftige. Es gibt meines
Erachtens keinen Grund dafür.

Auf jedenfall ist es so vorbestimmt und ich bin diesem Forum und
dir Peter dankbar für den Gedankenaustausch und natürlich für die
vielen wichtigen und interessanten Hinweise.

Werde mir die Bücher holen, sobald es in Papierform erhältlich
ist. Finde es zu umständlich mit dem separaten PDF reader der
dann nur am Computer und nicht irgendwie sonst eingesehen werden
kann.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]