jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Hypnagoger Zustand/Spiegelversuch

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 88.70.76.213 by Sandra on December 22, 2011 at 18:06:09:

Hallo zusammen,

nach über einem Jahr und vielen Krisen in meinem Privatleben, melde ich mich mal wieder zu Wort.

Meine letzte Diskussion war mit Caro per Mail wegen des Nachbarschaftsstreits, meinen Glaubenssätzen und Ängsten, und weil ich lernen sollte, zu vertrauen. Zugegeben, ich bin noch nicht fertig mit dem Lernen und auch der Nachbarschaftsstreit ist noch nicht zuende.

Aber es hat insoweit klick im Kopf gemacht, als dass ich meine Ernährung umgestellt habe, Sport mache und dadurch in den letzten 7 Wochen 12 Kilo abgenommen habe. Es kam von heute auf morgen, der Zug dazu war ganz stark. Ich überdenke meine Beziehungen, gehe auf Menschen zu mit denen Streit war und sehe rückblickend Vieles klarer. Ein roter Faden ist erkennbar.

Den Tod meines geliebten Katers Leo in 2008 habe ich überwunden. Sogar einen neuen Kater haben wir seit September 2010, unseren Mondo (BKH). Er ist anders als Leo, ganz klar, aber meine Ängste, einen neuen Kater nicht genauso ins Herz schließen zu können, waren unbegründet.

Zu meinem eigentlichen Thema:

In einem Buch habe ich jetzt über eine Spiegelanalyse, ähnlich dem Psychomanteum, gelesen. Diese sei geeignet, um mit sich ins Reine zu kommen, Fehler zu erkennen, Ängste abzulegen und zu sich selbst zu finden.
Man soll sich in die Augen schauen, nicht ablenken lassen und die Bilder zulassen, die dann kommen.

Nun habe ich das heute Mittag probiert. Nachdem in der Vergangenheit meine Versuche, Kontakt zu meinem Guide herzustellen, nicht wirklich geklappt haben, habe ich es nun so versucht. Also eigentlich nur, um - wie im Buch beschrieben - mit mir ins Reine zu kommen, Vergangenes abzuschliessen, zu bereuen und loszulassen.

Ich saß ziemlich nah am Spiegel, ca. 20cm davor (wie genau man sitzen sollte, wurde nicht erwähnt)und schaute anfangs abwechselnd in beide Augen, entschied mich dann jedoch, nur in mein linkes Auge zu schauen. Das war irgendwie einfacher. Ich war ge- und entspannt und nach einer Weile veränderten sich die Pupillen. Es sah aus wie eine Bewegung in der Pupille. Dann wurde der Raum dunkler und es wurde nebelig. So, wie es hier im Artikel über das Psychomanteum beschrieben wurde.
Ab und zu wurde ich wieder raus gerissen, weil mein Auge gepiekt hat, als sei ein Äderchen geplatzt. Es tränte auch stark.

Ich konnte aber recht schnell den nebeligen Zustand wieder herstellen, es dauerte vielleicht 4-5 Sekunden bis der Nebel wieder da war. Dann veränderte sich mein Spiegelbild. Aber nur so, als sei es ein Negativfoto. Der Nebel und das Negativ wechselten sich erst ab. Meine Augen wirkten manchmal nicht wie meine eigenen. Dann blieb der Nebel und mein Gesicht verschwamm fast vollkommen.

Bei mir fing alles an zu kribbeln, der Körper wurde schwer, meine Augenlider wurden so schwer, dass ich sie schließen musste (ob dadurch der eigentlich Zweck Mit-sich-ins-Reine-kommen abgebrochen wurde, weis ich nicht). Einmal vernahm ich ein Brummen in den Ohren. Leider wurde ich zwischendurch immer mal wieder rausgerissen, weil mein Auge so tränte.

In den 1 1/2 Stunden, die ich da saß, konnte ich aber mehrfach diesen Zustand herstellen. Personen habe ich keine gesehen, aber einen Lichtblitz in meinem Auge. Ich habe Geräusche (keine Stimmen) gehört, links, rechts und hinter mir. Ein Klopfen oder als ob jemand nur mal gegen das Bett getippt hat; so ungefähr. Und, wie in der Vergangenheit schon häufig beim Einschlafen passiert, hatte ich das Zupfen an den Haaren gespürt.

Ich vermute mal, dass es mein Guide war. Es kam mir auch so vor, als sei ich nicht alleine im Zimmer.

Aktuell ist die Telepathie zwischen meinem Mann und mir sehr stark. Er spricht alltägliche Dinge aus, die ich nicht mal 1 Sekunde vorher gedacht habe. Einmal wollt ich ihn anrufen, als das Telefon läutete und er dran war. Am nächsten Tag hatten wir diese Situation umgekehrt.
Als wir gestern einkaufen waren, suchte ich Meersalz und fand es nicht. Einige Gänge weiter blieben wir stehen und ich erzählte ihm was wegen des BW's. Mein Blick ging automatisch nach unten und da stand es: das Meersalz! :-)
Also wir bekommen gerade beide unsere Beweise. Obwohl ich ja meinen verstorbenen Kater schon gehört habe, Glühbirnen flackerten, ein defekter Wecker klingelte und sich eine Person bei mir aufs Bett setzte, etwa ein halbes Jahr nachdem mein Opa 2010 verstarb. Ich will nur sagen, Beweise brauche ich eigentlich mehr, aber es sind derzeit wieder vermehrte Zeichen.

Weshalb ich nun schreibe: Ich habe den Versuch um 14.30 Uhr abgebrochen, weil ich total müde wurde. Seitdem habe ich höllische Kopfschmerzen. In einem Beitrag hier im Forum fand ich die Aussage, dass die Seele beim Übergang in die Astralebenen oft Kopfschmerzen hat. Dies sei die Bewusstseinserweiterung. In Peters Büchern steht, dass eine Bewusstseinserweiterung das AHA-Erlebnis ist. Das AHA-Erlebnis hatte ich aber schon in dem Moment, als ich sah, dass sich mein Spiegelbild verändert, der Raum dunkler und nebelig wurde. Die Kopfschmerzen traten erst zum Ende hin auf, weshalb ich dann auch abbrach. Musste mich erstmal eine halbe Stunde hinlegen und bin auch sofort eingeschlafen.

Kann man denn genau sagen, wie lange die BW-Erweiterung dauert? Ist das der Moment, wo man sieht "Ups, da tut sich was!" Oder dauert das hinterher noch an, weil man über das Erlebnis nachdenkt und äußert sich dann eben in Kopfschmerzen? So wie beim Sport? Die Übung an sich stimuliert ja nur die Muskeln, aber wachsen tun sie hinterher bzw. Fett wird noch in der Nacht verbrannt.
Sorry für diese banale Frage. Es gibt sicher zig Leute unter euch, die schon weitaus mehr Erlebnisse dieser Art hatten und sich bestimmt keinen Kopf mehr um Kopfschmerzen machen. Ich fand das aber doch beeindruckend, dass es bei mir auf diese Weise schon mal im Ansatz klappte.

Ich würde mich über eine hilfreiche Antwort freuen und wünsche allen Lesern ein besinnliches Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute für das kommende Jahr!

Liebe Grüße,
Sandra




Alle Antworten:



(21821)


Hypnagoger Zustand/Spiegelversuch


Posted from 188.108.188.39 by Mogli on December 23, 2011 at 21:47:57:
In Reply to: Hypnagoger Zustand/Spiegelversuch posted by Sandra on December 22, 2011 at 18:06:09:


Was Du beschreibst ist eine Wahrnehmungserweiterung. Bewusstseinserweiterung ist etwas anderes!
Du hast Dich zu stark angestrengt, daher die Kopfschmerzen.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21822)


Hypnagoger Zustand/Spiegelversuch


Posted from 67.190.150.180 by Peter on December 23, 2011 at 22:10:14:
In Reply to: Hypnagoger Zustand/Spiegelversuch posted by Sandra on December 22, 2011 at 18:06:09:


Hallo Sandra,

ich freue mich, dass du so schoene Fortschritte machst.

Ob Spiegelanalyse oder Psychomanteum, beides sind nur Methoden, um uns in einen hypnagogen Zustand zu versetzen, in dem wir dann offener sind.

> Kann man denn genau sagen, wie lange die BW-Erweiterung dauert?

Wie das Wort schon sagt, sprechen wir bei der BW-Erweiterung von einem eher dauerhaften Zustand. Ist das BW erst erweitert, so sind wir uns ab da einer Sache bewusst und bleiben es normalerweise auch. Unser Guide kann aber unser BW plangemaess rauf- oder runterfahren.

Im Gegensatz zur BW-Erweiterung gibt es die Wahrnehmungserweiterung, die meist nur voruebergehend auftritt, z.B. in Verbindung mit LSD, Pilzen oder bei einer NDE.

> Ist das der Moment, wo man sieht "Ups, da tut sich was!" Oder dauert das hinterher noch an, weil man über das Erlebnis nachdenkt und äußert sich dann eben in Kopfschmerzen? So wie beim Sport? Die Übung an sich stimuliert ja nur die Muskeln, aber wachsen tun sie hinterher bzw. Fett wird noch in der Nacht verbrannt.

Deine Kopfschmerzen stammen vermutlich daher, dass du dich ueberanstrengt hast. Jedoch hatten auch einige meiner Medien (waehrend ihrer Ausbildung und nach einer fuer sie zu langen Sitzung oder wenn der Guide sie zu hoch "rauf" gezogen hatte) nach dem Aufwachen aus der Trance oft Kopfschmerzen und/oder Uebelkeit.

Das heisst, wie beim Sport muss man auch mit der Medialitaet langsam und vorsichtig beginnen, um keinen "Muskelkater im Hirn" zu bekommen. :)

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21823)


Hypnagoger Zustand/Spiegelversuch


Posted from 88.70.76.213 by Sandra on December 23, 2011 at 23:18:40:
In Reply to: Hypnagoger Zustand/Spiegelversuch posted by Peter on December 23, 2011 at 22:10:14:


Hallo Peter :-)

Vielen Dank für deine Antwort, auch danke an Mogli.
Natürlich gibt es einen Unterschied zwischen Wahrnehmungs- und BW-Erweiterung. Bisher verwendete ich allerdings nur die BW-Erweiterung als Oberbegriff. Das sollte ich vielleicht ändern, um mich nicht zu verzetteln.

>>ich freue mich, dass du so schoene Fortschritte machst.

Dankesehr, ich bin auch froh, einige Fortschritte zu machen. Bin leider nicht die Schnellste mit dem Lernen und Verinnerlichen.

>>Ob Spiegelanalyse oder Psychomanteum, beides sind nur Methoden, um uns in einen hypnagogen Zustand zu versetzen, in dem wir dann offener sind.

Das war mir bekannt, nur wollte ich die besagte Übung wie in meinem Buch machen. Die Ergebnisse wären aber wahrscheinlich gleich ausgefallen, egal bei welcher Methode.
Es war schon interessant zu sehen, wie sich der Raum veränderte. Je nach Fokus konnte ich mein Gesicht wieder scharf sehen oder den Blick in die Ferne gleiten lassen, dann kam der Nebel. Dass ich diesen Zustand stets sehr schnell wieder herstellen konnte, hatte mich überrascht. Wenigstens etwas, was bei mir mal schnell funktionierte.*g*

>>Wie das Wort schon sagt, sprechen wir bei der BW-Erweiterung von einem eher dauerhaften Zustand. Ist das BW erst erweitert, so sind wir uns ab da einer Sache bewusst und bleiben es normalerweise auch.

Auch das war mir eigentlich schon klar, weshalb ich den AHA-Effekt ansprach. Allerdings fühlten sich die Kopfschmerzen so an als würde mein Kopf aufgepumpt werden. Vergleichbar mit einem schlaffen Luftballon, der aufgeblasen wird.
Das brachte mich dann doch ins Grübeln, ob die BW-Erweiterung nach dem ersten AHA-Effekt noch andauert bis sie sozusagen "fertig" ist.

>>Deine Kopfschmerzen stammen vermutlich daher, dass du dich ueberanstrengt hast. Jedoch hatten auch einige meiner Medien (waehrend ihrer Ausbildung und nach einer fuer sie zu langen Sitzung oder wenn der Guide sie zu hoch "rauf" gezogen hatte) nach dem Aufwachen aus der Trance oft Kopfschmerzen und/oder Uebelkeit.

>>Das heisst, wie beim Sport muss man auch mit der Medialitaet langsam und vorsichtig beginnen, um keinen "Muskelkater im Hirn" zu bekommen. :)

Ja, ich war wirklich geschafft, obwohl es nur die ersten kleinen Schritte waren. Für den Anfang werde ich die Übungszeiten verkürzen und besser auf meinen Körper hören.

Liebe Grüße,
Sandra



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]