jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Das denken, Alltag und Persönlichkeit der Vollseele

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 178.200.201.61 by Ray on February 05, 2012 at 20:58:03:

Wenn es noch etwas gibt nach dem Lesen der Bücher, dass mir ein bisschen Angst bereitet, wäre es wohl der Übergang von Astral zu Licht.
Gar nicht mal unbedingt weil das mein Ego stören würde ,da ich eigentlich jetzt schon recht distanziert mit allem umgehe, sondern weil ich Angst habe, dass ich bestimmte
positive und damit aus meinem Denken heraus richtige Eigenschaften verliere.
Ihr sagt zwar, eigentlich gewinnt die Seele nur dadurch, aber anderseits sagt ihr ja, dass man den Emotionalkörper verliert.
Das wirkt immer noch so ein bisschen nach Mr. Spock, der gerne herumexperimentiert und das primitive Treiben der Menschheit faszinierend findet. ;)

Was ich dabei allerdings nicht verstehe. Wenn sich meine Vollseele als mein Aspekt erinnern kann, dann müsste sie sich doch auch
an alle Emotionen erinnern können oder? . Wenn ich also Lust habe dieser Aspekt zu sein, bin ich es dann auch tatsächlich und denke
ich dann in dem Moment auch so und auch emotional?
oder ist das nur quasi eine "schlechte Simulation", ich schaue wie ein Computer in die Datenbank und rufe es ab. Oder müsste ich dazu erst auf die Astralebenen hinab, um emotional denken zu können?

Reden Vollseelen auch als Teilaspekt untereinander, weil es sie es z.b. interessant oder komisch finden?

Kann eine VS auch nur EINEN Fokus haben? Oder nimmt sie, anders als Teilseelen mehr Dinge gleichzeitig wahr? Ist für mich natürlich unvorstellbar, bin nicht sonderlich gut im Multitasking. ^^
Wenn ich z.b. über irgendwas nachdenke, und ich ne Tür zumache oder so, vergesse ich dass ich hingegangen bin, um die Tür zuzmachen, da mein Fokus auf die Gedanken gerade war. Aber ich hab's zumindest getan.
Kann man ich das so vorstellen? Bleibt also mein Bewusstsein weiterhin bei einer Sache fokussiert?

Genauso beunruhigen mich Sachen, die ich gelesen habe wie die Aussagen von einem der Guides "Liebe ist eigentlich auch nur eine Emotion wie Hass. Liebe wird irdisch viel zu überbewertet".
Anderseits sagt Gott in "Gespräche mit Gott" z.b. das alles auf diese 2 Emotionen beruhgt. Liebe und Angst. Deshalb kapiere ich nicht, dass diese beiden wichtigsten Eigenschaften
nicht von der VS gespürt werden können, wenn es doch die beiden Kernelemente sind!?

Aus den Aussagen die ich jetzt in den ganzen Bändern sehe, bin ich jetzt echt verunsichert was meine Persönlichkeit als Vollseele angeht.
z.b. sagt ihr:

- Vollseelen haben viel Humor. Einen unverwechselbaren Humor sogar. (Humor ist feste Persönlichkeit einer Seele)
Humor hat für mich allerdings auch etwas mit Emotionen zu tun. Ein herzhaftes Lachen ist nun mal etwas anderes als ein emotionsloses Höflichkeitslächeln.

Das bedeutet allerdings für mich zwangsläufig, dass je nach Humor auch eine Sympathie zu den einzelnen Seelen da ist, die unterschiedlich sein muss.
Nicht jeder findet jeden gleich toll und wer den Humor des anderen nicht mag, wird ihn wahrscheinlich auch nicht so gerne um sich haben.
Einmal hat man gemeinsame Interessen, okay, aber auch die Persönlichkeit wird wohl eine Rolle spielen.
Nicht umsonst erwähnt Sara diese besondere Verbindung zu Peter?!

- Das Beispiel Sara und Peter bringt mich natürlich zum Punkt, ob es immer noch gewisse Liebschaften im Haus gibt. Vielleicht nicht mehr nach dem Paarprinzip, aber vielleicht fühlen sich eben manche Seelen wesentlich enger zueinander verbunden? Weil sie so oft ein Paar waren? Auf welche Weise
drücken sie dann ihre enge Verbindung als Vollseele zueinander aus. Wurde euch das schon mal berichtet?




Alle Antworten:



(21934)


Das denken, Alltag und Persönlichkeit der Vollseele


Posted from 213.33.19.10 by Giny on February 06, 2012 at 07:25:24:
In Reply to: Das denken, Alltag und Persönlichkeit der Vollseele posted by Ray on February 05, 2012 at 20:58:03:


Hallo Ray,

Du siehst das ganze noch viel zu irdisch.
Es geht nichts verloren was für Dich wichtig ist, viel mehr gewinnst Du dazu, Du hast Zugriff auf alle IK, die Du je hattest, wenn Du das willst, denn auch in anderen IK`s hattest Du Persönlichkeiten die Dich ausmachten :-)!

Du bewertest hier in positive und negative Eigenschaften, was für Dich positiv ist, oder negativ, muß es nicht später für Dich oder Dein Gegenüber bedeuten, Du siehst es dann aus einen anderen Blickwinkel und erkennst wozu es gut war um diese IK`s voll auszuschöpfen und zu erleben.

Wir können im hier und jetzt mit unseren BW kaum erfassen was es heißt multidimensional zu sein :-)

>Wenn ich z.b. über irgendwas nachdenke, und ich ne Tür zumache oder so, vergesse ich daß ich hingegangen bin, um die Tür zuzmachen, da mein Fokus auf die Gedanken gerade war. Aber ich hab's zumindest getan.
Kann man ich das so vorstellen? Bleibt also mein Bewusstsein weiterhin bei einer Sache fokussiert?

Man vergißt nichts was man getan hat, wenn es von Bedeutung war, viel eher läßt Du mit wachsenden Bewußtsein los von der Fixierung das es bedeutend war ;-).

Schau stell Dir mal vor als Kind hattest Du einen Teddybär der für Dich wichtig und bedeutend war, aber wie stehst Du heute als Erwachsener Deinen Teddybär gegenüber, sicherlich doch anderes als damals, Du hast eine schöne Erinnerung an ihn doch welche große Bedeutung hat er denn heute noch für Dich?

>Genauso beunruhigen mich Sachen, die ich gelesen habe wie die Aussagen von einem der Guides "Liebe ist eigentlich auch nur eine Emotion wie Hass. Liebe wird irdisch viel zu überbewertet".
Anderseits sagt Gott in "Gespräche mit Gott" z.b. das alles auf diese 2 Emotionen beruhgt. Liebe und Angst. Deshalb kapiere ich nicht, dass diese beiden wichtigsten Eigenschaften
nicht von der VS gespürt werden können, wenn es doch die beiden Kernelemente sind!?

Diese irdischen Emotionen werden benötigt um zu erleben hier auf der Erde, man kann aber die irdische Liebe nicht mit der jenseitigen Liebe vergleichen.

Nimm eine Täter Seele und eine Opfer Seele, die Opfers Seele will erleben, wie es ist anzufühlen ein Opfer zu sein, somit braucht es eine Täter Seele, die diese Rolle übernimmt, kannst Du jetzt als Mensch eine besondere Liebe zwischen diesen Beiden Seelen wahrnehmen? Nein! Viel eher wirst Du eine Abneigung zu der Täterseele empfinden, obwohl die Täterseele aus LIEBE zu der Opferseele diese Rolle angenommen hat, mit wachsenden Bewußtsein wirst Du aber selbst erkennen das dieses so ist, es ist einfach eine ganz anderer Form von Liebe also nicht mit der irdischen vergleichbar!

Angst ist im jenseits nicht mehr notwendig, Angst zeigt meist einen Mangel auf, etwas verlieren zu können, wir können aber nichts verlieren :-)

>Das bedeutet allerdings für mich zwangsläufig, daß je nach Humor auch eine Sympathie zu den einzelnen Seelen da ist, die unterschiedlich sein muß.
Nicht jeder findet jeden gleich toll und wer den Humor des anderen nicht mag, wird ihn wahrscheinlich auch nicht so gerne um sich haben.
Einmal hat man gemeinsame Interessen, okay, aber auch die Persönlichkeit wird wohl eine Rolle spielen.
Nicht umsonst erwähnt Sara diese besondere Verbindung zu Peter?!

Darum gibt es ja die vielen Seelenfamilien, gleiches zieht gleiches an, das ist hier wie im jenseits so, allerdings sehen wir mit wachsenden BW dieses aus anderen Blickwinkeln als heute.

>Auf welche Weisedrücken sie dann ihre enge Verbindung als Vollseele zueinander aus. Wurde euch das schon mal berichtet?

Indem sie gemeinsame IK`s planen, um sich gegenseitig beim Wachstum zu unterstützen, oder zb. eben einer die Rolle des Guides übernimmt um die inkarnierte Seele hier zu begleiten...

Alles Liebe Giny


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21942)


Das denken, Alltag und Persönlichkeit der Vollseele


Posted from 67.190.150.180 by Caro on February 10, 2012 at 22:19:55:
In Reply to: Das denken, Alltag und Persönlichkeit der Vollseele posted by Ray on February 05, 2012 at 20:58:03:


Hallo Ray,

> Genauso beunruhigen mich Sachen, die ich gelesen habe wie die Aussagen von einem der Guides "Liebe ist eigentlich auch nur eine Emotion wie Hass. Liebe wird irdisch viel zu überbewertet".
> Anderseits sagt Gott in "Gespräche mit Gott" z.b. das alles auf diese 2 Emotionen beruhgt. Liebe und Angst. Deshalb kapiere ich nicht, dass diese beiden wichtigsten Eigenschaften
> nicht von der VS gespürt werden können, wenn es doch die beiden Kernelemente sind!?

du musst verstehen, dass Emotionen nichts weiter sind als Energie. Wir nehmen diese Energie nur als "Emotion" wahr, weil wir einen Emotionalkoerper besitzen. Die Energie kann aber auch ohne Emotionalkoerper wahrgenommen werden - nur eben dann nicht als "Emotion" in dem Sinne. Sie "fuehlt" sich anders an. Stelle dir vor, Emotionsenergie koennte als Farbe wahrgenommen werden oder man koennte sie schmecken - dies nur, damit deutlicher wird, wovon ich spreche.

Liebe existiert ganz unabhaengig von unserem Emotionalkoerper. Aber sie wird von der VS nicht so wahrgenommen wie von uns.

Liebe Gruesse
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]