jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung erhalten?
Status Buchbestellung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

allein

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 217.235.91.238 by JellyBelly on March 13, 2013 at 15:57:07:

Hallo liebes Team!
Es ist nun schon ein wenig her, seit ich etwas postete.. Ich hatte wohl keine "Zeit" :)
Im Großen und Ganzen ist alles gut. Nur, diese Energie, immer wieder hier zu lesen, hat zugenommen.
Kann mir jemand sagen, wie es am einfachsten ist, mit komplett geerdeten Menschen umzugehen? Also, mir fällt es immer schwerer, nicht an Plan, Seele und Tod zu denken.
Meine Kinder holen mich zwar auf den "Boden der Tatsachen" zurück, dennoch verspüre ich diesen Drang, tiefer in die "Materie" eindringen zu müssen. Natürlich auch, ein inneres Gleichgewicht herzustellen. Wie kann ich das am besten herstellen?
Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht um mich selber kreise.
Ich hoffe, ihr versteht mein Problemchen. Es fühlt sich an, als ob ich in einem Sumpf zu versinken drohe, alle sehen mich aber keiner streckt mir die Hand entgegen.
So denn.
"Die Welt ist ein Schauplatz. Du kommst, siehst und gehst vorüber." Matthias Claudius
Liebe Grüße
JellyBelly





Alle Antworten:

  • allein - Dawnclaude 07:42:55 03/14/13 (0)
  • allein - Blanche 23:08:06 03/13/13 (5)
    • allein - JellyBelly 15:43:30 03/14/13 (4)
      • allein - Blanche 18:35:52 03/14/13 (3)
        • allein - JellyBelly 20:12:04 03/14/13 (2)
          • allein - Blanche 21:36:18 03/14/13 (1)
            • allein - JellyBelly 11:43:49 03/15/13 (0)



(22947)


allein


Posted from 87.102.159.220 by Blanche on March 13, 2013 at 23:08:06:
In Reply to: allein posted by JellyBelly on March 13, 2013 at 15:57:07:


Liebe JellyBelly,

im Umgang mit komplett geerdeteten Menschen bleibt man am besten sachlich. Sie sind Realisten und in der Regel von nichts anderem zu überzeugen. Gut, ein Versuch schadet nicht ;) aber, wenn man merkt, es bringt nichts, ist es verschwendete Energie, da weiterzuboren.

Sollte es im Plan eines Realisten liegen, wird er durch die Guides mittels eines oder mehreren Weckrufen aufgerüttelt. So sehr, dass er ins Zweifeln seiner Ueberzeugung kommt und anfängt, sich für jenseitige Belange zu interessieren. Du musst dich nicht weiter engagieren, falls dies doch der Fall sein sollte, wirst du die Aufforderung durch deine Guides mitgeteilt bekommen. Falls du medial bist, auf direktem Weg, falls nicht, durch andere Begebnisse.

Nicht nur du denkst, manchmal im Sumpf der ganzen Informationen zu versinken. Das geht fast jedem Irdischen so. Wir geben uns deshalb alle die Hand, um einen festen Halt zu haben, bis wir uns in Sicherheit wiegen, diese nicht mehr zu brauchen.

Alles Liebe,
Blanche



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(22948)


allein


Posted from 37.201.142.40 by Dawnclaude on March 14, 2013 at 07:42:55:
In Reply to: allein posted by JellyBelly on March 13, 2013 at 15:57:07:


Da ich schon sehr viele Gespräche mit Skeptikern z.b. in Foren wie allmystery hatte, kann ich auch anhand der "Praxis" erkennen, dass man tatsächlich nur bis zu einem gewissen Punkt reden kann. Wie Blanche es schon erwähnt hat, braucht es eigene Erlebnisse, dann kann es sein, dass sie umdenken. Wobei die Hardcore Skeptiker Fraktion natürlich wesentlich härtere Erlebnisse brauchen.
Ich kannte mal jemanden der bei einer Astralreise durch die Wand durchschweben wollte, weil er dachte es wäre ein Traum und dann volle Kanne mit dem Kopf gegen die Wand geknallt ist - da Materie aktiviert war. Solche Erlebnisse dieser Marke eignen sich sehr gut als Weckruf. ;-)

Die meisten Menschen die paranormales erleben, werden erst mal die Streitgespräche zu führen, das ist aus "Jenseitssicht" ein geschicktes "stilmittel" , um Polarität zu erleben, weil dir so wenige glauben oder dich als Spinner hinstellen. Und natürlich auch das Gefühl des allein seins und der Trennung der Einheit.
Eigentlich ziemlich gemein das Ganze, aber sobald man es durchschaut hat, kann man versuchen sich nicht mehr provozieren zu lassen. Ich würde dir raten dir Gleichgesinnte auf Community Portalen zu suchen, wie auch z.b. diverse Esoterikforen, wobei es da natürlich auch Polaritäten gibt bei den ganzen unterschiedlichen Glaubensvarianten, also vorsichtig sein.
Ich wollte möglichst viele Schicksale kennenlernen, um auch den Plan zu verstehen. Und das war wirklich unglaublich, wieviele davon eigentlich betroffen sind. Das glaubt man erst mal gar nicht, aber es sind genug. Allein biste also nicht! :)


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(22949)


allein


Posted from 217.235.44.64 by JellyBelly on March 14, 2013 at 15:43:30:
In Reply to: allein posted by Blanche on March 13, 2013 at 23:08:06:


Vielen Dank für die schnelle und gute Antwort..

Ich denke, es ist viel mehr die Wut die im Bauch ihr Unwesen treibt, die mich so fühlen lässt.
Und dann eben dieses Wissen, daß es so sein MUSS, kann einen schon in den Wahnsinn oder in die Verzweiflung führen. Es ist schwer in Worte zu fassen. Ich kann in vielen Dingen nicht so reagieren, wie es "normal" der Fall wäre. Also tu ich nur so als ob. Auf Dauer echt anstrengend und so, als würde man sich selbst belügen.
Klar, vieles kann man auch mit Humor verdauen und hinnehmen.
Ich hoffe, es werden uns nie die Falten verloren gehen, welche das Schmunzeln bzw. Lachen hinterlassen :)
Liebe Grüße
JellyBelly



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(22950)


allein


Posted from 87.102.159.220 by Blanche on March 14, 2013 at 18:35:52:
In Reply to: allein posted by JellyBelly on March 14, 2013 at 15:43:30:


Liebe JellyBelly,

Wut im Bauch ist auch ein Zeichen von Angst. Ueberlege dir doch mal, weshalb dir diese Realisten Angst einjagen. Vielleicht, weil du sie nicht überzeugen kannst durch deine Argumente?

Ich glaube, diese Phase gingen wir alle mal durch. Behalte deine sympathischen Falten, lächle und versuche gleichmütiger, gelassener zu werden.

Lass den anderen ihre Realität, auch wenn sie noch so absurd erscheint, sie haben sich diese so ausgesucht. Irgendwann werden dich diese Leute nicht mehr aus der Fassung bringen :)

Einen ganz lieben Gruss,
deine Blanche


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(22951)


allein


Posted from 217.235.44.64 by JellyBelly on March 14, 2013 at 20:12:04:
In Reply to: allein posted by Blanche on March 14, 2013 at 18:35:52:


Ja, es ist durchaus auch Angst vorhanden. Als Menschlein überrollen einen solche Gefühle einfach mal. Dem GANZEN an sich zolle ich viel Respekt. Da verspüre ich keine Angst..
Die Oberflächlichkeiten die so Mancher an den Tag und an sein Leben legt, können mich manchmal schon rasend machen. Natürlich nur innerlich. Ich bemühe mich, gelassener zu sein. Durch meine Kinder kann ich das bestens üben ;)
Ich möchte niemanden bekehren und merke auch schnell, wenn ich auf taube Ohren stoße bzw. mangelnde Reife oder mangelndes Verständnis. Das macht mich zwar traurig (da ich es von manchen Personen erhofft habe, daß sie mittlerweile auf demselben Level sind) aber irgendwie auch stumpf. Ist das gut, abzustumpfen und sich mit diesen Menschen eben auf niedrigerem Niveau (sprich deren Niveau) zu bewegen?
Geht da nicht ein bisschen Lebensqualität flöten? Und sich ganz von diesen Leutchen trennen wäre auch etwas zu hart. Es ist verzwickt. Denn schließlich braucht jeder doch jemanden, der auf dieser Erde richtig -Fuß gefasst- hat :)
Einen lieben Gruß zurück
JellyBelly


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(22952)


allein


Posted from 87.102.159.220 by Blanche on March 14, 2013 at 21:36:18:
In Reply to: allein posted by JellyBelly on March 14, 2013 at 20:12:04:


Liebe JellyBelly

zwischen Abstumpfung und einem distanzierten Mitgefühl liegen Welten. Dieses distanzierte Mitgefühl entwickelt sich mit der Zeit. Aber nicht alle erreichen hier die Reinheit und Vollkommenheit des Geistes. Dies ist meistens spirituellen Meistern vorbehalten.

Und diese haben in der Regel schon sehr viele IKs hinter sich, bevor sie dieses Ziel erreichten.

Also ärgere dich nicht, wenn dir das nicht gelingt. Du sammelst Erfahrungen, die sich im Laufe des Lebes häufen.

Bleib dir treu. Du brauchst dich nicht auf die Stufe von Menschen mit einem niedrigen BW-Zustand zu begeben. Lass sie einfach schwatzen und denke an etwas anderes, lächle verständnisvoll, nicke hin und wieder, damit erledigt sich das Problem von selbst.

Einen lieben Gruss,
deine Blanche


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(22956)


allein


Posted from 217.235.83.93 by JellyBelly on March 15, 2013 at 11:43:49:
In Reply to: allein posted by Blanche on March 14, 2013 at 21:36:18:


Dankeschön für die aufbauende Antwort.

Das stimmt. Dazwischen liegen Welten. Es ist schwer Mitgefühl nicht mit Mitleid zu verwechseln. Da rutsche ich schnell ab. Ich wollte viel mehr meiner bekannten Wegbegleiter mitziehen.
Es ist schon gut, aufgerüttelt zu werden, das dies nicht möglich ist/sein soll.
Da greift ja dann auch der Gedanke "let it be".
Ich bin froh euch zu haben :) Manchmal fehlt der persönliche Kontakt. Aber auch das hat seinen Sinn ;)

Liebe Grüße
JellyBelly


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]