jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung erhalten?
Status Buchbestellung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Wie ist es den Seelen möglich zu sehen/denken etc.

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 82.136.80.199 by Emely on March 22, 2013 at 19:07:43:

Hallo Allerseits :)

Hier und auch auf anderen Seiten kann man immer lesen, dass Seelen "drüben" eine "Welt" antreffen, die unserer sehr ähnlich ist im Unterschied, dass die dort alles sehr viel intensiver wahrnehmen (z.B. Farben). Was mich schon lange beschäftigt ist folgende Frage:

Wie ist es den Seelen denn überhaupt möglich zu sehen oder überhaupt zu denken? Sie haben ja keine Augen mehr oder ein Hirn, welches die Eindrücke zu Bilder verarbeitet oder eben Gedanken haben kann.

Ich meine wie will Bewusstsein (Energie?), sehen und denken können? Dass Seelen fühlen können leuchtet mir noch ein, da man als Energie andere Schwingung aufnehmen und somit spüren kann. Das kann man z.T. ja auch als Mensch schon. Aber dass man im Jenseits auf bunte wundervolle Wiesen etc. trifft und schon länger verstorbene Seelen wieder trifft, ist doch nur Wunschdenken.

Und wenn ich schon mal sterben muss, dann möchte ich wenigstens dann als Seele hinter all die Geheimnisse des Universums kommen und dieses höchst interessante Gebiet auskundschaften gehen. :)
Das Weltall und dessen Urpsrung ist ja wohl etwas vom Interessantesten überhaupt - nebst dem Thema Leben nach dem Tod. :)

Liebe Grüsse
Emely




Alle Antworten:



(22977)


Wie ist es den Seelen möglich zu sehen/denken etc.


Posted from 67.190.150.180 by Peter on March 22, 2013 at 21:30:36:
In Reply to: Wie ist es den Seelen möglich zu sehen/denken etc. posted by Emely on March 22, 2013 at 19:07:43:


Hallo Emely,

> Das Weltall und dessen Urpsrung ist ja wohl etwas vom Interessantesten überhaupt - nebst dem Thema Leben nach dem Tod.

und es ist auch enorm kompliziert, so kompliziert, dass wir Probleme haben, es ueberhaupt zu begreifen.

> Wie ist es den Seelen denn überhaupt möglich zu sehen oder überhaupt zu denken? Sie haben ja keine Augen mehr oder ein Hirn, welches die Eindrücke zu Bilder verarbeitet oder eben Gedanken haben kann.

Gegenfrage: Wie siehst du im Traum, wenn deine Augen geschlossen sind und es in deinem Schlafzimmer stockfinster ist? Richtig - alles, was du im Traum siehst, ist projiziert - und hier wird's kompliziert - denn auch alles, was wir Menschen bei Tageslicht sehen, ist projiziert!

Laut Seth existiert nichts ausser dem Gedanken, und der Gedanke materialisiert unsere Umgebung. Sehr stark vereinfacht: Materialisieren wir Menschen (unbewusst) zusammen, so halten wir damit die Massenillusion (primaere Realitaet) aufrecht. Materialisieren wir eher alleine, so sprechen wir von sekundaerer bzw. tertiaerer Realitaet.

Das Problem, das jenseitige Anfaenger und sog. Realisten haben, ist, dass sie den Menschen als autonome Einheit verstehen. Das aber ist nicht der Fall. Der menschliche Koerper ist nur ein Hilfmittel, mit dem die Seele innerhalb der Materie besser agieren kann. Nicht das Hirn denkt, es wandelt nur um, was von "drueben" kommt. Nicht das Auge sieht, es unterstuetzt nur den Sehprozess, aehnlich einem Mikroskop, das ja auch nicht selbst sieht, sondern fuer uns nur vergroessert.

> Hier und auch auf anderen Seiten kann man immer lesen, dass Seelen "drüben" eine "Welt" antreffen, die unserer sehr ähnlich ist im Unterschied, dass die dort alles sehr viel intensiver wahrnehmen (z.B. Farben).

Der Grund fuer die intensiveren Farben in den Astralebenen ist, dass es in diesen keine Materie gibt, die alles wie ein dicker Brei abbremst und schwer macht. So sagten einige Seelen in Readings, dass sie drueben sehr aufpassen muessen was sie denken, weil es augenblicklich umgesetzt wird. Aber auch wir Menschen koennen materialisieren, wenn auch nur im begrenzten Rahmen, und selbst dann dauert es oft sehr lange.

> Ich meine wie will Bewusstsein (Energie?), sehen und denken können?

Bewusstsein formt Materie. Selbst die Physik hat inzwischen schon erkannt, dass es Materie nicht wirklich gibt, sondern nur Energie, welche Materie erschafft.

> Dass Seelen fühlen können leuchtet mir noch ein, da man als Energie andere Schwingung aufnehmen und somit spüren kann. Das kann man z.T. ja auch als Mensch schon.

Laut Guides kann man auch schwingungsmaessig sehen. Und es gibt noch viel mehr, was wir Menschen uns nicht mal mehr vorstellen und erklaeren koennen, weil unser Bewusstsein dafuer zu reduziert ist. Aber hast du dich schon mal gefragt, wieso Savants (siehe Savant-Syndrom) Telefonbuecher "fotografieren" koennen, wieso sie dir zu jedem Datum den Wochentag und das Wetter nennen koennen? Das wuerde das menschliche Gehirn alleine doch gar nicht schaffen!

> Aber dass man im Jenseits auf bunte wundervolle Wiesen etc. trifft und schon länger verstorbene Seelen wieder trifft, ist doch nur Wunschdenken.

Das ist kein Wunschdenken, sondern reine Projektion.

> Und wenn ich schon mal sterben muss, dann möchte ich wenigstens dann als Seele hinter all die Geheimnisse des Universums kommen und dieses höchst interessante Gebiet auskundschaften gehen. :)

Das wirst du, aber das Dumme ist, bei deiner naechsten Inkarnation wird dein Teilseelenbewusstsein wieder "dummreduziert", damit du hier auch wieder voll erleben kannst. *lach*

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(22978)


Wie ist es den Seelen möglich zu sehen/denken etc.


Posted from 82.136.80.199 by Emely on March 23, 2013 at 16:52:17:
In Reply to: Wie ist es den Seelen möglich zu sehen/denken etc. posted by Peter on March 22, 2013 at 21:30:36:


Hallo lieber Peter

Danke für die Antwort.

Es ist nicht ganz so einfach sich das mit dem Projizieren vorzustellen. Also projizieren alle Menchen dasselbe? Das muss ja so sein - für den einen kann die Strasse ja nicht nach rechts gehen und für den anderen nach links. Wie wissen denn alle wie ein z.B. Baum auzusehen hat? Also die ganze Aussenwelt ist ja demnach projiziert. Ich meine... Wie geht denn das, dass alle Menschen die Aussenwelt identisch miteinander projiziern?

Ein Buch von Jane Roberts (Gespräche mit Seth) habe ich vor langer Zeit mal gelesen. Ich fand es ganz gut und sehr interessant. Das komplexe Wissen von diesem Wesen... Man kann sich wirklich kaum vorstellen, dass sich das Jane einfach so ausgedacht hat. Dennoch bin ich dann plötzlich skeptisch geworden. Als es dann plötzlich um diese Lumianer ging, die laut Seth eine hochentwickelte Kultur lange vor unserer Zeit waren, die in sogenannten Tunnelsystemen unterirdisch lebten. Ich fand das dann so dermassen Siencefiction, dass dieses Kapitel das ganze Buch für mich unglaubwürdig machte. Ich habe dann im Internet alles über unterirdische Tunnelsysteme gesucht, Lumianer usw aber historisch ist überhaupt kein einziges Detail von einer solchen Existenz bekannt. Die Lumianer waren ja auch vom Körperbau her etwas anders als wir und sie lebten laut Seth nach den Dinosaurier... Dann MÜSSTE man doch meiner Meinung nach wenigstens etwas finden, was auf eine Existenz einer solchen Zivilisation hindeutet. Selbst von den Dinosaurier, die vor 65 Mio. Jahren existierten, findet man ja noch immer Knochen etc. Es ist dann natürlich einfach zu behaupten, dass die Lumianer in einer Art parllell Welt lebten. Dann gibt es die Schlümpfe wohl auch in ECHT in einer Parallelwelt die aber auch hier ist weil alles eins ist und gleichzeitig abläut. :)) Oder sehe ich das falsch?

Dann noch die Tatsache, dass Jane Roberts selbst auch eine Siencefiction-Autorin war... Plöztlich wurde ich das Gefühl nicht mehr los, dass diese ganze Seth-Sache eine riesen Verarschung ist (eine sackstarke wohlbemerkt) von Jane und Robert. Die ganze Einleitung mit dem Ouija-Board war auch schon sehr schwer verdaulich (um es zu glauben). Seth hat sich ja durch das Oujia Brett das erste Mal bemerkbar gemacht, danach hat er ja erst durch Jane gesprochen. Vor allem der Abschnitt bei dem Jane schreibt, dass die Planchette plötzlich blitzschnell über das Brett flitzte und dann Seth das erste Mal ganze Sätze "schrib". Das müsste für Jane fast unmöglich gewesen sein die Buchstaben so schnell aneinanderzureihen vor allem weil der Stoff den Seth erzählte, ja auch sehr kompliziert war.

Dann noch die Tatsachte (tschuldigung *g*) dass Robert die Sitzungen mit Seth aufgeschrieben hat... Ich weiss er hat alles mit der Kurzschrift notiert, ABER ich habe mal ein Video geschaut bei der Seth gerade durch Jane spricht... Es ist sauschwer und eher unmöglich einen so schweren Stoff, in dem schnellen Tempo mit Ausrücken, Logiken usw, die Robert völlig fremd gewesen sein dürften, mit der Kurzschrift so genau und klar aufzuschreiben, dass man bei der Reinschrift Tage/Wochen später dann noch weiss was man da überhaupt gemeint hat. Dazu dann noch Roberts eigene Kommentare zu den Sitzungen. Zum Teil finde ich es einfach sehr unglaubwürdig.

Wobei... Es wäre toll wenn die Sache mit Seth wirklich "echt" wäre... Leider gibt es auf dem Gebiet ja auch sehr viele Scharlatane wie z.B. der Autor welcher "Gespräche mit Gott" veröffentlichte... Das ist praktisch dasselbe wie Seth einfach religiös geprägt. Dann Krion und diese 1000 anderen Wesen die durch andere Sprechen - es ist einfach unglaubwürdig! Oder siehst du das anders? Es gibt doch sicher viele Scharlatane in diesem Bereich. :(


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(22979)


Wie ist es den Seelen möglich zu sehen/denken etc.


Posted from 82.136.80.199 by Emely on March 23, 2013 at 17:01:18:
In Reply to: Wie ist es den Seelen möglich zu sehen/denken etc. posted by Emely on March 23, 2013 at 16:52:17:


" Das müsste für Jane fast unmöglich gewesen sein die Buchstaben so schnell aneinanderzureihen vor allem weil der Stoff den Seth erzählte, ja auch sehr kompliziert war."

Hier wollte ich noch anmerken - sie hatten das ja gleich noch aufgeschrieben... Also zuerst fügt man die Buchstaben zu diesen unglaublichen Sätzen zusammen und gleichzeitig ist man noch so konzentriert (als ob die ganze Sache nicht schon aufregend genug ist), dass man das alles noch gleich aufnotieren kann ohne ein Detail zu vergessen. In der Oujia-Brett-Phase wussten sie ja auch überhaupt nicht, dass es nicht nur bei "ja" und "nein" Antworten bleibt und sie sich plötzlich mit ganzen Sätzen auseinandersetzen müssen... Dennoch war Stift und Papier zur Hand um alles wortwörtlich aufzuschreiben und das obwohl dies schier unmöglich sein dürfte, wenn man dann noch an die flitzende Planchette denkt. Da bekommt man doch einen Knopf in den Augen.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(22980)


Wie ist es den Seelen möglich zu sehen/denken etc.


Posted from 80.131.169.203 by Wolfgang Weinbrenner on March 23, 2013 at 21:06:25:
In Reply to: Wie ist es den Seelen möglich zu sehen/denken etc. posted by Emely on March 23, 2013 at 16:52:17:


Hallo!

Du versuchst alles, um die Durchgaben von Seth, Walsch und anderen in Dein irdisch-logisches Denkschema zu pressen: Es kann nicht sein, was nicht sein darf! Woher weißt Du, dass Walsch ein Scharlatan ist? Seine Aussagen decken sich fast hundertprozentig mit dem, was wir von den Medien dieses Ressorts als jenseitige Mitteilungen erhalten haben. Seth hat sich auch bei einigen dieser Sitzungen gemeldet.
Und weißt Du was, eines Nachts habe ich einen luziden Traum von Seth gehabt, worüber ich schon während des Traums sehr überrascht war. Er sagte mir etwas sehr Wichtiges bezüglich des Jenseitsressorts und zeigte mir dann eine seltsame Tafel mit einer Gravur, aus der ich nicht schlau wurde. Viele Monate später sah ich in einem Video mit Jane Roberts eine sehr ähnliche Tafel, die über dem Kopf von Jane hing. Bin ich jetzt ein Scharlatan? Beweis für mich, was andere darüber denken, ist mir egal...

>Also projizieren alle Menchen dasselbe?

--Nein. Lt. Seth projiziert jeder Mensch seine eigene Realität. Wenn fünf Menschen ein Wasserglas sehen, projiziert jeder "sein" Wasserglas, "zusammengesetzt aus realen Molekülen und Atomen, die ihr eigenes allgemeines Bewusstsein und Kapselverständnis haben und die zusammen eine Gestalt formen, die sich Glas nennt". Seth definiert das Kapselverständnis als "die winzigste Bewusstseinseinheit, um die herum ein mentaler abgeschlossener Bereich, oder ein Selbst, errichtet werden kann und ein Verständnis des Universums als Ganzes enthält. Es gibt keine kleinere Einheit als diese und kann es auch nicht geben". Wenn 60.000 Zuschauer in einem Fußballstadion einen Ball sehen, projiziert jeder Zuschauer seinen "eigenen" Ball.

>Als es dann plötzlich um diese Lumianer ging, die laut Seth eine hochentwickelte Kultur lange vor unserer Zeit waren, die in sogenannten Tunnelsystemen unterirdisch lebten. Ich fand das dann so dermassen Siencefiction, dass dieses Kapitel das ganze Buch für mich unglaubwürdig machte.

--Wie gesagt, lebt jeder Mensch in seiner eigenen Realität. Die Schulwissenschaft lässt jedoch die meisten Menschen glauben, dass es nur eine Realität gibt, die für alle gleich ist. Du findest unter der Suchfunktion das Beispiel mit der Päpstin Johanna, es ist lehrreich.
Es gibt eine primäre Realität, die für alle gleich erscheint, siehe Kapselverständnis, aber dennoch von jedem einzelnen Menschen individuell erschaffen wird, und zwar das allgemeine Lebensumfeld. Die sekundäre Realität umfasst unser individuelles Empfinden und da gehen die Realitäten schon sehr weit auseinander, wie an diesen Posts zu erkennen ist...

Viele Grüße
Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(22981)


Wie ist es den Seelen möglich zu sehen/denken etc.


Posted from 86.32.29.114 by Amrba7474 on March 23, 2013 at 22:09:33:
In Reply to: Wie ist es den Seelen möglich zu sehen/denken etc. posted by Emely on March 23, 2013 at 17:01:18:


Liebe Emely!

Ich begann die Seth-Bücher von Jane Roberts Ende der 80-iger Jahre des vorigen Jhdts. zu lesen. Jane Roberts machte 1984 ihren Übergang und als Folge davon entstand auf der ganzen Welt ein regelrechter Seth-Boom. In den erst später publizierten "Frühen Sitzungen" wird im ersten Band ganz genau beschrieben wie das damals mit dem Oujia-Brett war. Zuerst meldete sich da gar nicht Seth sondern eine Teilseele namens Frank, erst später verdrängte Seth Frank. Aufgrund von Jane Roberts hochgradiger Medialität hörte sie bald Seths Antworten noch bevor das Brett sich bewegte und brauchte es daher nicht mehr. Emely, als ich zur Schule ging lernte ich Stenographie und anschliessend auch Eilschrift und daher hatte ich nie ein Problem damit als wahr zu akzeptieren, dass Robert Butts all die Sitzungen eben mit so einer speziellen Eilschrift niederschrieb.

Wolfgang Weinbrenner ist nicht der Einzige hier im Forum, der eine Begegnung mit Seth hatte, auch bei mir machte er sich nach der Lektüre des x-ten Seth-Buches lautstark (er hat eine sehr schöne aber laute Stimme und eine Wahnsinnsenergie) bemerkbar. Er wollte mir Unterricht geben, mein drittes Auge schulen, nur war ich scheinbar nicht sehr gelehrig, ca. nach einem halben Jahr brachen die nächtlichen Unterweisungen plötzlich ab. Wie es Seth in jedem seiner Jane-Roberts-Bücher empfohl führte ich zu diesem Zeitpunkt ein Traumtagebuch wo ich alle meine "übersinnlichen" Erfahrungen penibel aufschrieb. Das Traumbuch habe ich heute noch.

Die Lumianer hat übrigens vor Seth schon Edgar Cayce (Der schlafende Prophet) in seinen Readings erwähnt. Cayce war ein strenggläubiger Katholik und konnte im Schlaf (Trance?) Kontakt zu seinem Guide herstellen. Über diesen erzählte er seinen Kunden, wer sie in früheren Leben gewesen seien und wo diese Inkarnationen stattfanden. Fast jeder hatte lt. Cayce zumindest eine Inkarnation im alten Ägypten, war Atlanter oder eben Lumianer. Für mich steht jedenfalls fest, dass wir nicht die Krone der Schöpfung sind sondern es auch schon vor uns hochentwickelte Kulturen gab, die aber von der Erde verschwanden, weil ihre Zeit eben (aus linearer Sicht) abgelaufen war. In Parallelwelten wird es aber sicher auch noch alte Ägypter, Atlantis und die Lumianer geben - auch wenn das für Realisten und Skeptiker jetzt nach Science Fiction klingt.

Alles Liebe

Petra


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(22982)


Wie ist es den Seelen möglich zu sehen/denken etc.


Posted from 84.147.242.58 by gustay on March 23, 2013 at 23:04:31:
In Reply to: Wie ist es den Seelen möglich zu sehen/denken etc. posted by Emely on March 23, 2013 at 16:52:17:


Hallo,

vorweg eins,....ich bin nicht vom Team, bin meist ein stiller Leser im Hintergrund,
aber fühle mich dennoch angesprochen, was dazu zu schreiben.,

Scharlatane gibt es sicherlich in diesem Bereich und die Gründe warum jemand mit solchen Sachverhalten
Scharlatanerie betreibt sind vielfältig und reichen von übersteigerten Selbstdarstellungsdrang bis hin zu
rein marktwirtschaftlichen Gründen.
eins ist jedenfalls sicher....selbst als Scharlatan braucht man Kreativität, genauso wie ein science-
fiction Autor sie braucht...ohne Kreativität geht nichts in bewusster Weise.
Dass jane roberts auch sciece-fiction autorin war, schliesst für mich nicht automatisch aus, dass an den
Gesprächen mit seth etwas dran ist.

wenn ich also an der Sache zweifle, woher kann ich dann ..innere Gewissheit...haben ?
Zweifel waren und sind ein wichtiger Aspekt meines Plans...seit ich denken kann, habe ich alles
was ich auf Autorität hin glauben sollte verworfen, mit aller Kraft in Frage gestellt.
in frühen Jahren die verordnete Religion, in späteren Jahren die Glaubenssätze der Esoterik bis hin
zu den Meinungen anderer Menschen überhaupt.

und doch scheint es noch einen anderen Teil meines Plans zu geben, gewissermaßen als Ausgleich
oder möglicherweise auch als Nahrung für meine Zweifel, so dass ich fast gezwungen bin zu sagen:
es muss nicht einfach alles unglaubwürdig sein...

warum kann ich jetzt nur erläutern, wenn ich ein wenig Selbstdarstellung betreibe...
auch wenn ich das hasse.

vor 16 Jahren entdeckte ich im Rahmen einer Malstunde zufällig, dass es zweierlei Möglichkeiten
gibt ein Bild herzustellen
die eine Möglichkeit besteht darin, dass ich mich mit einem gewissen Plan vor die leere Leinwand
stelle und diesen Plan genau umsetze, so dass die Vorstellungen die ich vorher hatte
auf der leinwand so erscheinen, dass sie genau meinen Vorstellungen entsprechen.
das klappt natürlich bei Aquarellmalerei nicht ganz so gut...man kann richtig zuschauen wie sich der
eigene "schöne plan" zerfliessend auflöst.
die andere Möglichkeit besteht darin völlig "planlos" an die Leinwand ranzugehen und irgendwo einen
Tupfer Farbe aufzutragen und genau wahrzunehmen was passiert ...in welche Richtungen er sich
ausbreitet...wie Licht und Schatten entstehen...unbeabsichtigte Objekte usw.

bei beiden Möglichkeiten wird auf der Leinwand was entstehen,
allerdings bei der einen ist das Ergebnis konstruiert ...eine umgesetzte Projektion meiner Vorstellungen.
bei der anderen Möglichkeit entsteht etwas, was sich durch den Prozess zeigt und somit über meine
subjektiv begrenzten Vorstellungen hinausgeht.

was jane roberts betrifft, so kann ich mir absolut nicht vorstellen, dass alle Gedanken von ihr
konstruiert wurden , nur um leere Blätter zu füllen.
ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass alle Gedanken die von ihr bekannt sind nur dadurch entstanden
sind, weil sie ihre eigenen Vorstellungen "zur Seite" gestellt hat.

wenn ich also sage: dieser oder jener ist ein Scharlatan, mache ich nichts anderes als meine eigene
Wirklichkeit zu konstruieren...ich zwinge der Leinwand der Welt meine Vorstellungen auf
oder wie seth sagt...ich schaffe meine Wirklichkeit durch Gedanken.
meine Wirklichkeit entspricht aber dann nicht mehr den Tatsachen, sondern wird mehr und mehr zu der
Welt derer, die mir vorangegangen sind und sie mir erklärt haben...
und das lustige daran ist, dass das was ich von der Welt wahrnehme, ist nichts anderes, als ein
wiederspiegeln dessen, von allem was ich nicht bin.
so soll es ja auch sein, im Sinne der Massenillussion...hier bin ich und da draussen ist die Welt
und das wiederum ist ein wirksames Mittel um mich in einer ganz irdischen Sichtweise zu halten.
so stimmt es auch...im Sinne des Plans...für fast alle Menschen.

also "wer" schaut aus meinen Augen und fällt ein Urteil über die Welt ?
"wer" will es überhaupt beurteilen, ob die Sache mit seth "echt" oder "falsch" ist ?
da müsste man doch erst bei sich selbst anfangen und sich klar darüber werden,
"wer" oder "was" das Urteil fällt.
am hilfreichsten ist daher immer noch, erstmal das eigene Urteil ganz zum Schweigen zu bringen,
und die Gedanken die auf einen zukommen möglichst unbefangen zu verinnerlichen.
Erst dann wird sich der "innere Sinn für Authentizität" melden und erst dann ist man überhaupt
in der Lage zwischen echt oder falsch zu unterscheiden.
hilfreich ist auch, wenn das ganze nicht bloße Theorie ist, sondern eigene Erfahrung.

ein Scharlatan erledigt ausserdem recht wichtige Aufgaben im Sinne des Plangeschehens
jeder der schon mal auf einen Scharlatan hereingefallen ist, weiss insoferne er was daraus
gelernt hat wie wichtig diese Lernerfahrung war.
es geht doch nur um das Erleben der Erfahrung die wir machen,
so dass aus glaubwürdig oder unglaubwürdig ein Sinn für das entsteht, was wirklich ist.

wie gesagt..ich bin nicht vom team und habe doch wieder mal eine längere Seite gefüllt
es kann also sein, dass das geschriebene nicht ganz in Übereinstimmung mit der hier
gelehrten Sichtweise ist.
möchte mich ausserdem für die Länge, und die möglicherweise vorhandene Unverständlichkeit
der Gedanken entschuldigen.
es fällt mir eben nicht leicht, das worum es geht "auf den Punkt" zu bringen.

viele Grüsse
Gustay



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(22985)


Wie ist es den Seelen möglich zu sehen/denken etc.


Posted from 67.190.150.180 by Caro on March 24, 2013 at 00:06:45:
In Reply to: Wie ist es den Seelen möglich zu sehen/denken etc. posted by Emely on March 23, 2013 at 16:52:17:


Hallo Emely

> Also projizieren alle Menchen dasselbe? Das muss ja so sein - für den einen kann die Strasse ja nicht nach rechts gehen und für den anderen nach links. Wie wissen denn alle wie ein z.B. Baum auzusehen hat?

alle Seelen teilen sich die Vorstellung davon, wie der Baum auszusehen hat, in welche Richtung die Strasse geht usw. Aber die Projektion selbst wird von jeder Seele einzeln und fuer sich selbst erschaffen. Hast du hundert Menschen, die einen ganz speziellen Baum betrachten, so betrachten diese Menschen in Wirklichkeit 100 Baeume. Aber all diese hundert Baeume sehen gleich aus, weil sich die 100 Projektionen nach ein- und derselben Vorstellung richten.

D.h. alle Seelen teilen sich dieselbe Vorstellung eines Objektes, bilden es aber jeder fuer sich selbst einzeln ab. Oder einfacher formuliert: jeder malt sein eigenes Bild, aber nach derselben Vorlage wie alle anderen. Das fuehrt dazu, dass dein Baum genauso aussieht wie meiner und damit die Illusion hervorrufen kann, dass wir denselben Baum betrachten. Wir bezeichnen das als "Massenillusion", d.h. den Glauben daran, dass es "eine Aussenwelt" gaebe bzw. eine Welt ausserhalb von uns selbst.

Liebe Gruesse
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(22987)


Wie ist es den Seelen möglich zu sehen/denken etc.


Posted from 67.190.150.180 by Peter on March 24, 2013 at 00:43:34:
In Reply to: Wie ist es den Seelen möglich zu sehen/denken etc. posted by Emely on March 23, 2013 at 16:52:17:


Hallo Emely,

> Dann Krion und diese 1000 anderen Wesen die durch andere Sprechen - es ist einfach unglaubwürdig! Oder siehst du das anders? Es gibt doch sicher viele Scharlatane in diesem Bereich.

haettest du mich vor 20 Jahren gefragt, so haette ich dir vermutlich zugestimmt. Und ja, inzwischen sehe ich es anders. Was also ist passiert, ausser dass ich 20 Jahre aelter geworden bin?

Wie ich schon mehrfach schrieb, ist die Schoepfung enorm komplex. Wie komplex sie ist, merkt man aber erst, wenn man sich intensiv mit ihr beschaeftigt, denn je mehr man erfaehrt, umso mehr Fragen ergeben sich und umso schwieriger zu verstehen werden die Antworten darauf.

Betrachte es deshalb nicht als Abwertung, wenn ich dir sage, dass du noch am Anfang stehst. Und wo du heute wissensmaessig stehst, stand doch JEDER von uns einmal! Wir alle gingen durch den Prozess der allmaehlichen Bewusstseinserweiterung, mit dem Ergebnis, dass wir heute viel mehr verstehen als damals und dass uns die Erklaerungen der Guides nicht mehr verrueckt vorkommen. Im Gegenteil, oft frage ich mich, wie man das denn eigentlich NICHT SEHEN und verstehen konnte!

Aber der Schluessel liegt in der allmaehlichen BW-Erweiterung. Wuerde ich einem sog. Realisten sagen, dass es absolut moeglich ist, einen Toten wiederzuerwecken, wie Jesus es lt. Bibel mit Lazarus getan hat, so wuerde er mich auslachen. Und das ist ja auch der Grund, warum Religionen nicht ernst genommen werden - es liegt am fehlenden Wissen, Verstaendnis der Dinge und auch am noch zu niedrigen Bewusstsein.

> Es gibt doch sicher viele Scharlatane in diesem Bereich.

Ja, es gibt ueberall Scharlatane, aber die meisten Populaeresoteriker sind einfach nur ungebildet und folgen dem Herdentrieb, wie auch die meisten Religioesen und Wissenschaftsfanatiker. Oder kann dir etwa der Papst oder ein Astrophysiker die Schoepfung erklaeren? Jeder von ihnen schwimmt nur in seiner Realitaet herum.

Wenn du ernsthaft interessiert bist, mehr ueber die Schoepfung zu erfahren, so rate ich dir dasselbe, was wir schon vielen geraten haben:

- entscheide fuer dich, ob wir fuer dich serioes klingen. Viele Hundert ernsthafte und z.T. hochgebildete Leser sind schon zu diesem Urteil gelangt.

- Lies den Wegweiser von Anfang bis zum Ende durch - er wird dir das Fundament geben, auf dem du aufbauen kannst - oder

- Fang mit dem Band 1 unserer Buchreihe an. Nach dem Lesen wirst du vieles verstehen, was du momentan ganz einfach noch nicht verstehen KANNST.

Wie schon oefter erwaehnt, sind die Seth-Baende keine Lektuere fuer Einsteiger, weil viel zu kompliziert, und die Baende von Walsch sind vielen zu schlicht bzw. klingen fuer sie zu religioes. Das aendert aber nichts an der Tatsache, dass das, was darin steht, KORREKT ist. Ich bin mir nicht sicher, ob Walsch wirklich verstanden hat, was er zu Papier gebracht hat, denn die Art und Weise der Vermarktung seiner Buecher deutet fuer mich eher auf ein noch relativ niedriges Bewusstsein hin. Da ich aber seine Buecher (und auch die Seth-Baende) noch nicht gelesen habe, will ich hier nichts behaupten.

Von unseren Guides wissen wir aber, woher Walsch seine Informationen hat und dass sein Guide "Wallace", der sie ihm quasi diktiert hat, ein Aspekt Seths ist. Natuerlich aehneln sich dann auch die Aussagen, ohne dass Walsch von Roberts "abgeschrieben" hat! Genauso wenig habe ich von irgendjemandem abgeschrieben, denn ich kannte diese Buecher noch nicht einmal, als ich Jenseitsunterricht von meinem Guide Sara bekam.

Wenn sich also die Aussagen decken, so deshalb, weil sie aus derselben Quelle stammen. Seth als 2. Kopie ist quasi der "Leiter" der Abteilung "Aufklaerung", und Wallace bzw. unsere Guides Sara, Napa, Eph, Simon und viele weitere sind Fachlehrer aus dieser Abteilung.

Die Fragen, die du in deinem Posting stellst, sind durchaus verstaendlich und lassen sich auch leicht beantworten. Nur geht es im Moment nicht um die Antworten darauf, sondern um die dir noch fehlenden Grundlagen, um diese Antworten ueberhaupt verstehen zu koennen. Deshalb mein Rat, bitte bilde dich erst, dann verstehst du unsere Antworten auch viel besser.

Hier nur eine ganz kurze Antwort bzgl. Lumianer und Dinosaurierknochen: Wenn du erst akzeptieren kannst, dass wir alle Seelen sind, die hierher (und in andere Systeme) inkarnieren, um Erfahrungen zu sammeln, so faellt es dir sicher leichter zu sehen, dass unsere Erde nur eine von vielen Buehnen ist, auf denen "Schauspiele" ablaufen. Und wie beim Theaterschauspiel, so gab und gibt es auch auf unserer Erde verschiedene Akte. Gesellschaften kamen und Gesellschaften verschwanden aus scheinbar "unerklaerlichen Gruenden" immer wieder. Betrachte es als Akte.

Wer sagt dir denn, dass die gefundenen Dinosaurierknochen wirklich von den Dinosauriern stammen? Und wenn sie wirklich von ihnen sind, wo sind dann die "missing links" zu unseren angeblich affenartigen Vorfahren? Sollte man dann nicht auch einige von ihnen gefunden haben? Wenn Guides einen lebenden Deutschen Schaeferhund fuer uns materialisieren konnten (s. Band 1, Seite 88), so koennen sie auch Knochen materialisieren, um unserer Wissenschaft eine scheinbare Entwicklung vorzugaukeln!

Ja, auf unserer Erde gab es schon mehrere Akte, ueber die zwar gesprochen wird, aber von denen man sehr wenig bis so gut wie nichts weiss, z.B. die Mayas oder Atlantis. Und da doch alles nur ein Schauspiel ist, kann eine Gesellschaft doch durchaus auch Hoehlenmenschen gespielt haben. Spiel ist Spiel. Schau doch nur, wie unsere Wissenschaftler Forscher spielen. Staendig kommen sie mit "neuen Erkenntnissen" daher, die sie spaeter aufgrund noch neuerer wieder verwerfen muessen. Es ist nichts weiter als nur ein Spiel!

Aber ich kann und will hier kein neues Buch schreiben. Falls du - wie so viele vor dir - wesentlich mehr ueber unsere Schoepfung verstehen moechtest, so befolge bitte meinen obenstehenden Rat.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]