jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

... Träume oder ein Zeichen?

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 88.65.193.59 by Eine Tochter on August 28, 2014 at 23:44:34:

Mein Vater ist nun vor fast 4 Wochen gestorben. Nach wie vor sind alle fassungslos und eine große Lücke enstand. Meine Schwester und ich sind nach wie vor die klassischen Papa-Kinder. Sie zog sogar vor einigen Tagen in seine Wohnung. Wir alle haben sie hierbei unterstützt. Nun hatte sie einen Traum, in welchem unser Vater ihr eine Kommode zum Einzug schenkte, so als ob sie nur die "Wohnungen" getauscht haben. Danach haben sie eine Fahrradtour unternommen, da unser Vater dies immer gerne tat. Nach einiger Zeit kamen sie an einem Biergarten vorbei, wo er gerne Leute begrüßen wollte, die sich über sein Kommen sehr gefreut haben. Alle waren froh, dass er den Krebs überwunden hatte. Inmitten dieser Leute, deren Gesichter meine Schwester nicht wirklich erkennen konnte,saß unser Vater und hat gelacht und war glücklich. Bevor er sich jedoch an Tisch setzte, hatte er auf einmal das Hemd an, welches er an seinem Todestag getragen hatte an. So hat es meine Schwester erzählt.

Nun haben wir schon viel darüber geredet, was das bedeutet. Auch ich hatte das Gefühl, dass mir mein Vater, wie er es oft machte, seine Hand auf meine Schulter gelegt hat.

Wir trauern sehr um ihn, wissen aber, dass sein Wunsch nach einem schnellen Tod in Erfüllung gegangen ist. Doch was bedeutet dieser Traum? Wollte er meiner Schwester, die um einiges jünger ist als ich mitteilen, dass es ihm gutgeht? Täusche ich mich vielleicht auch, dass mein Vater bei mir war und mir seine Hand auf die Schulter gelegt hat? Es war so real. Manchmal denke ich, dass ich auch sein Gesicht zwischen vielen Wolken sehe.

Kann man davon ausgehen, dass man sich seinen "Himmel" bzw. sein "Jenseits" auch selber schafft und dort viele Menschen, die bereits gestorben sind mit unserem Vater nun zusammen sind?

Ich glaube daran, aber irgendwie fehlt mir mein Vater so unglaublich, dass es mir das Herz zerreisst.

Alex




Alle Antworten:



(24373)


... Träume oder ein Zeichen?


Posted from 87.161.239.228 by Wolfgang Weinbrenner on August 29, 2014 at 04:25:50:
In Reply to: ... Träume oder ein Zeichen? posted by Eine Tochter on August 28, 2014 at 23:44:34:


Hallo!

So kurz nach dem Tod eines geliebten Menschen ist der Schock natürlich noch groß und das Leben stellt sich dar, als ob man in einem "falschen Film" wäre. Hinzu kommen Geschehnisse, die außerhalb bisheriger Erfahrungen liegen, was dadurch entsteht, dass man selbst sich in anderen Energieschwingungen befindet, als während des normalen Alltags-Geschehen. Dazu gehören die "Träume" Deiner Schwester und Dein Gefühl, dass Dein Vater seine Hand auf Deine Schulter gelegt hat.

Sehr viele Verstorbene versuchen nach ihrem Tod Kontakt zu ihren Hinterbliebenen aufzunehmen. Sei es in Träumen, durch Gerüche oder bestimmte Situationen, die einen erkennen lassen, dass der Verstorbene sich gemeldet hat.

>Kann man davon ausgehen, dass man sich seinen "Himmel" bzw. sein "Jenseits" auch selber schafft und dort viele Menschen, die bereits gestorben sind mit unserem Vater nun zusammen sind?

--Das Jenseits ist ein Fakt, da gibt es für den irdischen Menschen nichts zu erschaffen. Anders sieht es aus, wenn eine Seele sich im Jenseits befindet, dort kann sie je nach Höhe ihrer Schwingungen schöpferisch tätig sein.

Meist braucht ein Verstorbener ungefähr ein Jahr, um sein irdisches Leben aufzuarbeiten, dann geht er von den Astralebenen in die Lichtebenen. Oftmals fühlen das auch die Hinterbliebenen, dass sich ihre geliebte Seele "verändert" hat. Sie ist nun wieder die Vollseele mit einem hohen Bewusstsein. Die Verbindung allerdings bleibt immer bestehen, denn der Tod ist nur körperlich. Die Seele ist unsterblich.

Viele Grüße
Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]