jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Zeitverständnis

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 84.149.11.177 by native on August 29, 2014 at 01:56:45:

Hallo alle miteinander,

ich bin vor ein paar Tagen nach scheinbar endloser Suche nach
fundierten und seriösen Erkenntnissen durch sämtliche englische
und deutsche Esoterikforen und - blogs endlich auf dieses Forum
gestoßen. Den Wegweiser habe ich bereits angelesen, eine Frage
zum Zeitverständnis tut sich mir jedoch auf.

Auf der Erde herrscht ein lineares Zeitverständnis bzw. -system,
im Jenseits und in feinstofflichen Systemen jedoch nichts außer
ewiges Sein - soweit leuchtet es mir ein. Wenn hier nun aber
davon gesprochen wird, dass momentan bspw. lediglich 4 Stufen
der Kopien existieren, ist dies doch auch rein linear gedacht,
oder liegt ein Denkfehler meinerseits vor? Denn wenn man auf die
nächste Abspaltung hinblickt, so wäre dies ja auch lineares
''Zeitdenken''.

Theoretisch gesehen existiert einerseits nur ATI, sozusagen als
gebündelte oder Urform, und zur gleichen Zeit alle Kopien, die
jemals entstehen werden. Liege ich richtig oder besteht hier ein
Denkfehler?

Der fast schon sagenumwobene Bewusstseinswandel müsste demnach
bereits stattgefunden haben. Zumindest gewinne ich diesen
Eindruck, nachdem ich mehrmals las, dass eine Seele in jede
beliebige Epoche inkarnieren kann, da lineare Zeitrechnung ja
lediglich auf Erden existiert, und alle Inkarnationen
gleichzeitig ablaufen. Wie kann es somit möglich sein, dass die
Auskunft gebenden Guides bzgl. des Bewusstseinssprunges selbst
nicht wissen, wann und wie es exakt vonstatten gehen wird?
Schließlich müsste ja alles zugleich bereits hinter uns als auch
vor uns - zumindest als Vollseele gesehen - liegen..

Falls diese Fragen sehr unbeholfen wirken, bitte ich dies zu
entschuldigen, aber der Übergang von linearem Zeitverständnis in
Ewiges Sein erscheint mir noch leicht unklar.

Danke und Lg
native




Alle Antworten:



(24372)


Zeitverständnis


Posted from 75.171.131.243 by Caro on August 29, 2014 at 02:31:33:
In Reply to: Zeitverständnis posted by native on August 29, 2014 at 01:56:45:


Hallo Native,

du darfst Zeitlosigkeit und Zeit nicht miteinander vermischen. Es ist richtig, dass in Wirklichkeit keine Zeit existiert und alles in einem einzigen Moment stattfindet. Das heisst, es findet nicht wirklich "etwas statt", sondern alles ist in diesem Moment (ohne jegliche Bewegung). Vorstellen kannst du es dir als ein riesiges Foto, auf dem jeder Moment, der jemals war und sein wird, festgehalten ist.

Wenn du nun aber die vielen, unendlichen Einzelaufnahmen hintereinander betrachtest, also in Abfolge, kannst du die Illusion von Bewegung (und damit von Zeit) erzeugen, so wie es auch bei einem Daumenkino der Fall ist.

Die Schoepfung ist in Wirklichkeit zeitlos, aber um sich als etwas zu erfahren, richtet das Ganze (ATI) seinen Fokus einfach auf einen Teil von sich selbst. Es reduziert sein Bewusstsein, um sich als "Native" wahrzunehmen und damit als weniger als das Ganze. In dem Augenblick, in dem ATI sich als Native wahrnimmt, ist es in der Lage, sich als "jemand" wahrzunehmen, da es auch noch andere wahrnimmt. Und so kann es sich als "Ich" wahrnehmen, obwohl es in Wirklichkeit alles ist, was ist, auch das Du, das Hier und das Dort, das Oben und das Unten usw.

Aber durch den verengten Fokus ist es ATI moeglich, sich als nur einen Teil von sich selbst wahrzunehmen und damit auch die Illusion von Zeit. Du bist also gar nicht Native, sondern in Wirklichkeit bist du ATI, das sich lediglich jetzt als Native erfaehrt.

Mehr zu den Grundlagen findest du in unseren Buechern: http://www.jenseits-de.com/g/buecher/band1.html

> Wenn hier nun aber
> davon gesprochen wird, dass momentan bspw. lediglich 4 Stufen
> der Kopien existieren, ist dies doch auch rein linear gedacht,
> oder liegt ein Denkfehler meinerseits vor? Denn wenn man auf die
> nächste Abspaltung hinblickt, so wäre dies ja auch lineares
> ''Zeitdenken''.

Nein, das siehst du schon ganz richtig. Jegliche Form von Erleben braucht ein "Vorher" und ein "Nachher", weshalb Zeit in Form von "Vorher und Nachher" immer gegeben sein muss, um die Illusion von Entwicklung zu gewaehrleisten.

> Theoretisch gesehen existiert einerseits nur ATI, sozusagen als
> gebündelte oder Urform, und zur gleichen Zeit alle Kopien, die
> jemals entstehen werden. Liege ich richtig oder besteht hier ein
> Denkfehler?

Damit liegst du richtig. Bildlich kannst du dir ATI wie eine Eizelle vorstellen, innerhalb derer geteilte Zellen vorliegen. ATI ist also "in sich geteilt". Fuer alle Vollseelen (die nichts weiter sind als "kleine ATIs") existiert Zeit, sobald sie ihren Fokus auf etwas richten.

> Der fast schon sagenumwobene Bewusstseinswandel müsste demnach
> bereits stattgefunden haben.

Und hierzu musst du immer fragen: aus welcher Sicht? Aus unserer Perspektive hat er noch nicht stattgefunden, und nur um diese geht es ja. Denn unsere Perspektive ist, was unser Erleben ausmacht.

> Wie kann es somit möglich sein, dass die
> Auskunft gebenden Guides bzgl. des Bewusstseinssprunges selbst
> nicht wissen, wann und wie es exakt vonstatten gehen wird?

Wenn unsere Lehrer sagen, dass etwas noch nicht feststeht, so sprechen sie wieder aus linearer Perspektive, aus der heraus viele Varianten und Wahrscheinlichkeiten existieren. Wenn wir unsere Guides fragen wuerden, wie "die Zukunft" aussieht, muessten sie eigentlich zurueckfragen: "Welche?"

Es gibt keinen "einen Weg" fuer den Bewusstseinssprung, sondern unendlich viele. Und jede Variante wird letztendlich erlebt. Auch zum Thema Wahrscheinlichkeiten und Parallelebenen findest du hilfreiche Informationen in unseren Buechern.

Vielleicht findest du die Zeit, um dich etwas bei uns einzulesen. Es ist viel Material, kostet Zeit, lohnt sich aber sehr. :-)

Liebe Gruesse
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24376)


Zeitverständnis


Posted from 88.217.181.147 by Michaela on August 29, 2014 at 09:36:19:
In Reply to: Zeitverständnis posted by Caro on August 29, 2014 at 02:31:33:


Liebe Caro,

DANKE!! für die tolle Erklärung. So fügt sich wieder ein Puzzleteil zu dem Riesenpuzzle "Verständnis der Schöpfung":)

Liebe Grüße Michaela


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24377)


Zeitverständnis


Posted from 87.139.40.127 by micha on August 29, 2014 at 12:34:16:
In Reply to: Zeitverständnis posted by Caro on August 29, 2014 at 02:31:33:


Liebe Caro,

sehr verständlich erklärt.

In dem Zusammenhang mit Zeit richtet sich meine Frage an alle Mitleser und Kenner:

Das gewonnene Verständnis der tieferen Bedeutung der Aussage "JETZT" scheint so manchen Menschen(spirituell, erleuchtet.. etc)zu beflügeln.

Meinen diese Menschen evtl. in deren geistigen Sinn das "Zeitsystem" ausgeschaltet zu haben? Was scheint diese Menschen zu verändern?

Die Frage soll keinerlei Wertung sein. Ich will nur verstehen, wie so mancher Native denkt.

Viele Grüße

Michael


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24380)


Zeitverständnis


Posted from 217.229.157.209 by AnnaMutter on August 29, 2014 at 16:42:01:
In Reply to: Zeitverständnis posted by micha on August 29, 2014 at 12:34:16:


Hallo Micha,
das was mit dem "Ewigen Jetzt" gemeint ist, kann ich z. B. nur "gefühlsmäßig" erfassen/ erahnen .... die Zeit ist (linear gesehen) da, aber sie ist auch gleichzeitig nicht da, ein Paradoxon.
Das ist das große IST/IST NICHT, ein ständiges PULSIEREN ....

Caro verwendete einmal den Vergleich eines Felsens, der äußerlich fest und statisch wirkt, aber im Inneren ständig in Bewegung ist (Atome/Elektrone), vielleicht hilft Dir das ein wenig.


Liebe Grüße
Anna


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24381)


Zeitverständnis


Posted from 88.217.50.99 by Petra on August 29, 2014 at 18:44:08:
In Reply to: Zeitverständnis posted by micha on August 29, 2014 at 12:34:16:


Hallo Michael,

ja man könnte es so nennen, das "Zeitsystem" ausschalten.
Wenn man die "psychologische" Zeit damit meint.
Die psychologische Zeit ist die Vergangenheit und die Zukunft in der der "Denker", der
menschliche Verstand, verhaftet ist, und dem es schwer fällt (gezeichnet durch sein
Ego) daraus auszubrechen. Im Zustand des "JETZT" zu sein, bedeutet, sich klar zu
machen das es eben keine Vergangenheit und auch keine Zukunft gibt, das alles was
geschieht sich im Hier und Jetzt (zum Beispiel wenn du JETZT gerade diesen Text liest
;-)) vollzieht. Wenn du im Hier und Jetzt vollkommen präsent bist, diesen Zustand in
dir beobachtest, lösen sich viele Probleme auf, denn die Anhaftungen an die
Vergangenheit und die Zukunft haben dann in diesem Augenblick keine Bedeutung
mehr, denn sie sind ja nicht existent…..
Vergangenheit und Zukunft spielen sich ausschließlich im menschlichen Verstand ab.
Du, wir alle, bist/sind vollkommen präsent im JETZT.
Nun vergisst man das aber oft und nimmt diesen Zustand nicht wahr.
Diese Zeiten existieren nur in unseren Köpfen, und sie nehmen viel Raum ein……bei
dem einen mehr, bei dem anderen weniger und je weniger desto besser ;-)
Je mehr du dich auf DIESES Zeitsysthem konzentrierst, umso mehr entgleitet dir das
kostbare JETZT.
Ja und man muss ganz schön üben, denn unser Ego hat uns fest im Griff ;-)))
Ich denke wenn man anfängt dies zu verinnerlichen ist das auch eine Art
Bewusstseinserweiterung, denn man ist/wird aufmerksamer und die Wahrnehmung
verändert, erweitert sich, der Nebel fängt an sich aufzulösen.

Alle Liebe
Petra



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24382)


Zeitverständnis


Posted from 84.149.57.71 by native on August 30, 2014 at 17:20:26:
In Reply to: Zeitverständnis posted by Caro on August 29, 2014 at 02:31:33:


Dankeschön, Caro, für deine Erklärung, bisher leuchtet es ein :-)

Das erste Buch habe ich mir bereits bestellt, um das Material
noch einmal genauer zu behandeln und zu vertiefen.

Eine Frage stellt sich mir dennoch noch: Es muss doch
irgend''wann'' zu einem Übergang von Zustand 1 (ATI ist ALLES
vereinigt, ohne Trennung/Fokussierung) in Zustand 2 (ATI erfährt
sich durch Fokussierung, was dann die Vollseelen und alles andere
darstellt) gekommen sein, d.h. dieser ''Wendepunkt'' muss
stattgefunden haben, was doch eigentlich auf ein vorher - nachher
deutet. Zumindest glaube ich, hier gelesen zu haben, dass das ATI
als Urpsungsform ja ALLES war und prinzipiell kein separates
Bewusstsein, wie es jede Seele innehat, existierte - und doch
sind wir alle hier..

Das selbe gilt ja auch für die 5., 6., 7. ... Kopien und wie
viele noch folgen werden. Ich las, dass die 5. Abspaltung noch
nicht stattgefunden hat - gleichzeitig heißt es aber, alles, was
jemals (irdisch gesehen) sein wird, IST schon, demnach müssten
die 5.,6.,7. Kopien ja auch schon existieren .. aber wo sind
diese?

Ich hoffe , du kannst meinen etwas ''wirren'' Gedankengängen
folgen ;)

Danke für deine Mühe und LG
native


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24383)


Zeitverständnis


Posted from 75.171.131.243 by Caro on August 30, 2014 at 23:00:24:
In Reply to: Zeitverständnis posted by native on August 30, 2014 at 17:20:26:


Hallo Native,

> Eine Frage stellt sich mir dennoch noch: Es muss doch irgend''wann'' zu einem Übergang von Zustand 1 (ATI ist ALLES vereinigt, ohne Trennung/Fokussierung) in Zustand 2 (ATI erfährt sich durch Fokussierung, was dann die Vollseelen und alles andere darstellt) gekommen sein, d.h. dieser ''Wendepunkt'' muss stattgefunden haben, was doch eigentlich auf ein vorher - nachher deutet.

auch wieder nur aus der "zeitlichen" Sicht heraus. Das heisst, jede Teilung von ATI ist Bewegung und damit nicht mehr "zeitlos" (im Sinne von kein "Vorher" und "Nachher").

> Zumindest glaube ich, hier gelesen zu haben, dass das ATI als Urpsungsform ja ALLES war und prinzipiell kein separates Bewusstsein, wie es jede Seele innehat, existierte - und doch sind wir alle hier..

ATI ist immer noch alles. Es gab nie weniger als alles. ATI kann sich aber nicht wahrnehmen, wenn es alles ist, was ist, weil es keinen Bezugspunkt gibt zu sich selbst. Es ist ja alles, und wie von "Gott" in "Gespraeche mit Gott" so schoen formuliert, ist das, was ist, in Abwesenheit von etwas anderem nicht. Alles ist im Grunde nicht, sobald es nichts anderes gibt. Daher sind Sein und Nicht-Sein in Wirklichkeit dasselbe, lediglich aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet.

Und die Perspektive ist auch in Bezug auf deine Frage der Schluessel: Aus der Perspektive des Fokusses gibt es immer ein Vorher und ein Nachher. Es gibt keine Zeit so wie auf Erden (die gibt es tatsaechlich so nur hier), aber immer ein Vorher und Nachher. Ein komplett zeitloser Zustand (ohne Vorher und Nachher) wird nur von dem Teil erfahren, der seinen Fokus gerade auf nichts liegen hat.

ATI ist also alles, das sich auf zweierlei Weisen wahrnehmen kann: als Etwas und als Alles. Es kann sich aber NUR als Alles wahrnehmen, weil es sich auch als Etwas wahrnimmt. Das eine geht nicht ohne das andere. Und jede Form von Fokusverschiebung ATIs erschafft immer die Illusion von Bewegung.

> Das selbe gilt ja auch für die 5., 6., 7. ... Kopien und wie viele noch folgen werden. Ich las, dass die 5. Abspaltung noch nicht stattgefunden hat - gleichzeitig heißt es aber, alles, was jemals (irdisch gesehen) sein wird, IST schon, demnach müssten die 5.,6.,7. Kopien ja auch schon existieren .. aber wo sind diese?

Nicht auf unserer Realitaetsebene. ;-) Schau, du nimmst doch nur wahr, was deinem Plan entspricht, der wiederum deinem Erlebenswunsch folgt. Deshalb bist du als Mensch Native inkarniert in dieser Epoche und nicht als Wesen auf einem anderen Planeten in vollkommen anderen Verhaeltnissen. Dasselbe gilt fuer das Schoepfungsspiel das gerade ablaeuft: Die 4 Kopien, die es "derzeit" gibt, sind eine Idee ATIs, sich selbst zu erfahren, die es gerade umsetzt. In dieser Idee gibt es nur 4 Kopien, die alles erfahren, was sie erfahren moechten, um dann wieder mit ihrer naechsten hoeheren Kopie zu verschmelzen (sich wieder daran zu erinnern, wer sie wirklich sind). 5. Kopien waren in diesem Spiel nie geplant.

Neben diesem Schoepfungsspiel gibt es aber noch viele andere Schoepfungsspiele. Wie gesagt, ATI ist ALLES und nicht nur "sehr viel". Diese sind nur wahrnehmbar fuer das Ganze und nicht fuer seine Teile (dazu gehoeren auch Guides), weil alle Teile doch nur Teilwahrnehmungen haben.

Versuche, dir ATI wie einen grossen Kreis vorzustellen, innerhalb dem viele kleinere Kreise existieren. Jeder Kreis ist ein uebergeordnetes "Schoepfungszenario". In einem Schoepfungszenario existieren 4 Kopien, im naechsten vielleicht 5, im uebernaechsten 60, im ueberuebernaechsten vielleicht ueberhaupt keine (und dafuer etwas ganz anderes). Aber bleiben wir mal bei dem einen Schoepfungszenario mit den 4 Kopien: jede Kopie innerhalb dieses Szenarios (Kreises) kann nur wahrnehmen, was sich innerhalb des Kreises befindet. Will sie wahrnehmen, was sich ausserhalb des Kreises befindet, muss sie ihre Wahrnehmung als Kopie verlassen und zurueck zur naechsthoeheren Perspektive gehen (in dem Fall wieder zurueck zur Perspektive vom Ganzen).

In unserem Schauspiel ist die Schoepfung mit 4 Kopien abgeschlossen, aber auch das ist nur ein Schauspiel, eine Erlebensmoeglichkeit.

Ich hoffe, es wurde so etwas verstaendlicher. Du wirst allerdings alles viel besser verstehen, wenn du dir erst mal die Zeit nimmst, um die Buecher zu lesen. Bereits im ersten Band wird auf das Thema Entstehung und Zeit eingegangen und in weiteren Baenden werden auch die Themen Realitaeten und Parallelwelten erklaert.

Liebe Gruesse
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24384)


Zeitverständnis


Posted from 84.149.20.9 by native on August 31, 2014 at 00:52:47:
In Reply to: Zeitverständnis posted by Caro on August 30, 2014 at 23:00:24:


Danke dir für deine Antwort. Der ''Nebel'' in meinem Gehirn hat
sich tatsächlich diesbezüglich gelichtet ;-)

LG native


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24385)


Zeitverständnis


Posted from 75.171.131.243 by Peter on August 31, 2014 at 01:29:51:
In Reply to: Zeitverständnis posted by native on August 30, 2014 at 17:20:26:


Hallo native,

hier wird es etwas komplex. Wie du sicher weisst, hat jeder Gegenstand eine Eigenfrequenz, er schwingt also. Das ist auch der Grund dafuer, dass z.B. Soldaten nicht im Gleichschritt ueber eine Bruecke marschieren duerfen, da sonst die Gefahr besteht, dass diese so stark erregt wird, dass sie einstuerzt.

Alles schwingt also, die Bruecke, der Quarz, die Seele, ATI. Wir sprechen auch vom Pulsieren. So pulsiert ATI zwischen Sein und Nichtsein. Hier gibt es kein Davor oder Danach, es gibt nur einen Schwingungszustand. In Band 1, Seite 185, erklaert der Guide die "Geburt" einer Teilseele. Auch hier findet ein Pulsieren statt, und zwar im Millisekundentakt zwischen der Vollseele 4. Kopie und ihrer Teilseele. Und wie aus dem Reading hervorgeht, pulsiert die VS 4. Kopie ebenso mit ihrer "Mutter", der VS 3. Kopie.

Die Frage bezueglich Sein und Nichtsein wurde z.B. auch in der Diskussion ueber die Quantenphysik zwischen Bohr, Heisenberg, Einstein und Schroedinger aufgeworfen, siehe "Schroedingers Katze".

Abgesehen davon, dass es lt. unserer jenseitigen Lehrer "derzeit" keine 5., 6. oder 7. Kopien gibt, sollte man sich immer darueber im Klaren sein, dass das Kopienmodell nur ein Modell ist, mit dem der bewusstheitliche Reduktionsgrad einer Seele/Teilseele veranschaulicht werden soll. Eine 4. Kopie ist der bewusstseinsmaessig reduzierte Fokus einer 3. Kopie. Der Fokus ist also nur getruebt.

Den Grad der Truebung kann man auch daran erkennen, wenn wir "Gott" mit uns Durchschnittsmenschen vergleichen. Der Durchschnittsmensch als quasi 5. Kopie ist ja ein Fokus Gottes, also Gott im Fokus Hans, Franz oder native, und haette, ginge man davon aus, dass jede Kopie im Schnitt 25% des Bewusstseins ihrer jeweiligen "Mutter" besitzt, ein rein theoretisches, rechnerisches Bewusstsein in Hoehe von einem fuenfhundertzwoelftel des Bewusstseins Gottes oder des ATIs. Doch das alles soll nur den Vernebelungsgrad einer Seele bzw. ihrer Inkarnation modellhaft darstellen.

> demnach müssten die 5.,6.,7. Kopien ja auch schon existieren .. aber wo sind diese?

Die Schoepfung besteht ja nicht nur aus unserem Universum, sondern aus vielen geistigen Systemen neben unserem Lichtsystem. Selbst in unserem Lichtsystem hat es lt. Seth und entsprechend unseres linearen Zeitverstaendnisses schon viele inzwischen erloschene Gesellschaften gegeben, und vielleicht gab es ja auch mal bewusstseinsmaessig noch staerker reduzierte und mit uns Menschen vergleichbare Lebewesen. Nebenbei bemerkt, das BW unserer Tiere, Insekten oder Bakterien ist ja noch tiefer abgesenkt, selbst wenn es nicht mit dem menschlichen BW vergleichbar ist.


Da wir bei diesem Thema rasch an die Grenzen unseres menschlichen Auffassungsvermoegens gelangen, sollte es fuer uns eigentlich reichen, wenn wir nur verstehen, dass die Schoepfung eine Energieform darstellt, die zeit- und raumlos zwischen Sein und Nichtsein pulsiert.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24386)


Zeitverständnis


Posted from 84.149.39.4 by native on September 01, 2014 at 01:09:18:
In Reply to: Zeitverständnis posted by Peter on August 31, 2014 at 01:29:51:


Danke für deine Antwort, Peter.
Das ganze ist in der Tat komplex, zumal ich mir unter Pulsieren
zwischen Sein und Nichtsein (noch) nicht allzu viel vorstellen
kann.

Ich muss mich wahrscheinlich zu zuvor gezielter in die Materie
einarbeiten, um hier dann ansetzen zu können.

Schrödingers Katze sagt mir etwas, genauer damit beschäftigt habe
ich mich jedoch bisher noch nicht. Zugegebenermaßen scheint es
jedoch eine sehr faszinierende Thematik zu sein.

LG native


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]