jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Sitting als Beweis?

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 84.44.149.153 by Heike on October 19, 2014 at 21:22:45:

Hallo,

ich hatte letzten Monat ein Sitting und war wie zu erwarten enttäuscht, rückblickend gesehen.
Ich möchte davon berichten ,kann natürlich auch gelöscht werden wenn nicht erwünscht, da ja viele immer wieder hier anfragen.
Das gesamte Sitting verlief irgendwie zu oberflächlich d.h. das was gesagt wurde, hätte auf tausend andere ebenfalls zutreffen können. Damit zweifle ich in keinster Weise die Fähigkeit an sondern eher die Erkenntnis darüber ,dass man nichts erzwingen kann ,lach.Ich hatte vor Jahren mein erstes Sitting und war absolut überzeugt ,das Gefühl während der Sitzung war absolut rein .Ich werde aber die Hoffnung nicht aufgeben .Ich lese noch fleißig,auch wenn ich vieles nicht verstehe v.a. die vielen Kopien ,Überseele ,Unterseelen da hab ich noch keinen Überblick.Jedoch integriere ich vieles im wahren Leben ,so erklärte ich mir das fehlgeschlagene Sitting so, das Beweise nur dann geliefert werden wenn es sein "soll" . Ich habe schonmal darüber geschrieben das mein Erleben bzgl. der Gefühle sich stark verändert hat. Früher war ich sehr sensibel und mitfühlend . Mitfühlend s.d. ich das Leid der anderen gefühlt habe . Heute gehe ich ganz anders damit um und momentan steht hier wirklich alles Kopf ohne das ich daran verzweifle,lach. Ich kann also gelassen warten bis nochmal diese wahre Erkenntnis über mich brieselt.Ich fühle mich nicht mehr gefühlskalt,das war wohl eher nur das ungewohnte . Ein Sitting ist nicht mehr geplant obwohl ich es sehr spannend finde.

L.G.
Heike




Alle Antworten:



(24545)


Sitting als Beweis?


Posted from 71.33.160.60 by Peter on October 21, 2014 at 05:06:32:
In Reply to: Sitting als Beweis? posted by Heike on October 19, 2014 at 21:22:45:


Hallo Heike,

du hast dir die Antwort schon selbst gegeben:

> so erklärte ich mir das fehlgeschlagene Sitting so, dass Beweise nur dann geliefert werden wenn es sein "soll".

Wie du weisst, gibt es keine Zufaelle, vielmehr wird alles von drueben gesteuert. Wenn du ein gutes Sitting/Reading erhalten sollst, um z.B. Interesse am Thema zu wecken, so kann dies sowohl bei "guten" als auch "schlechten" Medien der Fall sein. Umgekehrt wird dir auch das "beste" bzw. teuerste Medium kein gutes Sitting/Reading liefern, wenn es nicht sein soll.

Hier solltest du ueberlegen, was damit bezweckt werden soll. Sollst du dich mehr bilden? Sollst du sensitiver werden, soll verhindert werden, dass du in "Abhaengigkeit" geraetst? Fuehl in dich rein, oft bekommt man dann einen Gedanken.

Du erwaehntest Beweise. Brauchst du mehr Beweise, so bist du nicht wirklich ueberzeugt. Aber Ueberzeugung kommt nie von aussen, ueberzeugen musst du dich selbst. Die Erfahrung zeigt, dass derjenige Beweise bekommt, der sie gar nicht braucht, und dass derjenige, der dringend einen Beweis sucht, meist keinen bekommt. Dahinter steckt Absicht: Die Unsicherheit soll den Klienten dazu bringen, sich intensiver mit der Thematik zu beschaeftigen, sprich sich intensiver zu bilden. Nimm dein Buch und lies es so oft, bis du alle Kapitel verstanden hast. Und falls du irgendwo haengst, so helfen wir dir gerne im Forum.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24546)


Sitting als Beweis?


Posted from 84.44.149.153 by Heike on October 21, 2014 at 23:30:20:
In Reply to: Sitting als Beweis? posted by Peter on October 21, 2014 at 05:06:32:


Hallo Peter,

ganz lieben Dank für die Antwort. Ich habe vor dem Termin schon das Gefühl gehabt das mir das nichts bringen würde ,weil der Anlass wirklich sehr egoistisch und naiv war, trotzdem trieb mich irgendetwas dazu an. Ich habe mich oft gefragt welcher Sinn dahintersteckt ,gedanklich dann immer wieder dieselben Worte "alles ist gut so wie es ist, mach weiter so". Sollte das tatsächlich mein Guide sein, dann muss ich wirklich sagen ,dass er sich ständig wiederholt, also öde und alles andere als aufregend.Der damals so empfundene Beweis ,war tatsächlich ein inneres Gefühl ,somit muss ich mich ergeben und werde Deinen Rat befolgen die Bücher halt so lange zu lesen bis ich alles verstanden habe .
Nur noch eine kleine Frage ,dann werde ich mich vorerst wieder zurückhalten ,Ehrenwort!
Zu den Hürden und Glaubenssätzen. Aus welcher perspektive urteilt ihr über schwere Hürden ? Habe ich eine schwere Hürde zu überwinden weil ich arbeitslos bin und mir nichts leisten kann oder ist es eine schwere Hürde einen Menschen zu verlieren ,Krankheit ?Ich kenne Menschen die leiden ,weil sie 2Kg zu viel auf der Waage haben ,die können genauso leiden wie jemand der nach einem Autounfall beide Beine verloren hat auch wenn sich das noch so paradox anhört.Wer entscheidet über das harte /schwere Leben ?das kann doch nur der Betroffene selbst ,weil er den Schmerz am eigenen Leibe fühlt,oder? Ein leichtes Leben ,nur weil man ein sorgenfreies führt`? gibt es ein absolut sorgenfreies Leben ,ohne irgendeine Baustelle die im Wege steht? Führen wir nicht alle ein hartes Leben? wer kann also darüber urteilen ob jemand eine Urlaubs Inkarnation gewählt hat,gibt es die überhaupt? Ich stelle mir diese Frag e sehr oft ,weil darüber ja viel geschrieben wird,auch in den Büchern .Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar ,weil es für mich sehr wichtig ist .

Danke!
L.G.
Heike


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24547)


Sitting als Beweis?


Posted from 71.33.160.60 by Peter on October 22, 2014 at 01:33:18:
In Reply to: Sitting als Beweis? posted by Heike on October 21, 2014 at 23:30:20:


Hallo Heike,

> Ich habe vor dem Termin schon das Gefühl gehabt das mir das nichts bringen würde ,weil der Anlass wirklich sehr egoistisch und naiv war...

wir bekommen oft Eingebungen - selbst die Psychologie fragt danach, welche Antwort uns zuerst in den Kopf kam - und zerdenken sie dann wieder.

> trotzdem trieb mich irgendetwas dazu an.

Zum richtigen Lernen gehoert nicht nur, wie man etwas macht und wie was funktioniert, sondern auch, wie man es nicht macht und warum es dann nicht funktioniert. Vielleicht war es dein Ego, das dich antrieb, oder sollte es so sein, damit du lernst, mehr auf dein Gefuehl zu hoeren?

> Ich habe mich oft gefragt welcher Sinn dahintersteckt ,gedanklich dann immer wieder dieselben Worte "alles ist gut so wie es ist, mach weiter so". Sollte das tatsächlich mein Guide sein, dann muss ich wirklich sagen ,dass er sich ständig wiederholt, also öde und alles andere als aufregend.

Wenn du die Schoepfung noch besser verstehst, wirst du begreifen, dass im Prinzip ALLES immer gut ist, denn es passiert ja nur, was wir Vollseelen uns doch selbst und genau so ausgesucht haben. Dein Guide kann dir also gar nichts anderes sagen. Und je mehr du verstehst, umso weniger wirst du fragen muessen.

> Aus welcher perspektive urteilt ihr über schwere Hürden ? Habe ich eine schwere Hürde zu überwinden weil ich arbeitslos bin und mir nichts leisten kann oder ist es eine schwere Hürde einen Menschen zu verlieren ,Krankheit ?Ich kenne Menschen die leiden ,weil sie 2Kg zu viel auf der Waage haben ,die können genauso leiden wie jemand der nach einem Autounfall beide Beine verloren hat auch wenn sich das noch so paradox anhört.

Die individuelle Programmierung bestimmt, wie sehr bzw. wenig jemand unter einer Huerde leidet und wie stark der Schmerz ist, den dieser empfindet. Der Volksmund spricht von duennhaeutig bzw. dickfellig. Und natuerlich richtet sich die Programmierung nach dem individuellen Plan.

> Wer entscheidet über das harte /schwere Leben ?das kann doch nur der Betroffene selbst ,weil er den Schmerz am eigenen Leibe fühlt,oder?

Wir als Vollseelen entscheiden, wie unser Leben verlaufen soll und welche Gefuehle wir erleben wollen, und wir als Foci unserer Vollseelen (also wir Teilseelen) empfinden diese dann entsprechend. Natuerlich muss dann auch unsere Programmierung zum Plan passen, sonst wuerde es ja nicht funktionieren. So koennte die Vollseele keinen Verlustschmerz fuehlen, wenn dieser ihrem Focus nichts ausmachen wuerde, und sie koennte kein Wachstum erleben, wenn ihr Focus aufgrund einer Huerde gleich durchdrehen und in der Klapse landen wuerde.

> Ein leichtes Leben ,nur weil man ein sorgenfreies führt`? gibt es ein absolut sorgenfreies Leben ,ohne irgendeine Baustelle die im Wege steht? Führen wir nicht alle ein hartes Leben? wer kann also darüber urteilen ob jemand eine Urlaubs Inkarnation gewählt hat,gibt es die überhaupt?

Es gibt sog. "Urlaubsinkarnationen", und oft sind es Vollseelen, die vorher extrem schwere Inkarnationen durchlaufen hatten. Aber auch die Existenz im Jenseits kann anstrengend sein, da man seine Gedanken staendig kontrollieren muss. Die Seele denkt an etwas, und sofort wird es materialisiert.

Wir Menschen koennen aber nicht wirklich beurteilen, ob sich jemand in einer "Urlaubsinkarnation" befindet. Wir kennen ja den Plan des Einzelnen nicht. So z.B. kann ein grosser finanzieller Verlust (Ruin) vorgesehen sein, und diese Teilseele empfindet diesen umso schlimmer, je wohlhabender sie vorher war. Wie will ein Armer einen finanziellen Ruin erleben?

Auch duerfte der Verlust eines Beines fuer einen Menschen viel schlimmer sein, der oft und gerne wandern ging, als fuer einen Stubenhocker. Das heisst, wenn es jemandem scheinbar sehr gut geht, so ist nicht garantiert, dass es bis an sein Ende so bleiben wird. Auch sollten wir die psychischen Probleme des Einzelnen nicht vergessen, die von seiner Umgebung nicht gesehen werden. So kann ein Leben auch im Wohlstand zur Hoelle werden, wenn man ein schlimmes seelisches Leiden hat.

Man sollte sich deshalb nicht mit anderen vergleichen, ohne den Lebensplan des anderen zu kennen. Ja, alles koennte besser sein, aber es koennte ja auch noch viel schlimmer sein. Doch egal, ob besser oder schlechter, jede Erfahrung ist von uns selbst so gewollt und dient unserem seelischen Wachstum. Somit ist jede Erfahrung gut.

Alles Liebe
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24552)


Sitting als Beweis?


Posted from 91.141.4.160 by Giny on October 23, 2014 at 22:36:26:
In Reply to: Sitting als Beweis? posted by Peter on October 22, 2014 at 01:33:18:


Liebe Heike,
ich bin gerade im Spital weil ich die Niere
meines Mannes gespendet bekomme.
Es ist eine sehr harte Zeit, aber ich habe noch
nie so viele Beweise erhalten als jetzt. Alleine
die Menschen die ich kennenlerne und die
Geschichten die sie mir erzählen sind nur von
Beweisen so voll. Eine ältere Dame hat mir sogar
ihr NTE Erlebnis anvertraut, ich fühlte mich
zutiefst berührt für dieses Vertrauen und müsste
sogar weinen weil mich diese Erlebnisse einfach
beruehren. Ich will dir damit sagen das tägliche
Leben ist voll an Beweise nicht immer sind sie
spektakulär sondern subtil, Dein Guide sagt dir
doch wie es ist, es hört sich nicht spannend an
weil es einfach klingt, aber vertrauen zu haben
ist nicht immer leicht als Mensch, wie du ja
selbst merkst. Ich genieße diese Zeit und
versuche es so bewusst wie möglich zu erleben,
merke das ich gerade jetzt am richtigen Ort zur
richtigen Zeit bin und denke ich hab das mir dem
Vertrauen endlich kapiert ;-)

Alles Liebe Giny


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24557)


Sitting als Beweis?


Posted from 84.44.149.153 by Heike on October 24, 2014 at 11:44:12:
In Reply to: Sitting als Beweis? posted by Giny on October 23, 2014 at 22:36:26:


Liebe Giny,

Danke für die lieben Worte! Schön das Du diese Erfahrung machen kannst in dieser schweren Zeit :) Ich bin wohl zu ungeduldig ,hatte schließlich eine schöne Erfahrung und sollte damit zufrieden sein. Ich will weder sensitiv noch medial sein/werden , vllt. hindert mich diese Einstellung daran weitere Beweise zu erhalten.
Liebe Giny,ich habe versprochen das Forum nicht weiter zu füllen, aber ich wollte Dir unbedingt darauf noch antworten. Ich wünsche Dir gute Besserung und das Du ganz schnell wieder gesund wirst und noch weitere so nette Kontakte finden wirst :)

Heike


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24559)


Sitting als Beweis?


Posted from 84.148.210.224 by AnnaMutter on October 24, 2014 at 12:51:11:
In Reply to: Sitting als Beweis? posted by Heike on October 24, 2014 at 11:44:12:


Liebe Giny,
Ich schließe mich Heike an und sende Dir alles Liebe und wünsche Dir, dass
alles gut verläuft .... So etwas habe ich auch schon erlebt mit "Mitpatienten" im
KH es ist auch eine schöne Zeit gewesen ....

Liebe Grüße
Anna


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24560)


Sitting als Beweis?


Posted from 91.141.4.171 by Giny on October 25, 2014 at 07:50:37:
In Reply to: Sitting als Beweis? posted by AnnaMutter on October 24, 2014 at 12:51:11:


Liebe Heike und Anna Mutter

Ich Danke Euch beiden von Herzen

Alles Liebe Giny


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]