jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Rückzug aus der Gesellschaft/ Traumverhalten

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 87.145.176.149 by AnnaMutter on November 29, 2014 at 10:48:11:

Hallo zusammen,
vielleicht ist das jetzt eine seltsame Frage und völlig fehl am
Platz, aber sie brennt mir schon die ganze Zeit auf den "Nägeln":

Kann man mit einem hohen/ höheren Bewusstsein noch unter
"normalen" Menschen leben, an "normalen" Gesprächen sich
beteiligen, am "normalen" Gesellschaftsleben teilhaben?
Oder ist es nicht vielmehr so, dass man sich immer mehr nach
Innen zurückzieht?

Eine andere Frage zum Thema Träumen:
Zur Zeit wache ich morgens auf und weiss nicht mehr wer ich bin
bzw. wo ich bin .... es dauert dann einige Zeit, bis ich wieder
"zu mir komme". Auch werden die Träume immer wirrer und
intensiver. Weiss jemand, was das sein könnte?

Lieben Dank für eine Antwort
Anna






Alle Antworten:



(24645)


Rückzug aus der Gesellschaft/ Traumverhalten


Posted from 88.152.25.48 by Dawnclaude on November 29, 2014 at 13:06:07:
In Reply to: Rückzug aus der Gesellschaft/ Traumverhalten posted by AnnaMutter on November 29, 2014 at 10:48:11:


Punkt1:
Hängt denke ich von den Erfahrungen, Plan und dem Charakter ab.
Ich denke in vielen Fällen ist es aber auch Ziel in der Gesellschaft seine Position zu finden. Ich hab damit inzwischen keine Probleme mehr (nach einigen Konflikten aus denen ich meine Lehren zog) und vermeide meistens über die Themen zu reden oder neutral zu bleiben. Denn irgendwann ist es ja auch gut. Es ist in der Regel nicht das Ziel das Leben als unreal warzunehmen.

Punkt2:
Ist dir bewusst, wer die Träume gestaltet? Gibt es ja einiges dazu in den Bändern.
Da die Träume in der Regel nicht von dir gestaltet werden (sondern von den Seelen), aber sie sich verändern können abhängig von deiner Gefühlswelt, kann es sein, dass sie auch für dich ein Spiegelbild deiner momentanen Lage sind. Zumindest kannst du sie zumindest indirekt beeinflussen.



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24646)


Rückzug aus der Gesellschaft/ Traumverhalten


Posted from 71.33.160.60 by Caro on November 29, 2014 at 22:33:36:
In Reply to: Rückzug aus der Gesellschaft/ Traumverhalten posted by AnnaMutter on November 29, 2014 at 10:48:11:


Hallo Anna,

jeder Mensch sucht sich doch immer die Gesellschaft, die ihm entspricht. Ein Motorradfan wird sich sicherlich in Gesellschaft von Modedesignern langweilen und umgekehrt. Jeder findet daher den Kreis, der zu ihm passt, in dem er sich wohlfuehlt und auch austauschen kann.

> Oder ist es nicht vielmehr so, dass man sich immer mehr nach Innen zurückzieht?

Warum sollte man das tun? Das Leben hoert doch nicht auf, nur weil man eine andere Perspektive entwickelt. Dein Freundeskreis heute ist sicher auch ein anderer als noch vor 30 Jahren, denn du waechst doch staendig, und alles ist immerzu im Wandel.

Ueberpruefe mal, ob bei dir vielleicht der Glaube hintersteht, ein irgendwie "normales Leben" fuehren zu muessen, also ein Leben in "normaler Gesellschaft" mit "normalen Gespraechen" usw. Denn das waere etwas, was dich festhalten und dir den Eindruck geben koennte, du muesstest dich nach Innen zurueckziehen.

Wenn du dir jedoch gestattest, zu sein, wer du bist, wirst du Wege finden, um das auch auszuleben. Hierzu musst du deinem Bauchgefuehl folgen und dir gestatten, was du tief in deinem Innern wuenschst.

Unsere Probleme liegen immer in uns selbst, nicht in unserem Umfeld. Und sie basieren immer auf hinderlichen Glaubenssaetzen. Jedes Unwohlsein ist daher Schluessel zur tieferen Erkenntnis ueber sich selbst. Wenn du dem Gefuehl folgst und dich fragst, was dich stoert/quaelt, kommst du jedes Mal ein Stueckchen weiter.

> Eine andere Frage zum Thema Träumen: Zur Zeit wache ich morgens auf und weiss nicht mehr wer ich bin bzw. wo ich bin .... es dauert dann einige Zeit, bis ich wieder "zu mir komme". Auch werden die Träume immer wirrer und intensiver. Weiss jemand, was das sein könnte?

Hier zu spekulieren, waere nicht sinnvoll, da es zu viele unbekannte Faktoren gibt. Versuche einfach zu vertrauen, dass alles, was du erlebst, Teil deines Weges ist und deiner Entwicklung dient. Waehrend der Aufarbeitung und dem Bewusstseinswandel insgesamt sind intensive und auch wirre Traeume nicht unueblich. Wenn du nach dem Aufwachen etwas laenger brauchst, um dich zu orientieren, koennte das darauf hindeuten, dass du "weiter weg" warst. Aber auch das ist nur Spekulation und nicht zielfuehrend. Am besten laesst du alles einfach passieren und bleibst weiterhin Beobachter - auf diese Weise erschliesst sich dir am meisten.

Alles Liebe
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24647)


Rückzug aus der Gesellschaft/ Traumverhalten


Posted from 87.145.176.149 by AnnaMutter on November 30, 2014 at 15:35:39:
In Reply to: Rückzug aus der Gesellschaft/ Traumverhalten posted by Caro on November 29, 2014 at 22:33:36:


Vielen Dank Caro und Dawnclaude,
das bringt mich wieder ein Stückchen weiter ....

Liebe Grüße
Anna


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]