jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Alles eine Frage des Bewusstseins?

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 84.167.9.142 by Belina78 on March 23, 2015 at 14:47:15:

Hallo liebes Team,
ich beschäftige mich seit 2 Jahren mit dieser Seite und habe den Wegweiser und das erste Buch gelesen. Vieles, was ich hier lese halte ich für ziemlich schlüssig, es spricht mich sehr an.

Aber an einer Sache beiße ich mir seit geraumer Zeit die Zähne aus. Es wird hier oft wiederholt, dass nichts (absolut nichts) Zufall ist. Eigentlich leuchtet mir das auch ein. Denn ein "bisschen" Zufall, wie sollte das gehen, wo sind die Grenzen? Aber dann verstehe ich nicht warum die Guides doch ab und zu eingreifen müssen. Dann kann es also doch passieren, dass ich "zufällig" das Lenkrad verreiße und ich in den Gegenverkehr fahren würde...Dann greift der Guide ein und verhindert irgendwie diesen Unfall damit ich an diesem Tag nicht sterbe?!
Wenn ich alles auf einer anderen Ebene erschaffe, jedes Ereignis, jede noch so kleine Begebenheit, warum brauche ich dann jemanden, der korrigierend eingreift? Oder um nochmal beim Unfall zu bleiben. Ich habe also unbewusst (auf einer anderen Ebene?) mir diese Situation erschaffen. Der Guide muss korrigierend eingreifen. Irgendwie passt das für mich nicht zusammen. Wo ist mein Denkfehler?
Ich weiß, es wurde schon viel über dieses Thema gepostet und erklärt. Jede Erklärung für sich genommen klingt erst mal schlüssig. Wenn ich aber länger darüber nachdenke drehe ich mich wieder im Kreis. Kann es sein, dass das Zusammenspiel der Ereignisse, mein eigenes "Erschaffen" im Zusammenhang mit der Massenillusion derart Komplex ist, dass unser Verstand an dieser Stelle einfach streikt, oder will mein Verstand einfach nicht?
Schon mal vielen Dank für jede Bemühung!





Alle Antworten:



(24951)


Alles eine Frage des Bewusstseins?


Posted from 80.187.106.157 by Triste on March 23, 2015 at 18:55:11:
In Reply to: Alles eine Frage des Bewusstseins? posted by Belina78 on March 23, 2015 at 14:47:15:


Hallo Belina,

auch Guides inkarnieren... also sind auch sie teil der Illusion, Teil des Spiels. So
ermoeglicht die Schoepfung auch im Bereich Guide Fuehrung ein Erleben... auch im
Zusammenspiel mit dem "Schuetzling".

EIn Frage der Perspektive wie so oft... aus "hoeherer" sicht ist auch all das wiederum
geplant und nur Plan zum erleben aller Beteiligten inklusive Guide Inkarnationen...

Aus sicht von ATI ist ja alles eins...

Gruss,

Triste



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24953)


Alles eine Frage des Bewusstseins?


Posted from 184.96.21.9 by Caro on March 23, 2015 at 21:59:57:
In Reply to: Alles eine Frage des Bewusstseins? posted by Belina78 on March 23, 2015 at 14:47:15:


Hallo Belina,

> Aber dann verstehe ich nicht warum die Guides doch ab und zu eingreifen müssen.

wie Triste bereits schrieb, geht es bei dem Erlebensspiel um alle, d.h. nicht nur um uns, sondern auch um unsere Guides, die sich ja ebenfalls erfahren wollen. Mit dem Unterschied zu uns wissen die Guides aber, dass alles so kommt, wie es kommen soll, ganz gleich, welche Entscheidung getroffen wird. D.h., auch ein Guide kann nichts "falsch" machen.

Wenn du das von weiter oben betrachtet, ist das alles ein ganz genau aufeinander abgestimmtes Orchester, in dem jeder seinen Teil perfekt spielt. Du spielst den Menschen, der das Lenkrad verreisst, und dein Guide spielt den "Schutzengel", der dich vor einem Unfall bewahrt. Die Erfahrungen, die du auf diese Weise machst, sind das, worum es geht. Und die Erfahrung, einem Unfall knapp entronnen zu sein, kannst du anders nicht machen. Oder die Erfahrung, von jemandem gerettet zu werden oder jemanden zu retten usw.

> Wenn ich alles auf einer anderen Ebene erschaffe, jedes Ereignis, jede noch so kleine Begebenheit, warum brauche ich dann
jemanden, der korrigierend eingreift?

Da liegt dein Trugschluss. Du brauchst niemanden, der eingreift, s.o. Du hast dir das so gewaehlt, d.h., dass dich dein Guide retten wird, wenn du die scheinbar zufaelligen Gefahren erlebst.

Liebe Gruesse
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24954)


Alles eine Frage des Bewusstseins?


Posted from 88.217.180.125 by Michaela on March 23, 2015 at 23:05:50:
In Reply to: Alles eine Frage des Bewusstseins? posted by Caro on March 23, 2015 at 21:59:57:


Hallo Caro,

ich stelle mir die Guides immer als eine Art "Steuereinheit"
vor. Ich als VS erstelle das Programm (der Plan mit seinen
Varianten) und der Guide steuert sozusagen. Natürlich in
Zusammenarbeit mit mir (als VS/TS). Ein bisschen so wie bei dem
Vertrauensspiel, bei dem einem der Partner die Augen verbunden
werden und der andere führt ihn dann durch den Raum.

Ich hatte mir das Steuern des Guides immer so erklärt, dass der
Verlauf der Inkarnation nicht direkt "vorhersehbar" ist, sprich
wenn ich mich in einer Depression "verrenne", obwohl das so
nicht geplant ist, dann steuert der Guide "gegen" und wirkt
z.B. auf meine Emotionalkörper ein. Ein wenig wie Theorie und
Praxis, wobei der Plan die Theorie ist und die Inkarnation die
Praxis. Und in der Praxis sieht bekanntlich vieles anders aus.

Kann man das so oder so Ähnlich sehen?

Liebe Grüße Michaela


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24955)


Alles eine Frage des Bewusstseins?


Posted from 184.96.21.9 by Caro on March 24, 2015 at 00:10:10:
In Reply to: Alles eine Frage des Bewusstseins? posted by Michaela on March 23, 2015 at 23:05:50:


Hallo Michaela,

> Kann man das so oder so Ähnlich sehen?

ja, das kannst du, solange du im Bewusstsein behaeltst, dass auch diese Perspektive nur Teil des Spiels ist. D.h., der Guide steuert, aber diese Steuerung ist plangemaess und nicht zufaellig. Er muss nichts korrigieren, sondern alle "Korrektur" ist auch nur wieder Teil des Spiels.

Liebe Gruesse
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24956)


Alles eine Frage des Bewusstseins?


Posted from 84.167.6.222 by Belina78 on March 24, 2015 at 12:54:42:
In Reply to: Alles eine Frage des Bewusstseins? posted by Caro on March 23, 2015 at 21:59:57:


Liebe Caro und Triste,
vielen Dank für eure Antworten. Das war tatsächlich der Knackpunkt. Eigentlich ist das sooo logisch, dass auch der Guide Teil des Spiels sein muss.
Das mit dem aufeinander abgestimmten Orchester ist ein schönes Beispiel. Es ist schwer vorstellbar wie das funktionieren soll, dass alles so perfekt ineinander greift. Aber wenn man sich alleine die Funktionsweise der Natur anschaut kann man schon ahnen welch ein Verstand da am Werke ist!! Und wir denken ständig wir könnten hier alles beeinflussen...
Liebe Grüße
Belina


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]