jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Umwelt, Erde -Plan Opferung?

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 80.187.103.2 by Hilde on June 03, 2015 at 13:21:08:

Ich lese schon eine Weile mit und finde eure Theorien sehr schlüssig. Doch kommt bei mir die Frage auf, wieso ist das Ziel unserer Erfahrungen die Zerstörung? So wie wir Tiere in Massentierhaltungen vergasen, foltern und unwürdig behandeln als Beispiel. Ja die Tiere Opfern sich das wir lernen, das habe ich verstanden. Aber welchen Sinn hat das? Was sollen wir daraus an Erfahrungen mitnehmen? Das das Steak schmeckt obwohl das Tier dafür gelitten hat und gequält wurde? Wir roden den Regenwald ab, zerstören die Lebensräume von Lebewesen die dort in Frieden leben, rotten Arten aus, zerstören die Erde (eines unserer Erfahrungsorte- um Bewusstsein und Erfahrungen zuerleben?) - mit welchen Sinn? Von der Erfahrung "provetieren" doch "nur" die Erde (der Planet), die gequälten Millionen Tiere (seit Jahren) oder die zerstörte Umwelt oder die ausgerotteten Arten. Wo ist unser Sinn? Unser Plan? Kann mir das jemand erklären? Irgendwie fehlt mir das zum "schließen des Kreises".

Liebe Grüße Hilde



Alle Antworten:



(25121)


Umwelt, Erde -Plan Opferung?


Posted from 217.50.50.172 by Flora on June 03, 2015 at 15:14:22:
In Reply to: Umwelt, Erde -Plan Opferung? posted by Hilde on June 03, 2015 at 13:21:08:


Hallo,

ich weiß ja nicht, wieviel Du gelesen hast, ob Du den Wegweiser vollständig kennst oder die Bücher. Natürlich kann man mit diesen Aussagen Schwierigkeiten bekommen, das geht mir ja auch so.

Aber erst einmal ist das Ziel ja nicht Zerstörung sondern Erleben. Und Erleben heißt, alles nur Erdenkliche, Zerstörung genauso wie Wachstum, Neues.

Das Ganze ist ein gigantisches Spiel und Illusion, insofern wird auch nichts zerstört, aber das müßtest Du selber nachlesen.

Das Ziel ist also Erleben von Gefühlen, z. B. auch solche Gefühle, wie Du sie gerade hast und das Ziel ist ebenfalls, dass Seelen daran wachsen.

Den Plan selbst kennen wir nicht, und darum kann man auch schlecht sagen, dass er in sich nicht stimmig wäre, wir können das nur mit unserem eingeschränkten Bewusstsein so erklären, aber wir haben mit diesem eingeschränkten Bewusstsein eben nicht den Überblick.

Und Ziel ist es letztendlich, das Bewusstsein zu erweitern, um zumindestens neben dem Wissen ein Gespür für die Schöpfung zu erlangen und dazu bedarf es einer Fokusverschiebung, die mir natürlich auch schwer fällt, also den Fokus der Vollseele einnehmen; dazu kann ich nicht mehr sagen, da ich selber noch daran knabbere, das ist ein langer Prozess. Aber dazu werden sicher noch andere sprechen.

Alles Gute Flora


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25122)


Umwelt, Erde -Plan Opferung?


Posted from 80.187.103.2 by Hilde on June 03, 2015 at 16:39:42:
In Reply to: Umwelt, Erde -Plan Opferung? posted by Flora on June 03, 2015 at 15:14:22:


Danke für deine Antwort Flora :)

Ja das erleben - erfahren habe ich verinnerlicht. Auch das es dafür (Trauer, Schmerz, Hass, Wut, Missgunst, Neid etcpp) Opferseelen geben kann, damit wir bestimmtes erleben, erfahren. Aber ich frage mich welcher Erfahrung oder welches erleben die Opferseelen von Hunden, Katzen, Affen, Schweinen bei grausamen Tierversuchen bringen sollen. Oder die Gorillas oder andere Arten wenn wir sie ausrotten beim Regenwald abholzen. Oder die Fische bei über Fischzug oder Öl Verpestungen. Wenn man die Nachrichten, die Wirtschaft und Wissenschaft verfolgt ist kein Trend der Besserung zusehen. Wir zerstören unsere Erde (unsere Bühne) systematisch. Es ist zwar vielen Leuten bewusst, da viele Organisationen Informationen liefern, aber es ändert sich nichts. Ich frage mich ob unser Mensch sein, also die Hülle die wir tragen vielleicht unseren Plan verfälscht / manipuliert? Haben wir als Seele das ganze überschätzt? wieso Opfern sich diese Seelen (Tierversuche, Massentierhaltung, Regenwald, Arten sterben etc.) ? Und für was?


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25123)


Umwelt, Erde -Plan Opferung?


Posted from 77.9.90.54 by Flora on June 03, 2015 at 17:39:01:
In Reply to: Umwelt, Erde -Plan Opferung? posted by Hilde on June 03, 2015 at 16:39:42:


Hallo,

***Ja das erleben - erfahren habe ich verinnerlicht.

Entschuldige, das hast Du nicht verinnerlicht. Und das darf ich vielleicht sagen, gerade weil ich auch mit vielem Probleme habe, da liegt bei Dir doch eine erhebliche Skepsis.

***Auch das es dafür (Trauer, Schmerz, Hass, Wut, Missgunst, Neid etcpp) Opferseelen geben kann, damit wir bestimmtes erleben,

Das Stichwort ist doch hier Opferseelen. Und die Tiere sind, wenn Du so willst, genau solche Opferseelen, und die Pflanzen auch usf. Die Tiere, so jedenfalls habe ich es hier gelesen, inkarnieren, damit die M e n s c h e n etwas erleben, z. B. eben Wut, Hoffnungslosigkeit, Fassungslosigkeit usf.

Es wurde gesagt, dass die Tiere wesentlich weniger, ca 5 % Bewusstsein haben, sonst , in der Tat, könnten sie das nicht aushalten. Wie gesagt, das ist die Aussage.

*** Wenn man die Nachrichten, die Wirtschaft und Wissenschaft verfolgt ist kein Trend der Besserung zusehen.

Wieder werden Gefühle ausgelöst, bei den Menschen, Gleichgültigkeit, Grausamkeit, Wut, Fassungslosigkeit usf.

***Wir zerstören unsere Erde (unsere Bühne) systematisch.

Und nach Saras Lehre kommt uns das nur so vor, das Zerstören ist doch ebenfalls eine Illusion, wir zerstören die Kulissen, alles was mitspielt, die ganze Materie ist doch Illusion und die Bühne für unser Spiel.

Also, ich finde das auch nicht toll, aber es geht nicht darum, wie man die Schöpfung gerne hätte, sondern es geht erst einmal darum, eine Bestandsaufnahme zu machen, wie die Schöpfung denn überhaupt ist.

***Es ist zwar vielen Leuten bewusst, da viele Organisationen Informationen liefern, aber es ändert sich nichts. Ja, und da kommt zweierlei ins Spiel, glaube ich. Einmal die Menschen, die irgendwann begreifen werden, dass die Politiker eben nichts tun. Und es hat sehr wirksame, gar nicht mal gewalttätige, Revolutionen gegeben. Das hieße, wieder neues Szenario, wieder neues Spiel, das geht noch ziemlich lange so weiter.

Andererseits ist ja von einem völligen Umschwung die Rede, dem Bewusstseinssprung, schon möglich, dass das eben zu diesem Szenario gehört.

***Ich frage mich ob unser Mensch sein, also die Hülle die wir tragen vielleicht unseren Plan verfälscht / manipuliert?

Ich glaube eher, dass unser Menschsein, dieses eingeschränkte Bewusstsein, dieses riesige Ego, all das begünstigt, unter dem wir leiden. Und das Leiden scheint gewollt zu sein, ich kann es ja nicht ändern.

***Haben wir als Seele das ganze überschätzt? An einem ähnlichen Punkt war ich auch schon. Vom diesseitigen Standpunkt kann man vielleicht sagen, da haben die Menschen sich überschätzt, indem sie sich doch als Schöpfer mehr und mehr aufspielen.

Zu den Seelen kann ich nichts sagen, wir wissen doch nichts Genaues über die Vollseele. Aber wenn Du bedenkst, dass es sich um Bewusstsein, um reines Bewusstsein handelt, ist Überschätzen oder Irren doch nicht möglich.

***wieso Opfern sich diese Seelen (Tierversuche, Massentierhaltung, Regenwald, Arten sterben etc.) ? Und für was?

Da kann ich nur wiederholen, was ich eingangs sagte, weil der Mensch das zu seinem Erleben braucht.

Das Spiel, das sich so simpel anhört, geht offensichtlich viel weiter als wir es normalerweise fassen. Und wir stehen davor und haben nur einen winzigen Ausblick auf das Ganze, ansonsten liegt alles im Dunkeln.

Alles Gute Flora


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25124)


Umwelt, Erde -Plan Opferung?


Posted from 80.187.103.2 by Hilde on June 03, 2015 at 18:27:07:
In Reply to: Umwelt, Erde -Plan Opferung? posted by Flora on June 03, 2015 at 17:39:01:


Ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt!

Ich habe überhaupt keine Zweifel oder bin skeptisch! Für mich sind die Erläuterungen sehr schlüssig und ich empfinde es als logisch und nachvollziehbar.

Aber wenn ich etwas nicht verstehe, frage ich nach. Meine Fragen dienen nur meinem Verständnis. Da es sich für mich eben zu diesen Thema nicht erschließt, oder ich es nicht richtig verstehe oder irgendwie Indie Kurve denke.

Den Plan der Haustiere oder auch Pflanzen die uns in unserem erleben stützen sollen (von Liebe bis Trauer etc) ist mir klar, habe ich oben ja auch geschrieben.

Aber Tiere die sich zB Opfern für unsere Kosmetik oder zigeretten eben nicht. Was ich meine (und hoffe das ist jetzt etwas verständlicher) ist das massenhafte sinnlose. Ich habe das alles gelesen und kann die Rollen und den Sinn überall erkennen. Ob im 2. Weltkrieg die beschriebene Geschichte oder bei anderen kriegen, bei Naturkatastrophen oder Kindstot, Mord - alles erschließt sich mir (unabhängig von der menschlichen moralvorstellung und meinen persönlichen Emotionen). Es ist für mich schlüssig (wenn auch menschlich - von meinen persönlichen menschlichen empfinden grausam.)

Heißt es geht mir nicht um die Emotion das Tierversuche oder Umweltzerstörung grausam ist. Das ich das empfinde ist zweitrangig. Mir fehlt , wie eben bei den anderen Beispielen, der Schlüssel. Das meinte ich. Um bei den Tierversuchen zu bleiben. Es bringt dem Forscher nichts, es bringt dem Konsumenten nichts. Es bringt dem Hersteller Geld, dem testenden Labor auch. Aber sonst? Welches erleben nimmt wer davon mit?

Ich hoffe ich habe mich jetzt verständlicher ausgedrückt :)

Liebe Grüße


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25125)


Umwelt, Erde -Plan Opferung?


Posted from 84.75.17.175 by Jacqueline on June 03, 2015 at 19:38:43:
In Reply to: Umwelt, Erde -Plan Opferung? posted by Hilde on June 03, 2015 at 18:27:07:


Hallo Hilde

"Es bringt dem Forscher nichts, es bringt dem Konsumenten nichts. Es bringt dem Hersteller Geld, dem testenden Labor auch. Aber sonst? Welches erleben nimmt wer davon mit?"

Der Forscher macht sich ja sicherlich auch seine Gedanken, er ist ja auch ein Mensch mit Emotionen und Gefühlen. Irgendwann stand er vor dem Entscheid, ob er sich an Tierversuchen "beteiligen" möchte oder nicht. Ich gehe auch davon aus, dass er während den Versuchen das ein -oder andere Mal mit seinen eigenen Emotionen zu kämpfen hat.

Viele Konsumenten wissen ja eigentlich, dass hinter einem solchen Produkt Tierversuche stehen und machen sich Gedanken darüber (einige mehr, andere weniger). Auch das löst Emotionen aus. Auf der anderen Seite dann die Tierschützer, die ihrem Plan gemäss dagegen vorgehen und sicherlich emotional sehr eingebunden sind in ihre Sache.

Die Vollseelen der inkarnierten Tiere werden durch das Erleben sicher auch an Erfahrung gewinnen.

Was die Umwelt angeht, bzw. deren Zerstörung; auch hier sind doch immer Seelen beteiligt, die Erfahrungen daraus ziehen. Seien es die Umweltschützer oder die Verursacher. Und am Ende kann man ja nichts zerstören, was sowieso nur eine Illusion ist.

Liebe Grüsse, Jacqueline


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25127)


Umwelt, Erde -Plan Opferung?


Posted from 217.50.50.8 by Flora on June 04, 2015 at 09:27:29:
In Reply to: Umwelt, Erde -Plan Opferung? posted by Hilde on June 03, 2015 at 18:27:07:


Ich möchte noch etwas zu bedenken geben.

Was ist der Sinn von etwas so Sinnlosem wie diese Tierversuche, die meist schon tausendmal erprobt wurden, mit denselben Substanzen, den Verbrauchern nicht nützen, die Menschen inzwischen gleichgültig lassen etc. und den Tieren schaden.

Darüber hinausgehend, was schon gesagt wurde, würde ich es so fassen:

Der Sinn solcher sinnlosen Dinge ist ihre Existenz. Beispiel: Wenn ein Mensch ein Leben hat voll Freude, Schmerz, Glück, Unglück, dann kann er sich über die negativen Dinge beklagen, aber es ist ein erfülltes Leben. Wenn nun aber jemand gar nichts erlebt, er nützt niemanden, er schadet niemanden, dann taucht für ihn vielleicht die Frage auf, warum lebe ich eigentlich, was ist meine Aufgabe. Die Antwort ist doch dann, der Sinn des Lebens, jeglichen Lebens, ist das Leben selbst. Da macht es keinen Unterschied, ob uns etwas sinnvoll oder sinnlos erscheint, es geht um die pure Existenz, das Spiel, die Illusion. Um die zu gestalten, bedarf es einfach alles. Und alles ist miteinander verbunden Im großen Orchester würde etwas fehlen, wenn eine Geige nicht spielt. Alles andere wurde schon gesagt.

Ich hoffe, es ist klarer geworden.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25128)


Umwelt, Erde -Plan Opferung?


Posted from 88.152.25.48 by Dawnclaude on June 04, 2015 at 09:42:36:
In Reply to: Umwelt, Erde -Plan Opferung? posted by Jacqueline on June 03, 2015 at 19:38:43:


Meiner Meinung nach können wir hier bei diesem Punkt nicht 100% die Wahrheit wissen. Es ist ja ein Spiel und von Guide Seite kommt halt die Aussage, dass sie bewusstseinsmäßig sehr eingeschränkt sind. Das steht so auch in den Bändern. Natürlich könnte wir den Guides in dem Punkt vertrauen, was sie uns sagen. Mein Guide mit dem ich auch Kontakt halte, hält diesen Punkt offen weil sie mir nicht alles offenbaren will. Aber was heißt eigentlich Bewusstseinsmäßig sehr eingeschränkt. Was bleibt wirklich noch vom Bewusstsein übrig?

Man weiß einfach nicht wie sie es wirklich erleben, weil wir nicht drinstecken. Und man weiß auch nicht, ob da wirklich ein erlebendes von Schmerzen geplagtes Bewusstsein hinter steckt und Millarden Opferseelen echt nur diesen "Mist" mit sich machen lassen wollen. Wenn ihr euch mal mit KI auseinander gesetzt habt, dann könnte es auch möglich sein, dass gewisse Dinge nur vorgespielt werden , ohne dass dahinter wirklich ein bewusstsein dahinter stecken muss, dass das gerade alles erlebt. Ich meine wenn ihr Computerspiele kennt und die Gegner, die dort sich vor Schmerzen nur so schreiend krümmen, wisst ihr , dass sie trotzdem nicht echt sind. Aber die Reaktion wirkt relativ echt und von Jahr zu Jahr realistischer.

Natürlich ist das keine gesicherte Information, aber wenn ich logisch darüber nachdenke, wie ich so eine Welt aufbauen würde , find ich es fragwürdig, dass da Millionen von Pflanzen / Tierseelen sich aufopfern, um den Menschen das erlebnis zu bescheren.

Eigentlich find ich das ein bisschen zu esoterisch gedacht, aber okay ich weiß die Aussagen der Guides gabs zu diesem Thema so, sie sagten allerdings auch, dass ein paar Dinge etwas anders laufen, als sie erzählten, um die 100% Wahrheit noch etwas zu verschleiern, das kam so in Band 1 vor. Das ist ja auch nachvollziehbar, das man nicht alle "Betriebsgeheimnisse" verrät.

Da denke ich jetzt einfach nur rational und wie ein unternehmer einer Firma. Wenn ich gemeinsam mit vielen Seelen ein Inkarnationsplaneten aufbauen würde, würde ich viel mit KI machen. Bei einem Spiel mit vielen Mitspielern könnte auch eine künstliche Intelligenz mitmischen, ohne dass wir es merken, die die Guides lediglich verwalten müssen, was sie ja eh schon tun. Gibt es in diesen Multiplayer Spielen wie sie derzeitig existieren eigentlich immer so.

Für mich sind instinktive Verhaltensweisen von Tieren ohne Bewusstsein ein Zeichen für KI. Und warum? Ganz einfach, weil man vieles von diesem Verhalten JETZT schon simulieren kann. In ein paar Jahrzehnten lässt sich tierisches Verhalten 1:1 kopieren und wir brauchten zeitlich gesehen nur eine Inkarnation dafür. Also ist wohl klar, wie das im ewigen Jenseits perfektioniert wurde. ;)

Ich denke man sollte sich deshalb nicht zu sehr verunsichern lassen. Für Umweltschützer und Tierschützer ist das Thema natürlich überhaupt nichts weil es gegen ihre Rolle geht , gegen ihre Berufung. Aber als "Ottonormalspieler" in dieser Welt sollte man in dem Punkt glaub ich locker bleiben.

In Band 2 gab es ansonsten beruhigende Worte von den Guides , da gibt es Kommentar von einer Seele, die ein Nutzschwein spielte. Aber wie gesagt, vielleicht hat diese Seele es auch nur verwaltet und der Rest macht die künstliche Intelligenz. Das wäre übrigens auch eine Art von Gruppenseele. ;)

Fazit: Denkt mal an die Millionen kleinen Geschöpfe auf eurem Körper. Man muss nicht jede kleine Mikrobe bewusst erleben, das kann auch einfach verwaltet werden...


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25129)


Umwelt, Erde -Plan Opferung?


Posted from 79.249.101.212 by AnnaMutter on June 04, 2015 at 11:19:30:
In Reply to: Umwelt, Erde -Plan Opferung? posted by Dawnclaude on June 04, 2015 at 09:42:36:


Hallo zusammen,

wir können ES nicht wissen, weil wir BEGRENZT sind in unserem IK- Bewusstsein. Es sollte doch reichen zu wissen, dass alles erstens Illusion ist und zweitens EXTREME VORKOMNISSE sprich Leiden von Mitgeschöpfen vonnöten sind, um uns zu einem Umdenken zu bewegen. Wir werden uns nur BEWEGEN, wenn wir dazu gezwungen werden und dazu muss das Consul wohl einfach den Holzhammer schwingen.

Sich zuviele Gedanken zu machen und auszumalen was das Leben für Leiden bereit hält, ist doch nicht zielführend.

Wir sollen doch dahin kommen, dass uns klar wird, dass nichts umsonst ist und wir alles ANNEHMEN können, was uns gegeben wird/geschieht. Nur dann wird das Leid ein Ende haben, denn dann ist ALLES GUT.

VG Anna


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25130)


Umwelt, Erde -Plan Opferung?


Posted from 93.131.63.21 by Flora on June 05, 2015 at 18:29:13:
In Reply to: Umwelt, Erde -Plan Opferung? posted by Dawnclaude on June 04, 2015 at 09:42:36:


Also das Entscheidende ist doch, dass man einen Zugang zu diesen Theorien braucht, um sie dann eben in die Praxis übertragen zu können, zu leben. Ich selber hätte vielleicht das Jenseits nicht mit PC-Spielen verglichen, ich stelle aber fest, dass es bei ganz unverständlichen Partikeln dieser Lehre hilft, wenn man diesen Gedanken weiter denkt.

Beim Glauben, Annehmen, gibt es mindestens zwei große Möglichkeiten. Entweder der Kinderglaube oder ein Glaube, der über den Weg der Erkenntnis sich konstituiert, der ist, zugegeben, schwieriger, und dazu muss man sich eben doch bisweilen Gedanken machen, fürchte ich.;-) Das Ziel ist doch dasselbe, denke ich.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25142)


Umwelt, Erde -Plan Opferung?


Posted from 195.174.165.169 by Skalonga on June 09, 2015 at 16:54:59:
In Reply to: Umwelt, Erde -Plan Opferung? posted by Hilde on June 03, 2015 at 13:21:08:


Hallo Hilde,

> Doch kommt bei mir die Frage auf, wieso ist das Ziel unserer Erfahrungen die Zerstörung?

Wenn es nichts zu erfahren geben würde, gaebe es weder das was du als gut oder böse definierst. Existenz besteht aus Bewegung, Bewegung im Sinne was "Leben" ist! Emotionionen gehören dazu, die auch irdisch gesehen "negatives" beinhalten. Wenn es dies nicht gaebe, würde NICHTS existieren, was unmöglich ist.

Wenn es keine Polaritaeten geben würde, könntest du nicht einmal diese Frage stellen. Die Schöpfung ist an sich nicht böse. Wenn alles gut waere und wir von anfang an im "Paradies" leben würden, gaebe es keinen Sinn, ja es gaebe sogar keine Existenz im totalem!

Die positiven Erlebnisse die du erlebst, hast du auch dessen zu verdanken = der Existenz! Also packe dies als Geschenk an und vertiefe dich nicht an Nichtigkeiten.

> Das das Steak schmeckt obwohl das Tier dafür gelitten hat und gequält wurde? Wir roden den Regenwald ab, zerstören die Lebensräume von Lebewesen die dort in Frieden leben, rotten Arten aus, zerstören die Erde

Ich kann dich zwar gut verstehen aber, die Erde wird nicht zerstört. Das ist Bestandtteil der Illusion. Der Planet Erde und seine Errinnerungen die darauf stattgefunden haben und ferner haben werden, werden für die Ewigkeit existieren. Die Erde geht nirgendwo hin.

> Wo ist unser Sinn? Unser Plan? Kann mir das jemand erklären? Irgendwie fehlt mir das zum "schließen des Kreises".

The secret is in the cheese.. Nein, spass. Der sinn liegt in das was wir Leben nennen. Nimm dir Zeit und lese den Wegweiser und den ersten Teil, Peter's Buch. Dann wirst du die Schöpfung von einer höheren Hemisphere sehen können. Habe Geduld..

Skalonga grüsst herzlich


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]