jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

trotz besseren Wissens Unsicherheit

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 84.167.8.238 by Belina on July 30, 2015 at 20:44:42:

Hallo liebes Forum, ich beschäftige mich mit dem Jenseits schon so viele Jahre (über 15 Jahre) und bin letztendlich froh diese Seite gefunden zu haben. So verstehe ich immer mehr und bin ein eifriger Leser. Es gibt Tage, an denen ich nicht nur "verstehe" was das ganze Leben soll, sondern auch fühle. Zumindest denke ich das. Dennoch kann ich das alles nicht in den Alltag übertragen. Es ist zum verrückt werden. Da man mit dem Plan ja irgendwie alles erklären kann, kommt man ab einem bestimmten Punkt auch keinen Schritt weiter. Ich habe zum Beispiel immer noch Flugangst. Bald werde ich geschäftlich wieder öfter fliegen müssen und mache mich schon wieder verrückt. Ich habe eine kleine Tochter. Auch nur der Gedanke daran, dass ihr was passieren könnte macht mich manchmal schirr verrückt. Anderes Beispiel. Ich bin jetzt nach 1,5 Jahren Elternzeit in meinen alten Job zurück gegangen. Ich dachte durch die Auszeit und in dieser Zeit angelesenen Jenseitswissens alles viel gelassener angehen zu können. Da ich ja weiß, dass alles nur Spiel und Illusion ist. Leider gelingt es mir nicht, besonders wenn es stressig wird, das auch zu fühlen. Ich habe dann oft Existenzängste und Angst meinen Job zu verlieren weil ich eventuell nicht genügen könnte... Obwohl ich doch weiß, dass alles Illusion ist. Bahh... Vielleicht kann mir irgendwie jemand eine eigene Erfahrung mitteilen oder einen kleinen Denkanstoß (Tritt) geben. Lieben Gruß



Alle Antworten:



(25302)


trotz besseren Wissens Unsicherheit


Posted from 87.174.149.124 by Zeon on July 30, 2015 at 21:38:37:
In Reply to: trotz besseren Wissens Unsicherheit posted by Belina on July 30, 2015 at 20:44:42:


Hallo Belina,

ich denke du stehst nicht alleine da. Bei vielen geht es momentan darum, ihre hinderlichen Glaubenssätze aufzulösen. Vielleicht magst du mal in der Suche "Glaubenssaetze" und bei Autor "Caro" eingeben. Du wirst sehr viele nützliche Hinweise finden und ich könnte mir vorstellen dass dir das eine oder andere Posting helfen wird.

Liebe Grüße Zeon


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25303)


trotz besseren Wissens Unsicherheit


Posted from 88.217.180.88 by Michaela on July 31, 2015 at 06:52:29:
In Reply to: trotz besseren Wissens Unsicherheit posted by Belina on July 30, 2015 at 20:44:42:


Liebe Belina,

willkommen im Forum:)

---Es gibt Tage, an denen ich nicht nur "verstehe" was das ganze Leben soll, sondern auch fühle. Zumindest denke ich das. Dennoch kann ich das alles nicht in den Alltag übertragen. Es ist zum verrückt werden. Da man mit dem Plan ja irgendwie alles erklären kann, kommt man ab einem bestimmten Punkt auch keinen Schritt weiter.---

Das ist doch schön. So ist das Wissen nicht nur mental sondern auch emotional "angekommen". Die Übertragung in den Alltag steht jedoch nochmal auf einem anderen Blatt Papier. Denn hier kommen, wie Zeon schon in seinem Post schrieb, die alten Glaubenssätze ins Spiel. Das sind Programmierungen, die wir uns größtenteils in der Kindheit aneignen z.B. durch die Erziehung der Eltern oder durch Erlebnisse auch außerhalb des Elternhauses.

Fixiere dich nicht zu sehr auf den Plan. Er ist so oder so vorhanden, aber er ist ja kein starres Gerüst. Die hochemotionalen Punkte, wie z.B. die Geburt deiner Tochter oder eine Heirat, sind festgelegt. Aber es führen viele Wege dort hin. Es gibt Varianten im Plan. Also ob du deine Tochter zu diesem oder jenen Zeitpunkt bekommst, unter welchen Umständen usw.. Im Moment ist es für dich sicher hilfreich, zwar im Kopf zu behalten, dass ja alles geplant verläuft, dass also nichts dem Zufall überlassen wird, aber fokussiere dich nicht zu stark auf das Konstrukt "Plan".

An dieser Stelle würde ich dir auch gleich empfehlen, die Bücher nach und nach zu lesen. Da erfährst du noch detaillierter, wie das mit dem Plan, den Glaubenssätzen etc aussieht. Das wird dir für dein Verständnis sehr helfen.

---Ich habe zum Beispiel immer noch Flugangst. Bald werde ich geschäftlich wieder öfter fliegen müssen und mache mich schon wieder verrückt. Ich habe eine kleine Tochter. Auch nur der Gedanke daran, dass ihr was passieren könnte macht mich manchmal schirr verrückt. Anderes Beispiel. Ich bin jetzt nach 1,5 Jahren Elternzeit in meinen alten Job zurück gegangen. Ich dachte durch die Auszeit und in dieser Zeit angelesenen Jenseitswissens alles viel gelassener angehen zu können. Da ich ja weiß, dass alles nur Spiel und Illusion ist. Leider gelingt es mir nicht, besonders wenn es stressig wird, das auch zu fühlen. Ich habe dann oft Existenzängste und Angst meinen Job zu verlieren weil ich eventuell nicht genügen könnte... ---

Deine starken Ängste haben ihre Wurzel ja nicht im Mentalen, sondern im Emotionalen. Das erklärt, weshalb du dir trotz des angelesenen Wissens Probleme bei der Umsetzung im Alltag hast. Denn im Endeffekt musst du gar nichts umsetzen. Wenn die Wurzel der Angst gelöst wurde, dann läuft es im Alltag von ganz allein anders. Sieh die Angst als die Hürde, die du dir als Seele in deinen Plan eingebaut hast, damit du mal deine alten Glaubenssätze anschaust. Was steckt denn hinter deiner Angst? Du glaubst, dass dir oder deiner Tochter etwas Schlimmes passieren könnte. Etwas, was du gar nicht wolltest, dass passiert. Schau, und hier liegt der Denkfehler: denn du BIST die Seele (die VS im Fokus Belina, Belina=TS), die sich ALLE Erfahrungen in ihrem Leben genau so wünscht. Die Erlebnisse sind nicht da, um dir zu schaden. Sie sind da, um dich bewusstseinsmäßig wachsen zu lassen, indem du bestimmte Dinge erfährst. Wie z.B. jetzt diese massiven Ängste.

Versuche hier mal die Perspektive zu verändern, indem du dich nicht nur als TS wahrnimmst, sondern als die VS, die mit einem Teil von sich inkarniert ist als Belina. Die VS fokussiert sich auf diesen Teil und erlebt all die Dinge, die sie sich vorab ausgesucht hat. In der irdischen Inkarnation vergessen wir, was wir uns als Seelen als Erfahrungen ausgesucht haben und bekommen deshalb Angst vor dem Unbekannten. Aber das ist unnötig, denn alle Erfahrungen dienen lediglich dazu, unser Bewusstsein zu erweitern, nicht uns zu schaden.

Das Schöne daran: du bist ja nicht allein auf diesem Weg:) Du hast einen Guide an deiner Seite, der dich führt und der dir die nötigen Anstöße gibt, wie z.B. dass er dich hier ins Forum geschickt hat und du deine Ängste jetzt nicht mehr hinnimmst, sondern die Hürde meistern willst.

---Obwohl ich doch weiß, dass alles Illusion ist.---

Ja, genau. Es ist ein Spiel. Aber du setzt hier noch an der falschen Stelle an, nämlich an der Hürde selbst, der Angst. Du willst sie beseitigen, aber du als Seele hast sie dir doch bewusst gestellt. Forsche nach den Glaubenssätzen, die dahinter liegen. Denk an deine Kindheit oder an traumatische Erlebnisse. Hier werden Programmierungen gesetzt, nach denen wir dann emotional funktionieren.

Alles Gute!

Liebe Grüße Michaela


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25305)


trotz besseren Wissens Unsicherheit


Posted from 84.167.13.3 by Belina on July 31, 2015 at 20:20:04:
In Reply to: trotz besseren Wissens Unsicherheit posted by Zeon on July 30, 2015 at 21:38:37:


Liebe Michaela und lieber Zeon, Vielen Dank für eure Antworten! Ihr habt wirklich schon mal weitergeholfen. Meine Glaubenssätze kommen sicherlich aus meiner Kindheit, eigentlich War mir das irgendwie klar. Ich habe auch immer versucht was daran zu ändern. Ich sollte tatsächlich weitere Posts zu diesem Thema lesen, denn anscheinend tappe ich immer noch im Dunkeln. Der Punkt ist halt einfach, dass ich mich nicht aus der Perspektive der VS sehen kann, weil ich halt eben nicht ihren Überblick habe... Das ist dann doch sehr abstrakt für mich. Die Wurzel von Glaubenssätzen anzupacken scheint schwieriger zu sein als gedacht, da es anscheinend nicht reicht sich die Sache bewusst zu machen und es anzugehen. Ich könnte mir denken dass der Schlüssel darin liegt sich der Angst, in diesem Fall der Todesangst einmal hinzugeben. Aber das ist tatsächlich eine große Hürde! Lieben Gruß


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25306)


trotz besseren Wissens Unsicherheit


Posted from 87.174.138.150 by Zeon on July 31, 2015 at 21:09:52:
In Reply to: trotz besseren Wissens Unsicherheit posted by Belina on July 31, 2015 at 20:20:04:


Hallo Belina,

....Meine Glaubenssätze kommen sicherlich aus meiner Kindheit

Viele leider hinderliche GS entstehen in der Kindheit. Deshalb ist es so wichtig diese zu hinterfragen. Sehr oft halten wir an diesen GS auch im Erwachsenenalter noch fest, obwohl sie einfach nicht mehr passen und unsinnig sind.

.....Die Wurzel von Glaubenssätzen anzupacken scheint schwieriger zu sein als gedacht, da es anscheinend nicht reicht sich die Sache bewusst zu machen und es anzugehen

Solange dir nicht bewusst ist, warum du diese Ängste hast, werden sie immer wieder vorhanden sein, da du sie immer wieder neu erschaffst. Nur wenn dir bewusst ist, warum du sie hast, hast du überhaupt eine Chance sie zu ändern.

Höre in dich rein und beginne Stück für Stück deine GS aufzudecken bis du zum Kernglaubenssatz vorgedrungen bist. Wenn dir alles bewusst wird, erfährst du automatisch Heilung.

Genau darum geht es momentan. Jeder muss anfangen alte GS zu hinterfragen und aufzuarbeiten . Du stehst nicht alleine da!

Liebe Grüße Zeon


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25307)


trotz besseren Wissens Unsicherheit


Posted from 88.217.180.103 by Michaela on July 31, 2015 at 22:03:58:
In Reply to: trotz besseren Wissens Unsicherheit posted by Zeon on July 31, 2015 at 21:09:52:


Hallo Zeon,

eine kurze Anmerkung zu deinen Worten:)

---Solange dir nicht bewusst ist, warum du diese Ängste hast, werden sie immer wieder vorhanden sein, da du sie immer wieder neu erschaffst. Nur wenn dir bewusst ist, warum du sie hast, hast du überhaupt eine Chance sie zu ändern.---

Hier schwingt die Annahme mit, dass man die Angst ändern bzw beiseite schaffen müsste. Doch das ist nicht korrekt. Die Angst erschaffen wir uns, um durch diese Hürde etwas zu erkennen. Beispielsweise den Mangel an Vertrauen in den eigenen Plan oder das fehlende Sicherheitsgefühl. Dahinter stecken dann wiederum die Glaubenssätze, welche es gilt aufzudecken und zu hinterfragen. Sobald der betreffende GS (oder auch mehrere) gelöst wurde und stattdessen ein förderlicher GS "eingesetzt" wird, ist die Hürde "Angst" in dem betreffenden Bereich verschwunden.

Vielleicht habe ich dich auch falsch verstanden, dann bitte entschuldige;)

Liebe Grüße Michaela


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25308)


trotz besseren Wissens Unsicherheit


Posted from 88.217.180.103 by Michaela on July 31, 2015 at 22:20:21:
In Reply to: trotz besseren Wissens Unsicherheit posted by Belina on July 31, 2015 at 20:20:04:


Hallo Belina,

bitte entschuldige, ich habe mit der VS-Perspektive ein wenig vorgegriffen. Das ist am Anfang sehr abstrakt, das stimmt:)

---Die Wurzel von Glaubenssätzen anzupacken scheint schwieriger zu sein als gedacht, da es anscheinend nicht reicht sich die Sache bewusst zu machen und es anzugehen. Ich könnte mir denken dass der Schlüssel darin liegt sich der Angst, in diesem Fall der Todesangst einmal hinzugeben.---

Du hast doch schon im Titel deines Posts eine Teilerkenntnis: es geht um Unsicherheit/ sich nicht sicher fühlen. Jetzt kommst du dran: forsche nach dem Glaubenssatz, der hier dahinter steckt. Sich auf die Angst zu konzentrieren und sich nur damit zu beschäftigen ist wenig förderlich, da sie nicht das Problem ist. Sie weist dich lediglich auf etwas Tiefergehendes hin. Und wenn du es entdeckt hast, so geht es tatsächlich auch darum, das auch zu fühlen. Sobald du es gefühlt hast, lass es los (durchatmen hilft mir dabei ganz gut:) ).

Für den Moment kann ich dir zusätzlich zu den bereits bestehenden Posts zu Glaubenssätzen noch sehr die Bücher empfehlen. In Band 1 wird eingehend auf den Plan eingegangen und Band 3 behandelt u.a. das Thema Emotionen und Glaubenssätze. Auch bei den Büchern sollte man chronologisch vorgehen und das benötigt viel Zeit! Aber es lohnt sich:)

Alles Gute, Belina.

Liebe Grüße Michaela


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25309)


trotz besseren Wissens Unsicherheit


Posted from 87.174.138.150 by Zeon on July 31, 2015 at 23:19:50:
In Reply to: trotz besseren Wissens Unsicherheit posted by Michaela on July 31, 2015 at 22:03:58:


Hallo Michaela,

du hast schon recht - ich hatte mich etwas unglücklich ausdrückt. Ich hatte es so gemeint, wie du beschrieben hast.

Liebe Grüße Zeon


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25312)


trotz besseren Wissens Unsicherheit


Posted from 88.71.1.85 by Noname on August 01, 2015 at 00:51:38:
In Reply to: trotz besseren Wissens Unsicherheit posted by Belina on July 30, 2015 at 20:44:42:


Hallo Belina,

Jenseitswissen reicht alleine nicht aus! Wenn Du etwas ändern möchtest musst Du auch auf andere Weise an Deiner Persönlichkeitsentwicklung arbeiten. Ich empfehle Dir das Buch von Bryon Brown "Befreiung vom inneren Richter" Die Intelligenz der Seele erkennen.

VG Noname


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25316)


trotz besseren Wissens Unsicherheit


Posted from 84.167.31.125 by Belina on August 01, 2015 at 11:03:51:
In Reply to: trotz besseren Wissens Unsicherheit posted by Michaela on July 31, 2015 at 22:03:58:


Hallo Also mit den Ausführungen kann ich was anfangen. Es ist also nicht so wichtig woher die Angst kommt. Ich habe es mir aus bestimmten Gründen so eingeplant. In meiner Kindheit habe ich z.b. Wenig Aufmunterung und Bestärkung erhalten. Ich wurde auch oft übersehen, oder nicht ernst genommen. So empfinde ich auch heute in vielen Situationen. Ich habe immer dagegen angekämpft und mich gewundert warum das bei mir so ist und ich immer wieder in diese Situationen komme. Der Glaubenssatz ist sicherlich, dass ich denke das alle anderen "mehr wert" sind. Aber mittlerweile glaube ich auch, dass ich durch diese Erfahrungen erst so programmiert wurde. Dann ist da noch der Glaubensatz dass ich nicht richtig vertraue. ich kann gar nicht glauben, dass mir das alles wirklich nützen soll. Oft kommt es mir eher wie eine Schikane vor ;-) je länger ich darüber nachdenke desto klarer werden bestimmte Dinge.ich habe mich immer darüber gärgert dass ich so ein angstmensch bin (nie so schlimm dass ich eine Therapie brauchte). Ich habe mein Leben immer hinbekommen. Eigentlich hätte ich daraus Selbstbewusstsein ziehen können. Aber wenn ich mich über meine Unsicherheiten und Ängste so ärgere und mich deshalb schon wieder verurteile, dass ich das nicht gebacken bekomme, dann ist das ja ein Teufelskreis! Mmm, bin jetzt aber doch etwas ratlos was genau die Erkenntnis ist. Ich meine man hat ja schon so oft das esoterisch angehauchte Mantra gehört, dass man sich selbst wertschätzen sollte, da jeder Mensch gleich viel wert ist... Ich kann mir vorstelle wie jeder verunsicherte Mensch sich täglich dieses Manta aufsagt und kaum Besserung erfährt. Naja, auf jeden Fall werde ich hier nochmal mehr zum Thema lesen. Ich denke dass der Knoten sich lösen könnte! Also vielen Dank nochmal für eure Hilfe. Lieben Gruß


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25317)


trotz besseren Wissens Unsicherheit


Posted from 84.167.31.125 by Belina on August 01, 2015 at 11:06:09:
In Reply to: trotz besseren Wissens Unsicherheit posted by Noname on August 01, 2015 at 00:51:38:


Danke Noname! Der Titel hört sich schon mal vielversprechend an.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25318)


trotz besseren Wissens Unsicherheit


Posted from 87.151.248.84 by AnnaMutter on August 01, 2015 at 11:56:12:
In Reply to: trotz besseren Wissens Unsicherheit posted by Belina on August 01, 2015 at 11:03:51:


Hallo Bellina, das kommt mir alles sehr bekannt vor ... Aus meiner Erfahrung mit Ängsten, kann ich Dir noch zusätzlich zu den guten Ratschlägen die Du bereits bekommen hast, die Seite panik-attacken.de empfehlen. Dort wird Hilfe zur Selbsthilfe geboten mit praktischen Übungen, die im Akutfall schnell umzusetzen sind.

Das Thema "Selbstannahme" ist kein leichtes, damit habe ich auch seit vielen Jahren zu tun. Die Prägungen aus der Kindheit, das was uns "eingebleut" worden ist, müssen aufgearbeitet und verändert werden. Vielleicht sollten wir dabei etwas nachsichtiger mit uns umgehen und nicht zu schnell zu viel "erwarten". Der erste Schritt ist, dass uns bewusst wird, was uns hinderlich ist, alles Weitere wird sich automatisch fügen ... Wichtig dabei scheint mir auch, dass wir uns endlich erlauben so zu sein, wie wir wirklich sind und nicht wie wir denken sein zu müssen.

Liebe Grüße Anna


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25321)


trotz besseren Wissens Unsicherheit


Posted from 78.94.68.131 by Dawnclaude on August 02, 2015 at 00:43:33:
In Reply to: trotz besseren Wissens Unsicherheit posted by Belina on July 30, 2015 at 20:44:42:


Mal als Beispiel bei mir. In meinem Bekanntenkreis sind nur sehr wenige, die von dem "Plan" wissen. Sie alle haben eines gemeinsam, sie sind Angsthasen, so wie ich. :) Das ist sicher keine Grundsatzregel, aber schon mal ein sehr auffälliger Punkt. ;)

Ich selbst hatte häufig Angst vor dem Autofahren, dass mir da was passiert oder meinen Eltern. Momentan habe ich keine Angst mehr davor. Das liegt daran, dass ich dem Plan tatsächlich vertraue. Ich weiß dass es den Plan gibt und wenn was größeres passieren würde, wäre es plan. Ich gehe davon aus, dass da nicht wirklich viel passiert. Warum ich da nun die Sicherheit habe, liegt an dem Haken, dass ich mit meinem Guide ständig quassele. Sie ist völlig real hats mir tausendmal bewiesen und deshalb ist es wirklich so. So wie jeder hier die Sicherheit hat, der sowas in der Art erlebt hat.

Bei Angstzustsänden bekommt man auch oft seltsame Paranoia, man muss sich vieles ausreden. Aber die Überzeugung hilft. Solltest du sie noch nicht haben, bist du noch nicht überzeugt genug. Evtl musst du dich dann mit paranormalen Themen beschäftigen, die dir helfen Jenseitszeichen etc zu erhalten. Channeling, Astralreisen , Klarträume usw. die du persönlich machst und nicht nur von lesen her kennst. Damit du merkst, dass es wirklich alles real ist. Das wird dir dann nicht nur bei Flugreisen helfen, sondern auch bei deinem Existenzängsten zum Job, die ich auch gut kenne, wo Höhen und Tiefen einfach zum Plan dazu gehören.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25323)


trotz besseren Wissens Unsicherheit


Posted from 84.167.17.50 by Belina on August 02, 2015 at 17:49:32:
In Reply to: trotz besseren Wissens Unsicherheit posted by Belina on July 30, 2015 at 20:44:42:


Das mit dem Guide ist eben so eine Sache. Bis jetzt hatte ich noch keinen persönlichen Kontakt. Wenn ich ehrlich bin traue ich mich gar nicht so recht an einen persönlichen Guide zu glauben. Irgendwie kann ich mir gar nicht vorstellen, dass jemand sich die Mühe macht, mich und mein popliges Leben zu begleiten. Das liegt dann bestimmt wieder an meinem angekratzten Selbstwertgefühl. Das äußert sich leider auch darin ;-) Und sowieso habe ich wenig paranormale Erlebnisse gehabt. Ich hatte ein paar "Beinahe-OBEs" und Träume in dieser Art. Außerdem ein Channeling-Versuch über ein Medium. Dabei kamen schon sehr interessante Dinge heraus und das Erlebnis hat mich tief bewegt. Aber anscheinend nicht genug. Bei einer Rückführung kam überhaut nichts brauchbares heraus. Aber nachdem ich auf diese Seite gestoßen bin und gelesen habe dass Rückführungen eher ein Schauspiel sind, wundert mich mein Rückführungserlebnis kaum noch. Ich habe eine ganze Weile das Thema recht verbissen angepackt. Und habe keinerlei echten Beweis für mich herausbekommen. Also dachte ich mir ich gehe es etwas gelassener an. Vieles in meinem Leben gehe ich derzeit gelassener an und bin damit ganz gut gefahren. Jedoch bleiben immer irgendwelche Ängste. Die bleiben auch nie ganz gleich sondern verlagern sich manchmal. Das sagt mir eben schon, dass es noch einen Weg zu bestreiten gibt.

Hin und wieder denke ich auch ich bräuchte endlich "meinen" Beweis. Aber dann habe ich wieder Angst davor und denke dass es vielleicht auch Plan ist, dass ich keinen Beweis erhalte. Das ist dann der Teufelskreis und dann mache ich gar nichts. Dann verliere ich mich wieder im Alltag bis die Ängste kommen...

Ok, ich möchte hier mal stoppen ;-) Mir ist bewusst dass das hier kein Hilfe-Forum ist. Aber alle Posts haben mich schon mal weiter gebracht. Werde auf jeden Fall weiter fleißig lesen!!

Liebe Grüße Belina


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25324)


trotz besseren Wissens Unsicherheit


Posted from 78.94.68.131 by Dawnclaude on August 02, 2015 at 21:42:47:
In Reply to: trotz besseren Wissens Unsicherheit posted by Belina on August 02, 2015 at 17:49:32:


Hi Belina, ich verstehe aufgrund deiner Unsicherheit, dass du denkst, dass sich da niemand die Mühe macht. Das Gefühl kenn ich auch, wenn ich bedenke, wie krass die Arbeit sein muss, die dahinter steckt. Denn die Guides machen schon eine ganze Menge, aber bedenke dabei, dass das allen anderen Menschen auch so geht. Dahinter stecken (vermutlich) schon sehr viele Seelen.

Naja und was die Beweise angeht. Die Träume werden von den Guides schon beeinflusst, genauso ist dein Körper davon betroffen , genauso die Gefühle die du erlebst , da spielen deine Guides ebenfalls eine Rolle. Und wenn du die Augen zumachst, spielen deine Guides auch bei den Bildern, die du siehst eine Rolle. Das heißt , wenn du mehr darüber mehr wissen willst, versuch durch diese Anhaltspunkte mehr herauszufinden. :) Geh einfach davon aus, dass dieser Guide dir kein Unbekannter ist, sondern ein guter Freund, vielleicht hilft dir diese Vorstellung beim besser kennenlernen.

Vielleicht sollte diese Rückführung auch verhindern, dass es zu schnell geht oder du nicht zwangsläufig Hilfe von anderen brauchst, sondern du es selbst erforschen kannst.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]