jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Kopf-Chaos...wenn man sich nicht mehr treiben lassen kann

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 94.221.179.33 by die Michi on August 04, 2015 at 23:12:28:

Hallo zusammen,

bisher hab ich mich immer durchs Leben 'treiben' lassen und darauf vertraut, dass alles so kommt, wie es kommen soll und so, wie ich es mir ausgesucht habe.

Das Thema Jenseits&Co ist schon seit der Jugend immer 'mein Thema' gewesen; ich bin eine stille Leserin dieses Ressorts schon seit vielen Jahren und dankbar dafür, dass ich hier Erklärungen und Antworten auf so viele Fragen bekommen habe.

Allerdings in letzter Zeit, gefühlt ca seit einem Jahr, explodieren meine Gedanken und auch Wahrnehmungen um dieses Thema wieder und ich blicke nicht mehr durch. Es ist mir nicht möglich, mich dem einfach hinzugeben.

Wenn ich etwas lese (auch hier im Forum) z.B., dann kann ich nicht einfach lesen. Bei jedem dritten oder vierten Satz kommen dann Erklärungsversuche von meinem Guide oder auch Fragen von mir, die mich dann komplett aus dem Text reißen und dann verharre ich eine Stunde in einer Art innerer Gedankendiskussion.

Alles kommt gleichzeitig, alle Fragen werfen weitere Fragen auf. Wenn ich etwas verinnerlicht habe (vermeintlich), dann kommt sofort der nächste Gedanke, der wieder alles relativiert.

Ich habe ständig 'Begegnungen der dritten Art', mediale Erlebnisse, die mich ratlos zurücklassen. Mein Guide gibt dann meist nur zu verstehen 'du wolltest Arbeit, du kriegst Arbeit'. Seelen sind bei mir und kommunizieren aber nicht immer konkret oder machen mir Angst. Vor ca drei Wochen hatte ich Einblick in eine andere Inkarnation meiner Seele (zumindest vermute ich das).

Ich versuche dann immer, aus der mikrokosmischen Perspektive herauszutreten und die Zusammenhänge zu erkennen. Aber wenn ich ansatzweise die Zusammenhänge versuche zu erkennen, macht mich das nur noch sprachloser und ich gehe schnell wieder in den gesenkten Zustand, weil es so einfacher ist...

Gleichzeitig fühle ich mich hingezogen, anderen Menschen Angst zu nehmen, zu trösten, Aufklärung bzw. Erklärungen zu geben. Und dann denke ich wieder, wie anmaßend das von mir ist.

Was soll das alles bedeuten? Gibt es hier Leidgenossen?

LG, Michi



Alle Antworten:



(25326)


Kopf-Chaos...wenn man sich nicht mehr treiben lassen kann


Posted from 184.96.6.134 by Caro on August 04, 2015 at 23:46:49:
In Reply to: Kopf-Chaos...wenn man sich nicht mehr treiben lassen kann posted by die Michi on August 04, 2015 at 23:12:28:


Hallo Michi,

fuer mich zeichnet sich in deiner Beschreibung eindeutig Angst ab, d.h., dass das wesentliche Problem fuer dich immer noch das "Fallenlassen" ist, auch wenn du es in einem bestimmten Rahmen "Mikrokosmos" ja schon ganz gut hinbekommen hast.

Im Kleinen, d.h. in deiner gewohnten Umgebung, fuehlst du dich sicher, da dir alles vertraut ist und du weisst, wie du mit den entsprechenden Dingen umgehen musst/kannst.

Anders hingegen ist es, wenn du aus deinem Element herausgehst und auf einmal in dieser enorm grossen Welt stehst, die voll von Eindruecken ist, die du nicht verstehst. Sich in dem Augenblick im Vertrauen fallenzulassen und KEINE Angst zu bekommen ist nicht leicht. Aber um diesen Punkt geht es letztendlich, denn auch wenn du aus deinem Element raus bist, gibt es keinen Grund fuer Angst. Alle Angst basiert auf dem Gedanken, dir koenne etwas passieren, auch wenn du vielleicht gar nicht weisst, was genau.

Im Grunde ist es wie ein Springen vom Abhang, im Vertrauen, dass dich deine Guides auffangen werden. Du brauchst also gar nichts zu tun, sondern kannst dich der Unsicherheit und dem "Nicht wissen, was ..." und dem Unverstaendnis voll hingeben. Es ist ok, klein zu sein und nicht zu verstehen. Dadurch werden sich fuer dich viele Tueren oeffnen und du wirst bemerken, dass der Zustand voellig in ok ist.

Liebe Gruesse Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25329)


Kopf-Chaos...wenn man sich nicht mehr treiben lassen kann


Posted from 217.229.148.4 by AnnaMutter on August 05, 2015 at 10:11:55:
In Reply to: Kopf-Chaos...wenn man sich nicht mehr treiben lassen kann posted by die Michi on August 04, 2015 at 23:12:28:


Hallo Michi,

"Gleichzeitig fühle ich mich hingezogen, anderen Menschen Angst zu nehmen, zu trösten, Aufklärung bzw. Erklärungen zu geben. Und dann denke ich wieder, wie anmaßend das von mir ist."

Das ist doch nicht anmassend, das ist mitfühlend .... die Angelsachsen haben da so einen schönen Ausdruck dafür "to take care about it" .... Das zeichnet doch bewusstere Menschen aus und ich würde mich darüber freuen, wenn mir jemand helfen möchte .....

Liebe Grüße Anna


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25339)


Kopf-Chaos...wenn man sich nicht mehr treiben lassen kann


Posted from 94.220.109.239 by die Michi on August 07, 2015 at 23:32:11:
In Reply to: Kopf-Chaos...wenn man sich nicht mehr treiben lassen kann posted by Caro on August 04, 2015 at 23:46:49:


Hallo Caro,

ich weiß innerlich, dass es Angst ist. Das Problem ist nur, ich komme da seit ca 15 Jahren nicht raus. Es ist wie eine permanente Blockade... :/


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]