jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Linearität und Parallelebenen

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 93.215.132.17 by SH on August 11, 2015 at 16:47:19:

Hallo zusammen. :)

Ich bin gerade dabei mich durch die Bücher zu lesen und bin mittlerweile beim 3. Buch angekommen. Nun wollte ich mal hier nachfragen bezüglich Linearität und Parallelebenen, da ich nicht genau weiss ob ich die beiden Themen auch wirklich verstanden habe. Ich schreibe einfach mal wie sich die Themen für mich darstellen und wäre dankbar wenn mich jemand korrigiert falls ich da Denkfehler habe.

Linearität:

Linearität im Sinne eines zeitlichen Vor/Nachher gibt es hier auf der materiellen Ebene und bis zu einem gewissen Grad auch auf den Astralebenen. Im Licht gibt es dann keine Zeit mehr und alles findet gleichzeitig im jetzt statt. Ab den Lichtebenen und "aufwärts" ist aber immer noch Linearität vorhanden, nur jetzt nichtmehr als Zeitliches vor/nachher sondern als bewusstseinsmässiges vor/nachher. Und diese Art der Linearität gilt für jedes BW (also alle Kopien egal wie hoch) mit Ausnahme von ATI, da ATI ja das Gesamt-BW von allem ist und es somit für ATI kein BW mässiges vor/nachher geben kann.

Parallelbenen:

Parallelebenen sind nicht materiell sondern astral und entstehen damit man alle möglichen Varianten einer Entscheidung durchzuspielen kann. Das heisst wenn ich zb ein Glas Wasser und ein Glas Cola vor mir stehen habe und ich entscheide mich auf materieller Ebene dazu die Cola zu trinken, dann entsteht parallel dazu astral eine Ebene in der ich das Wasser trinke. Das bekommt mein Fokus der auf der materiellen Ebene liegt aber nicht bewusst mit. Dazu gibt es dann einen anderen Fokus von mir der dies erlebt. Diese Parallelebenen sind nicht permanent, sondern existieren nur solange wie das für die Erlebensvariante notwendig ist. Das heisst im Falle das Wasser/Cola Beispiels würde die Ebene nur kurz benötigt werden. In anderen Fällen können Paralleleben aber auch grosse Permanenz haben, zb wenn ich mich für Beruf A oder B entscheide. In diesem Fall würden damit ja auch viel mehr Folgen entstehen die auch durchgespielt werden müssen. Nach dem Tod werden dann in den Astralebenen die verschiedenen Foki zusammengeführt bevor es weiter in die Lichtebenen geht.

Jetzt noch eine wirkliche Frage zu Parallelebenen, weil ich dazu bis jetzt in den Büchern nichts gefunden habe:

Bleiben wir bei dem Beispiel Beruf A oder B. Auf Parallelebene wird nun Beruf B erlebt. Ich muss mich entscheiden ob ich an einer Weiterbildung teilnehmen will oder nicht. Jetzt müsste ja rein von der Logik her eine weitere Ebene entstehen. Eine Variante kann in der bisherigen Paralellebene erlebt werden, für die andere wird eine weitere Ebene notwendig. Ist das so korrekt?

So und ganz zum Schluss noch eine allgemeine Frage, die mir gestern beim Einschlafen gekommen ist:

Gibt es eigentlich einen Grund warum das ganze Wissen hier hauptsächlich erstmal in Deutscher Sprache vorliegt? Bestimmt werden die Bücher auch irgendwann mal ins Englische übersetzt, aber wäre es nicht sinnvoller gewesen das ganze erstmal auf Englisch zu veröffentlichen? Momentan haben ja damit nur Menschen die Deutsch können zugriff auf das ganze nützliche Wissen was hier vorhanden ist. Aber wie alles hat auch das bestimmt seinen Guten Grund. :)

So das war erstmal alles. Werde aber in Zukunft bestimmt noch mehr Fragen haben. hehehe

Bis denn SH



Alle Antworten:



(25341)


Linearität und Parallelebenen


Posted from 37.24.119.182 by Dawnclaude on August 12, 2015 at 16:00:51:
In Reply to: Linearität und Parallelebenen posted by SH on August 11, 2015 at 16:47:19:


Ergänzend vielleicht noch eine Frage zu den Parallelebenen. Persönlich finde ich sie unlogisch. Auf der einen Seite gibt es den Plan, der eine gewisse Linearität beinhaltet, aber auf der anderen Seite soll es diese Parallelebenen geben, die existieren, wenn wir uns anders entscheiden würden. Was wir durch den Plan doch eigentlich nur in sehr geringen Maße können, das heißt Alternativen halten sich in Grenzen. Und dann sind diese auf Astralebenen, deren Figuren eigentlich kein bewusstsein haben, weil sie nur Wahrscheinlichkeiten sind, die uns eigentlich gar nix bringen, aber der Vollseele im Zustand im höchsten Bewusstsein? Aber da wir uns ja nur für eine Sache entschieden haben, warum sollen überhaupt Varianten entstehen?

Und es gibt da auch eine gewisse Unlogik dabei. Z.b. könnten völlig skurille Alternativentscheidungen als potentielle Möglichkeit gewählt werden z.b. dass ich bei jeder Entscheidung die ich treffe, statt z.b. dem Eisverkäufer ein Eis abkaufe, jemanden in die Fresse haue. :D Das heißt bei jeder Entscheidung müsste diese unwahrscheinliche Alternativ Option mitsimmuliert werden, da ich es ja theorethisch könnte und das halte ich dann doch für sehr unwahrscheinlich. ;)


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25342)


Linearität und Parallelebenen


Posted from 93.215.132.17 by SH on August 12, 2015 at 17:31:53:
In Reply to: Linearität und Parallelebenen posted by Dawnclaude on August 12, 2015 at 16:00:51:


Also für mich ist das mit den Parallelebenen sehr logisch. So kann man ja das maximale an Erleben aus seiner Inkarnation ziehen. Ich denke mal das der eigentliche Plan auf der materiellen Ebene erlebt wird, aber die Seele ja auch nebenher noch andere Szenarien durchspielen kann um sozusagen nichts zu verschwenden. So nach dem Motto:"What if...". Aber wie gesagt bin ja auch kein Experte. Bin mal gespannt was die Leute mit mehr Erfahrung dazu sagen. :)


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25343)


Linearität und Parallelebenen


Posted from 24.246.68.25 by Triste on August 12, 2015 at 18:38:03:
In Reply to: Linearität und Parallelebenen posted by Dawnclaude on August 12, 2015 at 16:00:51:


Hallo Dawnclaude,

was aus irdischer Sicht fuer Dich logisch oder unlogisch erscheint ist doch irrelevant!

Aber mal um das ganze zu veranschaulichen:

Du stehst als Mensch vor einer Entscheidung und Du visualisiertst dann im Moment die unterschiedlichen Optionen - genau das ist doch jeweils ein Focus den Du kurz haelst!

Genau das ist es was die Vollseele macht wenn sie kurz die anderen varianten durchspielt.. sie fokusiert nur auf die anderen Optionen...

So oder so ist immer alles Bewusstsein da nichts anderes existiert als Bewusstsein! Seth hat das mal so erklaert: Wenn Du Dich an einem anderen Ort z.B. auf einem Strand visualisierst und sehr intensiv mit allen Details und Lebendigkeit und Geruechen etc... visualisierst.. dann kreierst sogar Du ein "Abbild" von Dir an dem Ort der ein Eigenbewusstsein hat - natuerlich in keinster weise mit Deinem zu vergleichen... und dieses Abblid von Dir an dem Strand koennte sogar von jemand medialem an dem ort gesehen werden wenn der Fokus stark genug ist...

Da die Astralebenen ja nicht wirklich getrennt von uns existieren sondern alles nur andere schwingungsbereiche sind ist es doch klar das ein weniger starker Fokus also eine andere von der Vollseele fokusierte Option in einem schwingungsbereich passiert den wir Astral nennen! Dort wuerden wir auch das Abbild von Dir bei Deiner Visualisierung am Strand einordnen...

Hoffe das macht es etwas klarer...

Gruss,

Triste


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25344)


Linearität und Parallelebenen


Posted from 185.17.207.49 by Michaela on August 12, 2015 at 21:41:08:
In Reply to: Linearität und Parallelebenen posted by SH on August 11, 2015 at 16:47:19:


Hallo SH,

---Linearität:

Linearität im Sinne eines zeitlichen Vor/Nachher gibt es hier auf der materiellen Ebene und bis zu einem gewissen Grad auch auf den Astralebenen. Im Licht gibt es dann keine Zeit mehr und alles findet gleichzeitig im jetzt statt. Ab den Lichtebenen und "aufwärts" ist aber immer noch Linearität vorhanden, nur jetzt nichtmehr als Zeitliches vor/nachher sondern als bewusstseinsmässiges vor/nachher. Und diese Art der Linearität gilt für jedes BW (also alle Kopien egal wie hoch) mit Ausnahme von ATI, da ATI ja das Gesamt-BW von allem ist und es somit für ATI kein BW mässiges vor/nachher geben kann.---

Alles findet immer im Hier und Jetzt statt; auch während du hier auf der Erde inkarniert bist, ist die Inkarnation als Ganzes bereits vorhanden. Mit all ihren Varianten. Die Linearität ist eine Illusion. Es ist das "Zerstückeln" von einem Augenblick in viele Einzelteile, damit man jedes ganz genau unter die Lupe nehmen kann. Eins nach dem Anderen. Das ist die Illusion "Zeit". Wenn es um das Bewusstseinswachstum geht, welches die Seele durch das Erfahren des bereits als Wissen Vorhandenen erlangt, so kann man es als gewisse Linearität stehen lassen.

Folgendes entspringt meiner eigenen Logik, ich habe es bisher nicht in den Büchern oder im Forum gelesen: Auch ATI wächst bewusstseinsmäßig. Er will sich ja erfahren, wie er in all seinen Facetten ist. Und jede Erfahrung, jedes "Aha-Erlebnis" ist eine Bewusstseinserweiterung. Hier lasse ich mich auch gerne vom Team korrigieren, falls meine Logik von dem, was tatsächlich zutrifft, abweicht.

---Parallelbenen:

Parallelebenen sind nicht materiell sondern astral und entstehen damit man alle möglichen Varianten einer Entscheidung durchzuspielen kann.---

Jein. Ja, es werden Varianten der Entscheidung durchgespielt. Aber verwechsle Varianten nicht mit Möglichkeiten. Denn Möglichkeiten gibt es unendlich viele, während die Varianten, die eine Rolle spielen, begrenzt sind. Nein, Parallelebenen "dienen" nicht nur dazu, verschiedene Entscheidungsvarianten durchzuspielen. Auch wenn du einen Gedanken hast oder Tagträumen nachhängst, so findet das Gedachte und Geträumte auf einer Parallelebene statt. Und wenn du bewusst aufhörst, diesem Gedanken oder Traum nachzuhängen, so "lebt" dieser auf der entsprechenden Ebene/Frequenz noch ein Weilchen weiter. Je nachdem, wie viel Energie du da reingesteckt hast, "verpufft" er schneller oder langsamer. Eine Parallelebene ist einfach eine andere Bewusstseinsebene (auf einer anderen Frequenz).

---Das heisst wenn ich zb ein Glas Wasser und ein Glas Cola vor mir stehen habe und ich entscheide mich auf materieller Ebene dazu die Cola zu trinken, dann entsteht parallel dazu astral eine Ebene in der ich das Wasser trinke. Das bekommt mein Fokus der auf der materiellen Ebene liegt aber nicht bewusst mit. Dazu gibt es dann einen anderen Fokus von mir der dies erlebt.---

Denk dran, was passiert, wenn du diese zwei Gläser vor dir stehen hast. Du denkst ganz kurz nach, was du jetzt lieber hättest. Welchen Geschmack du jetzt lieber schmecken würdest oder was dir besser den Durst löscht. Diese kurze Überlegung, und wenn sie auch nur unterbewusst abläuft, ist die Projektion der TS auf die Parallelebene. Jeder Gedanke ist Energie und existiert somit auf einer bestimmten Frequenz/Ebene. Nur dass viele eben schnell "verpuffen", weil eben mit wenig Energie ausgestattet.

---Diese Parallelebenen sind nicht permanent, sondern existieren nur solange wie das für die Erlebensvariante notwendig ist. Das heisst im Falle das Wasser/Cola Beispiels würde die Ebene nur kurz benötigt werden.---

Nicht die Parallelebene ist kurz permanent, sondern die Projektion. Die Parallelebene ist ein (bewusstseinsmäßiger) Frequenzbereich, wie bei einem Radiosender. Dieser Bereich ist immer da, lediglich die Projektion ist nicht permanent darauf vorhanden.

---In anderen Fällen können Paralleleben aber auch grosse Permanenz haben, zb wenn ich mich für Beruf A oder B entscheide. In diesem Fall würden damit ja auch viel mehr Folgen entstehen die auch durchgespielt werden müssen. Nach dem Tod werden dann in den Astralebenen die verschiedenen Foki zusammengeführt bevor es weiter in die Lichtebenen geht.---

Die Permanenz ist nicht von dem "Thema" an sich abhängig, welches die Projektion beinhaltet, sondern von der Energie, die du da reinsteckst. Machst du dir eingehende Gedanken, steckt mehr Energie in der Projektion, als wenn du nur mal kurz dran denkst. Deshalb ist die Schlussfolgerung, dass in den Astralebenen die Foki zusammengeführt werden auch nicht logisch. Denn es handelt sich ja um nicht-permanente Projektionen.

---Jetzt noch eine wirkliche Frage zu Parallelebenen, weil ich dazu bis jetzt in den Büchern nichts gefunden habe:

Bleiben wir bei dem Beispiel Beruf A oder B. Auf Parallelebene wird nun Beruf B erlebt. Ich muss mich entscheiden ob ich an einer Weiterbildung teilnehmen will oder nicht. Jetzt müsste ja rein von der Logik her eine weitere Ebene entstehen. Eine Variante kann in der bisherigen Paralellebene erlebt werden, für die andere wird eine weitere Ebene notwendig. Ist das so korrekt?---

Wie gesagt, sind es keine permanente Projektionen, die bis zum "Ende" alles durchspielen. Deshalb gibt es die Weiterbildung auf der Parallelebene auch nur, wenn du dir Gedanken in Form von "was wäre, wenn ich Beruf B gewählt hätte und dann die Chance auf eine Weiterbildung gehabt hätte" machst. Du wirst merken, da muss man schon etwas mehr Energie investieren:)

---So und ganz zum Schluss noch eine allgemeine Frage, die mir gestern beim Einschlafen gekommen ist:

Gibt es eigentlich einen Grund warum das ganze Wissen hier hauptsächlich erstmal in Deutscher Sprache vorliegt? Bestimmt werden die Bücher auch irgendwann mal ins Englische übersetzt, aber wäre es nicht sinnvoller gewesen das ganze erstmal auf Englisch zu veröffentlichen? Momentan haben ja damit nur Menschen die Deutsch können zugriff auf das ganze nützliche Wissen was hier vorhanden ist. Aber wie alles hat auch das bestimmt seinen Guten Grund. :)---

Wenn du die Bücher bereits gelesen hast, so wird dir am Anfang des 1. Bandes Peters Bemerkung aufgefallen sein, dass zu diesem Zeitpunkt fast nur englischsprachige Informationen über das Jenseits im Umlauf waren. Auch der Andrang auf der englischsprachigen Seite dieses Ressorts ist geringer als der der deutschsprachigen. Das zeigt schon, dass hier wohl mehr Bedarf oder Interesse an genau diesem Modell der Schöpfungserklärung herrscht. Was von den jenseitigen Lehrern als sinnvoll erachtet wird und was dem "Erdling" sinnvoll erscheint sind zwei verschiedene Paar Stiefel;)

Du findest auch sehr viele Beiträge zu deinen Themen über die Stichwortsuche. Alles Gute!

Liebe Grüße Michaela


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25345)


Linearität und Parallelebenen


Posted from 185.17.207.49 by Michaela on August 12, 2015 at 21:49:33:
In Reply to: Linearität und Parallelebenen posted by Dawnclaude on August 12, 2015 at 16:00:51:


Hallo Dawnclaude,

---Aber da wir uns ja nur für eine Sache entschieden haben, warum sollen überhaupt Varianten entstehen?---

Vielleicht hilft dir meine Antwort zu SH's Ausgangsfrage weiter.

---Und es gibt da auch eine gewisse Unlogik dabei. Z.b. könnten völlig skurille Alternativentscheidungen als potentielle Möglichkeit gewählt werden z.b. dass ich bei jeder Entscheidung die ich treffe, statt z.b. dem Eisverkäufer ein Eis abkaufe, jemanden in die Fresse haue. :D Das heißt bei jeder Entscheidung müsste diese unwahrscheinliche Alternativ Option mitsimmuliert werden, da ich es ja theorethisch könnte und das halte ich dann doch für sehr unwahrscheinlich. ;)---

Es geht nicht darum, alle Möglichkeiten durchzuspielen, denn die sind unendlich. Es geht hier lediglich um Entscheidungsvarianten. Und ich bezweifle, dass du schon mal am Eisstand standest und dir überlegt hast, ob du dir jetzt lieber ein Eis kaufst, oder jemanden "auf die Fresse haust";) Aber du wirst dir sicher überlegt haben, ob du lieber Erdbeer oder Vanille nimmst. Das wofür du dich nicht entscheidest, existiert für eine Weile auf der Parallelebene als eine Projektion bzw solange du dir Gedanken darüber machst, was du für eine Sorte nimmst, existieren beide Varianten auf einer Parallelebene, bis du eine "in die Tat umsetzt" und die andere auf der anderen Ebene lässt.

Liebe Grüße Michaela


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25346)


Linearität und Parallelebenen


Posted from 93.215.132.17 by SH on August 12, 2015 at 22:39:11:
In Reply to: Linearität und Parallelebenen posted by Michaela on August 12, 2015 at 21:41:08:


Hi Michaela,

und danke für die Antwort. Ich verstehe jetzt glaube ich welchen Denkfehler ich bei der Sache mit den Parallelebenen gemacht habe. :) Ich dachte das diese von selbst entstehen sobald ich mich für A oder B entscheiden muss. Aber sie entstehen halt nur wenn ich das auch gedanklich projiziere, also darüber nachdenke.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25347)


Linearität und Parallelebenen


Posted from 90.146.127.29 by Hermann on August 13, 2015 at 14:52:49:
In Reply to: Linearität und Parallelebenen posted by SH on August 12, 2015 at 22:39:11:


Hallo SH,

==Ich verstehe jetzt glaube ich welchen Denkfehler ich bei der Sache mit den Parallelebenen gemacht habe. :) Ich dachte das diese von selbst entstehen sobald ich mich für A oder B entscheiden muss. Aber sie entstehen halt nur wenn ich das auch gedanklich projiziere, also darüber nachdenke.==

Der Entscheidungsprozess ist ja ein Denkprozess. Die Grundlage von Projektionen ist die Intensität der Gedanken. Je intensiver gedacht, desto eher und permanenter eine Projektion auf den Parallelebenen. Die Intensität bestimmt die Energie, die für die Projektion benötigt wird.

Da wir die Gedanken übermittelt bekommen bestimmt im Wesentlichen unsere VS mit welchen Entscheidungen wir individuell konfrontiert werden. Das Interesse der VS, bzw. die Planerfüllung bestimmt daher welchen Herausforderungen wir uns stellen müssen und im weiteren Sinn daher auch welche Varianten und Möglichkeiten auf Parallelebenen durchgespielt werden sollen. Das heißt; die Vorentscheidung trifft die VS, und ist diese immer mit den Plänen der Beteiligten abgestimmt.

Die Szenarien der Entscheidungsfindung werden ja bereits im Vorfeld auf Parallelebenen durchexerziert und dann in unserer linearen Realität, gemäß unseren Plänen, verwendet. Wenn die TS eine Entscheidung fällt, dann kann es daher immer nur die richtige sein, bzw. sind immer Möglichkeiten vorhanden notfalls Korrekturen vorzunehmen.

Die Parallelebenen sind daher für die Gewährleistung unserer Erlebenswünsche absolut notwendig und garantieren eine enorme Auswahl an Möglichkeiten und werden daher auch kurzfristig Planänderungen, nach Absprache mit den beteiligten VS jederzeit machbar.

Vergleichen wir das einmal mit der Entstehung eines Filmes. Im Normalfall bekommt der Regisseur ein Drehbuch und dreht dann gemäß dieser Vorgabe den Film. In unserem Fall kann der Drehbuchautor zusammen mit dem Regisseur und den Darstellern (Zweitbesetzungen, Drittbesetzungen, usw.) schon beim Schreiben des Drehbuches alle Varianten durchexerzieren und wählt dann aus welche Szenarien im Film verwendet werden. Er kann auch noch während der Filmvorführung Änderungen vornehmen. Er hat praktisch elementare Grundvorgaben für die Handlung aber bleibt dennoch in der Gestaltung flexibel.

Man darf hier nicht den Fehler machen zu glauben das Jenseits muss auf Entwicklungen im Diesseits ständig reagieren, Änderungen und Korrekturen vornehmen um den Erlebensplan zu erfüllen. In erster Linie werden Vorkehrungen getroffen, damit alles den Erlebenswünschen der VS entsprechend abläuft. Diese Form der Entstehung von Realitäten (Projektionen) garantiert nicht nur den Darstellern die gewünschten Erlebnisse, sondern ist natürlich auch für alle daran Beteiligten, wie ÜS, VS oder den Guides ein aufregendes Abenteuer. Für meine Denkweise durchaus eine perfekte Gestaltung des Schöpfungsspiels. Die Logik aus der irdischen Betrachtung ist selten anzuwenden.

LG Hermann


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25348)


Linearität und Parallelebenen


Posted from 93.215.132.17 by SH on August 14, 2015 at 09:49:00:
In Reply to: Linearität und Parallelebenen posted by Hermann on August 13, 2015 at 14:52:49:


Vielen Dank Hermann, jetzt ist mir einiges klarer geworden. :)


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]