jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Gleichzeitigkeit *Hilfe*

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 80.187.110.253 by Marina on November 06, 2015 at 01:57:01:

Hallo ihr Lieben,

mir schwirrt gerade ein wenig der Kopf, von daher verzeiht bitte meine möglicherweise chaotischen Gedankensprünge.

Ich beschäftige mich gerade mit der Gleichzeitigkeit: wenn ich es richtig verstanden habe, so fand - aus jenseitiger Sicht - meine Geburt, mein Leben und mein Tod bereits statt, während all dies gleichzeitig stattfindet und noch stattfinden wird, je nachdem auf welche, ich nenne es mal: "Frequenz" meine ÜS ihren Fokus richtet. So weit, so gut. Wenn aber alles in einem einzigen Augenblick stattfindet, dann muss es doch gerade jetzt auch die Steinzeit, das Mittelalter, die Neuzeit ... und auch schon die weit entfernte Zukunft geben. Ergo müsste meine ÜS auch in der Lage sein in die weit entfernte Vergangenheit oder Zukunft zu inkarnieren. Nur ... warum? Gewiss, um des Erlebens Willen. Aber wir haben doch schon so oft inkarniert, sind all dies nicht Erfahrungen des Lebens, die wir bereits gemacht haben?

Ich weiß, dass es keinen wirklichen "Anfang" gab: ATI war schon immer alles was ist und alles was nicht ist. Trotzdem habe ich mir ATIs Pulsation sozusagen als den "Beginn" allen Lebens vorgestellt, schön chronologisch und linear, während wir begannen in der Steinzeit zu inkarnieren, um uns langsam, wie es so schön heißt: weiter zu entwickeln. Wenn dem aber gar nicht so ist, dann könnte meine ÜS sich doch entscheiden ebenfalls ein Prophet oder Messias zu werden und eine neue Form der Religion ins Leben rufen. Rein theoretisch natürlich, denn ich bin schließlich keine 1. Kopie, ich nehme *mich* nur als Beispiel. Aber was geschieht dann? Alle nachfolgenden Massenillusionen wären eine ganz andere, sie *müssten* es sein. Auf jede Aktion folgt eine Reaktion, der berühmte Schmetterlingseffekt. Und es bräuchte noch nicht einmal etwas "Großes" wie eine neue Religion, "Kleinigkeiten" genügten. Heißt das, es gibt unendlich viele Welten mit unendlich vielen vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Variablen? Und wenn meine ÜS sich entscheidet in die ferne Vergangenheit zu inkarnieren, müsste das nicht eine "Massenabsprache" beinhalten? Oder haben alle Seelen ihren Fokus überall, "gleichzeitig"?

Ich muss gestehen, mir machen diese ganzen Gedanken furchtbare Angst (ja, da ist sie wieder). Ich möchte nicht als Hexe verbrannt werden oder in einer Höhle leben... Ich weiß, dies sind die Gedanken meiner TS bzw. meines Egos, aber ich bezweifle, dass ich mich in diesen zwei Beispielen als VS (!) erleben könnte, die alles genau geplant hat. Selbst jetzt tue ich mich noch sehr schwer damit.

Liebe Caro, falls Du das hier liest: Meine Guides ziehen momentan die Zügel ganz schön stramm. Wenn ich gerade mal keine Angst vor einer Marina-Zukunft habe, dann habe ich mittlerweile schon Angst vor dem nächsten Leben. :/

Ich hoffe, meine Fragen waren einigermaßen verständlich formuliert. Ich freue mich auf eure Antworten!

Alles Liebe - Marina



Alle Antworten:



(25545)


Edit


Posted from 80.187.110.253 by Marina on November 06, 2015 at 02:04:13:
In Reply to: Gleichzeitigkeit *Hilfe* posted by Marina on November 06, 2015 at 01:57:01:


Entschuldigung, ich bin schon so verwirrt, dass ich ÜS statt VS schreibe...


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25546)


Gleichzeitigkeit *Hilfe*


Posted from 217.229.134.187 by AnnaMutter on November 06, 2015 at 10:45:52:
In Reply to: Gleichzeitigkeit *Hilfe* posted by Marina on November 06, 2015 at 01:57:01:


Hallo Marina, Du wirst bestimmt noch detaillierte Antworten erhalten.... Zunächst: Was befürchtest du eigentlich? Was wäre denn so schlimm? Du hast Dir doch alles selbst ausgewählt, um Dich selbst zu erfahren. Du wirst sicher nicht als Hexe irgendwo verbrannt, wenn Du Dir das nicht ausgesucht hast.... Du bist Deine Vollseele.

Caro schrieb Dir doch, dass die Angst Dich vor nichts schützt, also warum glaubst Du ihr immer noch oder schon wieder und denkst Dich in Befürchtungen hinein?

Die Gleichzeitigkeit bzw. die Multidimensionalität können wir mit unserem begrenzten Verstand nicht begreifen. Es macht also keinen Sinn, sich Gedanken zu machen oder zu ängstigen, was wir wohl auf Parallelebenen erleben.

Ich möchte Dir gerne raten, Dir mehr Zeit zu lassen, den Stoff zu verinnerlichen und vielleicht nicht so viel auf einmal zu lesen, denn es braucht einfach seine Zeit.

Liebe Grüße Anna


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25547)


Gleichzeitigkeit *Hilfe*


Posted from 80.187.110.253 by Marina on November 06, 2015 at 17:37:38:
In Reply to: Gleichzeitigkeit *Hilfe* posted by AnnaMutter on November 06, 2015 at 10:45:52:


Hallo Anna,

---Caro schrieb Dir doch, dass die Angst Dich vor nichts schützt, also warum glaubst Du ihr immer noch oder schon wieder und denkst Dich in Befürchtungen hinein?---

Weil das nicht so einfach ist. Tatsächlich habe ich schon, für mich persönlich (für andere wäre es vermutlich ein Klax), große Fortschritte gemacht. Doch jedes Mal habe ich das Gefühl, dass die Hürden größer werden. Oder ... anders. Tatsächlich wollte ich mich noch gar nicht mit den verschiedenen Variablen beschäftigen, man könnte sagen, ich bin "zufällig" über dieses Thema gestolpert. Da das aber schon ein Paradoxum wäre, immerhin gibt es keine Zufälle, sollte ich wohl damit konfrontiert werden. Und da Angst oft aus Unwissenheit entsteht, wollte ich nachfragen. Denn es interessiert mich ja auch, ob und warum wir in die Vergangenheit/Zukunft inkarnieren.

Richtig, genau das meinte ich: Alles ist viel einfacher, wenn man weiß und fühlt, dass man eine VS ist. Und ja, wenn mein Plan das nicht vorsähe, wäre es auch wiederum gewollt. Da die Angst jedoch eine eingebaute Hürde in meinem jetzigen Plan ist, die sich nur langsam "demaskieren" lässt, beunruhigen mich oben genannte Gedanken, während sie mich gleichzeitig faszinieren. Vielleicht liegt es daran, dass in meinem Leben viele Dinge - aus irdischer (!) Sicht betrachtet - gegen meinen Willen geschahen, so dass es mir selbst heute noch schwerfällt, aus der Opferrolle heraus zu treten. Ich hoffe, Du verstehst, was ich meine.

Alles Liebe - Marina


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25548)


Gleichzeitigkeit *Hilfe*


Posted from 24.246.68.25 by Triste on November 06, 2015 at 21:10:00:
In Reply to: Gleichzeitigkeit *Hilfe* posted by Marina on November 06, 2015 at 01:57:01:


Hallo Marina,

bei Deinen Überlegungen vergisst Du einen wichtigen punkt!

Du bist nicht alein! Sprich Du wuerdest Dir nicht getrennt von allem (wir alle sind ja teil von ATI) eine Inkarnation waehlen und dann die Geschichte neu schreiben!

Du bist doch Teil des Ganzen und die Inkarnationen die Du waehlst sind immer teil des Ganzen... teil einer Inkarnationsgruppe in der Du eine Rolle spielst im Zusammenspiel mit den anderen beteiligten...

Und Teil des gesamten Ueberplans fuer die Schaubuehne Erde.... oder woimmer Du die Inkarnation waehlst...

Da alles eins ist gehoert auch jede inkarnnation zu allem was ist - ist ein teil davon! War immer Teil des ganzen und wird es immer sein!

Nichts passiert doch in seperation und kann was durcheinander wirbeln...

Gruss,

Triste


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25549)


Gleichzeitigkeit *Hilfe*


Posted from 174.29.199.144 by Caro on November 06, 2015 at 23:03:53:
In Reply to: Gleichzeitigkeit *Hilfe* posted by Marina on November 06, 2015 at 01:57:01:


Hallo Marina,

ich moechte dir unbedingt empfehlen, dir Band 2 von "Erforschung der Schoepfung" zuzulegen. Dort werden genau diese Themen ausfuehrlich behandelt.

> Ergo müsste meine ÜS auch in der Lage sein in die weit entfernte Vergangenheit oder Zukunft zu inkarnieren. Nur ... warum? Gewiss, um des Erlebens Willen. Aber wir haben doch schon so oft inkarniert, sind all dies nicht Erfahrungen des Lebens, die wir bereits gemacht haben?

Merkst du, dass du dir hier selbst widersprichst? Ja, alles existiert in diesem Moment, aber aus Sicht des Erlebenden ist nicht alles bereits erlebt worden. Es ist zwar jetzt alles da, aber du erlebst doch nur Ausschnitte von allem. Das soll auch so sein, da das Spiel sonst vorbei waere. Vergiss nicht, ATI hat doch seinen Fokus absichtlich auf seine Teile gerichtet, um sich selbst als etwas erfahren zu koennen. Wuerde es den Fokus zurueckholen, waere auch alles Erleben schlagartig vorbei.

Also, der Grund fuer die Inkarnation ist die Freude am Erleben selbst. ATI will sich als etwas erfahren. Und deshalb richtet es seinen Fokus auf einen Teil von sich selbst.

> Heißt das, es gibt unendlich viele Welten mit unendlich vielen vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Variablen?

Ja, das ist korrekt. ALLES wird erlebt, und ALLES existiert jetzt. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Wie gesagt, besonders im 2. Band wird sehr intensiv darauf eingegangen.

> Ich muss gestehen, mir machen diese ganzen Gedanken furchtbare Angst (ja, da ist sie wieder). Ich möchte nicht als Hexe verbrannt werden oder in einer Höhle leben...

Das ist doch aber nur jetzt der Fall ... Du moechtest jetzt nicht in einer Hoehle leben und wirst und musst es doch auch nicht. Aber kannst du dir vorstellen, dass es fuer dich aus hoeherer Perspektive ganz anders ist? Anders formuliert: haettest du dir als Kleinkind vorstellen koennen, jemals von zu Hause ausziehen zu wollen? Es haette dir vielleicht sogar Angst gemacht, das zu hoeren. Aber du entwickelst dich doch, und dein Bewusstsein jetzt ist nicht das Bewusstsein, welches du im Licht hast. Es ist nicht einmal annaehernd vergleichbar, und dasselbe gilt fuer die daraus resultierende Perspektive und deine Wuensche. Daher ist es unsinnig, dich zu fragen, was du mit dieser eingeschraenkten Perspektive jetzt jemals ("spaeter" - denn fuer dich ist es ja ein Spaeter) erleben koennen wolltest.

Aber eins kann ich dir versichern: du wirst niemals etwas waehlen, was du nicht auch wirklich willst.

> Ich weiß, dies sind die Gedanken meiner TS bzw. meines Egos, aber ich bezweifle, dass ich mich in diesen zwei Beispielen als VS (!) erleben könnte, die alles genau geplant hat. Selbst jetzt tue ich mich noch sehr schwer damit.

Du versuchst, dir vorzustellen, wie du die Dinge als VS betrachtest und empfindest, und das ist doch unsinnig. Du nimmst jetzt nur einen Bruchteil von dir wahr, einen klitzekleinen Ausschnitt.

> Liebe Caro, falls Du das hier liest: Meine Guides ziehen momentan die Zügel ganz schön stramm. Wenn ich gerade mal keine Angst vor einer Marina-Zukunft habe, dann habe ich mittlerweile schon Angst vor dem nächsten Leben. :/

Du musst selbst sehen, dass es unsinnig ist, sich hier reinzudenken oder reinzusteigern. Wie gesagt waere es so, wie wenn sich ein Sechsjaehriger Gedanken machen wuerde, wie er jemals ohne seine Eltern alleine in einer Wohnung leben und klarkommen koennte. Er kann sich nicht vorstellen, wie er als 18jaehriger fuehlen und denken wird, wie er die Welt dann sehen wird und dass er zu dem Zeitpunkt nichts sehnlicher wollen wird, als von zu Hause auszuziehen. Du weisst somit, dass es absolut keinen Grund fuer deine Angst gibt in dieser Hinsicht. Sie stammt von etwas ganz anderem und hat dich lediglich wieder mitgerissen.

Und zur Angst hast du ja bereits sehr viel Hilfestellung erhalten. Bleibe dabei, d.h., besinne dich immer wieder darauf, dass die Angst nichts mit der Gegenwart zu tun hat, und dass du sie auch nicht bekaempfen kannst, indem du dich davon mitreissen laesst.

Liebe Gruesse
Caro


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(25550)


Gleichzeitigkeit *Hilfe*


Posted from 80.187.110.253 by Marina on November 07, 2015 at 00:01:16:
In Reply to: Gleichzeitigkeit *Hilfe* posted by Caro on November 06, 2015 at 23:03:53:


Ein großes Dankeschön euch Dreien! Ich denke, ich werde Band 1 erst mal zu Ende lesen und mich dann, mit Band 2, wieder dem Thema der Gleichzeitigkeit widmen. Momentan schwirrt mir zu sehr der Kopf.

Alles Liebe euch - Marina


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]