jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Katze eingeschläfert/Vorwürfe

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 79.252.180.92 by Juli on July 11, 2018 at 17:24:32:

Hallo ihr Lieben,

ich bin durch Googel hier gelandet, wahrscheinlich weil ich hier Antworten bekomme.

Meine Katze hatte an der Pfote bösartigen Krebs. Vor einem halben Jahr habe ich eine OP durchführen lassen um den Tumor zu entfernen, leider kann man nicht alles entfernen demnach ist er sehr schnell wieder gewachsen. Am Montag platze er plötzlich auf. Das Haus war voll Blut wo sie lang ging und sie hat sogar Gewebe verloren. Es war Abends demnach war ich beim Notdienst. Die Ärztin sagte man kann vielleicht operieren aber da gibt's nicht viel zu schneiden und dieser Krebs endet früher oder später tödlich. Sie meinte ich könne auch den Schritt gehen und sie einschläfern lassen. Ich hatte zugestimmt. Es war irgendwie eine sehr schnelle Entscheidung. Völlig unerwartet. Ich wusste zwar das sie Krebs hatte und sterben wird, ich war nur nicht in diesem Moment darauf vorbereitet. Vor allem für mich jetzt das schlimmste, sie hatte allgemein nicht abgebaut. Sich normal verhalten. Kam raus, gefressen etc. Ich habe jetzt das schreckliche Gefühl, das ich meine Katze umgebracht habe. Ihr einfach das Leben genommen habe. Ich mache mir totale Vorwürfe. Die Ärztin wird ja wissen wie es verlaufen wäre und wahrscheinlich habe ich ihr viel Leid erspart, aber dennoch. Dies zur Vorgeschichte. Nun frage ich mich, wo ist sie. Bekommt die meine Gedanken und Sorgen und Ängste mit. Wie geht es ihr. Ist sie mir böse, oder sauer auf mich. Empfinden Tierseelen wie Menschenseelen? Also können sie als Tierseele so klar empfinden wie ein Mensch? Wie kann ich Kontakt mit ihr aufnehmen? Will sie das überhaupt? Irgendwie geht's mir richtig schlecht mit all dem.

Dazu kommt, das ich schon ewig Angst habe zu sterben. Ich bin jetzt 37, bestimmt seit25 Jahren oder so. Seit 10 Jahren extrem. Ich habe schreckliche Angst aus diesem Leben treten zu müssen. Die Sache mit der Katze spült dies jetzt extrem nach oben. Eben die Fragen, wie geht's weiter. Sagt man es gibt das Jenseits nur, damit wir Menschen zu Lebzeiten einfach beruhigt sind, oder gibt es das wirklich? Dann habe ich mal gelesen das es einen Inkarnationsplan gibt. Das macht mich noch mehr verrückt. Zu wissen es gibt keine Änderung. ich weiss vieles kann mir wahrscheinlich gar nicht beantwortet werden, aber es tut auch sehr gut sich alles von der Seele zu schreiben.

LG



Alle Antworten:



(27515)


Katze eingeschläfert/Vorwürfe


Posted from 79.215.148.218 by Monika on July 12, 2018 at 01:51:18:
In Reply to: Katze eingeschläfert/Vorwürfe posted by Juli on July 11, 2018 at 17:24:32:


Liebe Juli, ich kann dich sehr gut verstehen, in allen Punkten. Gerade im Augenblick habe ich auch wieder über dieses Thema sinniert und finde deine Frage. Wir, die wir nicht medial sind,müssen ein grosses Stück weit denen vertrauen, die anscheinend mehr wissen als wir. Jeder Mensch fragt sich, mehr oder weniger, wo komm ich her, wo gehe ich hin. Es liegt auch am Intellekt, wie weit man in das Thema einsteigt. Es gibt viele Ansätze. Wohin es einen zieht, womit man sich identifizieren kann, das ist von Mensch zu Mensch verschieden. Es wäre in Ordnung, wenn man sagt, alles was man hier lesen kann, ist Humbug. Das sagt einem das Bauchgefühl, die innere Stimme. Bei mir ist es so, dass ich die Inhalte hier zu über 90% annehmen kann. Trotzdem kommen dennoch auch immer wieder Zweifel, neue Gedanken, einfach Frust auf. Sonst würde ich ja gerade, wie so oft nicht sinnieren. Dennoch, bin ich sehr überzeugt, von dem was ich hier lese. Das ist dann auch mein roter Faden, der mich hält. Alle Antworten, die du bekommst, werden sich also an dem orientieren, was hier vermittelt wird, so auch meine Antwort. Die Antworten, sind aber immer nur ein Stück vom Ganzen. Du solltest dich hier gründlich einlesen. Es kann dir insgesamt helfen, die Schöpfung zu verstehen. Denn die Geschichte deiner Katze hat in dir die Angst vor dem eigenen Sterben wieder ganz akut hochgebracht. Es geht also nicht nur um die Katze, sondern um dich. Es geht bei solchen Geschichten eigentlich immer, um einen selbst, egal, ob man sich von Mensch oder Tier verabschieden musste. Die Entscheidung zum Einschläfern war richtig. Es gibt diesen übergeordneten Plan und wir handeln intuitiv danach, vor allen an wichtigen Punkten im Leben und können da gar nicht falsch handeln. Wir sind hier, um zu erleben! Gefühle! Und gerade fühlst du recht viel, bezüglich der Katze und auch zu dir selbst. Nichts ist Zufall und so bist du auch nicht zufällig hier gelandet. Hier findest du Antworten, allerdings musst du bereit sein, Zeit zu investieren und zu lesen. Alles hat Bewusstsein. Der Mensch das höchste. Er weiß um sich und seine Existenz. Tiere haben ein niedrigeres Bewusstsein. Sie sind sich ihrer selbst nicht bewußt. Pflanzen haben ein noch niedrigeres Bewusstsein. Der Körper ist nur das Hilfsmittel hier auf Erden. Er vergeht nach dem Tod, weil er nicht mehr gebraucht wird. Aber Bewusstsein, ist Energie und Energie geht laut Physik nicht verloren. Kurz übersetzt heißt das, das Bewusstsein deiner Katze existiert noch, sie nimmt dich wahr, aber vor allem, da du nichts falsch gemacht hast, nimmt sie dir nichts übel. Für dich ist es halt jetzt schwer, ohne deine liebe Gefährtin zu sein. Ihr geht es gut, dir aber nicht. Es geht also um dich. Das Wissen hier, nimmt dir nicht den Schmerz des Verlustes, aber es kann dir bei der Trauer helfen. Du kannst hier sehr detailliert nachlesen, wie der Weg so nach dem Tod verläuft. Ich persönlich gebe zu, dass mich das nicht beruhigt und das treibt mich um. Es ist aber so, dass nicht du als Juli wiederkommst. Nicht du,die du jetzt bist, wirst ständig wiedergeboren. Du bist ein Teil der Vollseele. Nach deinem Tod wirst du wieder in deine Vollseele aufgenommen. Die Erlebnisse die du als Juli hattest, werden in deiner Vollseele abgespeichert und sie wird einen neuen Teil abspalten (inkarnieren). Aber nicht nochmal dich, so wie du jetzt bist. Das grob, als Erklärung, du mußt aber lesen. Wenn deine Ängste sich auf den Sterbeprozess an sich beziehen, Angst vor Leiden: zum einen gibt es da die moderne Medizin und Medikamente, wodurch der Mensch abgeschirmt wird. Der Körper hat aber auch eigene Mechanismen. Das Bewusstsein, also die Wahrnehmung ist getrübt oder sogar ausgeschaltet. Es gibt genug Berichte, die den Übergang beschreiben. Schlimm ist es für aussenstehende, was sie sehen. Aber der sterbende Mensch, sieht und fühlt das anscheinend nicht, was wir von aussen sehen. Ich hoffe, etwas helfen zu können. Ganz liebe Grüße Monika


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(27516)


Katze eingeschläfert/Vorwürfe


Posted from 87.148.33.68 by AnnaMutter on July 12, 2018 at 10:50:30:
In Reply to: Katze eingeschläfert/Vorwürfe posted by Juli on July 11, 2018 at 17:24:32:


Hallo Juli,

du kannst ganz beruhigt sein, deiner Katze geht es gut und sie sieht dich. Sie weiß, dass ihr das so geplant hattet und ist dir auf keinen Fall böse.

Den Tod an sich gibt es nicht, es ist lediglich eine Transformation. Tiere, Pflanzen und auch Menschen sind immerwährende Seelen, die sich auf dieser materiellen Ebene eine "Erlebensbühne" geschaffen haben, um Erfahrungen zu sammeln. Bitte nimm Monikas Rat an und lies dich hier gründlich ein. Fange mit den FAQs an und dann mit dem Wegweiser, der Reihe nach, da alles aufeinander aufbaut. Danach kannst Du mit der Buchreihe beginnen, die auf jeden Fall zu empfehlen ist.

Angst bedeutet immer, dass man festhält an Dingen, Gewohnheiten am Leben. Durch den Tod deiner Katze, bist du hierher geführt worden und hast nun die Möglichkeit, deine Ängste zu überwinden und dein Bewusstsein zu erweitern.

Wir können dir leider die Schöpfung nicht in ein paar wenigen Worten erklären dafür ist sie zu komplex. Den Stoff zu verinnerlichen dauert auch und ist nicht in kurzer Zeit möglich, dafür benötigt man Monate oder gar Jahre.

Ich wünsche dir nun viel Freude beim Lernen und viele neue Erkenntnisse.

Alles Liebe Anna


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(27518)


Katze eingeschläfert/Vorwürfe


Posted from 87.165.182.202 by Juli on July 12, 2018 at 12:23:47:
In Reply to: Katze eingeschläfert/Vorwürfe posted by Monika on July 12, 2018 at 01:51:18:


Liebe Monika

Danke für Deine Antwort. Ja wie Du schon schreibst alles nicht so einfach. Und bei einem hast Du auch recht, natürlich tut mir diese kleine Tierseele leid und ich vermisse meine Freundin, aber es hat natürlich meine Grundangst absolut getriggert.

Dieser Inkarnationsplan macht mir irgendwie Angst. Das es festtehen soll, nicht die Möglichkeit zu haben frei zu entscheiden. Ich habe vor einigen Jahren Walsch und Hicks gelesen. Vor allem Hicks hat mir ein Wahnsinns schönes Gefühl gegeben. Dort wird immer gesagt wir haben in allem den freien Willen und wir können zu jeder Zeit alles neu gestalten, ganz bewusst. Vor allem auch den Tod. Und ich rede jetzt nicht von Suizid. Ich habe keine Ahnung warum das so ein großes Thema ist und sich durch mein ganzes Leben zieht. Ich habe das Gefühl das irdische Leben ist einfach zu kurz. Ich habe eine Zeitlang mal über Lebensverlängerung gelesen, physische Unsterblichkeit usw. Wahrscheinlich aus reiner Verzweiflung heraus, aber die Idee, so ca 120 oder so zu werden, fühlt sich schon ganz anders an als 80 oder 90. Ich bin jetzt 37 und habe das Gefühl als wenn ich gerade erst aus der Schule bin. Und 10 Jahre gehen so schnell rum. Und vor allem immer diese ständige Ungewissheit, was passiert und was passiert wann. Lebe ich noch morgen...macht mein Herz morgen noch mit usw.

Ich habe jetzt manchmal Phasen, da habe ich das Gefühl ich spüre meine Katze, das sie noch da ist, die Seele. Vielleicht ist es aber auch nur ein Wunsch. Es tut mir so leid für die Kleine...


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(27519)


Katze eingeschläfert/Vorwürfe


Posted from 87.165.182.202 by Juli on July 12, 2018 at 12:26:51:
In Reply to: Katze eingeschläfert/Vorwürfe posted by AnnaMutter on July 12, 2018 at 10:50:30:


Liebe Anna

vielen Dank für Deine Worte. ja wahrscheinlich hat sie mir geholfen jetzt einen weiteren Schritt zu gehen und zu verstehen. Ich werde dieses dumme Gefühl nicht los, das sie nicht selbst gestorben ist, sondern das ich es veranlasst habe ihr eine Spritze geben zu lassen.

ich werde mir hier alles durchlesen, es fühlt sich sehr gut hier und richtig an.

Liebe Grüße


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(27520)


Katze eingeschläfert/Vorwürfe


Posted from 87.148.33.68 by AnnaMutter on July 12, 2018 at 13:32:52:
In Reply to: Katze eingeschläfert/Vorwürfe posted by Juli on July 12, 2018 at 12:23:47:


Hallo Juli,

ein Sprichwort sagt: Fülle das Leben nicht mit Jahren sondern die Jahre mit Leben ….

Es spielt doch überhaupt keine Rolle wie alt wir werden, sondern wie wir leben. Wir haben sowieso immer nur einen einzigen Augenblick diesen Augenblick JETZT und dieses JETZT ist ewig ….

Über Ängste findest du hier viele wertvolle Beiträge, diese findest du über die Suchfunktion oben....

Liebe Grüße Anna


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(27560)


Katze eingeschläfert/Vorwürfe


Posted from 88.69.210.189 by Carmen on August 01, 2018 at 07:25:09:
In Reply to: Katze eingeschläfert/Vorwürfe posted by AnnaMutter on July 12, 2018 at 13:32:52:


Liebe Juli,

wenn dich jemand von ganzem Herzen versteht dann sicher ich. Am 17.07. mußte ich auch sehr plötzlich die schwere Entscheidung treffen, einen meiner geliebten Hunde gehen zu lassen. Ich lebe seit vielen Jahren mit einem 5er Rudel zusammen, inzwischen alle alt und krank geworden und der Verlust, dieser meiner gesamten "Familie" der nahe bevor steht, wird auch für mich nicht ohne weiteres weg zu stecken sein.

Es begann eigentlich damit, dass ich schon vor 3 Jahren eine geliebte Hündin einschläfern lassen mußte. Mir erging es ganz ähnlich wie dir, ich hatte danach schreckliche Schuldgefühle zu meiner immensen Trauer, fragte mich immer wieder, ob es der richtige Zeitpunkt war und es fiel mir ungeheuer schwer, los zu lassen. Ich entschied mich dann zu einer Tierkommunikation, die auch mit verstorbenen Tieren möglich ist, denn das Bewußtsein deiner Katze, existiert, genau wie das unsere, nach dem Übergang weiter. Meine Luna hatte nur liebevolle Worte für mich, aus ihrer Sicht gab es nichts zu vergeben, denn ihr Zeitpunkt war einfach gekommen und sie erklärte mir, dass der Übergang für sie viel leichter war, als ich das im "Aussen" empfunden hatte. Und dann kam das Entscheidende: sie wünschte sich innigst von mir, mich mehr mit dem Thema Jenseits auseinander zu setzen, zu lernen, damit ich die Dinge besser verstehen kann. Ich gab ihr dieses Versprechen und befasse mich seither eingehend mit entsprechender Literatur und wurde schließlich auch hier ins Ressort geführt. Nach etlichen Büchern in den vergangenen Jahren, las ich mich hier ein und fand mich gefühlt am richtigen Platz wieder. Inzwischen habe ich auch Peters Bücher über das Lichtsystem, Band 1 und 2 gelesen, Band 3 wird noch folgen.

Im zweiten Band ist u.a ein ausführliches Kapitel über Tierseelen zu lesen, was ich so umfangs- und aufschlußreich, zuvor in keiner der mir vertrauten Literatur gefunden hatte und was mich die Dinge inzwischen aus einer veränderten Sichtweise betrachten läßt, auch wenn man natürlich trotzdem erstmal furchtbar trauert. Dieses Gefühl bleibt trotz all diesen neu gewonnen Erkenntnissen, denn deine VS möchte ja eben genau solche emotionalen Höhepunkte erleben. Schmerz, Wut, Verlust, Tauer, Enttäuschungen, das alles gehört dazu, nur daraus wachsen wir, nicht aus den flüchtigen, kleinen Momenten des Glücks. Wir müssen uns stellen, es bedingungslos annehmen, die Dinge versuchen aus dieser höheren Perspektive zu betrachten, die Zusammenhänge nach und nach begreifen. Dann stellt sich eine innere Intuition ein, ein starkes Gefühl, dass alles seinen Sinn macht und nichts ohne Grund geschieht. Vertraue deinem Inkarnationsplan und zu dem gehört eben auch das Erleben solcher schmerzhaften Verluste während unserer Zeit auf der Erde.

Unsere Haustiere treten niemals durch Zufall in unser Leben, auch sie inkarnieren nach Plan zu einer bestimmten Person. Sie kommen, um Liebe zu geben und Liebe zu empfangen, aber auch, um uns bei bestimmten Lernaufgaben und Lebensabschnitten zur Seite zu stehen. Das der Abschied zu deiner Katze nun auf diese Weise geschah, hat für dich deine ganz individuelle Bedeutung, die du heraus finden mußt. Mein Plan inkludiert, dass ich in naher Zukunft gleich ein ganzes Rudel geliebter Hunde zu betrauern habe, die mir mehr Familie sind und waren, als es Menschen je vermochten. Und mal ganz nüchtern betrachtet, kommt damit wohl eines der extremsten und tiefsten emotionalen Ereignisse in diesem Leben, auch verbunden, mit der Lektion des Loslassens auf mich zu.

Mein eigener Tod beunruhigt mich schon lange nicht mehr. Ich weiß inzwischen genug, um es als eine Art spannende Reise zu betrachten, die eines Tages erneut auf mich zukommen wird. Und bis dahin verfolge ich aufrecht meinen Plan für diese Inkarnation, für diese mir derzeit zugedachte Rolle, egal, was da noch kommen mag. Ich weiß, ich bin nicht alleine und werde geführt.

Ich verstehe auch deinen Satz, dieses Leben erscheint dir viel zu kurz. Ich denke, so geht es vielen von uns, aber wir haben ja nicht nur dieses eine Leben, es ist nur ein Abschnitt, ein kurzer Auftritt auf der großen Bühne der Schöpfung. Les dich weiterhin hier ein, bilde dich. All dieses Wissen füllt unser Dasein mit Sinn und macht es uns in schweren Lebenslagen leichter.

Ich kenne dich nicht und kann dir leider nichts persönliches raten. Aber, zumindest, um besser über deine Trauer und deine Schuldgefühle hinweg zu kommen, ziehe es vielleicht in Erwägung, eine Tierkommunikation zu veranlassen, damit dir deine geliebte Katze Auskunft zu all deinen quälenden Fragen geben kann. Sehr zu empfehlen eben auch das Buch "Das Lichtsystem, Band 2" mit vielen detaillierten Informationen zu den unterschiedlichen Tierseelen. Diese Erkenntnisse sind nicht nur hochinteressant, sondern auch geeignet Trost zu spenden und den für uns so traurigen Abschied von einem geliebten Tier zu erleichtern.

Alles Gute für dich und liebe Grüße,

Carmen


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]