jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Die Pyramiden

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 93.192.230.60 by Schwarzer Regen on December 10, 2018 at 13:22:21:

Hallo liebe Ressortmitglieder

Für die einen sind sie ein Grab, die nächsten eine Wasserpumpe und wieder andere sehen in ihr ein Bauwerk welches durch außerirdischen Einfluss entstand und suchen in den jeweiligen Theorien ihre Bedeutung für damals, als sie genutzt wurden.

Doch völlig egal für was sie einst genutzt wurden, durch unsere westliche Brille wird nur zu gerne ihre spirituelle Bedeutung ausgeblendet, die noch heute gültig ist und uns irgendetwas zeigen soll das unserem Alltag entgeht, was somit für unsere Zeit der wichtigste Teil dieser Bauwerke ist. Genauso wie die Worte am Eingang vom Tempel des Apollon in Delphi "Erkenne dich selbst"

Ich würde daher gerne wissen welche Bedeutung ihr den Pyramiden zuschreibt.

Liebe Grüße Schwarzer Regen



Alle Antworten:



(27669)


Die Pyramiden


Posted from 80.187.116.181 by Tigeria on December 11, 2018 at 06:48:34:
In Reply to: Die Pyramiden posted by Schwarzer Regen on December 10, 2018 at 13:22:21:


Hallo Schwarzer Regen,

wenn man den Forschern glauben darf, soll es sich bei den Pyramiden ja um Gräber handeln.

Allerdings wird dieser Begriff anders definiert als im Westen. Den toten Pharaonen wurden ja auch Dinge für die Reise in das Jenseits mitgegeben.

Ich denke, dass die alten Ägypter uns in Sachen "Leben nach dem Tod" um Längen voraus waren.

Ich kann mir gut vorstellen, dass evtl. Seelen aus dem Consul als "Aliens" erschienen sind, um die Menschen zu lenken. Möglicherweise wurden sie aber auch nur von sensitiven Menschen gesehen.

Fakt ist, aus meiner Sicht, dass es ein bewusster Umgang mit dem Tod und der Reise auf die andere Seite war.

Sie wussten, dass es nicht mit dem Tod endet und wollten ihren Herrschern den Übergang erleichtern. Und um sie zu Ehren wurden eben überdimensionale Gräber gebaut.

Es stellt sich mir nur die Frage, warum sich der Grabraum selbst so tief in dem Bauwerk befindet und der Zugang oftmals gesichert sein soll.

Ich könnte mir vorstellen, dass die Untertanen verhindern wollten, dass ihr Herrscher in seiner "letzten Ruhe" gestört wird bzw. auf seiner Reise auf die andere Seite ungestört sein soll.

Und auch die Totenmasken oder Konservierung des Leichnams, die es ja verschiedentlich auf der Welt gibt, sind meiner Meinung nach nicht nur zur Erinnerung, sondern auch um dem Toten eine Rückkehr zu erleichtern, indem man ihm die Möglichkeit gibt, wieder in seinen Leichnam zurückzukehren.

Vielleicht hatten viele Menschen schon Kontakt zu den Seelen der Toten und hofften damit, sie auch wieder körperlich zurückholen können.

Die Pyramiden waren für die damalige Zeit wichtig und heute sind sie nur noch ein Touristenmagnet oder Forschungsobjekt.

Was auch immer dahintersteckt werden wir vermutlich nie erfahren und es hat auch seinen Sinn!

Was wäre denn die Menschheit ohne ihre großen Rätsel?

Liebe Grüße

Tigeria


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(27670)


Die Pyramiden


Posted from 93.192.239.9 by Schwarzer Regen on December 11, 2018 at 15:03:40:
In Reply to: Die Pyramiden posted by Tigeria on December 11, 2018 at 06:48:34:


Hallo Tigeria

So meinte ich das nicht.

Ich bin mir ziemlich sicher das jeder Planet und jeder Stern die materielle Symbolik eines großen Bewussteins ist, die wir Menschen von Kultur zu Kultur verschieden als Engel oder Götter bezeichnen.

In dieser Hinsicht frage ich mich, für was die Pyramiden symbolisch stehen. Also was die Botschaft hinter diesen Bauwerken für uns ist.

Dabei sind natürlich nicht nur die Pyramiden von Gizeh gemeint. Es gibt ja noch viele andere ebenso beeindruckende und rätselhafte rund um die Welt.

In denke etwa an eine Vollseele die für eine Pyramide steht. Die Botschaft für uns könnte dann z.b. lauten, 1 Vollseele verkörpert so viele Menschen, wie für den Bau einer großen Pyramide notwendig ist, vom Sklaven bis zum Herrscher. Der Herrscher oder die Herrscherin die darin begraben liegt, wäre dann wahrscheinlich die letzte inkarnation dieser Seele auf Erden und die Pyramide die vollendete Form dieser Vollseele im Licht und somit ein Blick in die Lichtebenen. Oder so ähnlich.

Liebe Grüße Schwarzer Regen


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(27671)


Seth ueber die Pyramiden.


Posted from 217.248.109.104 by Patrick. on December 12, 2018 at 19:36:04:
In Reply to: Die Pyramiden posted by Schwarzer Regen on December 10, 2018 at 13:22:21:


Huhu Schwarzer Regen.

Laut Seth (gechannelt von J.R.) sind die Pyramiden grosse Ton-Generatoren. Auch wurden die Bauwerke mittels Toenen gebaut. Materie laesst sich (von uns bisher ungeahnt) durch Klaenge & Schwingungen bewegen, veraendern und erzeugen.

Auch gibt es unsichtbare und dimensionsuebergreifende Raeume innerhalb der Pyramiden, welche mittels Toenen aktiviert und gefunden werden koennen.

Pyramiden sind sozusagen kosmisch-energetische Bauwerke, die bspw. auch fuer klimatische Zwecke wie gezieltes Abregnen benutzt wurden.

Die Aegypter sahen in den Bauwerken das Symbol von "Unsterblichkeit", da sie energetische Effekte beobachteten. Jedoch konnten sie die Pyramiden nicht 'anwenden'.

Lg, Pat*


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(27672)


Die Pyramiden


Posted from 82.199.134.169 by Frank on December 15, 2018 at 00:52:47:
In Reply to: Die Pyramiden posted by Schwarzer Regen on December 10, 2018 at 13:22:21:


Jeder Stein gleicht nicht dem anderen... Die Steine sind Plan aufeinander....

Die Antwort bleibt verborgen, für eine gewisse Zeit.

LG


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(27676)


Die Pyramiden


Posted from 93.192.239.9 by Schwarzer Regen on December 17, 2018 at 23:49:55:
In Reply to: Die Pyramiden posted by Schwarzer Regen on December 10, 2018 at 13:22:21:


Danke für die Antworten.

LG, Schwarzer Regen


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(27698)


Die Pyramiden


Posted from 178.6.168.13 by animusdolens on January 03, 2019 at 13:37:27:
In Reply to: Die Pyramiden posted by Schwarzer Regen on December 11, 2018 at 15:03:40:


hallo ihr lieben,

ich möchte gerne die Frage stellen, in welchem der Bücher von Jane Roberts Seth über a) die Pyramiden und b) den Urknall gesprochen hat.

Könnte mir da jemand weiter helfen.

Im Voraus ein liebes Danke.

animusdolens (anima)


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(27700)


Bzgl. Urknall


Posted from 161.97.235.130 by Peter on January 04, 2019 at 01:53:35:
In Reply to: Die Pyramiden posted by animusdolens on January 03, 2019 at 13:37:27:


Hallo anima,

aus unserem Band 'Jenseitsforschung vs. Wissenschaften' stammt folgender Auszug zum Thema Urknall:

Seth – Sitzung 882:

»Nun. (Nach einer langen Pause) Das Universum wird gestern seinen Anfang nehmen. Das Universum hat morgen seinen Anfang genommen. Diese beiden Aussagen sind ziemlich bedeutungslos. Die Zeiten stimmen nicht, und vielleicht empört sich euer Zeitgefühl dagegen. Doch die Aussage ›Das Universum hat in einer fernen Vergangenheit seinen Anfang genommen‹, ist im Grunde genommen genauso bedeutungslos. Obwohl die beiden ersten Aussagen in der Tat keinen logischen Sinn ergeben, deuten sie dennoch auf (Pause) Phänomene hin, die zeigen, dass die Zeit nicht mehr ist als eine schöpferische Hilfskonstruktion. Zeit und Raum gehören in gewisser Weise zum Mobiliar eures Universums.

Das Erleben der Vergänglichkeit der Augenblicke gehört ebenso zu eurem psychologischen Raum, wie Uhren an den Wänden eurer Zimmer hängen. Wann immer Gelehrte der Wissenschaft oder Religion nach dem Ursprung des Universums forschen, tun sie es in der Vergangenheit. Aber: Das Universum wird – hebe das Wort hervor – jetzt geschaffen. Die Schöpfung vollzieht sich, in Worten eurer Begriffswelt ausgedrückt, in jedem Augenblick. Sogar die Illusion der Zeit entsteht jetzt. Daher ist es ziemlich sinnlos, in dem für sich betrachtet höchst relativen Schema linearer Zeit nach den Ursprüngen des Universums suchen zu wollen.

Euer – bitte hervorheben – Jetzt, der gegenwärtige Augenblick, ist eine psychologische Plattform. Es scheint, als habe das Universum durch eine Art Energieentladung (durch den ›Urknall‹) seinen Anfang genommen. Die Evolutionstheoretiker können jedoch die Ursache hierfür nicht erklären.

Viele religiös gesinnte Menschen glauben dessen ungeachtet daran, dass in einer Welt höherer Dimensionen der Wirklichkeit ein Gott walte, der das Universum geschaffen hat und es, selbst aber außerhalb der Schöpfung stehend, in Gang setzte. Andere wieder meinen, die Energie des Universums müsse sich, unabhängig von ihrem Ursprung, irgendwann einmal erschöpfen. Heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge kann Energie aber weder erzeugt noch zerstört, sondern nur transformiert werden (wie das erste thermodynamische Grundgesetz besagt). Die Wissenschaft erachtet Energie und Materie im wesentlichen als ein Gleiches, das lediglich, je nach Begleitumstände, auf unterschiedliche Weise in Erscheinung tritt.

In gewisser Hinsicht gehen Wissenschaft wie auch Religion von der Vorstellung eines objektiv geschaffenen Universums aus. Entweder wurde es »von Gott erschaffen« oder es bildete sich nach einer anfänglichen Energieexplosion auf bislang ungeklärte Weise zunächst tote Materie, aus der später Bewusstsein hervorging – was ebenfalls noch zu erklären wäre.

Tatsächlich aber wurde die Materie vom Bewusstsein erschaffen. Wie ich bereits sagte, verfügen jedes Atom und jedes Molekül über eigenes Bewusstsein. Bewusstsein, Materie und Energie sind eins, doch das Bewusstsein setzt die Transformation der Energie in Materie in Gang. Deshalb war die Geburt eures Universums ein Triumph der Ausdehnung des Bewusstseins: es lernte, sich eine körperlich-materielle Form zu geben. Das Universum gelangte – bitte hervorheben – auf die gleiche Weise ins Dasein, wie Ideen aus dem bei euch als subjektiv empfundenen Bereichkörperlichmateriell Gestalt annehmen.«

Quelle: Jane Roberts, Träume, Evolution und Werterfüllung, Band 1, Ariston Verlag, S. 129–131


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(27701)


Bzgl. Urknall


Posted from 146.60.136.182 by animusdolens on January 04, 2019 at 14:53:27:
In Reply to: Bzgl. Urknall posted by Peter on January 04, 2019 at 01:53:35:


danke lieber Peter,

für diesen so genauen Hinweis.

Jenseitsforschung vs. Wissenschaften hab ich. Konnte es ne ganze Weile aber nicht weiterlesen. Evolution und Werterfüllung Band 1 nicht.

immer gerne animusdolens (anima)


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(27704)


Die Pyramiden


Posted from 85.183.82.33 by Horst on January 10, 2019 at 00:44:43:
In Reply to: Die Pyramiden posted by animusdolens on January 03, 2019 at 13:37:27:


Hallo anima,

sorry, dass ich mich erst jetzt melde. Ich kenne die Aussagen von Seth zu den Pyramiden schon lange, und habe dir die deutsche Übersetzung (aus 2002) der Sitzungen 604 und 605 unten verlinkt, falls du sie nachlesen möchtest.

Wie Patrick schon zusammengefasst hat, gab Seth einige Hinweise zu den Pyramiden, hauptsächlich in der Sitzung 604 (Januar 1972). Diese, und auch andere Sitzungen, wurden zwar nicht in einem Seth-Buch veröffentlicht, sind aber im Seth-Forum zugänglich, siehe http://www.sethforum.de/unvsitzungen.html (dort sind zum Teil auch die englischen Originale verlinkt).

Alles Liebe, Horst


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]