jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Erleben der Inkarnation

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 79.215.153.111 by Monika on October 01, 2017 at 02:58:20:

In Reply to: Erleben der Inkarnation posted by Tigeria on October 01, 2017 at 00:06:53:

Hallo Tigeria, eigentlich schreibst du mir aus dem Herzen. Wobei ich dafür gefühlt früher Unverständnis und Ohrfeigen bekommen habe. Das Wissen darum, dass es nach dem Tod weiter geht, enthebt uns nicht unserem ganz normalen Menschsein, mit allen Höhen und Tiefen. Wären wir schon jenseitige Seelen, würden wir vieles anders verstehen. Aber wir sind Menschen, die hier ihre I karnation "erleben" sollen.Es kann hilfreich sein, zu wissen, dass es weiter geht. Aber es enthebt uns eben nicht der rein menschlichen Erfahrungen. Und genau die sollen wir ja auch machen. Helfen kann der Gedanke, dass wir tatsächlich begleitet sind. Aber nicht unbedingt, wie wir es wünschen. Es wird kein Feenstaub über uns geschüttet, der plötzlich Dinge möglich macht, wie von Zauberhand. Unser Handeln, Tun ist gefragt. Wir werden bei allem mit "uns" selbst konfrontiert. Ich glaube, das ist die schwerste Übung für uns alle. Das Selbst zu erkennen und zu unterscheiden davon, wo weichen wir nur aus und belügen uns selbst. Trauer, konfrontiert uns plötzlich mit uns selbst. Der Partner, der abgelenkt hat , fehlt. Ricky wartet immer auf Input von Aussen, dann muß er sich nicht mit sich selbst befassen. Er verliert Boden, wenn hier nicht viel passiert. Dabei übersieht er, was bei ihm, in seinem ganz persönlichen Leben passiert. Wir sind es, mit unseren täglichen Gedanken, die unsere ganz eigene Realität erschaffen, von der andere aber auch berührt werden. Darum verstehe ich alles so, ich kann die Welt nicht verändern. Aber wie im Kleinen, so im Großen.Soll heissen, wenn ich es schaffe, im Kleinen, solche positiven Dinge zu bewirken, zb, ich schaffe es, einem Menscen, den ich eigentlich ablehne freundlich zu begegnen, also nichts Negatives entgegen zu bringen,bin ich auf einem guten Weg. Ich schaue auf mich, was behindert mich, warum, wovor habe ich Angst und versuche, dagegen anzugehen. Scheitern erlaubt. Meine Gedanken, erschaffen eine Realität. Denke ich über meinen Nächsten schlecht und das er nur unlautere Absichten hat, dann werde ich das so erfahren. Das Jenseitswissen enthebt uns nicht der Verantwortung für unser Leben. Es kann uns Hilfestellung sein. Es macht nicht aus Menschen plötzlich allwissende Seelen. Dann bräuchten wir das Leben nicht mehr. Es erklärt aber einiges.Kann uns zu besseren Menschen machen...wenn wir wollen Es geht nicht darum im Jenseits aufzugehen, als ob wir uns da auskennen und uns nichts passieren kann. Das Jenseits schützt uns auch nicht, weil wir alle unseren Plan haben. Es begleitet uns. Insofern lautet die Botschaft nach innen schauen, auf sich selbst , was will ich wirklich. Nicht, was glaube ich zu Wollen, oder was wollen die Anderen von mir. Und das ist Aufgabe satt und genug.Und es ist eine rein menschliche Aufgabe. Wer Feenstaub und Zauberstab erwartet aus dem Jenseits, hat etwas falsch verstanden. Liebe Grüße Monika

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 27119