jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Ich verstehe es nicht

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 217.82.45.15 by Monika on November 15, 2017 at 23:40:26:

In Reply to: Ich verstehe es nicht posted by native on November 15, 2017 at 19:22:33:

Liebe native, du leidest unter Ängsten, nicht nur beim Autofahren. Die Ängste sind ja nur Symptome für etwas. Hast du je danach geforscht, was dahinter steht, bzw wofür die Ängste stehen? Um beim Autofahren zu bleiben: du schreibst, du bittest um Hilfe, die Situation gut zu meistern. Das Problem ist, du gibst Verantwortung ab. Einfach ausgedrückt, andere sollen die Situation für dich richten. So wird es aber nicht funktionieren. Die Herausforderung wäre dahin zu kommen, dir selbst zu trauen, von dir überzeugt zu sein und zwar voll und ganz, aus tiefstem Herzen. Egal worum es geht. Das ist natürlich nicht leicht. Erst recht nicht, wenn sich Ängste manifestiert haben. Ich höre heraus, du hast auch noch andere Angstmomente. So wäre es tatsächlich ein Ausweichen, wenn du das Fahren aufgibst. Es geht nicht nur ums Auto. Um dieses Problem und andere bewältigen zu können, müßtest du etwas machen, was dein Selbstvertrauen stabilisiert.Z.b die Erfahrung in einer Gruppe anerkannt, gemocht zu werden. Etwas tun, was du so wie andere auch bewältigen kannst. Soetwas kann man definitiv zb beim Sport erfahren. Du brauchst einen Boden, auf dem du schrittweise aufbauen kannst. Je stabiler du selbst wirst, umso mehr werden die Ängste in den Hintergrund treten. Also fokussiere dich nicht auf das Problem Auto.Dieses wird dir zunächst erhalten bleiben.Suche etwas für deine Freizeit, was dir insgesamt Auftrieb gibt, Freude bereitet, kleine Erfolgserlebnisse beschert. Ich verspreche dir, du wirst staunen. Und weißt du noch etwas? Das Gefühl ist toll, selbständig etwas getan zu haben, dein Leben in die Hand genommen zu haben, mit etwas so simplem, wie zb 1x/Woche zum Sport zu gehen, kann auch was anderes sein. Anstatt ein Stoßgebet loszuschicken und damit die Verantwortung abzugeben...damit bleibst du abhängig und du erlebst ja schon die ganze Zeit, dass es sich nicht gut anfühlt. Liebe Grüße Monika

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 27213 27217 27220