jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Bearbeiten der eigenen Glaubenssätze und des Themas Angst

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 176.198.33.218 by Ricky on December 17, 2017 at 10:58:04:

Hallo zusammen,

Peter riet erneut in seinem aktuellen Artikel dazu, die eigenen Glaubensmuster und das Thema Angst unter die Lupe zu nehmen. Das ist aber gar nicht so leicht. Es gibt eigentlich keine wirkliche Anleitung dazu, wie man seine negativen Glaubenssätze bearbeiten und heilen kann. Zum Thema Angst wurde vor allem gesagt, dass man ihr nicht glauben soll. Dennoch hätte ich gerne gewusst, wie ich das Thema Bearbeiten der eigenen negativen Glaubenssätze und im Zusammenhang damit auch das Thema Angst angehen kann. Ich denke, ein erster Schritt ist das Bewusstwerden der Glaubenssätze. Ich bin mir bereits meiner negativen Glaubenssätze bewusst, aber spüre keine Heilung oder Verbesserung. Ich weiß nicht, was ich da machen kann. Es wird auch immer wieder gesagt, vertrau der Guideführung. Also muss ich quasi mich in Geduld üben, dass die Glaubenssätze schon irgendwann irgendwie von meinen Guides geheilt werden. Meine Angst spüre ich manchmal, aber oft sie wohl auch eher unterschwellig da. Und auch da verspüre ich keine wirkliche Besserung, also dass ich jetzt mehr Vertrauen hätte in das Leben etc. Erzwingen kann man beides nicht, sowohl das Heilen der Glaubensmuster als auch das Heilen der Angst. Es wäre schön, wenn man mehr Informationen dazu hätte, wie man die Glaubensmuster am besten heilen kann. Ich habe den dritten Band schon mehrfach gelesen, aber soooo viel steht da auch nicht zu den Glaubensmustern. Da Peter dies ausdrücklich erwähnt, dass das Erkennen und Heilen der Glaubenssätze so wichtig ist im Rahmen des Bewusstseinssprungs, wäre ich dankbar für mehr Informationen dazu. Vielleicht ist es auch mein Ego, das steuern will und jetzt "endlich damit durch sein will". Aber ich möchte einfach nur weiterkommen und bin mit meinem Zustand nicht so ganz zufrieden. Sicherlich kann man es alles den Guides überlassen, aber es kann ja auch sein, dass man da selber aktiver werden soll. Ich sehne mich einfach in diesem Punkt nach Heilung, weil ich mir davon eine höhere Lebensqualität verspreche, die ich aber noch nicht habe. Sollte man alles loslassen und sich in vertrauen üben, dass alles schon irgendwie gelöst wird? Das finde ich sehr schwer.

Liebe Grüße - Ricky

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]