jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Jenseitsforschung und der Mangel an Interesse daran

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 91.115.70.39 by Pepi on July 09, 2021 at 16:51:14:

In Reply to: Jenseitsforschung und der Mangel an Interesse daran posted by RedSector on July 09, 2021 at 13:26:40:

Hallo RedSector,

auch ich hatte das erste Mal Verständnisprobleme, als ich in den Seiten dieses Ressort`s und später in Peter`s Büchern unter anderem las, dass wir Menschen, unsere Teilseelen, KEINEN freien Willen haben. Ich dachte mir auch, immerhin bestimme ich, ob ich nach links gehe oder nach rechts. Zugegeben, dieser Vergleich hinkt ein wenig, da zu "bedeutungslos". Doch in dieser Bedeutungslosigkeit von kleinen Entscheidungen können immense Auswirkungen dahinterstehen.

Wie oft heißt es:" Wäre ich doch 5 Minuten früher weggefahren, bzw. gegangen, dann wäre mir das nicht passiert, oder dann wäre ich der 100 000ste Kunde gewesen und hätte den Preis gewonnen, usw.

Ich möchte hier nicht Peter, Caro oder das Ressort pauschal in Schutz nehmen, dazu bedürfen sie meiner Hilfe nicht, aber folgende Argumente sind für mich ausschlaggebend, um diese Lehren ernst zu nehmen und zumindest zu glauben.

1. Peter ist Mathematiker. Ich habe selber zwei in meiner Familie. Das sind Menschen, Skeptiker, trockene, logische Denker, die überlegen und nichts dem "Zufall" überlassen. Sie hinterfragen eine an sie gestellte Aufgabe bis sie zu einem nachvollziehbaren, also logischen Schluss kommen. Sie wollen eine überprüfbare Lösung einer Aufgabe.

2. Wie es auch in Peter`s Büchern steht, gibt es in der Schöpfung keinen Zufall in dem Sinn, wie wir Menschen Ereignisse die uns passieren landläufig benennen. Ja, sie fallen uns zu, aber sie haben bereits auf unserer Lebenslaufbahn auf uns "gewartet", weil vorher zwecks Erlebens ausgewählt.

3. Meine eigenen Lebenserfahrungen. Unter anderen "negativen" Ereignissen, ein schwerer Autounfall (von 3) bei dem das Auto ein "Krapfen" war, und ich nicht mal einen Kratzer davontrug. Auf die Frage bei einem bekannten alten, medialen Mann in meiner Nähe, warum mir nie was passiert, obwohl andere Betroffene bei solchen Unfällen gestorben sind, meinte er überzeugend: "DU WIRST NOCH GEBRAUCHT WERDEN!" Wieder Jahre später wurde meine Frau schwer krank, beinahe 20 Jahre lang war sie dann auf meine Hilfe und zum Schluss auf meine Pflege angewiesen.

Rückblickend auf mein Leben und beobachtend auf mein Umfeld, meine Mitmenschen sehe ich sehr wohl, dass alles einen Sinn ergibt. Meistens erkennt man das erst später.

4. Sollte im Universum, allein in unserem materiellen Universum wirklich Zufall und Chaos herrschen, warum dann das alles? Wäre doch unlogisch.

Wie gesagt, dass ist meine Meinung, die für mich am plausibelsten klingt.

LG Pepi

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 30063 30066