jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Jenseitsforschung u. der Mangel an Interesse daran - Teil 2

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 161.97.235.130 by Peter on July 25, 2021 at 04:13:01:

Dieses Posting bezieht sich auf Daniels Antwort im vorherigen Thread, die sicherlich der Ansicht vieler Leser entspricht. Ich will deshalb etwas ausfuehrlicher darauf eingehen.

> Peter, dieser und einige andere Beiträge von Dir klingen für mich immer wieder unterschwellig so als ob die Menschen aus deiner Sicht zu dumm und/oder zu faul sind die Jenseitsforschung anzustreben.

Meine Ermahnungen, sich mehr mit der Jenseitsforschung zu beschaeftigen, haben absolut nichts damit zu tun, dass ich die Menschen als dumm oder faul betrachte. Wir wissen doch, dass jeder von uns seinen eigenen Plan hat, auch seine individuelle Programmierung, und weder der Plan noch die Programmierung haben etwas mit Intelligenz und IQ zu tun. Ein Wissenschaftler, der 100%iger Realist ist, ist doch deshalb nicht dumm, sondern lebt doch nur sein hoechst eigenes "Inkarnationsspiel".

> Dabei wird von Dir und besonders von Caro doch immer und immer wieder darauf hingewiesen, dass wirklich bis ins allerkleinste Detail absolut alles vorausgeplant ist. Warum dann immer wieder diese Ungeduld in einigen Postings? So scheint doch der Plan zu sein...

Ja, alles ist vorausgeplant und folgt der Regie des Plans. Aber ueberleg mal. Vor Jahren fragte ein Poster, der sich fuer - ich glaube - Radiologie interessierte, ob es denn fuer ihn Sinn mache, diesen Beruf zu ergreifen, denn wenn ein Mensch Krebs hat und vermutlich sterben wird, wozu dann ueberhaupt Radiologie? Ich antwortete darauf sinngemaess, dass ja nicht jeder Krebs das Ende bedeutet und dass der Plan des Patienten ja durchaus eine Heilung vorsehen kann. Und dazu braucht es im Schauspiel des Lebens dann ja auch Aerzte und Assistenten, die diese Behandlung durchfuehren.

Andernfalls braeuchten wir weder Feuerwehrleute, Mechaniker oder Lehrer, denn auch Lehrer sind ein Teil des Spiels. Der Plan sieht ja nur sehr selten vor, dass jemand ohne Schulbildung wohlhabend werden kann, obwohl das durchaus - gemaess Plan - so sein koennte.

Die Guides schickten schon viele ihrer Schuetzlinge in unser Ressort, damit wir diesen weiterhelfen sollten. Wir sind dann quasi eine Art Helfer der Guides, ebenso wie die Feuerwehrleute, Mechaniker oder Aerzte Helfer im Plan des Betroffenen sind. Sicher kommt der bevorstehende BW-Sprung auch ohne uns oder der Feuerwehr, doch das Schauspiel soll doch moeglich realistisch aussehen, besonders fuer die Realisten, die NICHT bekehrt werden sollen.

> Es beruhigt mich aber irgendwie auch weil Du damit menschlich wirkst und scheinbar selbst den Plan im Innersten nicht ganz für deine Ziele akzeptieren kannst, obwohl Du ja die Hintergründe kennst. Nichtsdestotrotz oder gerade deswegen bewundere ich deinen Einsatz hier!

Ich kenne meinen Plan genausowenig wie du deinen. Mein Vorteil jedoch gegenueber jungen Menschen ist, dass ich auf ueber 70 Jahre Lebensschei... zurueckschauen kann, wozu dieser scheinbar gut war und was er bewirkt hat. Ich waere ganz sicher nicht der Mensch, der ich heute bin, ohne diese Erfahrungen.

Es scheint, dass du und RedSector ein schweres Leben habt. Das haben viele, ohne ueberhaupt zu wissen, dass jede Haerte von der eigenen Vollseele geplant und ERWUENSCHT ist bzw. war. Insofern ist es doch verstaendlich, dass ein junger Mensch, der mitten im Lebensmist steckt, doch noch gar nicht sehen kann, wozu dieser fuer ihn gut sein soll. Und er soll es auch nicht sehen, er will das alles ja ERLEBEN, als Vollseele natuerlich. Der Mensch als Teilseele wehrt sich natuerlich gegen jede Art von Haerte, und das ist nicht nur verstaendlich, sondern soll ja auch so sein, denn es intensiviert sein Erleben.

> In diesem Zusammenhang: Mich verstören die immer wiederkehrenden Hinweise darauf, dass alles noch viel schlimmer wird weil sich sonst das Bewusstsein der Menschheit nicht weiterentwickelt. Auch das klingt für mich wie eine Andeutung, dass alleine die Dummheit der Menschen verantwortlich für das kommende Übel ist.

Wie gesagt, das hat nichts mit Dummheit zu tun. Ich schrieb ja, dass Menschen mit grossen irdischen Problemen und ohne Jenseitsbildung ganz sicher nicht ans Jenseits denken. Sie sehen doch gar keine Verbindung zwischen dem Jenseits und dem Verlust ihres Hauses, ihres Autos, eines Freundes oder ihres Jobs. Auch schrieb ich mehrfach, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist und seine Denkart nur schwer und nicht ohne triftigen Grund aendert. Das "kommende Uebel" ist deshalb auch keine Strafe fuer Dummheit, sondern soll ein Ansporn sein, sein Leben zu ueberdenken.

Nimm z.B. den Umweltschutz. Viele Kalifornier lebten wie Gott in Frankreich und missbrauchten die Natur. Wie oft wurde ihnen schon gesagt, sie muessen mit ihrer Umwelt ruecksichtsvoller umgehen, ohne das es Erfolg hatte. Jetzt geht ihnen das Wasser aus, die Waelder brennen und die Feldfruechte gehen ein. Geht es hier um Strafe? Nein, es geht um den Zwang zum Umdenken!

> Dabei wäre es, wie von RedSector beschrieben, kinderleicht den Menschen die Augen zu öffnen. Auch mir würden da diverse Möglichkeiten einfallen, auch ohne Ufos.

Aber sicher koennten uns die Guides am 1. Januar mit einem um 50% erhoehten Bewusstsein aufwachen lassen, doch wie wuerde dies ins irdische Drehbuch passen? Uns allen fehlte das Erleben, weswegen wir doch inkarniert hatten, und die Realisten, Priester, Aerzte, Forscher usw. stuenden vor den Scherben ihrer Arbeit, Ueberzeugung und Forschung. Wie wuerde sich ein Neurologe fuehlen, wenn ihm ploetzlich bewusst waere, dass das menschliche Gehirn nur ein Empfaenger ist? Und wie ein Bischof, Kardinal oder der Papst, wenn er ploetzlich merkte, dass er 50 Jahre lang was Falsches geglaubt hat? Ist es da nicht besser, jeden selbst langsam daraufkommen zu lassen, dass "irgendwas" nicht ganz so richtig sein kann?

> Aber das alles ist ja nicht gewünscht und hinterlässt bei mir den Eindruck, dass das ATI alles andere als neutral ist und Gut und Böse nicht kennt. Wäre es neutral würde es nicht auf die teilweise widerlichen Lebensgeschichten kommen. ATI langweilt sich und will sich erfahren und wir dürfen die Phantasien spielen.

ATI ist neutral und bewertet auch nicht. WIR Menschen bewerten aufgrund unserer Erziehung und unseren Religionen. Das ganze Staatssystem ist nach Gut und Boese aufgebaut, in Belohnung und Bestrafung, und ja, wir leiden darunter, aber das gehoert doch zum Spiel! Dieses Ressort will das Spiel erklaeren, damit die Leser weniger leiden muessen! Und wenn erst jeder Mensch ein hoeheres Bewusstsein hat, wird es keine Bestrafung mehr geben, weil er dann auch nichts Schlechtes mehr seinen Mitmenschen gegenueber verueben wird.

> Dass alles schlimmer werden muss ist doch nur die Legitimation für noch mehr widerliche Action.

Es ist keine Legitimation, sondern reine Logik. Das Bewusstsein der Menschheit soll gemaess Ueberplan erhoeht werden, und das geschieht - wie Seth schon sagte - durch Gewalt, weil es anders leider nicht geht.

> Ich habe wie RedSector die Befürchtung, dass das Böse deutlich dominiert und das Gute uns nur widerfährt damit wir länger durchhalten.

Zu diesem Schluss kann man kommen, doch es ist ein falscher Schluss. Das Boese dominiert nicht, es gibt auch gar kein Boese, WIR empfinden und interpretieren es vielleicht nur so. Vergleiche es mit der Kindererziehung, dem Militaer oder den Schulen: alle, die "folgen", werden weniger hart angefasst als die Widerspenstigen, die Unwilligen oder Dessinteressierten. Es soll doch ein bestimmtes BW-Niveau erreicht werden, weshalb die "Willigen und Fleissigen" weniger hart rangenommen werden als die "Unwilligen und Faulen". Ueberleg wo du stehst.

> Was verdammt nochmal habe ich davon, dass ich vielleicht nach meinem Tod einsehe, dass das alles sinnvoll und gewollt war? Wir leben jetzt und hier und sind nicht in der Lage unseren Horizont zu erweitern.

Wenn es euer Plan vorsieht, dass ihr euer BW erweitern SOLLT, so wird das auch durchgesetzt werden, notfalls mit Gewalt, Haerte und durch viel Schei... Ueberleg, ob das wirklich notwendig ist.

Sicher werden jetzt viele Leser sagen, das alles ist doch nur der Glaube einer Sekte, den sich der Peter und andere ausgedacht haben. Ich sage dazu nur, glaubt nichts sondern macht die Augen auf und seht selbst!

> Je mehr ich über alles nachdenke komme ich mir vor wie eine Figur in einem Computerspiel und ich vermute, dass es mich nach dem Game Over auch einfach nicht mehr gibt. Der Spieler mit den Fäden in der Hand (die 4. Kopie) hat genauso wenig mit mir zu tun wie ich mit dem Protagonisten in meinem Game.

Du hast Recht mit dem Computerspiel, aber du hast noch nicht verstanden, dass du als Teilseele der 4. Kopie und die Vollseele der 4. Kopie ein und dasselbe seid! Die TS inkarniert doch nur mit einem eingeschraenkten Bewusstsein. Du bist deine Seele, und das zu erkennen, ist das Ziel dieser Bewusstseinserweiterung.

> Klar wird dem Team hier immer wieder aus dem Jenseits beteuert, dass alles gut wird. Was wenn diese Infos auch zum Game "Planet Erde" gehören damit die Story aufgeht und in Wirklichkeit nicht stimmen? Das wird man auf dieser Ebene niemals klären / beweisen können.

Ich koennte dir genuegend Beweise aufzaehlen, die ICH bekommen habe, doch das sind meine Beweise und nicht deine. Mach die Augen auf und achte auf deine!

> Ja, mir ist bewusst, dass offensichtlich auch dieser Text in Wirklichkeit von "oben" geschrieben wird und beweist mir wie lächerlich ich mich mache auch nur ein Milliardenstel des Programms verstehen zu wollen. Warum also poste ich das hier eigentlich...?

Weil du ein Fragender bist. Wuerdest du das Jenseits komplett ablehnen, so waerst du doch gar nicht hier.

> Caro, was ich Dir lange schon sagen wollte: Ich bewundere und beneide wirklich deine souveräne Art immer und immer wieder alles zu unserem Game "Planet Erde" zu erklären! Die anderen machen das auch gut aber Du bringst es immer kurz und knapp auf den Punkt! Deine Postings sind diejenigen die mir oft einen winzigen Funken Hoffnung geben, dass ich Unrecht habe und nicht ausschließlich zum Verzweifeln auf dieser Erde bin damit ATI unterhalten wird, aber jede neue Woche will diese Funken löschen und wird es wohl auch schaffen.

Nicht jede neue Woche wird diese Funken loeschen, vielmehr hast du es in der Hand, - und ich gehe davon aus, dass dies deinem Plan entspricht, denn sonst wuerdest du nicht so sehr mit dir kaempfen - herauszufinden, was es dir so schwer macht, die Lehre unserer Guides und Lehrer genauer zu studieren, zu untersuchen und zu durchdenken.

Ich wuensche dir und allen Zweiflern, dass es euch leichter gemacht wird, die Schoepfung als das zu sehen, was sie ist, und dass alles im Leben gut und sehr sinnvoll is.

Alles Liebe, Peter

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]