jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung erhalten?
Status Buchbestellung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Band 3 - Kapitel "Der Weg zur Selbstheilung"

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 161.97.235.130 by Caro on May 22, 2022 at 23:10:37:

In Reply to: Band 3 - Kapitel "Der Weg zur Selbstheilung" posted by Merula on May 22, 2022 at 19:51:28:

Hallo Merula,

wie ich bereits schrieb, geht es um den Zweck, den die Krankheit erfuellt. Krankheiten verschwinden, wenn der Zweck erfuellt ist.

Und natuerlich, wenn es dann soweit ist, dass Alzheimer nicht mehr benoetigt wird, wird sich ein Heilmittel finden (innerhalb der Massenillusion). Selbstheilung ist in dem Fall nicht noetig, denn die Seele baut die Krankheit in dem Fall gar nicht erst in ihren Lebensplan ein.

Selbstheilung ist nur in den Faellen ein sinnvolles Erleben, wenn man "sich selbst krank gemacht hat" und das auch erkennen kann.

> Also bezieht sich das aktive Beobachten (Würfel-Beispiel aus Band 3) im Grunde nur auf aktuell heilbare Krankheiten, wozu eben z. B. Alzheimer oder angeborene Krankheiten aktuell nicht zählen.

Es bezieht sich auf Krankheiten, die den Zweck erfuellen sollen, sich mehr anzuschauen. Es geht gar nicht so sehr um spezielle Krankheiten, sondern mehr um Krankheitszustaende - das, woran die allermeisten Menschen in unserer Gesellschaft leiden.

> Heilbarkeit in dem Sinne, dass eine bestimmte Krankheit in der öffentlichen Wahrnehmung zu einer bestimmten Zeit (z. B. im Jahr 2022) generell heilbar ist, aber dies natürlich für den Betroffenen auch Plan sein muss - entweder durch konventionelle oder durch alternative Heilmethoden.

Nein, nicht unbedingt. Auch "unheilbare" Krankheiten koennen sich heilen lassen, wenn es so vorgesehen ist. Aber du musst hier mehr anschauen als nur das Etikett "Krankheit", siehe oben. Was will die Krankheit bezwecken? Warum ist sie da? Manche Krankheiten sind toedlich, obwohl sie den Patienten gleichzeitig mehr zu sich selbst fuehren sollen. Der Patient stirbt aber nicht, "weil da die boese Krankheit war, die ihn nicht hat laenger leben lassen", sondern weil das Ende seiner Inkarnation und damit seiner Erlebenswuensche in dieser Rolle erreicht war.

Jede Entwicklung ist individuell und richtet sich nach dem Plan, nach dem Erlebenswunsch. Wunderheilungen und wundersame Genesungen kommen vor. Aber auch wieder nur, weil sie etwas bezwecken sollen fuer all jene, die davon betroffen sind.

> Wenn Seelen demzufolge in 100 Jahren im Plan sich vornehmen, innerhalb kürzester Zeit von schwerer Alzheimer-Demenz geistig und körperlich zu heilen, dann wäre das also möglich.

Sicher, aber du musst dich wieder fragen, was der Zweck waere. Es ergaebe Sinn, wuerde ein Heilmittel fuer Alzheimer gefunden oder z.B. die Ursachen, so dass Praevention moeglich waere. Spontane Heilung von Alzheimer ohne (medizinische oder alternative) Erklaerung und ohne dass der Patient selbst versteht, "was da passiert ist", wuerde nur zu Verwirrung fuehren und letztendlich zu falschen Verknuepfungen.

Dann waere die Verwirrung der Zweck. Und diese wiederum ergibt keinen Sinn. Wir lernen dazu, lernen mehr verstehen, und alle Umstaende unterstuetzen dieses Wachstum. Daher halte ich das Szenario fuer unwahrscheinlich (auch wenn theoretisch natuerlich immer moeglich).

> Denn irgendwann gibt es ja vielleicht auch für alle beteiligten Seelen eine Erlebenssättigung bei bestimmten Sachen und es entstehen andere und neue Erlebenswünsche. Verstehe ich es bis hierher so richtig?

Jein. Ja, Erlebenswuensche veraendern sich, aber sie sind eingebettet in die gesamte Erdentwicklung. Die Wuensche der Seelen ergeben immer einen Sinn, sowohl individuell betrachtet als auch global.

Und wenn eine Seele keine Alzheimererkrankung erleben moechte, dann baut sie sich die gar nicht erst in ihren Plan ein.

> Ist es sozusagen möglich, dass ein Seelen-Plan so etwas vorsehen könnte, was eigentlich nicht in die aktuelle Zeit passt? Und wenn ja, wäre das als Weckruf an die Wissenschaft zu verstehen?

Es kommt auch hier darauf an, was bezweckt werden soll. Genau erkennen kannst du das immer erst im Rueckblick. Es gibt viele "Wunderheilungen", aber die Schulmedizin ist davon recht unberuehrt. Das hat unter anderem damit zu tun, dass grundsaetzlich nach erst mal Alternativerklaerungen gesucht wird (denn "Wunder" kann es ja nicht geben), und selbst wenn sich nichts findet, wird es oft dann einfach ignoriert. Viele "Wunderheilungen" sind auch nur Hoerensagen und nicht nachpruefbar und koennen somit nicht als Weckruf fuer die Medizin dienen.

Bisher sind die "Weckrufe" fuer die Medizin noch sehr klein, und ich vermute eher, dass gar nicht vorgesehen ist in dem Sinne, dass die Schulmedizin geweckt wird, sondern eher, dass Menschen mehr und mehr alternative Heilmethoden hinzuziehen werden, und dass die Medizin auf diese Weise indirekt beeinflusst wird. Viele Humanmediziner haben z.B. bereits Akupunktur integriert und andere Elemente der chinesischen Medizin. Wandel kommt vermutlich eher von innen und die alten, steifen Ansichten sterben mit der Zeit aus. Neue, juengere Aerzte, vielleicht schon mehr beeinflusst durch die neuen Entwicklungen, alternative Medizin usw., uebernehmen, und in 100 Jahren wird unsere westliche Welt kaum wiederzuerkennen sein.

Ich orientiere mich hier rein an dem, was jetzt zu sehen ist. Und das ist ein langsames Unterspuelen der alten Mauern. Ab und an kann sicher auch mal ein ganzes Gebaeude einstuerzen und es ist nicht auszuschliessen, dass spaeter auch staerkere "Weckrufe" hinzukommen werden.

Beobachte einfach. Das ist auch hier das beste Rezept.

> Was könnte die Wissenschaft aber dann damit anfangen, wenn derartige Heilungsvorgänge gar nicht erforscht oder gemessen werden können, da so eine Heilung/Selbstheilung (ohne Medikamenten-Einfluss) ja rational nicht erklärbar wäre (da jenseitsgesteuert)?

Siehe oben. Ein solches Szenario (spontane unerklaerbare Heilung weder fuer den Patienten noch Aerzte oder irgendeinen anderen Menschen) ist unwahrscheinlich, weil es keinen Lehreffekt haben kann.

Liebe Gruesse
Caro

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 30618 30619 30620