jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Flat lined - wenn das "Organ Gehirn" nicht mehr arbeitet

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 87.174.154.18 by !!! on October 23, 2008 at 14:31:07:

Hallo zu einem neuen Diskussionsthema :)

Und hier auch ein brandheißes Thema in aktuellen Forschungskreisen:

Wenn das Gehirn nicht mehr arbeitet, war die bisherige Meinung, erlöschen alle Wahrnehmungen und das lebendige Wesen fällt in ein Nichts, in die Vorstufe zum Tod und dem damit verbundenen Ende aller Lebensströme, wobei der Ausdruck Strom den Kern der Sache trifft, den das "Organ Gehirn" ist im Grunde ja ein elektrisches Organ mit den heute messbaren EEG Linien, dieser fließt in allen Zellen und verbindet alle atomaren und molekularen Aktivitäten.

Was passiert, wenn dieser Strom in den nicht mehr messbaren Bereich fällt, also nach der Definition der "klinische Tod" festgestellt wurde ?

Es scheint, als ob in diesem Moment der Übergang in einen anderen Feldzustand erfolgt, dass Eintreten in ein übergeordnetes bzw. mehr im Hintergrund schwingendes Feld, in welchem das Individuum als solches bestehen bleibt, die Gesetzmäßigkeiten jedoch erweiterte, in jedem Falle aber veränderte Möglichkeiten hervorrufen:

Beispiele: Einsichten in Zukunft und Vergangenheit gleichzeitig, Treffen und Kommunikation mit ungeborenen Kindern, Treffen und Kommunikation mit verstorbenen Angehörigen und Freunden, Wahlmöglichkeiten der eigenen Zukunftsgestaltung, Reparieren des Körpers, d.h. Elimination einer Krankheit, die Wahl einer anderen Inkarnationsvariante, Vereinigung/Zeugung in einem anderen System und Rückkehr in das alte System.

Wird also der "Zellstoff zerstört", kommt eine andere Struktur bzw. Macht zum Vorschein: sie beinhaltet die Erfahrung mit dem Allbewusstsein und die Wahrnehmung der eigenen Integration zu dem was wir "All There Is" nennen, der "Strom" wird leistungsstärker, die Wahrnehmung und Fähigkeiten ebenfalls.

Die Unterscheidung von Ebenen kommt hinzu. Die logische Konsequenz daraus ist auch, dass nach Zerstörung der Zellen in diesem veränderten Feldzustand die Erkenntnis der wahren Natur der Seele und deren Unsterblichkeit möglich wird.


Lieben Gruß
!!!





Alle Antworten:



(50)


Flat lined - wenn das "Organ Gehirn" nicht mehr arbeitet


Posted from 212.33.52.101 by Hermann on October 28, 2008 at 10:34:19:
In Reply to: Flat lined - wenn das posted by !!! on October 23, 2008 at 14:31:07:


Hallo !!!,

habe mich mit den wissenschaftlichen Thesen im Zusammenhang mit den NTE`s beschäftigt. Die Frage war ja, sind bei der Feststellung „klinisch Tod“ tatsächlich alle Gehirnaktivitäten eingestellt oder kommt man in einem Zustand der nicht mehr messbar ist. Die Wissenschaft ging davon aus, dass im Gehirn irgendwo in einem noch nicht lokalisierbaren Bereich eine Art Festplatte verborgen ist, die dann irgendwie aktiviert wird
und einen „Film“ abspielt.

Als ein Mann, der seit dem 5. Lebensjahr blind ist, auch präzise Beschreibungen ablieferte geriet diese Erklärung ins Wanken. Von einer Gruppe wurde dies auch in Abrede gestellt, da bei der Aktivierung, dieser biologischen Festplatte Gehirnfunktionen feststellbar sein müssten.

Die Frage, die ich mir stelle ist, ob das Organ Gehirn, in dem von dir beschriebenen Feldzustand eigentlich noch integriert ist oder ob diese Erlebnisse eine rein externe
Angelegenheit sind und dann bei der Rückkehr ins Leben „überspielt“ werden und somit als Erinnerung zur Verfügung steht?

Gibt es dazu neue wissenschaftliche Erkenntnisse (nicht Theorien)? Würde mich interessieren.

Liebe Grüße

Hermann


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(51)


Flat lined - wenn das "Organ Gehirn" nicht mehr arbeitet


Posted from 87.174.150.55 by !!! on October 28, 2008 at 12:17:20:
In Reply to: Flat lined - wenn das posted by Hermann on October 28, 2008 at 10:34:19:


Hallo Hermann,

> habe mich mit den wissenschaftlichen Thesen im Zusammenhang mit den NTE`s beschäftigt. Die Frage war ja, sind bei der Feststellung „klinisch Tod“ tatsächlich alle Gehirnaktivitäten eingestellt oder kommt man in einem Zustand der nicht mehr messbar ist.

Das spielt im Prinzip ja keine Rolle, es ist aber ganz bestimmt ein Zustand der derzeitig nicht mehr messbar ist, denn ein "Zustand", der als Zustand existiert könnte ja immer gemessen werden, sofern ein geeignetes Gerät dafür vorhanden ist :). Da die Seele als solches existiert, wäre eine Messung von der Schwingung also prinzipiell immer möglich.

Worauf sich meine Aussage aber gründet ist die Tatsache, dass sich nach dem Übergang in und der Rückkehr aus dem beschriebenen Feldzustand ein sehr deutlich definierbarer Unterschied zu vorher ergibt. Es ist auch ganz egal welche Welten dabei besucht werden und wen man trifft, der Unterschied liegt in der Strahlung durch die Zellen und einem anderen Wissen.

> Die Wissenschaft ging davon aus, dass im Gehirn irgendwo in einem noch nicht lokalisierbaren Bereich eine Art Festplatte verborgen ist, die dann irgendwie aktiviert wird und einen „Film“ abspielt.
> Als ein Mann, der seit dem 5. Lebensjahr blind ist, auch präzise Beschreibungen ablieferte geriet diese Erklärung ins Wanken. Von einer Gruppe wurde dies auch in Abrede gestellt, da bei der Aktivierung, dieser biologischen Festplatte Gehirnfunktionen feststellbar sein müssten.

> Die Frage, die ich mir stelle ist, ob das Organ Gehirn, in dem von dir beschriebenen Feldzustand eigentlich noch integriert ist oder ob diese Erlebnisse eine rein externe Angelegenheit sind und dann bei der Rückkehr ins Leben „überspielt“ werden und somit als Erinnerung zur Verfügung steht?

Das Gehirn als Organ wurde von uns ja als Receiver für ein geeignetes irdisches Erleben definiert. Aber eins ist sicher: Das Denken bliebt und ist integriert, die Persönlichkeit und Individualität daraus besteht auch in anderen Feldzuständen weiter. Welcher Receiver zur Filterung dort eintritt kann man noch nicht genau sagen, zumindest aber sind Vergangenheit und Zukunft einer Inkarnation damit beschreibbar.

> Gibt es dazu neue wissenschaftliche Erkenntnisse (nicht Theorien)? Würde mich interessieren.

Nein, aber Forschungen und Aufzeichnungen.

Schön das Du Dich auch mal wieder gemeldet hast. :))

Lieben Gruß
!!!




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(52)


Flat lined - wenn das "Organ Gehirn" nicht mehr arbeitet


Posted from 212.33.52.101 by Hermann on October 29, 2008 at 18:37:13:
In Reply to: Flat lined - wenn das posted by !!! on October 28, 2008 at 12:17:20:


Hallo !!!,

==Das Denken bleibt und ist integriert, die Persönlichkeit und Individualität daraus besteht auch in anderen Feldzuständen weiter.==

Meine Frage war, wann wird das Gehirn quasi abgeschaltet. Die Szenarien nach dem irdischen Tod und dem Zustand des klinischen Todes laufen vorerst gleich ab, wie die Beobachtung des eigenen Körpers, etc. Wird für den Empfang dieser Szenarien der Receiver Gehirn auf eine andere Frequenz geschaltet oder empfange ich schon mit dem „jenseitigen Receiver“ der mir dann in der Folge zukünftig zur Verfügung steht?

Sieht der Plan eine Rückkehr in die materielle Welt vor, dann könnte der Receiver Gehirn, wieder auf die ursprüngliche Frequenz geschaltet werden oder Variante 2, er wird wieder aktiviert und vom „Jenseitsreceiver“ die Szenarien, wie bereits ausgeführt, überspielt.

Hoffentlich konnte ich meine Frage damit präzisieren. Danke für deine Mühe

Liebe Grüße
Hermann


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(53)


Flat lined - wenn das "Organ Gehirn" nicht mehr arbeitet


Posted from 78.42.21.246 by Horst on October 30, 2008 at 08:15:15:
In Reply to: Flat lined - wenn das posted by Hermann on October 29, 2008 at 18:37:13:


Hallo Hermann,

*** Meine Frage war, wann wird das Gehirn quasi abgeschaltet. Die Szenarien nach dem irdischen Tod und dem Zustand des klinischen Todes laufen vorerst gleich ab, wie die Beobachtung des eigenen Körpers, etc. Wird für den Empfang dieser Szenarien der Receiver Gehirn auf eine andere Frequenz geschaltet oder empfange ich schon mit dem „jenseitigen Receiver“ der mir dann in der Folge zukünftig zur Verfügung steht? ***

Wir wissen doch, dass alles Bewusstsein ist. Die menschlichen Zellen, die Zellstrukturen, die Organe (Atom-, Molekül-, Zellbewusstsein,...) etc. sind doch nur Ausdruck des Bewusstseins und des Erlebens (die Form/Funktion des menschlichen Körpers ist doch auf die Lebensbedingungen auf diesem Planeten angepasst). Das Organ Gehirn ist auch "nur" Materie und ein Sinnesorgan zur Wahrnehmung, Verarbeitung und zum Austausch der Daten zwischen materieller und geistiger Ebene. Alle Erfahrungen aus dem Erleben, und hier gehört auch das NDE Erlebnis dazu, ist/wird doch im Bewusstsein gespeichert (hier der Teilseele, wenn man die Getrenntheit zunächst für das leichtere Verständnis zulässt), und NICHT im Gehirn!

*** Sieht der Plan eine Rückkehr in die materielle Welt vor, dann könnte der Receiver Gehirn, wieder auf die ursprüngliche Frequenz geschaltet werden oder Variante 2, er wird wieder aktiviert und vom „Jenseitsreceiver“ die Szenarien, wie bereits ausgeführt, überspielt. ***

Siehe vor. Es gibt nichts zum "überspielen". Das Gehirn ist nur eine Relaisstation, die DIREKT auf den Datenpool ("Festplatte") der Seele zugreift (lesend/schreibend). Im Falle des Nahtoderlebnisses sind es die Daten/Erinnerungen, die mit dem Astralkörper bzw. astralen "Sinnesorganen" erlebt wurden.

Wissenschaftliche Erkenntnisse gibt es, sie wurden nur mangels Interesse nicht überprüft bzw. in Experimenten bestätigt (hier beziehe ich mich auf die Erkenntnisse des Physikers Burkhard Heim, siehe Forschungsbereich des Ressorts). Ich habe gerade keine Artikelreferenz zur Hand, aber habe schon mehrfach gelesen, dass die Wissenschaft mittlerweile davon ausgeht, dass nach dem Tod etwas weiterexistieren muss. Aber auch hier sind die Lager geteilt, die einen sagen ja, die anderen nein. Und wir hier wissen, dass es aufgrund der unterschiedlichen Realitäten auch so sein muss.

Alles Liebe,
Horst



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(54)


Flat lined - wenn das "Organ Gehirn" nicht mehr arbeitet


Posted from 212.33.52.101 by Hermann on October 30, 2008 at 18:43:31:
In Reply to: Flat lined - wenn das posted by Horst on October 30, 2008 at 08:15:15:


Hallo Horst,

==Im Falle des Nahtoderlebnisses sind es die Daten/Erinnerungen, die mit dem Astralkörper bzw. astralen "Sinnesorganen" erlebt wurden.==

Das ist die Antwort, die ich gesucht habe. Der nicht mehr messbare Bereich des Gehirns führte mich zur Annahme, dass das Erlebte bei einer NTE doch über das materielle Organ laufen könnte. Das Überspielen war natürlich gedankenlos.

In den letzten Monaten arbeite ich ständig daran die jenseitigen Gesetzmäßigkeiten in erklärbare Modelle zu packen. Dabei versuche ich mich auch in eingeengten Denkweisen der Lobbywissenschaft oder Gläubige zu versetzen, um so vielleicht Argumente zu finden, die zielführend sein können.

Es ist wie wenn man gegen sich selbst Schach spielt. Beide wollen gewinnen und wer ist ich? Es kommt dann auch manchmal vor, dass ich das Wissen beider ich`s vermische.

Vielen Dank und alles Liebe

Hermann


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]