jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien?

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 92.228.84.234 by Otto Fuchs on December 05, 2007 at 15:34:04:

Nun da ich mich hier schon über den Wegweiser und die FAQ sehr gut eingelesen habe und nun am "weiterlernen" (erfahren) bin (Peters Bücher usw.) und auch spüre oder fühle wollte ich mal versuchen einen neuen Threat aufzumachen, der heißt:
Kann man Brücken über die verschiedenen 3 Dimensionen plus der Zeit (also 4 Dim) zu den anderen "höheren" Schwingungsebenen nicht nur fühlen oder erahnen (ich fühle oder ist mir immer bewusst gewesen!) erahnen oder ist dies auch irgendwann (real,illusionär) möglich!
Durch erreichen der höheren Bewustseinsebenen hier (Durchschnitt 25 %) auf höhere prozentuale Werte (irdisch gedacht) wollte ich zur einer "regen" Diskussion anregen:
Ist dies mit der irdischen Wissenschaft vereinbar????
Zitat:Beispiel auf Wikipedia:
"Experimentelle Überprüfung der Stringtheorie [Bearbeiten]Gemäß der Stringtheorie gibt es ein Vibrationsspektrum von unendlich vielen Schwingungsmodi, welche aber zu hohe Massen (Energien) haben, um direkt beobachtet werden zu können. Denn aus theoretischen Überlegungen sollten Strings eine Ausdehnung in der Größenordnung der Planck-Länge besitzen, was bedeutet, dass die Vibrationsmodi Massen besitzen, die ein Vielfaches von ca. 1019 GeV betragen; das liegt um viele Größenordnungen über dem, was man experimentell beobachten kann. Deshalb wird man auf einen direkten Nachweis dieser Vibrationsmodi verzichten müssen und stattdessen versuchen, für die Stringtheorie spezifische Eigenschaften für die niedrigenergetischen, im Vergleich zur Planckmasse fast "masselosen" Anregungen zu finden. Dazu müsste man aber den Kompaktifizierungsmechanismus von 10 oder 11 zu 4 Dimensionen - oder von der Planckmasse von 1019 bis zur W-Bosonenmassen von ca. 80 GeV oder der Protonmasse von ca. 1 GeV - in der Stringtheorie besser verstehen, was bisher nicht der Fall ist. Somit gibt es eine Fälle diskutierter Lösungen für den beobachtbaren Niedrig-Energiesektor in 4 Raum-Zeit-Dimensionen.

Allgemein wird aber eine mögliche Entdeckung der Supersymmetrie in den anstehenden Experimenten (z. B. mit dem Large Hadron Collider (LHC)) als Unterstützung der Stringtheorie angesehen. Allerdings gibt es auch für den Mechanismus der Supersymmetrie-Brechung bei den String-Theoretikern bisher keine Übereinstimmung."

Ich hoffe auf reichlich Reflexion (Diskussion,Meinungen) und meiner Meinung nach könnte dies auch auf einen bevorstehenden Bewusstseinssprung hindeuten?

Liebe Grüße
Otto






Alle Antworten:



(10)


Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien?


Posted from 85.216.33.252 by Horst on December 05, 2007 at 21:19:29:
In Reply to: Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien? posted by Otto Fuchs on December 05, 2007 at 15:34:04:


Hallo Otto,

sowohl die String-Theorie (von der es meines Wissens mehrere Varianten gibt) als auch die neuere Loop-Quantengravitation sind nicht in der Lage, Materie adequat zu beschreiben bzw. zu erklären, geschweige denn z.B. die Partikelmassen herzuleiten oder zu berechnen.

Mir ist immer noch völlig unverständlich, wie sich eine Menge rennomierter Physiker weltweit immer noch davor drücken, die Arbeiten des deutschen Physikers Burkhard Heim zu verifizieren. Er hat das geschafft, was selbst Einstein nicht gelungen ist: die Zusammenführung von Gravitation und Elektromagnetismus. Seine Massenformel, welche die Partikelmassen mit einer Genauigkeit von Promille berechnen kann (Rechnungen die übrigens weitaus schneller ud präziser sind als die der modernen Loop-Quantengravitationstheorie) wurde bereits 2 mal am DESY (Deutschen Elektronen Synchrotron) erfolgreich verifiziert!!!

Burkhard Heims Theorie hat viel gemeinsam mit der Lehre unseres Ressorts-Guides Sara. Das schöne dabei ist, dass damit endlich die Möglichkeit eröffnet wird, die immateriellen Dimensionen zu begreifen und zum Teil auch berechnen zu können. Einen Vorgeschmack darauf kannst du im unten verlinkten Beitrag nachlesen. Ein weiterer Bericht wird in Kürze folgen.

Ich freue mich schon auf den weiteren Austausch darüber hier im Forschungsbereich!

Alles Liebe,
Horst


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(11)


Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien?


Posted from 92.228.84.234 by Otto Fuchs on December 05, 2007 at 22:04:56:
In Reply to: Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien? posted by Horst on December 05, 2007 at 21:19:29:


Auch die Heim'schen Theorien mir nicht ganz unbekannt (sprich Vergessenheit geraten)
mir ging es mehr um die Frage der "Kausalität" und dies ohne die berühmten 4-Dimensinalen "physikalischen" Gesetze mal ausser Acht zu lassen?
Was ist eigentlich die Frage des "Seins" oder "Bestimmung"

Diese Frage steckt ja schon durch unserere vorprogrammierten TS-KK's schon fest?!

Einige oder viele "beschränkten" Seelen der Wissenschsft geben es nur nicht gerne zu dies auch zu bestätigen!

Ich denke die Frage der was "vorher" und "nachher" ist die "Illussion" in dieser materiellen Welt und eventuelle mit "" in der Gegenwart zu suchen......
Mit diesen auch gegensätzlichen Kausalitäten (Paradoxen) ist es bestimmt nach meiner (TS) und der dazu (zufälligen) bestimmten Wegbeschreibung nicht mehr als Zufall oder Schicksal zu beschreiten.
In dieser Hinsicht ist der "freie Wille" und Determinismus eine "vorgegaukelte" Illussion" und nur durch weitere Hinterfragung des "innerstes" oder der Seele nötig.......

Ich (oder machte diese Erfahrung) als Hobbyastronom und hinterfragte die eingehende Meinung (Vorbild: Prof.DR.: Harald Lesch) auch bekannt manchem aus "Alpha Centauri".
Nur der Weg müsste das Ziel sein----langes Denken und bekam auch einige Antworten,aber man kann den Weg auch anders gehen,entgegen den Kausalitäten........
Herr Lesch behauptet:
"Wir können diese Dimensionen nicht sehen,sie seien wie "aufgerollt" (Stringtheorien) und dort ist diese Dimension sagen wir mal in einem gegensätzlichen Zustand wie das Einstein-Kontinium......"
Besser gefällt mir "persönlich" um nicht Haralds Meinung zu schmälern, ich würde da ich eher der Elektrophysik und Nachrichtentechnik gur unterwandert bin.....
Schwingkreise und Resonanzschwingkreise zu sehen!
ist eigentlich heute in der Astrophysik durch Herrn Fraunhofer mit den Frequenzen oder Schwingungen eine "vernünftige" Erklärung!?

Ich als Hobbieastronom habe mich immer mit dieser Frage mit oder "ohne" der String/Quanten oder Ähnliches befasst als Kind und "Doch" spürte ich immer das es mehr gibt........
Es ist garantiert kein Zufall (Überzeugubg) sich weiterhin mit diesem Thema und der Jenseitsforschung (Quantenphysik) zu beschäftigen! :)

Und dieses wird mir "immer" mehr bewusst! :)

Und der Schleier lüftet sich---nur geht es halt nur Schritt für Schritt.....

LG Otto


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(12)


Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien?


Posted from 85.216.33.252 by Horst on December 05, 2007 at 22:34:48:
In Reply to: Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien? posted by Otto Fuchs on December 05, 2007 at 22:04:56:


Hallo Otto,

*** mir ging es mehr um die Frage der "Kausalität" und dies ohne die berühmten 4-Dimensinalen "physikalischen" Gesetze mal ausser Acht zu lassen?
Was ist eigentlich die Frage des "Seins" oder "Bestimmung" ***

Wir verlassen bei Heim die bewährten 4 Dimensionen nicht, sondern es kommen lediglich neue Dimensionen hinzu (übrigens "echte" Dimensionen und nicht welche, die nur aus formalen/rechnerischen Gründen eingeführt wurden), welche die bereits bekannten 4 Dimensionen "aufwerten" und verständlich machen.

Burkhard Heim sah sich selber auch mehr als Philosoph denn als Physiker. Doch seine fundierten chemischen und physikalischen Kenntnisse waren die richtigen Voraussetzungen, um von dort aus die Fragen nach dem Leben und dem Sein zu stellen, und schließlich auch erfolgreich zu beantworten!

*** Mit diesen auch gegensätzlichen Kausalitäten (Paradoxen) ist es bestimmt nach meiner (TS) und der dazu (zufälligen) bestimmten Wegbeschreibung nicht mehr als Zufall oder Schicksal zu beschreiten. ***

Es gibt keine Zufälle! Und "Schicksal" ist doch nur das, was sich die Vollseele zum Erleben ausgesucht hat. Auch dies hat Burkhard Heim erkannt, ohne etwas von einer 'Vollseele' zu wissen.

*** Ich (oder machte diese Erfahrung) als Hobbyastronom und hinterfragte die eingehende Meinung (Vorbild: Prof.DR.: Harald Lesch) auch bekannt manchem aus "Alpha Centauri". ***

Wer schon bei Alpha Centauri war, der kennt auch die guten Beiträge von 'zeitgenosse' über die Heimsche Theorie. Dies sollte ebenfalls genug Anreiz sein, mal über das Gelesene nachzudenken...

Herr Lesch hatte übrigens direkten Kontakt zu Burkhard Heim, u.a. hat Heim bei ihm Vorträge gehalten, die du ebenfalls im I-Net nachlesen kannst.

*** Schwingkreise und Resonanzschwingkreise zu sehen!
ist eigentlich heute in der Astrophysik durch Herrn Fraunhofer mit den Frequenzen oder Schwingungen eine "vernünftige" Erklärung!? ***

Alles ist Schwingung. Die Seelen erkennen sich z.B. gegenseitig an ihrem "Schwingungsmuster", sie benötigen keine Namen.

*** Es ist garantiert kein Zufall (Überzeugubg) sich weiterhin mit diesem Thema und der Jenseitsforschung (Quantenphysik) zu beschäftigen! :) ***

Natürlich ist dies kein Zufall, und es gibt immer mehr Leute, die sich damit beschäftigen bzw. noch beschäftigen werden. Und auch (manche) Wissenschaftler werden zunehmend offener für die Jenseits-Thematik. Ziel unseres Ressort ist es ja auch, Brücken zu bauen für eine gemeinsame Forschung.

*** Und der Schleier lüftet sich---nur geht es halt nur Schritt für Schritt... ***

So ist es, BW-Wachstum braucht Zeit und ist nicht von heute auf morgen vollzogen. Dennoch wird der Schleier nur etwas durchsichtiger werden und nicht ganz gelüftet, denn er wird weiterhin benötigt, um die Massenillusion aufrecht zu erhalten und das unvoreigenommene Erleben zu ermöglichen. Was sich jedoch ändern wird ist die Kulisse und die Art des Erlebens, d.h. es wird ein neues Spektrum an Erlebensmöglichkeiten kreiert, dass bisher nicht dagewesen ist.

Liebe Grüße,
Horst


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(13)


Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien?


Posted from 87.163.6.228 by !!! on December 06, 2007 at 09:50:47:
In Reply to: Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien? posted by Otto Fuchs on December 05, 2007 at 15:34:04:


Hallo Otto,

nur eine kurze Ergänzung:

Schaun wir mal kurz zu den Strings rüber: Eindimensionales Objekt (nur Länge), die Stringtheorie beschreibt Teilchen die als Strings sichtbar werden und in Mustern schwingen. Nicht schwierig vorzustellen, ein Wurm mit vielen Gliedern = String, biegt sich nach rechts, biegt sich nach links wup.

Urstring 1 (Adam vielleicht etwas größer ?) und Urstring 2 (Eva etwas kleiner ?) bilden die Grundlage für Schwingung, Unterschiede und Symmetrien bzw. Supersymmetrien in der Schöpfung. Das Adam und Eva in Schwingungen geraten würde manchen Schüler vielleicht mehr entzücken als ein abstraktes Stringobjekt.

Es dauert lange bis man durchschaut hat das alles Beschriebene aufs gleich hinausläuft, allerdings äußerst kreativ. Ich befasse mich auch mit der Heimtheorie, sie wird möglicherweise bezüglich Zeitreisen einen materiell praktischen Wert bekommen.

Lieben Gruß
!!!




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14)


Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien?


Posted from 78.50.237.3 by Otto Fuchs on December 06, 2007 at 10:56:32:
In Reply to: Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien? posted by Horst on December 05, 2007 at 22:34:48:


Zitat:
"So ist es, BW-Wachstum braucht Zeit und ist nicht von heute auf morgen vollzogen. Dennoch wird der Schleier nur etwas durchsichtiger werden und nicht ganz gelüftet, denn er wird weiterhin benötigt, um die Massenillusion aufrecht zu erhalten und das unvoreigenommene Erleben zu ermöglichen. Was sich jedoch ändern wird ist die Kulisse und die Art des Erlebens, d.h. es wird ein neues Spektrum an Erlebensmöglichkeiten kreiert, dass bisher nicht dagewesen ist."

Ich denke das diese neue Kulisse die hier "kreiert" wird, "nur" die schon betroffenen gehobenen bewussten Seelen betreffen oder wird das "Gesamtbewusstsein" aller Menschen angehoben,was die Massenillussion betrifft?
Ich habe auch schon gelesen, das dies in 3 Gruppen vonstatten gehen soll,oder liege ich da falsch?
Erste: "Transformation von 3 DIM (Zeit) auf 5 DIM
Zweite: "Transformation in eine 2 Welt (Erde)
Dritte: Es bleibt hier beim alten?
Und das dies schon bald (nach unserer irdischer Zeitrechnung) eintreten werden?

LG
Otto



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(15)


Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien?


Posted from 195.93.60.132 by WolfgangR on December 06, 2007 at 16:53:28:
In Reply to: Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien? posted by Otto Fuchs on December 06, 2007 at 10:56:32:


Hallo Otto,

nach den uns übermittelten Informationen läuft der Bewusstseinssprung wie folgt ab:

Ca. 1/3 der Menschheit macht den Sprung mit und verbleibt dabei auf unserer materiellen Ebene.
Ein weiteres Drittel vollzieht die Bewusstseinserweiterung allmählich und wechselt dazu in eine Parallelwelt (Replik unserer derzeitigen materiellen Ebene)
Das letzte Drittel macht den Bewusstseinssprung nicht mit und beendet die IK

LG Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(16)


Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien?


Posted from 84.113.14.252 by Seele on December 06, 2007 at 16:58:17:
In Reply to: Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien? posted by Otto Fuchs on December 06, 2007 at 10:56:32:


Hallo Otto,

ergänzend zu Wolfgangs Antwort:

-----Und das dies schon bald (nach unserer irdischer Zeitrechnung) eintreten werden?-----

Laut unseren jenseitigen Lehrern befinden wir uns bereits am Beginn der Veränderungen in Zusammenhang mit dem BW-Sprung. Dieser soll nach 10 Jahren abgeschlossen sein.

Alles Liebe
Andrea


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(17)


Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien?


Posted from 78.50.237.3 by Otto Fuchs on December 06, 2007 at 17:27:17:
In Reply to: Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien? posted by WolfgangR on December 06, 2007 at 16:53:28:


hi Wolfgang,
das hört sich für normale "Realisten",ich bin Gott (ATI) sei Dank keiner.... :) erschütternd an ;)

Aber wie gesagt,gibt es oder gab es ja auch bei mir im engeren Umfeld schon im Jahre 2007 genügend klare Hinweise (Beweise) die mir das bestätigen!

Ich hatte in diesem Jahr schon mehrmals "hochemotinale" Situationen und Verluste zu verzeichnen:
(Verlust von 3 sehr liebgewonne Menschen durch Trennung (Tod))
Ausfälle bei uns auf der Arbeit durch schwere Krankheiten die noch bei diesen Menschen anhalten!)
Wobei der größet Verlust mein bester Freund "Rafael" im Anfang November der entscheidende Moment war,sich mit diesen Dingen jetzt weiter zu beschäftigen!

Weiterhin hat sich in meinem Arbeitsumfeld der Druck durch intrigante,unmenschliche Verhaltensweisen auf Personen "bewusst" (Freunde und ich) so verstärkt,so das ich überzeugt bin das etwas "Grossartiges" bevorsteht!

Über viele Umwege kam ich hierher und es wird mir immer "bewusster" das dies eindeutige Hinweise sind,als hätte man es immer "gewusst" oder gespürt......

Ich bin mir sicher und jeder erlebt es "anders" aus seiner TS/ÜS und VS heraus.....

LG
Otto


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(18)


Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien?


Posted from 195.93.60.132 by WolfgangR on December 06, 2007 at 18:24:14:
In Reply to: Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien? posted by Otto Fuchs on December 06, 2007 at 17:27:17:


Hallo Otto,

diese für den jeweils Betroffenen hochemotionale Ereignisse mögen zwar aus unserer bewusstseinsreduzierten TS-Sicht bewusstseinserweiternd wirken - tatsächlich tun sie dies aber nur sehr eingeschränkt. Bei diesen Ereignissen handelt es sich um vor der IK selbstbestimmte Hürden.

Ein globaler Bewusstseinsschub bedarf aber sehr viel gravierenderer Ereignisse. Und die werden zwar auch, aber nicht nur, individuell erlebt. Die Frage ist nur, ob die Auslöser - so wie es uns als ziehmlich wahrscheinlich übermittelt wurde und wie es zur Zeit auch Plan des Consul ist - unvermittelt durch ein oder mehrere Ereignisse bestimmt wird, oder ob es doch eher allmählich geschieht.

Aber wir sollten hier die Spekulationen nicht weiter treiben, sondern wieder zum Thema Deines interessanten Threads kommen.

LG Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(19)


Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien?


Posted from 78.50.237.3 by Otto Fuchs on December 06, 2007 at 21:33:00:
In Reply to: Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien? posted by WolfgangR on December 06, 2007 at 18:24:14:


War na ja auch nur aus meinem "persönlichen" emotionalen" Gedanken entsprungen.....
Zum Thema:
In diesem Monat 2007 geht in "CERN"
Link:
http://athome.web.cern.ch/athome/
eines der größten Prohekte an den Start...
LCH=Local Colider Hadron oder ein neuer Teilchenbeschleuniger in der "Umgangssprache" geformt.
Es entstehen neue Bereiche aus der Welt der Physik und eventuell neue Anwendungsbereiche (Raumfahrt usw) die im Bereich der "jenseitigen" Dimensionen liegen könnten!
Wenn wir zum Beispiel:
Die Beherrschung oder besser gesagt den Begriff "Antimaterie" was dieser LHC herausfinden zu versucht in unserer Welt des Begreifens über höhere Dimensionen (wissenschaftlich erklärbar versucht und herausfinden zu versuchen) und diese ist weitaus im Quadrat der normalen Atomphysik "weitaus" höher,liegt es nur im Ermessen der "Polarität" dies auch "nutzbringend" für alle Menschen (Seelen) anwenden zu wollen!

Ein kleiner oder gewisser Teil der Menschen oder bewussteren Seelen möchte diese "emotionalen" Höhepunkte gehen......?

Wie gesagt:
Ich glaube nach meiner persönlichen "Polarität" ausgerichtet nach dem Fortschritt (ist aber nach Gegenwartlchen Aspekten) kaum beurteilbar oder bewertbar!

Vor gut 100 Jahren glaubte keiner an eine Landung auf dem Mond usw.

Es ist immer die Sichtweise denke ich wie wir es sehen?

Auch über "Teleportionen" sind nach unseren begrenzten "beschränkten" Verhaltensmustern und in dieser Raum-Zeit-Kontinium unmöglich........

Ist es nicht das "Wollen" das wir auch wie dies in modernen SF-Filmen eine Sehnsucht (Hinweise) dies auch "irgendwann" zu bewerkstelligen zu wollen (planen)

Molekularumwandlungen (Replikationen) stehen jetzt noch in den Kinderschuhen----und wir sind in diesem Kontinium aus Raum und Zeit "Kleinkinder"........

Aber ich glaube mittlerweile ist alles möglich......
Laut großen Plan oder aus der IK.....irgendwie spürt man das.....

Aber jede "Seltsamität" hat irgendwo ihren Ursprung,ich weiss "nur" noch nicht wo?

Vielleicht ist das der Beginn unserer Spezies in der Zukunft.......

LG Otto


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(20)


Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien?


Posted from 84.113.14.252 by Seele on December 06, 2007 at 21:52:23:
In Reply to: Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien? posted by Otto Fuchs on December 06, 2007 at 21:33:00:


Hallo Otto,

-----Ist es nicht das "Wollen" das wir auch wie dies in modernen SF-Filmen eine Sehnsucht (Hinweise) dies auch "irgendwann" zu bewerkstelligen zu wollen (planen)-----

immer geht der Tat der Gedanke voraus - erst erfolgt die Planung, dann die Realisierung. So ist es auch mit den SF-Filmen: die "Idee" ist vorhanden und wird gedanklich umgesetzt - und eines Tages wird vieles davon Wirklichkeit (siehe "1984" von George Orwell). Wir wissen heute noch nicht, wie die Technologie von übermorgen aussehen wird - aber wir können diejenige von morgen erahnen.

Alles Liebe
Andrea



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(21)


Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien?


Posted from 85.216.33.252 by Horst on December 07, 2007 at 00:22:50:
In Reply to: Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien? posted by Otto Fuchs on December 06, 2007 at 21:33:00:


Hallo Otto,

*** Auch über "Teleportionen" sind nach unseren begrenzten "beschränkten" Verhaltensmustern und in dieser Raum-Zeit-Kontinium unmöglich. ***

Das Raum-Zeit-Kontinuum ist nicht existent. Das haben uns unsere Ressort-Guides übermittelt, und das hat auch Burkhard Heim nachgewiesen. Die Zeit und der Raum treten ebenso nur quantisiert auf! Stell dir das vor wie ein Daumenkino. Die Abbildungen des Geschehens sind bereits vorhanden (wie viele Einzelbilder aneinandergereiht), der Ablauf/die Bewegung wird dann durch das Betrachten erzeugt.

Für uns Menschen fühlt sich das Erlebte alles echt an und wir haben ein Zeitgefühl während der IK. Für die VS ist dies aber wie ein Film auf DVD, in dem sie beliebig vorspulen/rückspulen oder auch bestimmte Ausschnitte anspringen, aber auch verändern kann!

Alles Liebe,
Horst


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(22)


Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien?


Posted from 84.151.189.89 by !!! on December 07, 2007 at 09:37:10:
In Reply to: Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien? posted by Otto Fuchs on December 06, 2007 at 21:33:00:


Hallo Otto,

> eines der größten Prohekte an den Start...
LCH=Local Colider Hadron oder ein neuer Teilchenbeschleuniger in der "Umgangssprache" geformt.

Vielen Dank für die Verlinkung. Ja, das ist jetzt genau der Punkt den ich oben meinte, der Übergang Energie / Materie, gesucht wird die Optimierung des Atomgewichts zur Aufhebung der Schwerkraft, Heim konnte ein mittleres Atomgewicht formulieren. Das wurde experimentell noch nicht nachvollzogen und ist noch formale Theorie im Moment.

Das Neue an der Theorie ist ja, dass Feldquelle und Feldinhalt einheitlich gesehen werden, das hatten wir in der Form nicht gleichzeitig, man ging davon aus das die Feldquelle den Inhalt erzeugt. Das ergibt ein völlig neues Weltbild.

Wenn Du Interesse daran hast dann kann ich Dir, außer natürlich unseren Erkenntnissen die da konform gehen, unsere Guides wollen den Fortschritt :)), das Buch von Ludwiger, unsterblich in der 6 dimensionalen Welt empfehlen, das neue Weltbild des Burkhard Heim. Darin findest Du auch Angaben zur Weltraumerforschung. Wir werden in absehbarer Zeit dazu noch Näheres hier in der Forschung hören, die ist ja wahnsinnig spannend.

Lieben Gruß
!!!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(23)


Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien?


Posted from 78.52.7.247 by Otto Fuchs on December 07, 2007 at 12:20:12:
In Reply to: Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien? posted by !!! on December 07, 2007 at 09:37:10:


ja ich denke das wird noch sehr interessant werden und ich bin jetzt schon auf die Ergebnisse gespannt! :)

Auch was ich noch daran so toll finde,das man "privat" mit seinem Rechner von zu Hause aus bei der Auswertung der Informationen helfen kann! :)
Bedingung Internetanschluß!
Das Projekt nennt sich "LHCatHome" (Large Hadron Collider)
und nicht wie oben von mir fälschlicher Weise "LCH" genannt!
Link:
http://lhcathome.cern.ch/lhcathome/

Man muss sich einen Client-Programm (BOINC genannt) runterladen und einen Account dort anlegen und bekommt dann Datenpakete zugesendet,die nach der Bearbeitung am PC wieder zurückgeschickt werden!
Ist so ähnlich wie "S.E.T.IatHome "Serach for extraterrestrial Intelligenze (bin ich auch daran beteiligt :)) oder
"EinsteinatHome" (Die Suche nach Gravitationswellen)
um nur einige zu nennen!
Link:
BOINC (deutsche Seite)
http://www.boinc.de/

PS: Das Programm läuft im Hintergrund und nutzt so die nichtgenutzten Rechnerleistung der CPU.

Ich denke das es sehr bald an Start gehen wird und die Testphase läuft gerade aus......

LG Otto


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(24)


Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien?


Posted from 78.51.191.184 by Otto Fuchs on December 08, 2007 at 11:21:17:
In Reply to: Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien? posted by Seele on December 06, 2007 at 21:52:23:


Habe einen sehr interessanten Beitrag von Prof. Dr. Lisa Randall auf http://www.astronomie.de gefunden....
Zitat:
"Prof. Dr. Lisa Randall von der Harvard-Universität in Cambridge (Massachusetts/USA) ist derzeit die führende theoretische Physikerin und Expertin für Teilchenphysik, Stringtheorie und Kosmologie. Sie arbeitet an einem der zwei konkurrierenden Modelle der Stringtheorie und versucht, damit das Gefüge der Realität zu erklären. Sie war die erste Frau im Physikdepartment von Princeton und die erste theoretische Physikerin am MIT sowie in Harvard. Ihre Arbeiten finden enorme Beachtung und zählen zu den am meisten zitierten wissenschaftlichen Veröffentlichungen.

Als eine der einflussreichsten Physikerinnen weltweit erklärt Randall für Astronomie.de in nuce, warum wir mehr als drei Dimensionen benötigen, um den Kosmos verstehen zu können.

Ihre Hypothese: Die beobachtbare Welt ist nur eine von vielen Inseln inmitten eines höherdimensionalen Raums. Nur ein paar Zentimeter weiter könnte ein anderes Universum existieren, das für uns (vorerst) unerreichbar bleibt, da wir räumlich Gefangene unserer 3D-Welt sind."

Quelle und mehr dazu:
http://www.astronomie.de/bibliothek/interview/randall/index.htm

LG Otto


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(29)


Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien?


Posted from 78.52.153.1 by Otto Fuchs on December 10, 2007 at 14:55:45:
In Reply to: Die Brücken-Quantenphysik und ihre Theorien? posted by Otto Fuchs on December 08, 2007 at 11:21:17:


Man kann davon ausgehen,das es langsam brökelt in der vorgegebenen Sichtweise der Rein 3 D denkenden Wissenschaftler und
Hans Peter Dürr hat dies auch aus seiner Sichtweise "treffend" erklärt!

LG Otto


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]