jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.


Unsere Bücher


Aus aktuellem Anlass

www.jenseits-de.com

mein Sohn

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 89.15.177.165 by Anna on June 13, 2007 at 15:44:46:

Hallo ihr Lieben,

ich habe hier schon viel gelesen und habe auch teilweise trost von hier bekommen. Trotzdem empfinde ich immer noch tiefen Schmerz der Trauer um des Verlustes meines Sohnes.
Mein Sohn hat sich am 7. Dezember 2006 aus Liebeskummer das Leben genommen.Alles lief bis dahin dramatisch ab. Wir Eltern wussten von seinem Vorhaben und sind dann sofort zu seiner Studentenwohnung hingefahren, um ihn nach Hause zu holen.
Wir sahen, dass ihm ein Arzt ein Narkosemittel mit Spritzen verschrieb. Wo gibts denn sowas?
Die Polizei kam an diesem Abend und verwies uns aus seiner Wohnung, trotz der von uns gezeigter Einstiche die er bereits hatte. Auch den Notarzt den wir für ihn verlangten verwehrten sie uns. Warum gab es in dieser Rettungskette so viele Falschentscheidungen?
Schon am nächsten Tag war mein Sohn TOT.
War dies im Sinne seines Inkarnationsplans? Er hatte immer sehr große seelische Schmerzen. Noch dazu hatte er das Pech eines Hochbegabten, denn er konnte sich mit niemanden so richtig austauschen. Auch wurde er als Streber oft gesehen, obwohl er nie in der Schule lernen mußte.Daher wurde er auch oft gehänselt.
Ich habe 4Wochen nach seinem Tod einige sehr luzide Träume gehabt, indem er mir zeigte, dass er in einer Art Sanatorium ist, und dort Hilfe bekommt.
Dann aber träumte ich von meinem verstorbenen Vater, der meinte, er wäre dafür, dass mein Sohn auf eine ganz bestimmte Schule sollte. Sie sei aber sehr weit weg, und er könnte mich dann nicht mehr so oft besuchen. Ich war damit aber sofort nicht einverstanden. Seit diesem Traum sehe und höre ich von ihm auch nichts mehr. Was hat das zu bedeuten?
Meine luziden Träume bedeuten mir ALLES noch in diesem Leben. Habe ich diese einige Wochen nicht, werde ich krank.
Wie und wen kann ich bitten, dass ich wieder Kontakt aufnehmen kann. Ich brauche dies so sehr. Es ist für mich seelische Nahrung.
Bitte schreibt mir,
Alles Liebe Anna





Alle Antworten:



(14259)


mein Sohn


Posted from 195.93.60.103 by WolfgangR on June 13, 2007 at 16:07:05:
In Reply to: mein Sohn posted by Anna on June 13, 2007 at 15:44:46:


Hallo Anne,

"War dies im Sinne seines Inkarnationsplans"

Ein klares Ja!
Art und Zeitpunkt seines irdischen Todes waren so vor der Inkarnation zwischen Euren Vollseelen abgesprochen.

Kein Notarzt der Welt hätte diesen verhidern können, egal wann er eingetroffen wäre.

Auch seine Hochbegabung und die daraus resultierenden Schwierigkeiten und Emotionen waren bewusst gewählte Hürden, die zum Wachstum Eurer Seelen beitragen.

...Ich habe 4Wochen nach seinem Tod einige sehr luzide Träume gehabt, indem er mir zeigte, dass er in einer Art Sanatorium ist, und dort Hilfe bekommt....

Der Aufenthalt in einem astralen Sanatorium ist nach einem Suizid die Regel.
Daran siehst Du, dass der Kontakt zur Seele Deines Sohnes real und keine Einbildung war. Du erkennst, dass er gut betreut wird bzw. wurde.

Über den Traum bezüglich Deines Vaters lasst sich nur spekulieren (Du weisst ja, dass wir kein Traumdeutungsforum sind)

Wir wissen aber, das das Lernen auch auf den Astral- und Lichtebenen nie aufört und dass es auch dort "Schulen" und "Universitäten" gibt.

Ich finde, Du hast sehr eindrucksvolle Kontakte haben dürfen und solltest dafür sehr dankbar sein.
Wenn Du Dich allzu sehr darauf versteifst, wird dies eher kontraproduktiv wirken.
Es ist auch völlig normal, dass Kontakte zu den Seelen im Licht immer seltendr werden, da die Seelen ihren mannigfaltigen Interessen nachgehen.
Das bedeutet aber nicht, dass sie ihre irdischen "Angehörigen" vergessen haben. Sie wissen nur, dass wir unsere Inkarnationspläne haben und hier auf der Erde weiterleben sollen. Allzu häufige Kontakte würden unseren Lernprozessen entgegenstehen.

Wenn Du schon länger hier liest, dann weisst Du ja, dass Du Kontakte zur Seele Deines Sohnen über unser Ressortmedium knüpfen kannst.

Wende Dich dazu an Caro unter der E-Mail-Addy: caro@jenseits-de.com"

LG Wolfgang


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14261)


mein Sohn


Posted from 87.179.239.14 by Stefanie on June 13, 2007 at 16:32:29:
In Reply to: mein Sohn posted by Anna on June 13, 2007 at 15:44:46:


Liebe Anna,

"Trotzdem empfinde ich immer noch tiefen Schmerz der Trauer um des Verlustes meines Sohnes."

-du darfst dich nicht unter Druck setzen, wenn du immer noch so tiefen Schmerz empfindest, denn es sind erst 6 Monate vergangen und Trauer und die Zeit, die man dafür benötigt sind individuell.

Lass deine Trauer zu, aber bilde dich hier trotzdem weiter.
Durch die Erkenntnisse, die du hier erlangen kannst, verändert sich deine Sichtweise und der Umgang mit der Trauer bzw. der Intergration dieser.

"War dies im Sinne seines Inkarnationsplans?"

Ja dies war im Sinne seines, aber auch eures IK-Plans.
Das akzeptieren zu lernen, stellt eine Aufgabe bzw. Hürde da, die du mit Hilfe der hier angebotenen Materialien bewältigen kannst, was aber auch zeitintensiv ist.

"Ich habe 4Wochen nach seinem Tod einige sehr luzide Träume gehabt, indem er mir zeigte, dass er in einer Art Sanatorium ist, und dort Hilfe bekommt."
"Wie und wen kann ich bitten, dass ich wieder Kontakt aufnehmen kann."

Wie du hier lesen kannst, werden traumatisierte Seelen zuerst ins Sanatorium gebracht, ein Kontakt zu solchen hilfebedürftigen Seelen kann nicht hergestellt werden, da sie abgeschirmt werden.
Ein Kontakt findet über den jeweiligen Guide statt, was aber planabhängig ist.

"Meine luziden Träume bedeuten mir ALLES noch in diesem Leben. Habe ich diese einige Wochen nicht, werde ich krank."

Du suchst Hilfe im Aussen, wichtig wäre für dich, wenn du dies
in dir selbst suchst und findest, dann wirst du auch nicht mehr krank, wenn du wochenlang keine luziden Träume hast.
Denn wenn man etwas krampfhaft herbeisehnt, tritt es meistens nicht ein.
Versuche hier gelassener zu sein und freu dich über die Traumkontakte, die du schon haben durftest, vielleicht stellen sich dann auch weitere ein.

Es ist ein harter Weg beim Suizid des eigenen Kindes, für den ich dir viel Mut, Kraft und alles Liebe wünsche.

Stefanie



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14267)


mein Sohn


Posted from 84.73.194.17 by rose on June 13, 2007 at 23:41:58:
In Reply to: mein Sohn posted by Anna on June 13, 2007 at 15:44:46:


Liebe Anna
Schön, dass du auch hierher gefunden hast. Wir haben uns Anfang Jahr in einem
anderen Forum getroffen. Deine Geschichte hatte mich sehr berührt, denn auch
mein Sohn hat sich kurz darauf das Leben genommen.
Hast du Peters Buch schon gelesen? Mir hat das enorm geholfen, um das
Geschehene zu akzeptieren, und zu verstehen, warum sein und unser Leben diese
Hürde genommen hat.
Ich wünsch dir viel Kraft zum weitermachen!
Liebe Grüsse Rose


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14271)


mein Sohn


Posted from 89.15.177.245 by Anna on June 14, 2007 at 20:52:58:
In Reply to: mein Sohn posted by rose on June 13, 2007 at 23:41:58:


Hallo Rose,

ja, ich erinnere mich an dich und dein Schicksal um deinen Sohn Simon.
Ich fühle mit dir, und es tut mir sehr leid. Fühle dich von mir umarmt.
Ich habe nur den einen Trost, dass wir eines Tages unsere Lieben wiedersehen.Doch das erscheint mir unedlich lang.Wenn ich über ihn oder von ihm träüme, kann ich den Schmerz etwas besser ertragen.
Du schreibst, dass du in Peters Bücher Trost findest?
Wo kann ich diese kaufen?
Mir half das Buch auch von B. Jakoby keine Seele geht verloren.
Momentan spiele ich viel Querflöte und manchmal habe ich das Gefühl, dass mein Sohn zuhört.Ich versuche dann meine Gefühle musikalisch auszudrücken.Das gibt mir Lebenskraft.
An ALLE : Mein Sohn bekam als er 8 Jahre alt war, von uns einen kleinen Hund( Dackel) geschenkt. Dieser starb 8 Wochen nach Daniel.Könnte es nun sein, dass auch der Hund dort ist wo mein Sohn jetzt ist? Das wäre sehr schön.
Alles liebe
Anna



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14272)


mein Sohn


Posted from 84.113.14.252 by Seele on June 14, 2007 at 21:30:13:
In Reply to: mein Sohn posted by Anna on June 14, 2007 at 20:52:58:


Hallo Anna,

Du findest den Button "Bücher" in der Rubrik "Aufklärung". Peters Bücher sind derzeit leider nur als E-Books erhältlich, stehen aber auf dem aktuellen Stand der Forschung und sind leicht verständlich geschrieben. Anhand von vielen Sitzungsprotokollen mit Seelen wird sehr anschaulich das Leben im Jenseits dargestellt.

-----An ALLE : Mein Sohn bekam als er 8 Jahre alt war, von uns einen kleinen Hund( Dackel) geschenkt. Dieser starb 8 Wochen nach Daniel.Könnte es nun sein, dass auch der Hund dort ist wo mein Sohn jetzt ist? Das wäre sehr schön.-----

Seelen, welche als Haustiere inkarniert sind, gehen sehr schnell (innerhalb einer Woche) ins Licht, da sie nicht wie Seelen, welche als Menschen inkarniert sind, ihre IK aufarbeiten müssen. Jedoch wenn Dein Sohn eines Tages ins Licht geht, wird er die Seele seines Dackels wiedersehen. Seelen, welche als Tiere inkarnieren, sind gleichwertig zu Seelen, welche eine menschliche Inkarnation bevorzugen.

Alles Liebe
Seele


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(14275)


mein Sohn


Posted from 84.73.194.17 by Rose on June 16, 2007 at 09:01:47:
In Reply to: mein Sohn posted by Anna on June 14, 2007 at 20:52:58:


Hallo Anne
es freut mich, dass du dich an mich und meinen Sohn erinnerst. Ja, vieles ist in
diesem halben Jahr passiert, auch viel positives, das mein Leben verändert hat.
Auch ich hab das Buch von B. Jacoby gelesen, (es hat mir damals auch geholfen)
aber das Buch von Peter hat einen ganz anderen Hintergrund. Peter hat diese
Informationen über das Jenseits direkt von vielen versch. Seelen und Guides via
Medium empfangen und geordnet. Er schreibt, was er erfahren hat, es sind keine
Spekulationen und religiös gefärbte Interpretationen wie bei B. Jacoby. Mir hat
dieses Buch (habe soeben mit dem 2. Band angefangen) und die anderen Artikel hier
auf dieser HP viel mehr geholfen, als alles andere, was ich sonst noch gelesen habe.
Es lohnt sich wirklich, sich durch das sehr umfangreiche Material hier durchzulesen.

Ich wünsch dir viel Kraft für deinen weiteren Weg. Ich denke, du hast selber durch
deine Träume schon sehr viel erfahren, dies hier wird dir helfen, es noch besser zu
verstehen und einzuordnen.
Liebe Grüsse Rose


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]