jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Meine Mama

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 80.218.15.17 by Jacqueline on October 25, 2016 at 19:22:19:

In Reply to: Meine Mama posted by Marlene on October 25, 2016 at 17:57:32:

Hallo Marlene

Natürlich hättest du deiner Mama die Sorgen rund um die OP ersparen wollen, aber das wäre nur gelungen, wenn es so geplant gewesen wäre von allen Beteiligten. Die Seele deiner Mama wollte diese Erfahrung machen, denn JEDE Erfahrung ist wertvoll!

Bezüglich deiner Tochter wäre das möglich, aber ob das wirklich so ist, kann ich dir natürlich nicht sagen. Allerdings lege ich dir ans Herz, dich nicht allzu sehr darauf zu fokussieren, denn deine Tochter hat ihre eigene Inkarnation und ihren ganz persönlichen Plan. Ob sie von derselben Vollseele wie deine Mutter abstammt, sollte nicht wirklich Gewicht haben, denn im Ganzen gesehen sind wir alle eins und "stammen" schlussendlich alle von ATI (All There Is) ab. ;)

Mir ist nicht ganz klar (aus deinen Worten heraus), wie du dir ein Zeichen vorstellst. Ob du denkst, dass danach alle Zweifel weg sind? Meist sind Zeichen von Verstorbenen sehr subtil und werden oft nicht mal bemerkt. Ein Lied im Radio, bei dem man sofort an den Verstorbenen denkt, ein Duft der Erinnerungen auslöst oder auch Träume. Meine engste Freundin schickte mir nach ihrem Tod Zeichen in Form eines Zitronenfalters. Jedesmal wenn ich ihn sah, hatte ich ein warmes Gefühl im Herzen und dachte ganz spontan an sie. Für mich waren das Zeichen von ihr, für jemand anderes war es einfach ein Schmetterling, der zufällig an dem Ort war.

Ja, es ist schwer einen geliebten Menschen gehen zu lassen und es braucht Zeit um damit umzugehen. Du kannst dir aber selbst helfen, indem du dich über das Jenseits weiterbildest und so nach und nach dein Bewusstsein erweiterst.

Das Wissen, dass das Sterben nur ein ablegen des materiellen Körpers darstellt, nimmt dem Tod seinen Schrecken. Man ist zwar immer noch traurig, den geliebten Menschen nicht mehr zu sehen/hören/spüren, aber man freut sich gleichzeitig zu wissen, dass es ihm/ihr mehr als gut geht, da wo sie/er jetzt ist.

Bitte folge dem Rat von Shawna und mir, dich hier mit dem Stoff zu befassen. Wenn du die Grundlagen des angebotenen Materials einmal verinnerlicht hast und den Aufbau der Schöpfung grob verstehst, kannst du auch mal Caro vom Ressort hier anschreiben für ein Reading mit deiner Mama. Dazu solltest du jedoch (wie gesagt) die nötigen Grundlagenkenntnisse mitbringen.

Ich wünsche dir alles Gute! Jacqueline

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 19509 19511 19512