jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Suizidgedanken

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 84.62.245.47 by Aina on January 12, 2017 at 23:10:15:

In Reply to: Suizidgedanken posted by Svenja on January 11, 2017 at 21:48:02:

Liebe Svenja,

Ich hatte auch mal mehrere Jahre Haarausfall und habe mich schrecklich und verzweifelt gefühlt bei der Vorstellung keine Haare mehr zu haben. So real sich dies anfühlte bei den Büscheln, die mir ausfielen, es blieb erstaunlicherweise bei einer furchteinflössenden Vorstellung. Nach 2 Jahren hatte ich immer noch Haare auf dem Kopf, weniger aber immer noch ausreichend. Und dann hat es irgendwann einfach aufgehört und meine Haare sind nun wieder ganz toll. Und rückblickend ist einfach nichts passiert, außer, dass meine Gefühle Achterbahn gefahren sind. Ich hatte immer noch Menschen in meinem Umfeld, die mich die ganze Zeit mochten und denen es egal war, ob mit mehr oder weniger Haaren. Ja, es gab tatsächlich Leute, denen ist nichtmal etwas aufgefallen… Ich kann es bis heute kaum glauben.

Ich weiß wie schrecklich ist es ist, wenn man mittendrin im Problem steckt. Doch überlege mal, wie wahrscheinlich es ist, dass Dir tatsächlich alle Haare ausfallen? Wieviele Frauen es tatsächlich in Deinem Alter gibt, die keinerlei Haare mehr haben und die für den Rest des Lebens nicht mehr nachwachsen? Und wie wahrscheinlich es dann noch einmal ist, dass Du genau darunter fällst? Und was tatsächlich passieren würde, wenn es so wäre? Wenn es Deiner besten Freundin so gehen würde: würdest Du ihr dann sagen, dass alles aussichtslos ist oder würdest Du ihr sagen, dass Du sie genauso magst und mit ihr zur Not eine Perücke kaufen gehen würdest. Ich hatte sogar mal eine Freundin, die aus Spaß Perücken getragen hat in der Uni.

Im Moment hast Du das Gefühl das Leben ist gegen Dich und Du bist dem machtlos ausgeliefert. Diese Gefühl ist nachvollziehbar, aber deswegen ist es nicht die Wahrheit.

Genauso ist es auch mit Deinen anderen Themen. Wer sagt denn, dass Du nie schwanger werden wirst und/oder deine Liebe und Erfahrungen nicht weitergeben kannst? Dein sehnlichster Wunsch ist doch in Ordnung. Ein Wunsch ist an sich noch nicht leidvoll. Nehmen wir mal an, Du wüsstest, dass er sich erfüllen würde, dann wärst Du einfach nur voller Vorfreude.

Du kannst es im Moment nicht wissen, was sich wann und wie erfüllt. Aber Du kannst entscheiden wie Du Deine Zeit dazwischen lieber erleben willst. Stell Dir mal vor Dein Schwangerschaftswunsch erfüllt sich irgendwann: Willst Du dann bis dahin Deine Zeit lieber in Sorgen verbringen, unter Streß und Angst oder lieber mit Zuversicht und in Freude? Du weißt doch gar nicht war morgen oder übermorgen passiert und selbst wenn Du nicht schwanger werden würdest, dann hättest Du bis dahin zumindest die bessere Zeit gehabt und wärst damit auch viel gerüsteter für eine Schwangerschaft.

Anstatt darauf zu achten, was alles schief läuft, schau mal, was gerade Deinem Leben ganz okay oder sogar richtig schön ist : Du hast eine Zwillingsschwester (mein Zwilling ist bei einem Unfall ums Leben gekommen), eine Familie, einen Freundeskreis, wirst Tante eines kleinen Wesen und hast die Option schwanger werden zu können. Vielleicht magst Du ja in der Zwischenzeit dem kleinen neuankommenden Wesen deiner Schwester schon einmal Deine Liebe und Nähe und Erfahrungen mitgeben?

Versuche Deine Blick wieder etwas zu weiten, denn in dem Du denkst, Du wärst die einzige, bei der es mit der Schwangerschaft nicht klappt, nimmst Du es sehr persönlich. Aber schau mal, Du bist gar nicht alleine damit. Es haben so viele Menschen kein Kind. Und den Spruch von Eltern: Deine Freiheit möchte ich mal wieder haben, hast Du vielleicht auch schon mal gehört. Alles eine Frage der Perspektive. ;-)

Und wer weiß, vielleicht sagst Du ja in ein paar Jahren, oh damals, das wäre noch gar nicht der richtige Zeitpunkt für ein Kind gewesen. So oder so: Auch ohne Kind und ohne Haar bist Du liebenswert. Einfach weil Du bist: Eine Seele auf Erden mit allen Hochs und Tiefs. Im Moment eher im Tief, aber das wird nicht den Rest des Lebens so bleiben, da Du ja mehr Vertrauen entwickeln darfst.

Kopf hoch, liebe Grüße Aina

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 19592