jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Reset

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 161.97.235.130 by Caro on February 11, 2017 at 03:10:33:

In Reply to: Reset posted by Monika on February 11, 2017 at 01:55:49:

Hallo Monika,

ich denke, du siehst das alles ein bisschen zu eng momentan.

Es ist richtig, dass es immer so kommt, wie es vorgesehen ist, aber da du nicht weisst, was du fuer dich gewaehlt hast, spielt es eigentlich keine Rolle. Das Planwissen kann dir Vertrauen in deinen Weg geben und beim Loslassen helfen, aber es ist nicht geeignet, um Wege im Voraus beurteilen zu koennen und somit den Sinn und Unsinn bestimmter Aktionen oder Ratschlaege.

Dennoch wissen wir, dass wir alle auf dem Weg der Bewusstseinserweiterung sind, die uns mehr zu uns selbst und zur Einheit mit allen anderen Menschen fuehren soll. Wir wissen auch, dass hierzu alte Glaubenssaetze und Aengste losgelassen werden sollen, was dazu fuehrt, dass wir uns mehr fallenlassen und lernen, uns selbst mehr fuer uns und unsere innere Stimme zu oeffnen. TS und VS sind in Wirklichkeit ja nicht getrennt, und je hoeher das BW der TS, desto mehr kann sie sich selbst (VS) spueren und zulassen. Widerspruechliche Wuensche zwischen TS (Ego) und dem wirklichen Selbst werden geringer, bis hin zur vollkommenen Harmonie in sich selbst.

Der Weg dahin ist natuerlich auch Teil des Plans, aber es ist nicht so, dass wir keine ungefaehre Richtung kennen wuerden. Der Plan ergibt durchaus Sinn und ist kein chaotisches Durcheinander von Erfahrungen, die die Seele machen moechte. Wenn du ein bisschen in die Distanz gehst, kannst du durchaus einen roten Faden in deinem Leben erkennen, etwas, das sich durch alle Erfahrungen zieht, was dir ebenfalls helfen kann, Vertrauen in deinen Weg zu entwickeln. Und das ist letztendlich, worum es geht, auch wenn die Wege selbst sehr unterschiedlich sein koennen. Es ist der staendige Kampf zwischen Vertrauen und Mistrauen, zwischen Loslassen-Wollen und Angst, den wir alle gemeinsam fuehren, der dafuer sorgt, dass wir depressiv werden, resignieren oder staendig am Gruebeln sind und darueber philosophieren, was richtig und falsch ist, ob das Leben einen Sinn erfuellt oder nicht etc.

Wuerden wir vertrauen und uns einfach fuehren lassen, unser Leben passieren lassen, waere der Kampf automatisch vorueber und Erfuellung traete an seine Stelle. Und auch wenn es so sein soll, dass der Weg beschwerlich ist, weil es einen ganz anderen Erfahrungsgehalt hat, wenn wir uns selbst aus den selbstgemachten Fesseln befreien, als wenn es einfach fuer uns gemacht wuerde, so wissen wir, in welche Richtung es geht. Und wenn du dich immer wieder darauf besinnst, worum es letztendlich geht, wenn du dir den roten Faden anschaust, der sich durch dein Leben zieht, wenn du erkennst, wovor du immer schon ausgewichen bist, was dir Angst machte, was du nie anschauen wolltest, und warum, dann wird auch alles nicht mehr so trostlos und trocken erscheinen.

Liebe Gruesse
Caro

Bisherige Antworten:

  • Reset - Monika 14:25:33 02/11/17 (0)


Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 19637