jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Danke Euch allen sooo sehr! Kann dich irgendwie verstehen

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 84.119.2.13 by Ricky on March 27, 2017 at 19:45:18:

In Reply to: Danke Euch allen sooo sehr! posted by dorina on March 27, 2017 at 12:04:00:

Hallo liebe Dorina,

du bist wirklich in keiner leichten Situation. Peter empfielt, nicht ausschließlich auf sein Herz zu hören, sonder auch auf das Bauchgefühl und - auch - den Verstand. Es gibt auch Herzensentscheidungen, die sich nachher als falsch rausstellen. Beziehe deine Logik und deinen Verstand auch mit ein. Es muss auch realistisch bleiben, was deine wirtschaftliche Situation angeht, so hart es auch ist. Ich würde nicht einfach so alles hinschmeißen. Überlege dir das nochmal gut. Wenn es dich innerlich sehr stark dahin zieht zu kündigen, wird es das Richtige sein, aber gib dieser Entscheidung noch etwas Zeit, aber das tust du ja sicherlich schon.

Was dein Alkoholproblem angeht, kann ich es irgendwie nachvollziehen, dass die Sucht manchmal siegt und der Alkohol für dich eine Art Erlösung darstellt. Eine Alkoholsucht zu haben ist wirklich eine sehr schwere Hürde. Du trägst da wirklich ein schweres Paket. Ich kenne das vom Essen, ich kann z. B. nicht abnehmen, obwohl ich stark übergewichtig bin, da ich auch - quasi - süchtig nach Essen bin. Das ist sicherlich nicht so schlimm wie Alkohol, aber ich kenne auch, dass ich mich nicht disziplinieren kann und häufig ungesundes Essen, das dick macht, einfach brauche für mein Gleichgewicht, also auch für mein seelisches Befinden. Das ist dasselbe Prinzip und ich kann nur erahnen, wie schwer es sein muss, süchtig nach Alkohol zu sein. Versuche mit dir selber konsequent, aber mitfühlend umzugehen. Du gibst dir schon Mühe, indem du dich hier eingelesen hast. Ein Schritt nach dem nächsten. Denk nur an einen Tag, "nur für heute". Du schaffst das! Versuche auch etwas Geduld mit dir zu haben. Auch kleine Schritte sind Fortschritte!! Sei gnädig mit dir, wenn es nicht sofort auf Anhieb klappt. Es ist auch verständlich, dass du dir lieber eine "normale" körperliche Erkrankung wünschst, weil dein Leidensdruck unter der Sucht so groß ist. Das zeigt nur, wie sehr es dich belastet und wie sehr du dir Änderung wünschst. Es ist verständlich, wie du dich fühlst! Ich wünsche dir alles, alles Gute und vor allem viel Geduld und Liebe zu dir selbst.

Herzliche Grüße - Ricky

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 19707