jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Trauer um meinen Kater

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 92.218.60.136 by Alexandra on March 29, 2017 at 23:16:22:

In Reply to: Trauer um meinen Kater posted by Tigeria on March 29, 2017 at 22:49:14:

Hallo Tigeria,

danke Dir für Deine Antwort. Ich habe 1996 schon mal begonnen, mich mit dem Jenseits zu befassen und bin auf Peter gestoßen. Wir haben auch einmal ein Reading zusammen gemacht. Es hat mir alles so sehr geholfen damals, ich habe Bücher gelesen und in den Foren, hab alles aufgesogen und für mich meinen inneren Frieden gefunden. Lange hatte ich gar kein Bedürfnis mehr, mich mit der Materie zu befassen. Mir war eigentlich alles klar. Und jetzt, wo mein Kater gestorben ist, ist es wie ein Schlag und ich habe das Gefühl ich müsse bei Null beginnen, weil es sich um ein Tier handelt und nicht um einen Menschen. Ich stelle mir die schlimmsten Fragen... ich lese so viel und kann nur schwer verstehen, dass es einmal anders zwischen uns, also dem Kater und mir, sein wird, eine andere Zuneigung, eine andere Liebe... dass er vielleicht wieder auf die Erde kommt aber nicht zu mir, es ist alles so fremd für mich, weil ich nur diese eine Liebe kenne und so gerne festhalten würde. Ich weiß nicht, wie ich es besser erklären soll... ich habe solche Angst, dass wir nicht mehr zueinander finden oder uns dann doch wieder "verlieren". Ich weiß... ich sehe das im diesseits so... im Jenseits ist es anders. Aber ich halte mich so sehr daran fest, das macht mich selber sehr traurig. Ich habe derzeit 5 Katzen, die alle aus dem Tierschutz zu mir gekommen sind, Früher habe ich wirklich immer einem neuen Tierchen ein Zuhause gegeben, auch um mich zu trösten. Aber mein Mann möchte es gerne erst einmal bei den jetzigen "Sorgenkindern" belassen und ich verstehe ihn auch, wir haben viel Kummer mit ihnen, krankheitsbedingt. Ich habe sie alle lieb, wirklich. Aber dieser eine Kater, er war wie ein Teil von mir, der jetzt aus mir raus gerissen wurde. Ich kann es nicht beschreiben, ich bin innerlich wie leer. Ich habe schon viele Menschen und Tiere gehen lassen müssen aber dieses Mal zerreißt es mich schier. Es war, als könnte er in meiner Seele lesen und ich in seiner. Und nun sind wir getrennt, ich sehe ihn nicht, ich fühle ihn nicht und auch wenn ich noch so sehr versuche ihn zu spüren, ich fühle einfach nur Schmerz :-(

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 19715 19716