jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




Bester Freund verstorben

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]

Posted from 178.9.84.42 by Conny on April 21, 2017 at 12:07:24:

In Reply to: Bester Freund verstorben posted by Seele on April 21, 2017 at 00:06:55:

Hallo Andrea

ich werde auf jeden Fall versuchen mich druch zu lesen.Es ist,seit mein Freund eingeschlafen ist,alles so anders.Ich war es gewöhnt, jeden Morgen mit ihm zu telefonieren,auch dann,wenn wir uns unsam gleichen Tag gesehen haben,zum Einkaufen fuhren oder was auch immer.Oft nehme ich das Telefon in die Hand,drücke die Taste für seine Telefonnummer,einfach nur um seinen Namen auf dem Dsiplay zu sehen......Ich lausche seinen Sprachnachrichen auf dem Handy und jeden Tag sehe ich mir seine/unsere Bilder an,ich kann einfach nicht begreifen,das der Tollste Mensche,der mir mir je in meinem Leben begegnetist ist,nicht mehr da ist.Wie gesagt,am Abend vorher haben wir uns noch versprochen,das wir weiterhin "DAS DREAMTEAM" bleiben,uns weiterhin zur Seite stehen......Es war bereits 1.30 Uhr,als er meine Wohnung verließ und um 2.10 (ca.) telefonierten wir noch miteinander,das taten wir immer bevor wir schlafen gingen. Und um 7.15 Uhr habe ich ihn angerufen(das taten wir immer,nachdem er im August 2015 aufgrund einer Vorfußamputation -Osteomyelitis- im Krankenhaus war)um zu sehen,ob alles OK ist,doch dieses mal meldete sich niemand......Ich mache mir ständig Vorwürfe,das ich vielleicht zu Spät angerufen habe und/oder ich vieleicht in der Nacht nochmal hätte anrufen sollen. Man sollte wissen,das es noch viele Gründe dafür gibt,die ihm auf die Atmung und auf's Herz geschlagen sind.Es gab zu viele Aufregungen für ihn,vieles wäre anders gelaufen,wenn einige Leute es so gemacht hätten wie ich,ihm zugehört,ihm zur Seite gestanden hätten und ihn nicht immer nur als "Hilfsmittel" benutzt hätten. Ich denke seine Wünsche waren noch nicht ganz erfüllt,auch für die Seele nicht.Er sagte oft:" Mein Auftrag bist Du und wir haben noch viel zu erledigen,ich bin noch lange nicht fertig,ich brauche noch 50 Jahre".....letzteres war natürlich ein Witz aber den Rest meinte er Ernst". Es gab sehr viele Dinge,um die er gekämpft hat,aberdie Enttäuschungen darüber,das er diese Dinge nicht erfüllt bekam,hat ihn oft sehr traurig gemacht.Und was mich betrifft da sagte er:"Es wird die Hölle für mich sein,wenn ich nicht mehr für Dich da sein kann"....... Umso schwerer ist es jetzt für mich,ohne ihn sein zu müssen. Seine lieben Worte,seine Witze,sein Trost,all das fehlt ungemein, es gibt keine langen Telefongespräche mehr,ich kann ihn nicht mehr abholen,wenn ich aus dem Fenster sehe fährt er nicht mehr vor,es ist einfach nur Grausam,er fehlt mir so. Jedes Problem haben wir gemeinsam gelöst,wir konnten uns gegenseitig Ratschläge geben.Er war mein großer Seelntröster und Herzchenheiler,das habe ich ihm oft so gesagt,umgekehrt war es nicht anders. Es mag Verrückt sein,aber ich stehe weiter zu ihm,sein Platz in meinem Herzen bleibt und auch ich bleibe weiterhin seine Freundind und Seelenverwandte",das wird sich NIEMALS ändern.Er war einer von den wenigen,die/der nicht zu ersetzen ist und ich bin auch nicht gewillt, ihn zu ersetzen.Er war und ist mir dazu zu WERTVOLL !!!!! Wenn ich jetzt zum Friedhof fahre,(ich hasse das,dies in seinem Zusammenhang zu erwähnen),dann fahre ich die ähnliche Strecke,die ich sonst zu ihm nach Hause gefahren bin,das schmerzt so sehr,weil ich diese Strecke sonst immer mit großer Freude und Musik angefahren bin,in Vorfreude ihn zu sehen.Jetzt fahre ich diese Strecke mit Tränen überfülltem Gesicht und weiß,ich werde ihn nicht sehen können,habe aber das Bedürfnis dort zu stehen um mit ihm zu reden,fahre dann traurig wieder nach Hause,denn das Gespräch ist nur noch Einseitig und ich kann ihn nicht hören,weiß nicht was denkt und sagt.Sicherlich kenne ich seine Meinung sehr gut,aber dennoch tut es weh .......!!!! Erst Gestern habe ich ihn gebeten,mit mir nach Hause zu fahren,habe ihm gesagt,das er dort nicht hin gehört,das ich ihn sofort mitnehmen will..........Sorry,ich bin völlig am Ende !!

Liebe Grüße

Conny

Bisherige Antworten:



Antwort verfassen

Name    : 

Subject : 
Beitrag: Optional Link URL : Link Title : Optional Image URL:

[ Bisherige Antworten ] [ Antwort verfassen ] [ Forum ]
*Admin: 19735 19736 19738 19740 19742